Ubuntu-Anwenderhandbuch/ Voraussetzungen

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche

Für jedes Betriebssystem gelten sogenannte Systemvoraussetzungen, welche vom Distributor für einen reibungslosen Betrieb der jeweiligen Software empfohlen werden.

Für das aktuelle Ubuntu sieht diese Empfehlung folgendermaßen aus:

Minimalanforderungen[Bearbeiten]

  • Arbeitsspeicher (RAM) von 256 MB
  • Prozessor (CPU) mit 500 MHz Taktfrequenz
  • Freier Festplattenspeicher (HDD) von 5 GB
  • CD/DVD-Laufwerk bzw. USB-Bootfähigkeit (für die Installation)

Für einen reibungslosen Betrieb von Ubuntu, und damit die Arbeit mit den installierten Programmen auch Spaß macht, sollte der ausgesuchte PC allerdings schon etwas besser ausgestattet sein.

Ausstattungsempfehlung (subjektiv)[Bearbeiten]

  • Arbeitsspeicher (RAM) von 4 GB
  • Prozessor (CPU) mit 1 GHz Taktfrequenz
  • Freier Festplattenspeicher (HDD) von 20 GB

Man kann davon ausgehen, dass ein Desktop-Computer, der weniger als vier Jahre alt ist, gut mit Ubuntu arbeitet. Die unterste Grenze ist etwa bei acht Jahren alten Rechnern, die im Vergleich mit neuen schon stark veraltet sind. Ältere Systeme sind für einen reibungslosen und stabilen Ablauf nicht brauchbar, solange man produktiv arbeiten will.

Für Rechner, die älter sind, findet sich mit anspruchsloseren Linux-Distributionen, wie beispielsweise DSL (www.damnsmalllinux.org), eine gute Alternative. Trotz alledem ist Ubuntu noch lange nicht das Betriebssystem auf Basis von Linux, das am meisten Ressourcen braucht. Es ist ein mittelgewichtiges System mit mittlerer Optik.

Links[Bearbeiten]

Fußnoten

Gnome-go-up.svg Zum Seitenanfang
Gnome-go-previous.svg Zurück zu "Vorkenntnisse" Gnome-go-up.svg Hoch zum "Inhaltsverzeichnis" Gnome-go-next.svg Vor zu "Theorie/Versionen"