Grundlagenwissen Rettungsdienst/ Allgemeine Notfallmedizin/ Tod

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sterben als biologischer Vorgang[Bearbeiten]

Prozess des Sterbens[Bearbeiten]

Erkennen des nahen Todes (Präfinaler Zustand)[Bearbeiten]

Ethische Aspekte des Todes[Bearbeiten]

Umgang mit dem Tod im Rettungsdienst[Bearbeiten]

Todesfeststellung[Bearbeiten]

Todeszeichen[Bearbeiten]

Bei der Todesfeststellung zu beachten ist, dass bei einem Erwachsenen ein sicheres Todeszeichen vorhanden sein muss, bei Kindern hingegen müssen mindestens zwei sichere Todeszeichen klar auszumachen sein. Ist das jeweils nicht der Fall, muss umgehend mit der Reanimation begonnen werden.

Sichere Todeszeichen[Bearbeiten]

Zu den sicheren Todeszeichen zählen:

  • Leichenflecken
  • Totenstarre
  • Fäulnis
  • Verwesung
  • Mit dem Leben nicht vereinbare Verletzungen

Unsichere Todeszeichen[Bearbeiten]

Allgemein gelten folgende Anzeichen als unsichere Todeszeichen:

  • Pulslosigkeit
  • Kälte/Blässe
  • Atemstillstand
  • Bewusstlosigkeit

Leichenschau[Bearbeiten]

amtliche Todesbescheinigung[Bearbeiten]

- wird ausschließlich vom Arzt ausgefüllt und an den Bestatter, später an die Berechtigten übergeben

Sonderregelung: vorläufige Todesbescheinigung[Bearbeiten]

Auffälligkeiten am Leichenfundort[Bearbeiten]

Spurensicherung[Bearbeiten]