Türkisch: Possessiv

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Possessiv bezeichnet man die besitzanzeigenden Konstruktionen. Im Deutschen werden diese durch mein, dein, sein, usw. ausgedrückt, im Türkischen aber durch Endungen. Auch Nominalkomposita (zusammengesetzte Wörter wie 'Tischbein' : 'masa ayaĝı') werden im Türkischen so konstruiert (wörtlich: 'Tisch sein Fuß').

Diese (hier mit i geschrieben) richten sich nach der großen Vokalharmonie.

Einzahl   Mehrzahl
Person Einzahl nach Vokal Mehrzahl nach Vokal   Einzahl Mehrzahl
  1.   -im   -m   -imiz   -miz     -lerim   -lerimiz
  2.   -in   -n   -iniz   -niz     -lerin   -leriniz
  3.   -i   -si   -leri   -leri     -leri   -leri
amcam mein Onkel
teyzen deine Tante
arkadaşı sein Freund, ihr Freund (ein Freund von ihr), seine Freundin ( eine Freundin von ihm), ihre Freundin ...
ayaĝı sein Fuß
arkadaşımız unser Freund
babanız euer Vater
arkadaşları Freunde von ihm/ihr, seine/ihre Freunde
   
çocuklarım meine Kinder
teyzelerin deine Tanten
arkadaşları seine Freunde, ihre Freunde (Freunde von ihr)
kardeşlerimiz unsere Geschwister
teyzeleriniz eure Tanten
arkadaşları ihre Freunde (Freunde von ihnen)

Die Form arkadaşları kann also bedeuten:

ein Freund von mehreren = arkadaş-ları
Freunde von einem = arkadaşlar-ı
Freunde von mehreren (das 'lar' wird nicht verdoppelt)
die Freunde (i. S. v. 'Ich suche die Freunde', 'arkadaşları arıyorum'), wenn sie bestimmt sind, denn die Endung -ı kann auch die Bestimmungsendung des Akkusativs sein; allerdings ist dies kein Fall einer Besitzanzeige.
Wikibooks buchseite.svg Zurück zu Ortsangaben | One wikibook.svg Hoch zu Inhaltsverzeichnis | Wikibooks buchseite.svg Vor zu Konjugation