Prolog

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieses Buch steht im Regal Programmierung.

Wikipedia-logo-v2-de.svg
Wikipedia hat einen Artikel zum Thema:
Prolog (Programmiersprache)


Zusammenfassung des Projekts[Bearbeiten]

  • Zielgruppe: Studenten, Schüler
  • Projektumfang: Eine Anleitung für den Einstieg in die logische Programmierung
  • Lernziele: Das Erlernen deklarativer Programmiersprachen am Beispiel von Prolog.
  • Buchpatenschaft/Ansprechperson: Buli89
  • Sind Co-Autoren gegenwärtig erwünscht? Nein, erst in einer späteren Phase, in der ein Grundgerüst steht.


Vorwort[Bearbeiten]

Prolog (von frz. programmation en logique) ist die Bezeichnung für eine Programmiersprache, welche es ermöglicht, nichtlineare Programmierung zu betreiben. Dieses Buch soll dazu dienen, die Syntax der Programmiersprache kennen zu lernen und in komplexen Anwendungen einzusetzen. Neueinsteigern wird empfohlen, die ersten Kapitel zu lesen und den Rest als Nachschlagewerk zu nutzen. Hierfür werden im Laufe der Kapitel einige Beispiele erarbeitet. Das Buch richtet sich speziell an Schüler der Gymnasialen Oberstufe und Studenten der Richtung Theoretische & Praktische Informatik. Ich erhebe den Anspruch, dass es nach dem Lesen des Buches möglich sein sollte, rekursive Algorithmen selbstständig erstellen zu können. Hierfür sollte sich ein jeder Leser mit einer Entwicklungsumgebung vertraut machen. Diese wird für Mac OS X, Linux und Windows Systeme im ersten Kapitel erläutert.

Inhalt[Bearbeiten]

Einführung in den Umgang mit Prädikaten, Variablen, Vergleichs- und Rechenoperatoren sowie logischen Verknüpfungen
Realisierung von Schleifen
Listen in Prolog sind in etwa vergleichbar mit Feldern (Arrays) in anderen Programmiersprachen.