Wikijunior Sprachen/ Russisch

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche


Welche Schriftzeichen verwendet diese Sprache?[Bearbeiten]

Das russische Alphabet verwendet kyrillische Buchstaben.

Der Legende nach waren es die beiden Brüder Kyrill und Methodius aus Byzanz (das spätere Konstantinopel), die im 9. Jahrhundert aus hebräischen und griechischen Buchstaben das russische Alphabet schufen. Die kyrillische Schrift hat sich im Laufe der Zeit stark verändert, und zwar mehr als unsere lateinische Schrift. Tatsächlich können heutige Russen ein dreihundert Jahre altes russisches Buch nicht lesen. Das liegt nicht nur daran, dass die Sprache sich verändert hat, sondern auch daran, dass sie viele Schriftzeichen nicht mehr lesen können. Die letzten großen Änderungen in der russischen Schrift gab es 1918. Seitdem ist das Alphabet dasselbe geblieben.

Das heutige russische Alphabet besteht aus den folgenden 33 Buchstaben: CharSetLiteraturn.svg

Wieviele Menschen sprechen diese Sprache und wo wird diese Sprache gesprochen?[Bearbeiten]

Als Muttersprache sprechen ungefähr 170 Millionen Menschen Russisch. Weitere 110 Millionen sprechen es als Zweitsprache. Sie haben also Russisch gelernt.

Russisch wird natürlich in Russland gesprochen. Darüber hinaus wird es auch in Weißrussland (oder 'Belarus') und in der östlichen Ukraine gesprochen. Auch die Länder der früheren Sowjetunion, die eine eigene Sprache haben, verständigen sich untereinander in russischer Sprache. Russisch spielt hier also die gleiche Rolle wie in anderen Teilen der Welt das Englische.

Blau: Länder, in denen Russisch Hauptsprache ist. Grün: Zweitsprache


Russisch wird auch in Ansiedlungen russischer Emigranten gesprochen. Die gibt es in den USA, in Deutschland und in anderen Ländern.

Emigranten und Auswanderer - Ein 'Emigrant' ist jemand, der sein Heimatland verlassen musste und nun in einem anderen Land lebt. Wer freiwillig gegangen ist, den nennen wir 'Auswanderer'.

Was weiß man über die Geschichte dieser Sprache?[Bearbeiten]

Russisch ist eine der slawischen Sprachen. Die slawischen Sprachen haben viele Gemeinsamkeiten. Teils gehen ihre Wörter auf gemeinsame Wurzeln zurück, teils haben sie eine ähnliche Grammatik. Die Sprachwissenschaftler glauben daher, dass alle slawischen Sprachen auf ein Proto-Slawisch zurückgehen, das heißt auf ein 'Früh-Slawisch', das die Slawen vor langer Zeit gesprochen haben, etwa um das Jahr 1000. Mit der Zeit breitete sich diese Sprache aus, und die Leute in weit voneinander entfernten Ländern fingen an, unterschiedlich zu sprechen. Man vermutet, dass Russisch in der Zeit des 14. bis 15. Jahrhunderts eine eigene Sprache geworden ist. Das ist die Zeit, in der Russland wieder von mongolischen Eindringlingen befreit wurde.

So wie Russland sich im Laufe der Zeit veränderte, so blieb auch die Sprache nicht dieselbe. Die größeren historischen Umbrüche brachten auch immer Neues in die Sprache und in die Literatur. Als Vater der modernen russischen Literatur sieht man Alexander Sergejewitsch Puschkin an. Auch wenn die russische Sprache weiterhin sich anpasst und sich ändert, die Sprache Puschkins ist eine feste Grundlage für den klassischen russischen Stil und sie ist dessen Standard (das Muster, nach dem man sich richtet).

Welche berühmten Dichter und Denker gibt es in dieser Sprache?[Bearbeiten]

Alexander Pushkin

Die russische Literatur kennt man in den westlichen Ländern sehr gut. Vielleicht hast du schon mal von Tolstoi gehört? Oder von Dostojewskij, Nabokov und Brodskij? Doch dass die Russen viele wunderbare Kinderbücher haben, das wissen die wenigsten.

Alexander Sergejewitsch Puschkin (1799-1837) zählt zu den größten russischen Dichtern. Er schrieb Bücher für Erwachsene und für Kinder. Als er noch ein Kind war, erzählte ihm sein Kindermädchen Arina Rodionavna viele schöne Volksmärchen. Als Puschkin heranwuchs, schrieb er diese Märchen auf, und zwar in Versen. Die Geschichte von der toten Prinzessin und den sieben Rittern erinnert stark an Schneewittchen. In der Geschichte vom Zaren Saltan nimmt der Zar eine von drei Schwestern zur Frau. Die anderen Schwestern vergehen vor Eifersucht und erzählen Lügengeschichten über die Auserwählte. Das hatte böse Folgen: Die Königin und ihr Sohn wurden auf eine ferne Insel verbannt. Aber dort gab es eine Prinzessin, die dem jungen Prinzen half, sich mit seinem Vater wieder zu versöhnen. Diese Bücher sind zur klassischen Kinderlektüre geworden. Jedes russische Kind kennt Verse von Puschkin auswendig, ganz so wie du „Der Mai ist gekommen“ auswendig kennst.

Tolstoj, Gemälde von Ilja Repin

Lew Nikolajewitsch Tolstoj (1828 - 1910) ist der Autor des Romans Krieg und Frieden. Er ist sicher im Westen der bekannteste russische Dichter. Auch er schrieb Kinderbücher. Er hatte ein Herz für die bäuerische Bevölkerung und versuchte diesen Leuten, so gut er konnte, zu helfen. Er gründete eine Schule für die Kinder von Bauern und schrieb selbst die nötigen Lehrbücher. Drei sehr schöne Bücher schrieb er über seine frühen Jahre: seine Kindheit, seine Knabenzeit und über seine Jugendzeit.

Auch im 20. Jahrhundert sind viele interessante Kinder- und Jugendbücher geschrieben worden. Kornei Iwanov Chukovski schrieb Geschichten über den 'Schlimmen Räuber Barmaley' und den 'Freundlichen Doktor Ajbolit'. Moidodyr macht, dass sich alle Kinder morgens waschen. Tarakanische ist der Böse (die Riesen-Assel), der alle Tiere im Wald in Angst und Schrecken versetzt. Samuil Marshak schrieb Die Geschichte vom Dummen Mäuschen und der Katzenhütte. Nikolai Nosov verfasste eine Bücherserie über die Abenteuer Nesnaijkas ('Weißnicht') und seiner Freunde, die glücklich in der 'Fröhlichen Blumenstadt' lebten.

Gibt es ein paar Redewendungen in dieser Sprache, die ich lernen könnte?[Bearbeiten]

  • Привет (priwjét) - Hallo! (unter Bekannten)
  • Здравствуйте (zdrástwujte, oder: zdrásti) - Guten Tag! (etwas formeller)
  • Как дела? (kak djelá?) - Wie geht's?
  • Как тебя зовут? (kak tjebjá zavút) - Wie heißt du?
  • Меня зовут... (menjá zawút) - Ich heiße...
  • Давай дружить! (dawáj druschít´) - Lass uns Freunde sein!
  • Спасибо! (spasíba) - Danke!
  • Пожалуйста! (paschálujsta) - Bitte!
  • До свидания! (doswidánja) - Auf Wiedersehn!
  • Пoка! (paká) - Tschüss!

Welche Wörter bedeuten nicht das, was man vermutet?[Bearbeiten]

Dieses Phänomen nennt man falsche Freunde: Du liest oder hörst ein Wort in einer fremden Sprache und weißt sofort, was es bedeutet. In Wirklichkeit heißt es aber etwas ganz anderes.

  • глаз (Glas, стекло) bedeutet „Auge“
  • кровать (Krawatte, галстук) bedeutet „Bett“
  • шарф (scharf, острый) bedeutet „Halstuch“ oder „Schal“
  • рот (rot, красный) bedeutet „Mund“
  • пол (Pol, полюс) bedeutet „Fußboden“
  • вас (was, что) bedeutet „Sie“ (Akkusativ) oder „euch“ (Akkusativ)
  • нас (nass, сырой) bedeutet „uns“ (Akkusativ)

Ein kleines Gedicht, das ich in dieser Sprache lernen könnte[Bearbeiten]

Versuch mal, dieses kleine Gedicht von Agnia Barto auswendig zu lernen:

Уронили мишку на пол,
Оторвали мишке лапу.
Всё равно его не брошу —
Потому что он хороший.

Ausgesprochen wird das ungefähr so:

Uraníli míschku nápol,
Atarwáli máschke lápu.
Wsjorawnó jewó ni bróschu -
Patamúschta on charóschij.

Und das heißt:

Der Teddybär fiel auf den Boden,
da verlor eine seiner Pfoten.
Aber ich trenne mich nicht von ihm -
denn er ist so lieb.



  • Übersetzt nach der englischen Wikijunior Languages/Russian: [1]
  • Autoren der englischen Fassung: [2]


Wo ich mir Russisch anhören kann[Bearbeiten]