Hilfe Diskussion:Verwaistes Buch übernehmen

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hinweis zu einer Formulierung[Bearbeiten]

Hallo,

ich empfinde die Formulierung "Wenn dein Ersatzkapitel für jeden erkennbar deutlich besser ist, ..." problematisch. Zum einen ist dies für uns Admins schwer nachprüfbar: Man wird stets jemanden finden, der mit einem Inhalt nicht einverstanden ist und es für nicht gut empfindet. Beispielsweise werden sich immer Kritiker für Mathe für Nicht-Freaks finden, obwohl deren Kapitel bereits jetzt sehr erfolgreich sind. Auch ist es schwer festzustellen, ab wann eine Verbesserung die Schwelle erreicht, wann sie eine deutliche Verbesserung ist.

Deswegen würde ich diese Formulierung abschwächen in "Wenn dein Ersatzkapitel erkennbar besser ist, ...". Diese Formulierung ist zwar immer noch problematisch (weil es subjektiv ist, wann eine Änderung eine Verbesserung ist), jedoch ist es einfacher für uns Admins zu begründen, dass eine Verbesserung vorliegt als wenn man begründen muss, dass eine Verbesserung deutlich und für jeden erkennbar ist.

Gibt es gegen diesen Vorschlag Widersprüche? Fällt euch eine verbesserte Formulierung ein?

Viele Grüße, Stephan Kulla 20:41, 24. Nov. 2015 (CET)Antworten[Antworten]

Sicherlich könnte man die Formulierung noch weiter verwässern: <ironie> wenn 51% der Leser zufrieden sind, reicht es auch </ironie>, aber ich will meine Qualitätsansprüche nicht herunterschrauben. Wenn ich deutlich besser fordere, sollte es zu 90% Zufriedenheit reichen. Von den 10% "Meckerern" kommt vielleicht etwas konstruktive Kritik, die zur Verbesserung des Buches beiträgt. Außerdem: ich kann eine im Konsens vereinbarte Regel nicht eigenmächtig ändern.

Mit "jeder" ist die in der Projektdefinition genannte Zielgruppe gemeint. Auch wenn ich fachliche Fehler in den meisten Büchern nicht erkennen könnte, so kann ich doch andere Kriterien beurteilen: Ist das Buch übersichtlich gegliedert, sind Fachbegriffe erläutert, liest es sich gut usw. Klaus 21:24, 24. Nov. 2015 (CET)Antworten[Antworten]

@Klaus: Eine Änderung könnte über eine neue Abstimmung erreicht werden. Da sich aktuell aber kein Konsens abzeichnet, ist natürlich eine Änderung gerade nicht möglich (es sei denn, es zeichnet sich durch weitere Meinungsäußerungen ein neues Meinungsbild ab). Da ich aber meine Meinung hier kundgetan habe und ich keine Lust auf weitere offene Diskussionsthreads habe, bin ich erst einmal zufrieden... :) -- Stephan Kulla 22:19, 24. Nov. 2015 (CET)Antworten[Antworten]

@Klaus:

  • Die Zielgruppe einzelner Werke kann recht groß werden und die Anzahl der Leser von von Büchern leicht überschreiten. 90% aller Informatikstudenten sind ist eine recht große Gruppe, über die einen Konsens zu erzielen dürfte keinem hier gelingen. Gemeint sein könnte dann vielleicht "Der Durchschnitt aus Zielgruppe und Lesern". Aber das steht da nicht und ist auch eine deutlich andere Gruppe, als die von dir genannte reine Zielgruppe.
  • Eine fachliche Kritik findet durch Lesern nicht oft statt. Wer sollte also den Konsens beurteilen können, selbst in meiner "Durchschnittsgruppe"?
  • Die Grenze zwischen Vandale zu Autor ziehen zu können, könnte eine Kernkompetenz der Admins sein. Dass Löschung eine konstruktive weil gliedernde und straffende Maßnahme ist, kommt in dem Abschnitt nicht vor, wäre aber sehr wichtig. Das macht hier schließlich jeder Autor, auch solche, die den vorangegangenen Satz mit dem Makel des Destruktiven ablehnen würden.
  • Der Passus: "Wenn du ein erfahrener Wikibooks-Autor bist,…" ist man das nach 100 Edits nicht? Wo soll dann die Grenze liegen?

Insofern wäre ein Hinweis auf die Originaldiskussion, die zu dieser Regelung geführt hat, sicher nicht verkehrt. Ich erwarte keine Antwort auf die aufgeworfenen Fragen und wollte nur darauf hinweisen, dass diese Regelung mehr als unausgegoren und unpraktisch ist. Daraus mache ich dir keinen Vorwurf, schließlich hast du nur die Diskussionen zusammengefasst (anm: wie Jürgen in der Löschdiskussion zu Kapiteln Java Standard Nov. 2015 anmerkte). Insofern ist möglicherweise eine Klarstellung dieser Elemente durch die Gemeinschaft ratsam. Dass ein harmloser Versuch etwas aufzuräumen zu solchen Diskussionen führt, zeigt, dass unabhängig von der Sache um die es geht, einiges im Argen liegt. Qwertz84 11:05, 25. Nov. 2015 (CET)Antworten[Antworten]