Inkscape/ Dateigrößen optimieren

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dateigrößen optimieren[Bearbeiten]

Zum Optimieren der Dateigrößen gibt es einige Möglichkeiten – einige sind über die Funktionen und Menüs von Inkscape realisierbar, einige in Handarbeit (am Quelltext). Einige dieser Möglichkeiten sind quasi verlustfrei, manche sind praktisch nicht zu bemerken, manche gehen mit mehr oder weniger deutlich bemerkbaren Verlusten einher.
Somit lässt sich die Dateigröße, ohne dass sich für den jeweiligen Verwendungszweck Nachteile ergeben, teilweise noch erheblich verringern – bevor sie z.B. auf einer Internet-Seite veröffentlicht und dort tausende Male heruntergeladen wird...

„verlustfrei“[Bearbeiten]

  • anstatt als „Inkscape SVG“ als „Plain SVG“ speichern
  • entfernen unbenutzter Definitionen („Datei“ → „leere Defs Aufräumen“ bzw. bei neueren Versionen "Dokument säubern")
  • entfernen nicht benötigter Attribute (oft wird z.B. für nicht vorhandene Linien („stroke:none;“) noch Dicke, Enden, Verhalten bei Überdeckung und vieles andere festgelegt)
  • Kommentare entfernen (z.B. <!-- Created with Inkscape (http://www.inkscape.org/) -->)
  • komprimiert speichern („Komprimiertes SVG“ im Speichern unter… Dialog. Die verlustfreie Zip-Komprimierung lässt sich u.U. mit speziellen Datenkompressionsprogrammen noch weiter optimieren)
  • optimiertes speichern („Optimierte Inkscape-SVG“ im Speichern unter… Dialog. Die Dateigröße wird verringert und für die Verwendung mit Scriptsprachen aufbereitet, eine Kompression findet nicht statt )
  • https://jakearchibald.github.io/svgomg/

Komplexität verringern[Bearbeiten]

  • Punkte entfernen (Strg+L)
  • verdeckte Strukturen entfernen
  • Runden von Koordinaten
  • Als "Optimiertes SVG" speichern, mit der Einstellung "Anzahl der signifikanten Stellen für Koordinaten" (ab 5 Stellen praktisch verlustfrei)
  • https://jakearchibald.github.io/svgomg/
    • Round/rewrite paths
    • Round/rewrite transforms