Türkisch: Dativ

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Dativ bezeichnet die Richtung zu dem Bezugswort hin und entspricht den deutschen Präpositionen zu, nach, in.

Er wird gebildet durch das Anhängen von -e oder -a nach den Regeln der kleinen Vokalharmonie.

Wenn das Wort mit einem Vokal endet, wird als Füllkonsonant ein -y- eingeschoben. Wenn dieser Vokal von einer Possessivendung stammt, wird -n- als Füllkonsonant benutzt.

Die zugehörigen Fragen lauten:

  • nereye? - wohin?
  • neye? - wozu?
  • kime? - zu wem?, wem?

Beispiele:

İstanbul'a = nach Istanbul
Ankara'ya = nach Ankara
eve = nach Hause
bahçesine = in seinen/ihren Garten
size = zu euch
yatağa = ins Bett
Wikibooks buchseite.svg Zurück zu Genitiv | One wikibook.svg Hoch zu Inhaltsverzeichnis | Wikibooks buchseite.svg Vor zu Akkusativ