Diskussion:OpenRewi/ Grundrechte-Lehrbuch/ Kommunikation & Meinung/ Informationsfreiheit und Medienfreiheiten - Art. 5 GG

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lieber Luca: Für das Konkurrenzverhältnis zur Meinungsfreiheit s. ebd.; du kannst bei dir einfach darauf verweisen (und natürlich ggf. gern Anmerkungen bei mir machen!) --Nora Wien 12:37, 21. Apr. 2021 (CEST)[Beantworten]

Feedback 1. booksprint:

Lieber Luca, ich habe deinen Kommentar gelesen, dass du noch nicht fertig bist und deswegen nur wenig in den Beitrag kommentiert. Was mir am meisten aufgefallen ist ist, dass ich glaube dass Teile deiner Bearbeitung noch an das Niveau der Leser:innen angepasst werden könnten. Dabei denke ich vor allem an diejenigen Studierenden, die zum ersten Mal ein Lehrbuch zum Verfassungsrecht in die Hand nehmen und dann etwas zu Art. 5 I nachschlagen wollen. Ich befürchte, noch erschlägt die Fülle der Informationen und auch die Wortwahl sie in Abschnitten. Inhaltlich glaube ich deckst du schon sehr viel ab. Der "Ton" könnte aber etwas erklärender sein. Ich hoffe, dass du weißt, was ich meine? Jedenfalls können wir bei unserer ersten feedback-Besprechung ja noch einmal alle gemeinsam darüber sprechen, wie wir Studienanfängerinnen auch im wording besser erreichen - ganz sicher bin ich mir da nämlich auch nicht. Viele Grüße, Katharina

Review Max[Bearbeiten]

Lieber Luca,

ein wunderbarer Artikel. Klare Sprache, gute Inhalte.

Nur teilweise wird es etwas anspruchsvoller; siehe dazu jeweils die Kommentare im Text. Häufig lässt sich das durch Beispiele (mit der korrekten Vorlage) auflockern. Das Thema ist ja sehr plastisch. Auch häufige Untergliederungen der Absätze fände ich für die Verständlichkeit gut.

Einige grammatikalische Dinge habe ich direkt geändert. Einige Sachen im Fettdruck ergänzt.

Das Thema der Einordnung digitaler Medien ist vielleicht eher Examenswissen? Wie in den Kommentaren angemerkt, könntest Du das an einer Stelle im Text zusammenziehen - evtl. bei der Rundfunkfreiheit?

Viele Grüße --Maximilian.Petras 12:53, 7. Jun. 2021 (CEST)[Beantworten]

Review Dana[Bearbeiten]

Lieber Luca, vielen Dank für den Beitrag! Er liest sich sehr informativ, ist mir aber für das Lehrbuch an einigen Stellen fast zu ausführlich (geht ein wenig in Richtung Kommentar). Von der Länge sticht der Beitrag aktuell deutlich gegenüber anderen Grundrechten hervor. Daher habe ich vor allem Kommentare angebracht, die sich auf Kürzungspotential beziehen. Ein paar wenige Kleinigkeiten habe ich direkt geändert, ansonsten siehe meine Kommentare. Zusätzlich habe ich noch folgende Anregungen:

  • Bitte BVerfG statt Bundesverfassungsgericht.
  • Bitte noch einmal die Zitation von Normen checken (nicht "Abs." und "Satz", habe das an manchen Stellen direkt korrigiert in "I" und "1").
  • Du verwendest viele Substantivierungen und Passivkonstruktionen, ich habe dazu ein paar Kommentare eingefügt. Vielleicht ließe es sich hier und da aktiv formulieren?
  • Insgesamt wäre es super, wenn Du noch einmal schaust, was sich als "Examenswissen" oder "weiterführendes Wissen" darstellen ließe. Nicht alles ist Grundwissen, würde ich sagen (siehe dazu Kommentare).
  • Bei der Pressefreiheit B.I.1.b) und auch bei der Rundfunkfreiheit finde ich den Abschnitt zum sachlichen Schutzbereich etwa recht lang. Geht es hier etwas knapper? Mir scheint auch nicht alles Grundwissen zu sein. Hier gerne mehr mit Beispielen, Examenswissen und weiterführendem Wissen arbeiten. Die "Gewährleistungen" sind mir auch zu umfassend, eher Kommentar als Lehrbuch. Kannst Du hier noch einmal kritisch auf Kürzungspotential durchgehen?

Ich würde mich super freuen, wenn Du Deinen guten Beitrag noch etwas mehr auf die Basics einkürzt. Herzliche Grüße, --DanaValentiner 11:49, 8. Jun. 2021 (CEST)[Beantworten]