Innere Medizin kk: hba1c

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zurück zur Übersicht


Allgemeines[Bearbeiten]

Der HbA1c Wert ist ein sehr guter Laborwert zur Bestätigung der Diagnose eines Diabetes mellitus und zur Überprüfung, ob ein Zuckerpatient gut eingestellt ist.

Abkürzungen und englische Bezeichnung[Bearbeiten]

Material und Abnahme[Bearbeiten]

Normalwerte[Bearbeiten]

Indikation[Bearbeiten]

Physiologie[Bearbeiten]

erhöht[Bearbeiten]

  • bei schlecht eingestelltem Diabetes mellitus
  • falsch hoch
    • Eisenmangelanämie
    • Urämie

nicht erhöht bei[Bearbeiten]

erniedrigt[Bearbeiten]

  • falsch tief
    • Hämolyse
    • Rez. Blutverlust
    • Ery-Transfusionen

nicht erniedrigt bei[Bearbeiten]

Interpretation[Bearbeiten]

  • Der HbA1c Wert ist bei manchen Krankheiten (z.B.Hämolysen, Eisenmangelanämien) und in der späteren Schwangerschaft nicht für die Diabetes-Diagnose verwendbar.
  • Bei sehr schnell auftretendem Diabetes Typ 1 kann der HbA1c Wert zu Beginn der Erkrankung noch normal sein.

Fälle und Beispiele[Bearbeiten]

Fragen[Bearbeiten]

Wann ist der HbA1C zu niedrig ?

  • Beispiel Patient mit Leberzirrhose HbA1C 4,4

Literatur[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]