Kochbuch/ Chili con Carne

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wikipedia-logo-v2-de.svg
Wikipedia hat einen Artikel zum Thema:
Chili con Carne


Chili con Carne[Bearbeiten]

...(deutsch Chili mit Fleisch) ist die Bezeichnung eines feurig scharfen Gerichtes aus Fleisch, Chilischoten und anderen Zutaten, welches seinen Ursprung im Süden der USA hat.


Zutaten für 4 Personen[Bearbeiten]

Zutaten
  • 250g Rinderhack
  • 200g Rindfleisch in ca. 1-cm-Würfeln
  • 2 Zwiebeln, gehackt
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 2 Dosen rote Bohnen
  • 1 Dose braune Bohnen
  • 1 Dose Pizzatomaten
  • 1 kleine Dose Tomatenmark
  • ausreichend Chili (frische Jalapeños, Chiltepins und andere TexMex-typische Sorten natürlich bevorzugt, Thai Chili und/oder herkömmliches Chilipulver tut aber notfalls auch)
  • 2 EL Oregano
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • ca. 10 Körner Koriander
  • 1 EL Kakao
  • Salz, Pfeffer
optionale Zutaten
  • einen gehäuften Teelöffel Zucker oder etwas Honig
  • eine kleine Dose Mais
  • zwei kleine Möhren
  • eine gewürfelte rote Paprika
  • eine gewürfelte kleine Zucchini

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Zunächst in einem großen Topf beide Sorten Fleisch anbraten. Wenn es langsam dunkler wird, die Zwiebeln dazugeben und mit braten.
  • Den Knoblauch klein gehackt oder aus der Presse in den Topf geben, kurz mitgaren.
  • Bevor der Knoblauch braun und damit bitter wird, die kleine Dose Tomatenmark und eben soviel Wasser sowie die Dose Tomaten hinzugeben und verrühren bzw. vermischen.
  • Lorbeerblätter, die Hälfte des Oregano, das Gemüsebrühepulver und alle Chilis hinzufügen.
  • Jetzt muss man dem Chili zunächst einmal etwas Zeit geben, damit das Ganze etwa 30 - 45 Minuten langsam einkochen kann und die Aromen der Gewürze und die Schärfe der Chili sich entfalten.
  • Bei Bedarf noch etwas Wasser hinzufügen und natürlich das Umrühren nicht vergessen.
  • Wenn alles gut durchgezogen ist, können auch die Bohnen hinzu gegeben werden und ebenfalls noch mal mindestens 15 Minuten mitkochen.
  • Die Lorbeerblätter wieder entfernen und mit Chili, Salz, Pfeffer, Oregano, Kreuzkümmel, Koriander und Kakao würzen.

Tipps und Anmerkungen[Bearbeiten]

  • Beim Servieren darf man gern noch mit frischem Zwiebelgrün und einem Klecks Crème fraîche spielen. Ganz wichtig kann auch das Weißbrot sein, welches auf jeden Fall griffbereit stehen sollte.
  • Wahrscheinlich hat jeder Chilikoch seine Geheimzutat, mit der gerade sein Chili zu etwas Besonderem werden soll. Hier ist vor allem Ausprobieren und Experimentierfreude gefragt. In diesem Rezept ist das der Kakao, andere schwören auf alkoholische Getränke oder Kaffee als Zusatz beim Kochen. Beim Gemüse sieht man auch oft Gemüsepaprika oder Mais aufgeführt, gerade letzteres ist bei Chiliheads oft verpönt, da die halbfeste Konsistenz verloren geht. Die verwendeten Bohnensorten haben auch einen großen Einfluss auf das Endergebnis und unterliegen damit auch der persönlichen Präferenz, schwarze Bohnen sind etwas kleiner und fester als rote Bohnen, Pintobohnen oder Wachtelbohnen.


siehe auch

Chili con Carne einfach