Kartenprojektionen: Klassifizierung: Projektionsfläche

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wikibooks buchseite.svg Zurück zu Einführung | One wikibook.svg Hoch zu Inhaltsverzeichnis | Wikibooks buchseite.svg Vor zu Klassifizierung nach Abbildungsfläche


Klassifikation nach Projektionsflächen

Auswahl der Projektionsfläche[Bearbeiten]

Die meisten Kartenprojektionen sind keine "Projektionen" in physikalischer Hinsicht. Sie beruhen eher auf mathematischen Formeln. Um jedoch das Konzept der Kartenprojektion zu verstehen, ist es hilfreich, sich einen Globus mit einer Lichtquelle vorzustellen. Diese Lichtquelle projiziert die Punkte, Linien und Flächen des Globus auf die Oberfläche eines Hilfskörpers, die sich einfach in die Ebene abrollen lässt.

Als Hilfskörper kann man entweder eine Ebene, einen Kegel, einen Zylinder oder einen anderen Körper nutzen. Durch die Projektion der Globuselemente auf diese Hilfsfläche erhält man ein flaches Abbild. Allerdings muss man bei Kegel und Zylinder vorher noch die Oberfläche in die Ebene abrollen. Grundsätzlich kann man alle Kartenprojektionen nach der Art des genutzten Hilfskörpers unterscheiden.

Schließlich ist es von Bedeutung, ob die Hilfsfläche modellhaft den Globus berührt oder schneidet. Bei einer zylindrischen Abbildung berührt (in normaler Lage) die Abbildungsfläche den Globus rund um den Äquator (an dieser Stelle gibt es auch keine Verzerrungen), ein Schnittzylinder schneidet dagegen den Globus an den nördlichen und südlichen w:Breitenkreisen. Das Prinzip gilt für alle Abbildungshilfsflächen.

Hilfskörper Projektionsname Beispiel
Ebene Azimutalprojektion
Azimutalprojektion
Kegel Kegelprojektion
Kegelprojektion
Zylinder Zylinderprojektion Zylinderprojektion
trapezförmiger Polyeder Polyederprojektion

Azimutalprojektionen[Bearbeiten]

Eine w:Azimutalprojektion berührt die Erde an einem Punkt. Viele Azimutalprojektionen sind echte perspektivische Projektionen, das heißt sie können auch geometrisch konstruiert werden. Diese Abbildungsart eignet sich besonders zur Darstellung kreisförmiger Gebiete, beispielsweise der Polgebiete.

Kegelprojektion[Bearbeiten]

Pseudo-Kegelprojektion[Bearbeiten]

Zylinderprojektionen[Bearbeiten]

Zylinderprojektionen werden mit Hilfe eines Zylinders um die Erde konstruiert.


Weiterhin werden beim w:Gauß-Krüger- und w:UTM-Koordinatensystem w:transversale Zylinderprojektionen genutzt.

Pseudo-Zylinderprojektionen[Bearbeiten]

Pseudo-Zylinderprojektionen sind mathematisch konstruierte Projektionen auf denen der w:Mittelmeridian und alle w:w:Breitenkreise gerade Linien sind.

Wikibooks buchseite.svg Zurück zu Einführung | One wikibook.svg Hoch zu Inhaltsverzeichnis | Wikibooks buchseite.svg Vor zu Klassifizierung nach Abbildungsfläche