Formatierung von Kapiteln – Serlo „Mathe für Nicht-Freaks“

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Quelltextansicht auf eine Seite

Auf dieser Seite fassen wir alle Formatierungen zusammen, die du für deine Arbeit an Mathe für Nicht-Freaks benötigst. Die folgenden Hinweise sind für dich genau dann relevant, wenn du den Quelltext einer Seite änderst. Bei Arbeiten mit dem VisualEditor sind diese Hinweise für dich nicht relevant, weil sich der Editor um die richtige Formatierung kümmert.

Grundlegende Formatierungen[Bearbeiten]

Grundstruktur eines Kapitels[Bearbeiten]

Die Grundstruktur eines Kapitels lautet:

{{#invoke:Mathe für Nicht-Freaks/Seite|oben}}

... Hier steht der Inhalt des Kapitels ...

{{#invoke:Mathe für Nicht-Freaks/Seite|unten}}

Dabei bindet {{#invoke:Mathe für Nicht-Freaks/Seite|oben}} den Header ein. Mit Hilfe von {{#invoke:Mathe für Nicht-Freaks/Seite|unten}} wird der Footer erzeugt. Dabei ist es wichtig, dass die Seite in unserer Sitemap verlinkt ist, damit diese Einbindungen funktionieren. Wenn du eine Fehlermeldung siehst, dann fehlt die richtige Verlinkung in der Sitemap. Du musst sie dann nachtragen.

Erklärung der Syntax: Der Code {{#invoke:Mathe für Nicht-Freaks/Seite|oben}} bedeutet, dass die Funktion oben() des Moduls Modul:Mathe für Nicht-Freaks/Seite aufgerufen wird. Dieses Modul ist ein Lua-Modul, welches Funktionen zur Erzeugung des Headers und des Footers enthält.

Paragraphen[Bearbeiten]

Einen Paragraphen erzeugst du durch genau eine Leerzeile. Dabei ist wichtig, dass du genau eine und nicht mehrere Leerzeilen zwischen zwei Paragraphen speicherst.

Beispiel:

Das ist der erste Paragraph. Mehr Text. Mehr Text. Mehr Text.

Das ist der zweite Paragraph. Mehr Text. Mehr Text. Mehr Text.

Ergebnis:

Das ist der erste Paragraph. Mehr Text. Mehr Text. Mehr Text.

Das ist der zweite Paragraph. Mehr Text. Mehr Text. Mehr Text.

Überschriften[Bearbeiten]

Überschriften erzeugst du über das Gleichheitszeichen (=). Je nach Überschriftenebene schreibst du zunächst eine Anzahl an Gleichheitszeichen, dann die Überschrift und du schließt mit derselben Anzahl an Gleichheitszeichen. Dabei beginnen Überschriften immer mit der zweiten Ebene. Die Möglichkeiten sind damit

== Überschrift 2. Ebene ==

=== Überschrift 3. Ebene ===

==== Überschrift 4. Ebene ====

Fett und Kursiv[Bearbeiten]

In zwei Apostrophe setzt du kursiv formatierte Inhalte und in drei Apostrophe fett formatierte Inhalte. Dabei solltest du nur in Ausnahmesituationen Texte fett hervorheben. Wir heben nämlich nur solche Wörter fett hervor, die ähnlich wie Überschriften einen Text strukturieren. Möchtest du gewisse Worte oder Sätze unterstreichen oder hervorheben, dann verwende eine kursive Formatierung. Der Grund: Das Auge fokussiert automatisch fett formatierte Texte im Gegensatz zu kursiv formatierten Texten, so dass eine fette Hervorhebung vom Lesen ablenkt.

Beispiel:

''kursiv''

'''fett'''

Ergebnis:

kursiv

fett

Listen[Bearbeiten]

Ungeordnete Liste[Bearbeiten]

Ungeordnete Listen erzeugst du über den Asterix. Dabei ist es wichtig, zwischen den einzelnen Listenpunkten keine Leerzeile zu lassen:

Beispiel:

* Element 1
* Element 2
* Element 3

Ergebnis:

  • Element 1
  • Element 2
  • Element 3

Geordnete Liste[Bearbeiten]

Bei nummerierten Listen wird die Raute verwendet. Auch hier musst du darauf achten, keine Leerzeile zwischen den Elementen zu lassen:

Beispiel:

# Element 1
# Element 2
# Element 3

Ergebnis:

  1. Element 1
  2. Element 2
  3. Element 3

Komplexe Listen[Bearbeiten]

Beispiel:

{{Liste
 |item1=
Trichotomie der Positivität:

{{Formel|<math>\forall x: 0 < x \ \dot\or\  0 = x \ \dot\or\  0 < -x</math>}}

 |item2=
Abgeschlossenheit bezüglich Addition:

{{Formel|<math>\forall a,b: 0 < a \and 0 < b \Rightarrow 0 < a + b</math>}}

 |item3=
Abgeschlossenheit bezüglich Multiplikation:

{{Formel|<math>\forall a,b: 0 < a \and 0 < b \Rightarrow 0 < ab</math>}}
}}

Ergebnis:

  • Trichotomie der Positivität:
  • Abgeschlossenheit bezüglich Addition:
  • Abgeschlossenheit bezüglich Multiplikation:

Komplexe Listen (geordnete Liste)[Bearbeiten]

Beispiel:

{{Liste
 |type=ol
 |item1=
Trichotomie der Positivität:

{{Formel|<math>\forall x: 0 < x \ \dot\or\  0 = x \ \dot\or\  0 < -x</math>}}
 |item2=
Abgeschlossenheit bezüglich Addition:

{{Formel|<math>\forall a,b: 0 < a \and 0 < b \Rightarrow 0 < a + b</math>}}
 |item3=
Abgeschlossenheit bezüglich Multiplikation:

{{Formel|<math>\forall a,b: 0 < a \and 0 < b \Rightarrow 0 < ab</math>}}
}}

Ergebnis:

  1. Trichotomie der Positivität:
  2. Abgeschlossenheit bezüglich Addition:
  3. Abgeschlossenheit bezüglich Multiplikation:

Definitionsliste[Bearbeiten]

Manchmal ist es notwendig, mehrere Begriffe zu definieren. Hier kann eine Definitionsliste verwendet werden. Diese Listen sollten aber selten verwendet werden. Der Code ist

Beispiel:

; nach oben beschränkte Folge
: Eine Folge ist nach oben beschränkt, wenn sie irgendeine obere Schranke besitzt.
; nach unten beschränkte Folge
: Eine Folge ist nach unten beschränkt, wenn sie irgendeine untere Schranke besitzt.
; beschränkte Folge
: Eine Folge ist beschränkt, wenn sie sowohl nach oben als auch nach unten beschränkt ist.

Ergebnis:

nach oben beschränkte Folge
Eine Folge ist nach oben beschränkt, wenn sie irgendeine obere Schranke besitzt.
nach unten beschränkte Folge
Eine Folge ist nach unten beschränkt, wenn sie irgendeine untere Schranke besitzt.
beschränkte Folge
Eine Folge ist beschränkt, wenn sie sowohl nach oben als auch nach unten beschränkt ist.

Wichtige Paragraphen[Bearbeiten]

In einem Text ist es auch möglich, gewisse Paragraphen zu unterstreichen. Hierzu wird der Code {{Important|...}} verwendet:

Beispiel:

Hier ist ein normaler Paragraph.

{{Important|Wichtiger Paragraph (z.B. eine Zusammenfassung einer Herleitung)}}

Nächster Paragraph.

Ergebnis:

Hier ist ein normaler Paragraph.

Wichtiger Paragraph (z.B. eine Zusammenfassung einer Herleitung)

Nächster Paragraph.

Bilder, Animationen und Videos einfügen[Bearbeiten]

Illustrative Bilder einfügen[Bearbeiten]

Wenn das Bild nur zur Illustration des Fließtextes dient und sich der Fließtext nicht direkt auf das Bild bezieht, sollte ein Minibild am Rand eingebunden werden:

Beispiel:

[[Bild: Vollständige Induktion - Dominoeffekt.jpg|thumb|Beschreibungstext]]

Ergebnis:

Beschreibungstext

Bilder oder Animationen zentriert einfügen[Bearbeiten]

Diese Formatierung sollte verwendet werden, wenn sich der Fließtext auf das Bild bezieht:

Beispiel:

Dies ist ein wunderschönes Bild zum Epsilon-Delta-Kriterium :-)

[[File:Illustration for epsilon-delta definition of continuity 4.svg|center|500px|Illustration zum Epsilon-Delta-Kriterium]]

Ergebnis:

Dies ist ein wunderschönes Bild zum Epsilon-Delta-Kriterium :-)

Illustration zum Epsilon-Delta-Kriterium

Bildergalerie[Bearbeiten]

Bei mehreren Bildern kann eine Bildergalerie verwendet werden:

Beispiel:

<gallery widths="300" heights="300">
File:Satz von Rolle3.svg|Beschreibungstext 1
File:Satz von Rolle4.svg|Beschreibungstext 2
</gallery>

Ergebnis:

Video einfügen[Bearbeiten]

Hier folgt ein Beispielcode, um das Video File:Geometrische Reihe (Mathe-Song) – DorFuchs.webm einzufügen:

Beispiel:

[[File:Geometrische Reihe (Mathe-Song) – DorFuchs.webm|thumb|... Beschreibungstext ...]]

Ergebnis:

... Beschreibungstext ...

Anleitung zum Einfügen von Videos:


Semantische Blöcke[Bearbeiten]

Du kannst auch verschiedene semantische Blöcke für deine Artikel nutzen. Dabei ist es aber wichtig, dass du diese nicht ineinander schachtelst.

Definition[Bearbeiten]

Beispiel:

{{:Mathe für Nicht-Freaks: Vorlage:Definition
 |titel=Kilometer
 |definition=
Ein Kilometer sind 1000 Meter.
}}

Ergebnis:

Definition (Kilometer)

Ein Kilometer sind 1000 Meter.

Beispiel[Bearbeiten]

Beispiel:

{{:Mathe für Nicht-Freaks: Vorlage:Beispiel
 |titel=stetige Funktionen
 |beispiel=

<math>f(x)=x</math> und <math>g(x)=\exp(x)</math> sind stetig.
}}

Ergebnis:

Beispiel (stetige Funktionen)

und sind stetig.

Satz[Bearbeiten]

Beispiel:

{{:Mathe für Nicht-Freaks: Vorlage:Satz
 |titel=Satz des Pythagoras
 |satz=
In einem ebenen, rechtwinkligen Dreieck ist die Summe der Quadrate
über den Katheten gleich dem Quadrat über der Hypotenuse.
}}

Ergebnis:

Satz (Satz des Pythagoras)

In einem ebenen, rechtwinkligen Dreieck ist die Summe der Quadrate über den Katheten gleich dem Quadrat über der Hypotenuse.

Satz mit Beweis[Bearbeiten]

Beispiel:

{{:Mathe für Nicht-Freaks: Vorlage:Satz
 |titel=Titel des Satz
 |satz=
... Satz ...

 |erklärung=
... Erklärungen zum Satz ...

 |beispiel=
... Beispiel zum Satz ...

 |lösungsweg=
... Lösungsweg ...

 |zusammenfassung=
... Zusammenfassung des Beweis ...

 |beweis=
... Beweis ...

 |beweis2=
... Alternativer Beweis ...
}}

Ergebnis:

Satz (Titel des Satz)

... Satz ...

... Erklärungen zum Satz ...

Beispiel (Titel des Satz)

... Beispiel zum Satz ...

Zusammenfassung des Beweises (Titel des Satz)

... Zusammenfassung des Beweis ...

Wie kommt man auf den Beweis? (Titel des Satz)

... Lösungsweg ...

Beweis (Titel des Satz)

... Beweis ...

Alternativer Beweis (Titel des Satz)

... Alternativer Beweis ...

Aufgabe[Bearbeiten]

Beispiel:

{{:Mathe für Nicht-Freaks: Vorlage:Aufgabe
 |titel=Aufgabe 1+1
 |aufgabe=Was ist 1+1?
}}

Ergebnis:

Aufgabe (Aufgabe 1+1)

Was ist 1+1?

Aufgabe mit Lösung bzw. Beweis[Bearbeiten]

Beispiel:

{{:Mathe für Nicht-Freaks: Vorlage:Aufgabe
 |titel=Eine schwierige Aufgabe
 |aufgabe=
... Die Aufgabe ...

 |erklärung=

... Erklärungen zur Aufgabe ...

 |zusammenfassung=

... Zusammenfassung zur Lösung / zum Beweis ...

 |lösungsweg=

... Wie kommt man auf die Lösung / den Beweis? ...

 |lösung=

... Lösung der Aufgabe ...

 |beweis=

... Beweis zur Aufgabe (wenn die Aufgabe durch einen Beweis gelöst wird) ...
}}

Ergebnis:

Aufgabe (Eine schwierige Aufgabe)

... Die Aufgabe ...

... Erklärungen zur Aufgabe ...

Zusammenfassung des Beweises (Eine schwierige Aufgabe)

... Zusammenfassung zur Lösung / zum Beweis ...

Wie kommt man auf den Beweis? (Eine schwierige Aufgabe)

... Wie kommt man auf die Lösung / den Beweis? ...

Beweis (Eine schwierige Aufgabe)

... Beweis zur Aufgabe (wenn die Aufgabe durch einen Beweis gelöst wird) ...

Lösung (Eine schwierige Aufgabe)

... Lösung der Aufgabe ...

Aufgabe mit Teilaufgaben[Bearbeiten]

Beispiel:

{{:Mathe für Nicht-Freaks: Vorlage:Gruppenaufgabe
 |titel=Name der Aufgabe
 |aufgabe=
... Aufgabe ...

 |teilaufgabe1=Aufgabenstellung 1. Teilaufgabe
 |teilaufgabe2=Aufgabenstellung 2. Teilaufgabe
 |teilaufgabe3=Aufgabenstellung 3. Teilaufgabe
 
 |erklärung=
... Erklärung ...

 |teilaufgabe1-lösung=
... Lösung Teilaufgabe 1 ...

 |teilaufgabe2-lösung=
... Lösung Teilaufgabe 2 ...

 |teilaufgabe3-lösung=
... Lösung Teilaufgabe 3 ...
}}

Ergebnis:

Aufgabe (Name der Aufgabe)

... Aufgabe ...

  1. Aufgabenstellung 1. Teilaufgabe
  2. Aufgabenstellung 2. Teilaufgabe
  3. Aufgabenstellung 3. Teilaufgabe

... Erklärung ...

Lösung (Name der Aufgabe)

Lösung Teilaufgabe 1:

... Lösung Teilaufgabe 1 ...

Lösung Teilaufgabe 2:

... Lösung Teilaufgabe 2 ...

Lösung Teilaufgabe 3:

... Lösung Teilaufgabe 3 ...

Hinweise[Bearbeiten]

Beispiel:

{{:Mathe für Nicht-Freaks: Vorlage:Hinweis|Hier steht irgendwas wichtiges für den Leser...}}

Ergebnis:

Hinweis

Hier steht irgendwas wichtiges für den Leser...

Warnungen[Bearbeiten]

Beispiel:

{{:Mathe für Nicht-Freaks: Vorlage:Warnung|Dies ist ein wichtiger Hinweis!}}

Ergebnis:

Warnung

Dies ist ein wichtiger Hinweis!

Beweis[Bearbeiten]

Beispiel:

{{:Mathe für Nicht-Freaks: Vorlage:Beweis
 |titel=Eindeutigkeit der Null
 |beweis=
Sei <math>0,\,\tilde 0</math> zwei reelle Zahlen mit der Eigenschaft der Null.
So gilt <math>0 = \tilde 0 + 0 = 0 + \tilde 0 = \tilde 0</math>.
}}

Ergebnis:

Beweis (Eindeutigkeit der Null)

Sei zwei reelle Zahlen mit der Eigenschaft der Null. So gilt .

Alternativer Beweis[Bearbeiten]

Beispiel:

{{:Mathe für Nicht-Freaks: Vorlage:Alternativer Beweis
 |titel=Eindeutigkeit der Null
 |beweis=
... hier steht ein alternativer Beweis ...
}}

Ergebnis:

Alternativer Beweis (Eindeutigkeit der Null)

... hier steht ein alternativer Beweis ...

Beweiszusammenfassung[Bearbeiten]

Beispiel:

{{:Mathe für Nicht-Freaks: Vorlage:Beweiszusammenfassung
 |titel=Satz vom Minimum und Maximum
 |zusammenfassung=
... Hier steht die Zusammenfassung des Beweis ...
}}

Ergebnis:

Zusammenfassung des Beweises (Satz vom Minimum und Maximum)

... Hier steht die Zusammenfassung des Beweis ...

Lösung[Bearbeiten]

Beispiel:

{{:Mathe für Nicht-Freaks: Vorlage:Lösung
 |titel=Eindeutigkeit der Null
 |lösung=
... Hier steht die Lösung...
}}

Ergebnis:

Lösung (Eindeutigkeit der Null)

... Hier steht die Lösung...

Lösungsweg[Bearbeiten]

Beispiel:

{{:Mathe für Nicht-Freaks: Vorlage:Lösungsweg
 |titel=Satz 1+1=2
 |lösungsweg=
... Hier steht der Lösungsweg: Welche Gedankengänge bringen einen zum Beweis? ...
}}

Ergebnis:

Wie kommt man auf den Beweis? (Satz 1+1=2)

... Hier steht der Lösungsweg: Welche Gedankengänge bringen einen zum Beweis? ...

Verständnisfragen[Bearbeiten]

Verständnisfragen sind Ergänzungen zum Text.

Beispiel:

{{:Mathe für Nicht-Freaks: Vorlage:Frage
 |typ=Verständnisfrage
 |frage=
Hast du den Artikel verstanden?

 |antwort=
Ich hoffe mal, die Antwort war Ja. :-)
}}

Ergebnis:

Verständnisfrage: Hast du den Artikel verstanden?

Ich hoffe mal, die Antwort war Ja. :-)

Fragen[Bearbeiten]

Normale Fragen beziehen sich auf dem Text und es ist wichtig, dass die Antwort direkt im Text erscheint.

Beispiel:

{{:Mathe für Nicht-Freaks: Vorlage:Frage
 |frage=Was ist der Sinn des Lebens?
 |antwort=
Die Antwort auf diese Frage lautet natürlich „42“!
}}

Ergebnis:

Frage: Was ist der Sinn des Lebens?

Die Antwort auf diese Frage lautet natürlich „42“!

Fragen mit einer Listenantwort[Bearbeiten]

Antworten werden etwas eingerückt. Dies sieht bei Antworten, die Listen enthalten, nicht schön aus. In diesen Fällen kann auf einrücken=nein zurückgegriffen werden:

Beispiel:

{{:Mathe für Nicht-Freaks: Vorlage:Frage
 |typ=Verständnisaufgabe
 |einrückung=nein
 |frage=Schreibe diese Folgen in der gerade kennen gelernten Folgeschreibweise:

# Folge aller Potenzen von <math>2</math>.
# Folge der natürlichen Zahlen.
 |antwort=Lösungen:

# <math>(a_n)_{n\in\N} = ( 1,\, 2,\, 4,\, 8,\, 16, \ldots)</math>
# <math>(b_n)_{n\in\N} = (1,\,2,\,3,\,4,\,5, \ldots)</math>}}

Ergebnis:

Verständnisaufgabe: Schreibe diese Folgen in der gerade kennen gelernten Folgeschreibweise:

  1. Folge aller Potenzen von .
  2. Folge der natürlichen Zahlen.

Lösungen:

Textgestaltung innerhalb von Beweisen[Bearbeiten]

Beweisschritte[Bearbeiten]

Beweisschritte können folgendermaßen eingebunden werden:

Beispiel:

{{:Mathe für Nicht-Freaks: Vorlage:Beweisschritt
 |ziel=<math>1+1=0</math>
 |beweisschritt=
... Beweis des Beweisschritts ...}}

Ergebnis:

Beweisschritt:

... Beweis des Beweisschritts ...

Fallunterscheidung[Bearbeiten]

Beispiel:

{{:Mathe für Nicht-Freaks: Vorlage:Fallunterscheidung
 |fall1=<math>x = 0</math>
 |beweis1=
... Beweis im Fall 1 ...

 |fall2=<math>x < 0</math>
 |beweis2=
... Beweis im Fall 2 ...

 |fall3=<math>x > 0</math>
 |beweis3=
... Beweis im Fall 3 ...
}}

Ergebnis:

Fall 1:

... Beweis im Fall 1 ...

Fall 2:

... Beweis im Fall 2 ...

Fall 3:

... Beweis im Fall 3 ...

Mathematische Formatierungen[Bearbeiten]

Mathematische Formeln in Fließtexten[Bearbeiten]

Für mathematische Formeln nutzt du den Code <math>...</math>. Anstelle der Punkte schreibst du die mathematische Formel im LaTeX Format. Eine gute Übersicht über LaTeX bietet die Seite Wikipedia-Seite „Hilfe:TeX“.

Beispiel:

Wegen <math>42 > 23</math> ist <math>e^{i\pi}+1=0</math>.

Ergebnis:

Wegen ist .

Einzelstehenden Formelblock[Bearbeiten]

Bei einem eingeschobenen Block mit Gleichungen oder mathematischen Formeln muss die Schreibweise {{Formel|<math>...</math>}} verwendet werden:

Beispiel:

Dies ist ein Paragraph.

{{Formel|<math>a^2+b^2=c^2</math>}}

Dies ist ein weiterer Paragraph.

Ergebnis:

Dies ist ein Paragraph.

Dies ist ein weiterer Paragraph.

Fallunterscheidungen[Bearbeiten]

Beispiel:

<math>f(x) = \begin{cases}
   x\sin\left(\frac 1x\right) & x \neq 0 \\
   0                          & x = 0
\end{cases}</math>

Ergebnis:

Fortgeschrittene Themen[Bearbeiten]

Links auf Überschriften verwenden[Bearbeiten]

Bitte verwende für Links auf Überschriften die Vorlage:Anker. So ist für andere Autoren besser ersichtlich, dass auf diese Überschrift verwiesen wird. Außerdem müssen dann die Links nicht geändert werden, wenn die Überschrift umbenannt wird.

Es gibt eine Einstellung, mit der du Anker sichtbar machen kannst. So musst du nicht erst im Quelltext nachschauen, wo welche Anker gesetzt sind. Diese Einstellung findest du unter Spezial:Einstellungen im Abschnitt „Helferlein“.

Beispiel: Stell dir vor du hast eine Seite mit dem Namen „Test“ und du möchtest auf eine Überschrift mit dem Namen "Testüberschrift" verweisen. Bei der Überschrift „Testüberschrift“ musst du zunächst einen Anker setzen. Dies machst du mit folgendem Code:

== Überschrift {{Anker|Testüberschrift}} ==

Auf diese Überschrift kannst du dann mit folgendem Code verweisen:

[[Test#Anker:Testüberschrift]]

Links auf Übungsaufgaben[Bearbeiten]

Bei Übungsaufgaben kann der titel-Wert als Ankername genutzt werden. Wenn du beispielsweise folgende Aufgabendefinition hast:

Beispiel:

{{:Mathe für Nicht-Freaks: Vorlage:Aufgabe
 |titel=Die einzige Aufgabe
 |aufgabe=Was ist 1+1?
 |beweis=<math>1+1=0</math>
}}

Ergebnis:

Aufgabe (Die einzige Aufgabe)

Was ist 1+1?

Beweis (Die einzige Aufgabe)

Der Link auf diese Aufgabe lautet:

Beispiel:

[[Mathe für Nicht-Freaks: Formatierung von Kapiteln#Anker:Die einzige Aufgabe|Link zur Aufgabe]]

Ergebnis:

Kapitelinhalte mehrmals verwenden [Bearbeiten]

Abschnitte eines Kapitels können mehrmals verwendet werden. Hierzu nutzen wir Extension:Labeled Section Transclusion. Zunächst muss im Quellkapitel über <section> der Abschnitt markiert werden, der woanders wiederverwendet werden soll:

<section begin=passender_name_fuer_abschnitt />
Hier steht, was woanders inkludiert werden soll
<section end=passender_name_fuer_abschnitt />

Dabei muss passender_name_fuer_abschnitt durch einen passenden Namen ersetzt werden. Mit Hilfe von {{#lst:...}} kann nun der markierte Abschnitt wiederverwendet werden:

{{#lst:Mathe für Nicht-Freaks: Artikelname|passender_name_fuer_abschnitt}}

Verweis auf andere Kapitel am Anfang von Abschnitten[Bearbeiten]

In Einführungs- und Übersichtskapitel möchte man bereits Ergebnisse, Sätze oder Definitionen präsentieren, die später ausführlich in einem Kapitel besprochen werden. Mit Hilfe von Mathe für Nicht-Freaks: Vorlage:Hauptartikel kann man am Anfang eines Abschnitts auf diese Kapitel aufmerksam machen:

Beispiel:

{{:Mathe für Nicht-Freaks: Vorlage:Hauptartikel|Absolute Konvergenz einer Reihe}}

Ergebnis:

Das Kapitel Mathe für Nicht-Freaks: Konvergenz und Divergenz einer Reihe beweisen: Konvergenzkriterien zeigt gut, wie diese Vorlage eingesetzt werden kann.

Artikel unter CC-BY 4.0 stellen[Bearbeiten]

Du kannst die Vorlage Mathe für Nicht-Freaks: Vorlage:CC-BY 4.0 einbinden, um einen Artikel unter die Lizenz CC-BY 4.0 zu stellen:

Beispiel:

{{:Mathe für Nicht-Freaks: Vorlage:CC-BY 4.0}}

Ergebnis:

Durch deine Bearbeitung an dieser Seite erklärst du dich bereit, dass diese Bearbeitung unter CC-BY 4.0 lizenziert wird. Du stimmst zu, dass ein Hyperlink oder eine URL zur Seite Mathe für Nicht-Freaks für die notwendige Zuschreibung gemäß der Creative-Commons-Lizenz ausreichend ist.

Fehlerhafte Formatierungen[Bearbeiten]

  • Überschriften der ersten Ebene sollten nicht verwendet werden. Also keine Überschriften der Form = Überschirft = sollte verwendet werden. Der Grund: Mit dem Seitentitel gibt es bereits eine Überschrift der ersten Ebene.
  • Semantische Blöcke sollten nicht ineinander geschachtelt werden.
  • Im Quelltext sollte es nicht mehr als eine Leerzeile geben (weil sonst leere Paragraphen entstehen).
  • Es sollte keinen Listen mit nur einem Element erstellt werden.
  • Mathematische Formeln sollten nicht mit dem Doppelpunkt eingerückt werden.

Verschachtelte Boxen: Beispiel 1[Bearbeiten]

Definition (Kilometer)

Ein Kilometer sind 1000 Meter.

Hinweis

Dieser Hinweis muss sich außerhalb der Box befinden

Verschachtelte Boxen: Beispiel 2[Bearbeiten]

Wichtiger Paragraph

Verschachtelte Paragraphen sind verboten

Bilder in Boxen[Bearbeiten]

Definition (Kilometer)

Dieses Bild wird im Print nicht angezeigt (siehe issue #68)

Im Print sollte diese Box kein Bild enthalten.