Blender Dokumentation: Objekte verschieben 2.37a

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Seite bezieht sich auf
Blender v2.37a
Von dieser Seite gibt es eine
aktuellere Version
Verschieben
Um Objekte zu verschieben drücken Sie G, sodass der Grab-Modus (Greifmodus) für alle ausgewählten Objekte aktiviert wird. Die ausgewählten Objekte werden als weiße Drahtgitter (Wireframes) - bzw. weiß hervorgehoben - dargestellt und können via Maus, ohne irgendeinen Mausknopf zu drücken, verschoben werden. Um die neue Position zu bestätigen drückt man entweder LMT oder Enter, zum Abbrechen RMT oder Esc. Im Kopf des Fensters wird der Abstand angezeigt, um den verschoben wird.


Einschränken der Bewegungsrichtung
  • mit der Maus: Um festzulegen, dass die Verschiebungen nur entlang der Achsen des allgemeinen Koordinatensystems verlaufen, wechselt man in den Grab-Modus, bewegt das Objekt dann grob entlang der gewünschten Achse und klickt schließlich MMT. Um diese Fixierung wieder aufzuheben klicken Sie nochmals MMT.


Abbildung 1: Nur entlang der globalen X-Achse verschieben
Abbildung 2: Nur entlang zweier globaler Achsen verschieben (nicht X-Achse)



  • auf eine Achse: Seit Version 2.3 ist es möglich die Achse auch durch Drücken der Tasten X, Y oder Z nach Wechsel in den Grab-Modus auzuwählen. Ein einfacher Tastendruck beschränkt die Bewegung auf die entsprechende globale Achse, so wie es MMT auch tut (Abbildung 1). Ein zweiter Tastendruck derselben Taste beschränkt die Bewegung auf die entsprechende lokale Achse. Der dritte Tastendruck entfernt die Beschränkung der Bewegungsrichtung. Damit man schnell sieht, in welche Richtung die Bewegung erfolgen wird, wird die Achse eingezeichnet.
  • auf zwei Achsen: Aktivieren Sie den Grab Modus mit G und drücken Shift-X bzw. Shift-Y oder Shift-Z um die Bewegung auf zwei andere Achsen zu beschränken (Abbildung 2).


Numerisches Verschieben
Nach dem Aktivieren des Grab-Modus können Sie die Verschiebung des Objektes auch numerisch festlegen. Drücken Sie einfach eine Zahl, mit der Tab-Taste wechseln sie die Koordinate. Backspace löscht, Enter übernimmt die Änderungen und Esc bricht den Bewegungsvorgang ab. Der Punkt auf dem Keyboard - nicht der Num-Punkt - ist das Dezimaltrennzeichen.


Festlegen der Koordinaten
Das aktive Objekt können Sie auch direkt über die Eingabe von Koordinaten positionieren, indem Sie N drücken und in den Transform Properties die entsprechenden Loc-Felder ausfüllen.


Snap Modus
Halten Sie Strg während der Bewegung des Objektes gedrückt, aktivieren sie den Snap Modus. Dann bewegt sich das Objekt immer eine ganze Anzahl von Blender-Einheiten (Koordinatensystem-Kästchen) relativ zu seiner letzten Position. Der Snap Modus endet, wenn Sie Strg loslassen, daher müssen Sie die Bewegung zuerst bestätigen.


Objekt auf ein anderes positionieren
Mit Shift-S rufen Sie das Snap-Menü auf. Wählen Sie das Zielobjekt aus, setzen Sie dann den Cursor darauf (Shift-S>>>Cursor->Selection), dann das zu bewegende Objekt auswählen und auf den Cursor setzen (Shift-S>>>Selection->Cursor).


Objekte auf den gemeinsamen Schwerpunkt setzen
Objekte markieren, Shift-S>>>Selection->Center.


Alle Objekte auf eine Linie ausrichten
Alle ausgewählten Objekte können Sie auf eine Linie positionieren, abhängig von den unterschiedlichen Koordinaten, die Sie angeben.
  • Aktivieren Sie die Funktion "Move object center only" Align=none
Objekte markieren- S - X oder Y oder Z - 0 (null) - Return Taste zum Bestätigen
Diese Tastaturkürzel haben folgende Wirkung:
  • S aktiviert den Skalierungsmodus
  • X / Y / Z beschränkt die Skalierung auf eine Raumebene
  • 0 setzt alle Werte auf - nun ja - Null

Durch den Button "Move object center only" werden aber nur die Pivot-Punkte verändert, die Objekte selber bleiben in ihrer Größe erhalten. Da sie aber mit den Pivot Punkten verbunden sind, die alle auf eine 0-Linie skaliert wurden, sind alle Objekte auf eine 0-Linie hin ausgerichtet.


Rückgängig machen
Der Ort von Objekten wird auf den Ursprungswert gesetzt, wenn Sie Alt-G drücken. Mit Strg-Z nehmen Sie die letzte Aktion zurück.


Blender3D FreeNote.gif

Wenn Sie eine sehr genaue Positionierung mit der Maus vornehmen wollen, drücken Sie die Shift-Taste während der Bewegung. Auf diese Weise wird eine große Mausbewegung in eine kleine Objektbewegung umgesetzt.


Blender3D FreeTip.gif

Blender Gesture System: Sie starten den Grab-Modus auch, wenn Sie mit LMT eine gerade Linie im 3D-Fenster ziehen.


Alle diese Bewegungsmodi gelten genauso auch für die Rotation und Skalierung von Objekten, soweit sie dort anwendbar sind. Überhaupt ist die Bedienung in Blender einheitlich, so dass das Gesagte auch für Vertices, Punkte im IPO-Window usw. gilt.

Die in Version 2.37 neu eingeführten 3D Transform Widgets werden im Zusammenhang etwas später beschrieben.