Joomla: Eine Testumgebung für Joomla

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche


Zurück zur Startseite
Installation und Deinstallation


Bevor Sie Joomla! in einer produktiven Umgebung installieren, ist es sinnvoll, die Site vorher lokal zu testen. Sie haben verschiedene Möglichkeiten und Systeme, Joomla! lokal einzurichten. Die Lösung für alle Betriebssysteme sind AMPP-Systeme. AMPP steht für Apache MySQL PHP PERL, also alle Anwendungen, die Sie benötigen, um Joomla! erfolgreich einzusetzen. Diese Anwendungen wurden in einer zumeist schicken Installation zusammengefasst und installieren alle benötigten Anwendungen schon vorkonfiguriert auf Ihren Rechner. Das für Windows bekannteste AMPP-System ist wohl XAMPP (Apachefriends). Es gibt aber auch spezielle AMPP-Systeme, in denen Joomla! vorinstalliert mitgeliefert wird. Die Perfekte Test- und Wegwerf-Umgebung!

Joomlas2Go[Bearbeiten]

Joomlas2Go ist ein lokaler Webserver für Windows XP, Vista und 7, auf dem Joomla in der Version 1.5.17 bereits installiert ist. Per Klick auf Server2Go.exe wird dieser gestartet, es öffnet sich der Browser und Joomla steht fertig zum testen bereit.

JSAS - Joomla! Stand Alone Server[Bearbeiten]

Der JSAS ist ein vorkonfigurierter Server mit einer integrierten Joomla!-Version. Über das Menü "MyJSAS" lassen sich auf Knopfdruck weitere Testumgebungen anlegen. Es wird automatisch ein neues Verzeichnis und die dazugehörige Datenbank sowie ein Link im MyJSAS angelegt.

JUS - Joomla! Uniform Server[Bearbeiten]

Wamp-System mit installierter Joomlaversion, laut Dateibeschreibung auf joomlaos.de jedoch Joomla! Version 1.0.0

XJ! Joomla![Bearbeiten]

Es handelt sich dabei um einen einfach installierbaren und auf komfortable Weise bedienbaren Web Application Server für Windows basierend auf der bekannten Distribution XAMPP(lite) von den Apachefriends. Das Paket, bestehend aus einer Bedieneroberfläche und den bewährten Komponenten Apache, MySQL, PHP und Perl, bietet selbst unerfahrenen Anwendern im Handumdrehen eine fertig eingerichtete Arbeitsumgebung und erlaubt es somit allen Interessierten, Joomla! in aller Ruhe zu erkunden.

Das CMS ist in mehreren Versionen bereits vorinstalliert, es wird auch die Joomla! VirtueMart Editon mitgeliefert(mit integriertem Shop System).

Ziel der Zusammenstellung in einem Paket ist es, vor allem Neulingen den Einstieg in Joomla! so weit wie nur möglich zu erleichtern und darüberhinaus fortgeschrittenen Anwendern ein ausgereiftes Werkzeug zur zeitsparenden Entwicklung von Webseiten anzubieten.

MoWeS[Bearbeiten]

Testumgebung für Einsteiger

MoWeS bietet eine kostenlose PHP-MySQL-Umgebung für den USB-Stick, die sich gut eignet, Joomla zu lernen und zu testen. MoWeS steht für die Abkürzung Modulares Webserver System und ermöglicht es, einen Webserver auf Basis von Apache, MySQL und PHP auf einem USB-Stick oder von jedem anderen beschreibbaren Medium ohne Installation zu starten.

Folgende Pakete sollte man sich für die Testumgebung zusammenstellen

  • Apache2
  • ImageMagick
  • MySQL5
  • PHP5
  • Joomla
  • PHPMyAdmin

XAMPP (Apachefriends)[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

benötigte Programme:

Für Windows nimmt man am Besten die Installer-Version. Dadurch wird die Installation durch einem grafischen Installer begleitet.

Xampp beinhaltet den Server Apache, die Datenbank MySQL und die Scriptsprache PHP.

Versionen: Wie immer ist die aktuelle Version meistens erste Wahl. Diese Anleitung bezieht sich auf XAMPP Version 1.4.14

Basis-Installation (Windows)[Bearbeiten]

WARNUNG!
{{{BILDBREITE}}}
XAMPP ist im "Auslieferungszustand" für den lokalen Einsatz optimiert und sollte aus Sicherheitsgründen nach erfolgreicher Installation mit der Standardkonfiguration nicht produktiv eingesetzt werden!

Da Joomla nur ein CMS ist, setzt es eine Basisinstallation (HTTP- und SQL-Server) voraus. In diesem Beispiel wird Xampp unter Windows installiert. Die Installation dürfte für normale Windows-User kein Problem sein.

1. XAMPP Installieren

Den Installer (xampp-win32-1.4.14-installer.exe) aufrufen und mit den Standard-Werten installieren. Danach hat man eine lauffähige XAMPP-Installation im Verzeichns C:\apachefriends. Das Verzeichnis kann aber auch an einem beliebigen Ort erstellt werden.
Nach der Installation befindet sich ein neuer Menü-Punkt (apachefriends\XAMPP) im Start-Menü und auf dem Desktop ist ein Link zum XAMPP Control Panel zu finden.


2. Joomla kopieren

Die Joomla-Datei nach C:\apachefriends\xampp\htdocs entpacken (das Image-.Verzeichnis kann überschrieben werden). Es ist zu empfehlen, hier einen Unterordner einzurichten, da die Daten für das browserbasierte Admin-Tool von XAMPP ebenfalls im Ordner \htdocs liegen. Überschreibt man die index.php von XAMPP mit der von JOOMLA!, kann man nicht mehr auf den Adminbereich von XAMPP zugreifen.


3. XAMPP starten

Das XAMPP Control Panel starten und danach die Module Apache und MySql starten. Bei Windows mit eingeschalteter Firewall (Unter Windows XP mit SP2 standard) kommt nach dem Start des Modus ein "Security Alert", welche nachfrägt, ob Apache HTTP Server und mysqld weiterhin geblockt werden sollen.
Sollten Sie Skype installiert haben und dieses vor dem Apache Server starten, könnte es zu Problemen kommen. Der Apacheserver benutzt die gleichen Ports wie Skype. Dieses Problem kann einfach gelöst werden, in dem zuerst Apache und dann Skype gestartet wird.
Soll die Installation nur lokal verwendet werden (Browser zeigt auf localhost), können die beiden Programme weiterhin geblockt werden. Soll diese Installation aber von anderen Rechnern aus erreichbar sein, müssen die Applikationen freigegeben werden.


4. Joomla installieren

Im Browser die Seite http://localhost/ öffnen. Hier muss ggf. der Unterordner zusätzlich angegeben werden, in den Joomla kopiert wurde (siehe Punkt 2). Also z.B. http://localhost/joomla/ , falls Joomla in den Unterordner "joomla" kopiert wurde. Joomla wechselt dann automatisch in das Verzeichnis "/installation" und die Installation startet.

Vorbereitungen bei verschiedenen Betriebssystemen[Bearbeiten]

Windows[Bearbeiten]

Für Windows gibt es neben der manuellen Installation zwei Möglichkeiten, die benötigte Software schon mit Joomla! zusammen in einem Schritt zu installieren.

Anmerkung zu einer Installation unter Win2k (WAMP). Sollte die Meldung session.save_path unwritable ausgeben werden, kann dies durch einen Eintrag in der Datei "DeinPfadZumApache/Apache/conf/httpd.conf" schreibbar geschaltet werden. Dies gilt auch für die MSAS Installation.


#---httpd.conf snippet Start---

#Joomla CMS Session TMP Path 

php_value session.save_path "C:\WINNT\Temp"

#---httpd.conf snippet Ende---

Ungewöhnlich, aber richtig: Es sind 2 Leerzeichen in der Configurationszeile.

Sicherheitsaspekt ist ungeprüft.

XAMPP[Bearbeiten]

Linux[Bearbeiten]

Die hier angegebenen Informationen beziehen sich auf eine lokale Testinstallation unter SuSE Linux. Für die Installation müssen einige Änderungen vorgenommen werden.

Zur Durchführung der folgenden Befehle muss man als "Root" oder "Superuser" angemeldet sein!

  • Benötigte Pakete:
... kommt noch
  • Datenbank einrichten:

Zuerst muss der MySQL-Datenbank-Server gestartet werden. Die Befehle dazu sind abhängig von der Distribution. SuSE bietet dazu spezielle Scripte, die auch beim Hochfahren des Systems aufgerufen werden können.

rcmysql start

Den MySQL-Monitor mit Passwort-Abfrage startet man mit dem Befehl:

mysql -p
Bild fehlt noch

Dann muss eine Datenbank für das Joomla-System angelegt werden:

mysql> CREATE DATABASE joomla;

Statt dem Namen joomla kann natürlich auch ein anderer Name verwendet werden.

Nun wird für die Datenbank ein Passwort angegeben:

mysql> GRANT ALL on joomla.* TO joomla@localhost IDENTIFIED BY 'passwort';

Hier sollte natürlich ein anderes Passwort verwendet werden, das man sich gut für die spätere Installation von Joomla merken muss.

Die Änderung des Passwortes wird durch den folgenden Befehl aktiviert:

mysql> FLUSH PRIVILEGES;

Der Datenbank-Server kann nun verlassen werden

mysql> \q
  • Starten des Apache-Web-Servers:

Auch hier gibt es distributionsabhängige Befehle. Bei SuSE-Linux heißt er:

rcapache start

Bei aktuelleren Versionen wird meistens der Apache2 mitgeliefert. Diesen startet man analog zum vorherigen:

rcapache2 start
  • Entpacken des Joomla-Paketes:

Das heruntergeladene Joomlapaket sollte nun in ein Unterverzeichnis (z.B. joomla) im "Document-Root" des Web-Servers entpackt werden. Auch hier gibt es Unterschiede zwischen den Distributionen!

Für Fedora:

tar xfz JoomlaV1.?.?-Stable.tar.gz /var/www/html/joomla

Für SuSE-Linux:

tar xfz JoomlaV1.?.?-Stable.tar.gz /srv/www/html/joomla

Bitte den Paketnamen anpassen, falls er anders lautet!

Zuletzt müssen nun die Rechte für das Verzeichnis angepasst werden.

cd /srv/www/html

bzw.

cd /var/www/html

und dann

chown -R wwwrun joomla

Durch diesen Befehl wird der "Benutzer" wwwrun Eigentümer des Verzeichnisses "joomla" und aller darin enthaltenen Dateien und Unterverzeichnisse. Dadurch hat der Apache-Server die benötigten Zugriffsrechte auf das Verzeichnis zum Schreiben und Lesen, so dass Joomla vollständig funktionieren kann.

Mac OS[Bearbeiten]

Mac OS X - Lokale Installation mit MAMP

1. Schaffen der Serverumgebung:

Infos stehen unter http://www.mamp.info/de/home/

  • MAMP im Ordner Programme installieren
  • MAMP durch Doppelklicken starten: die Startseite öffnet sich automatisch im Web-Browser, falls nicht, im MAMP-Fenster "Startseite öffnen" anklicken
  • auf der Startseite stehen Benutzer und Kennwort für MySQL, die für die Joomla-Installation benötigt werden (MySQL User Name und Password stehen auch in der Datei MAMP/bin/phpMyAdmin/config.inc.php, die mit TextEdit geöffnet werden kann)
  • auf phpMyAdmin klicken - es öffnet sich die Seite zur Administration von MySQL
  • eine neue Datenbank anlegen und sich deren Namen merken, der ebenfalls für die Joomla-Installation benötigt wird
  • MAMP beenden

2. Joomla installieren

  • Joomla downloaden und ggf. dekomprimieren
  • Den dekomprimierten Ordner in "joomla" (ohne Anführungszeichen) umbenennen.
  • Ordner joomla in den Ordner ...MAMP/htdocs schieben
  • MAMP starten
  • Web-Browser starten und als URL "http://localhost:8888/joomla/installation" eingeben. Durch Drücken von "next" wird jeweils das nächste Fenster geöffnet.
  • Im ersten Fenster wird eine Seite geöffnet, die anzeigt, ob alle Voraussetzungen zur Installation gegeben sind. Fehlende Voraussetzungen werden rot hervorgehoben und müssen ggf. geändert werden (wie???)
  • Im zweiten Fenster bestätigen Sie den Lizenzvertrag.
  • Im dritten Fenster werden Daten für die MySQL-Datenbank eingegeben

Host Name: localhost, MySQL User Name und Password: wie bei der Installation von MAMP notiert, MySQL Database Name: wie in MAMP angelegt.

  • Im vierten Fenster wird ein Name für die Site vergeben.
  • Im fünften Fenster wird die Email-Adresse des Administrators eingegeben, dessen Kennwort festgelegt und die Installation beendet.
  • Durch Eingabe von http://localhost:8888/joomla/index.php wird die neuerstellte Website aufgerufen. Beim ersten Aufruf kommt es zu einer Fehlermeldung, die dazu auffordert, den Ordner ...MAMP/htdocs/joomla/installation zu löschen. Dies muß zunächst getan werden.
  • Durch Eingabe von http://localhost:8888/joomla/administrator wird der Administrationsbereich aufgerufen.


Zurück zur Startseite
Installation und Deinstallation