Lehren, Lernen und Bildung metaphorisch verstehen/ Vorstellungen/ Lehren und Lernen ist wie ein Besuch in einer Bäckerei

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Überblick[Bearbeiten]

Lehren und Lernen Besuch Bäckerei.png
Metapher Bedeutung
Kunde Lernender
Bäckerei Institution
Verkäufer Lehrender
Backwaren Lerninhalte
Geld Anstrengung
Verzehren Lernprozess
Bäcker Lernender/Forschender

Erläuterung[Bearbeiten]

Wenn ein Kunde in eine Bäckerei geht, schaut er sich das Angebot an, wobei der Verkäufer beratend zur Seite steht und nähere Auskunft über das Angebot geben kann. Der Kunde, der in die Bäckerei geht, steht hierbei für einen Lernenden, der in eine beliebige Lehr-/Lerninstitution geht. Die Lehr-/Lerninstitution setzt den Rahmen und die Überthemen fest. Der Verkäufer symbolisiert eine Lehrperson, die die Lerninhalte vorbereitet und dem Lernenden erklären kann. Er verfügt über das nötige Fachwissen, welches er an den Lernenden weitergeben kann. Die Backwaren in der Auslage der Bäckerei, die von dem Verkäufer vorbereitet werden, stehen für die jeweiligen Lerninhalte. Der Kunde entscheidet selbst, welche Backwaren er kauft. Dies bedeutet übertragen, dass der Lernende selbst bestimmt, welche Lerninhalte er lernen möchte. Das Verzehren der Backwaren symbolisiert den Lernprozess.

Die Motivation des Kunden, weshalb er in die Bäckerei geht, ist sein Hunger auf Backwaren. Dies ist gleichbedeutend mit dem Lernenden, der durstig nach neuem Wissen ist. Um Backwaren zu kaufen, benötigt der Kunde entsprechendes Geld. Das Geld steht hierbei für die Anstrengung, welche der Kunde aufbringen muss, um den jeweiligen Lerninhalt zu verstehen und zu lernen. Ein Brötchen beispielsweise steht für einen Lerninhalt, der relativ leicht zu erlernen ist. Ein Kuchen dagegen steht für einen Lerninhalt, der relativ schwer zu erlernen ist. Was schwer und leicht zu erlernen ist, hängt jedoch individuell von jedem Einzelnen ab. So ist für jemanden, dem Mathematik sehr leicht fällt, Mathematik beispielsweise ein Brötchen und für einen anderen, der sich mit Mathematik schwer tut, ist Mathematik ein Kuchen. Nicht immer gehen Kunden alleine in die Bäckerei. Sie gehen beispielsweise mit Freunden und verweilen einige Zeit dort, um gemeinsam ihre Backwaren zu verzehren. Das Zusammensitzen und Verzehren von Backwaren in einer Bäckerei steht für das Lernen in einer Gruppe. Ein Bäcker, der aktiv backt und an neuen Rezepten arbeitet, ist zu vergleichen mit einem Wissenschaftler, der forscht oder sein Wissen weiter gibt, indem er beispielsweise Bücher schreibt (= neue Rezepte). Auch der Bäcker hat die Möglichkeit als Verkäufer in einer Bäckerei zu arbeiten. Dies wäre zum Beispiel zu vergleichen mit einem Wissenschaftler, der an einer Universität lehrt.

Grenzen[Bearbeiten]

  • Sie erfasst nur angeleitetes Lernen durch eine Lehrperson.
  • Eine weitere Grenze ist, dass der Lehrer seine Inhalte vorbereitet und das Thema gestaltet. Der Verkäufer in einer Bäckerei hat darauf jedoch wenig Einfluss.
  • Auch der Geldwechsel hat seine Grenzen. Er endet bei der Übergabe des Geldes an den Verkäufer. Denn wenn das Geld für den Aufwand steht, den der Lernende aufwenden muss um Inhalte zu lernen, dann bekommt im übertragenem Sinne der Lehrer Aufwand dafür, dass er Schülern Inhalte vermittelt.