Großbritannien

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Diese Seite wurde nach den Regeln der Schnelllöschung zum sofortigen Löschen vorgeschlagen. Einsprüche bitte direkt unter die Begründung schreiben.

Löschankündigung ersetzt. Es hat Gespräche sowohl bei den Löschankündigungen gegeben, als auch Ansprache auf der Nutzerdiskussion Benutzer Diskussion:Welcometothestuarters. Es ist jetzt länger keine Reaktion und keine Arbeit mehr an den Seiten erfolgt. Ich denke in diesem Zustand und mit diesem Namen können wir die Seiten nicht erhalten. Ich überlasse es dem auswertenden Admin, wie gehandelt werden soll.

Ich sehe die Möglichkeiten:

  • Löschen
  • Verschieben unter anderen Namen
  • Verschieben in den BNR ← mein Favorit

Viele Grüße, HirnSpukDisk – 08:55, 14. Okt. 2021 (CEST)

Meine Ansprache zur Löschankündigung: für den Fall, dass wir die Probleme klären können. Danke für Deinen Beitrag. Leider sind wir nicht die Wikipedia. Wenn Du Dich anmeldest, können wir gerne helfen. Oder schreibe unangemeldet auf meiner Benutzerdiskussion und frage nach, wie und wo das Problem liegt. Vergleiche auch  Großbritannien. Viele Grüße, HirnSpukDisk – 20:58, 9. Sep. 2021 (CEST)


Ich würde wirklich empfehlen keine Änderungen der Seite mehr vorzunehmen, bevor nicht geklärt ist, wie es weiter gehen kann. Ich habe bei den Löschankündigungen geantwortet. Viele Grüße, HirnSpukDisk – 14:32, 10. Sep. 2021 (CEST)


Vorwort[Bearbeiten]

Großbritannien ist eine faszinierende Insel. Es hat die pulsierende Metropole London, mehrere gemütliche Fischerstädte an der rauen Küste der Nordsee und hohe Berge. Doch wie kann man sich für längere Zeit in Großbritannien niederlassen und dort studieren und arbeiten? Hier ein Wegweiser dafür.

Ankunft in London[Bearbeiten]

Am Bahnhof St.Pancras ist es voll und man sieht viele Reisende aus verschiedenen Nationen, aber auch Engländer. Wer bisher noch kein Wort Englisch versteht, wird hier die Sprache kennenlernen. "Good morning", "Ladies and gentlemen" sind die ersten Worte, mit denen man in Berührung kommt. Danach spaziert man hinaus in die englische Hauptstadt und bewundert die vielen Wolkenkratzer. "The shard" ist einer der bekanntesten Wolkenkratzer und heißt übersetzt "Splitter". Er wurde 2012 erbaut und hat eine Höhe von 310 Meter und ist der höchste Wolkenkratzer von Großbritannien. Auch bekannt ist "The Gherkin" (Die Gurke) mit 180 Metern, der wie eine Gurke aussieht. Die Hotels in London sehen von außen häufig vornehm aus, aber im Inneren muss man sich häufig mit einem relativ kleinen Zimmer begnügen. London hat aber noch weit mehr zu bieten. London liegt an der Themse und in London findet sich die bekannte "London Bridge", die auch in einem traditionellen englischen Lied besungen wird. London ist eine nordisch geprägte Stadt, man findet viele gemütliche Cafés an der Themse. London zählt zu den größten Städten und Metropolregionen der Welt. Der bekannteste Flughafen in London ist der Flughafen London-Heathrow, rund 50 Kilometer nordöstlich der Innenstadt gibt es den kleineren Flughafen London-Stansted. Wenn man in Großbritannien ankommt, merkt man, dass man sich in einem Land der Wissenschaft befindet. In kaum einem anderen Land dieser Größe gibt es so viele berühmte Forscher und so viele Innovationen. Trotzdem ist Großbritannien durch und durch ein gemütliches Land, und das merkt man auch in Londoner Hotels.

Weiterfahrt nach Schottland[Bearbeiten]

Am nächsten Tag geht es weiter, um mehr von Großbritannien zu entdecken. Mit einem Mietwagen fährt man in den Norden und erreicht nach vier oder fünf Stunden die Grenze zwischen England und Schottland. Während England relativ flach ist, fangen in Schottland die großen Berge an. Man ist überwältigt von den immer höher werdenden Bergen und es gibt immer weniger Fabriken und Industrie. Obwohl Schottland riesige Mengen an Erdöl lagert, ist es doch deutlich ärmer als das industriell geprägte England. In Schottland dagegen fährt man manchmal 15 Kilometer und sieht keinen einzigen Menschen.

Studium in Großbritannien[Bearbeiten]

Wer in Großbritannien studiert, sollte gut Englisch sprechen können. In Großbritannien gibt es einige der bekanntesten Universitäten, wie die Universität Oxford und die Universität Cambridge. Auch Stephen Hawking stammt aus Großbritannien. Das Bachelorstudium dauert in Großbritannien 3-4 Jahre, der Master danach noch einmal ein Jahr. In Großbritannien wird das Studienjahr in drei Trimester unterteilt. Wer in Großbritannien studiert, sollte nichts gegen Regen und verregnete Sommer haben.

Wandern in Großbritannien[Bearbeiten]

Großbritannien ist ein vielfältiges Land. Wanderer kommen hier durch und durch auf ihre Kosten. Es gibt sowohl weite und flache Wanderwege als auch steile Aufstiege auf Berggipfel.

Wanderung 1 - von Penzance zum Land's End[Bearbeiten]

Entfernung: 16 Kilometer, Dauer: 4 Stunden Sie starten im berühmten englischen Seebad Penzance. Möwen kreischen, es gibt einen Pier und Sie sind auf den Spuren der englischen Könige, die es sich hier gut gehen lassen. Über die Alverton Road verlassen Sie das Stadtzentrum und gelangen zum malerischen Vorort Alverton. Es geht weiter die Straße entlang nach Newlyn, wo Sie an einem Bed & Breakfast vorbeikommen. Der nächste kleine Ort heißt Buryas Bridge, in dessen Nähe sich auch ein künstlich angelegter See findet. Nach einiger Zeit kommen Sie an dem keltischen Monument "Drift stones" vorbei, ein für England typischer keltischer Steinkreis. Nach einem Kilometer sehen Sie eine weitere historische Sehenswürdigkeit, den Blind fiddler Stone. Es schließt sich ein Heideland mit einem Campingplatz an. Nachdem Sie diesen passiert haben, sehen Sie die Küste. Jetzt sind es noch rund drei Kilometer durch den Ort Sennen mit einer Schule und einer Post, danach erreichen Sie das Besucherzentrum von Land's End.

Landesteile[Bearbeiten]

Großbritannien besteht aus den Landesteilen England, Schottland und Wales. Diese Landesteile sind sehr unterschiedlich. England ist stark industriell geprägt, während Schottland und Wales viel auf Traditionen setzen.