Mathe für Nicht-Freaks: Hilfe/Phabricator und Artikelworkflow

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Stationen unseres Workflows[Bearbeiten]

Beim Schreiben von Artikeln haben wir eine feste Herangehensweise. Wir wollen Artikel bereitstellen, die starke Motivationen der Begriffe und verständliche Erklärungen der Inhalte bieten. Damit wir das schaffen, planen wir die Artikel ausführlich. Danach wird der Artikel erst geschrieben. Die Planung teilt sich auf in zwei Schritte auf: Die didaktische Ausarbeitung und die Skripterstellung. Dann kommt das Schreiben des Artikels.

Backlog und priorisierte nächste Themen[Bearbeiten]

Im „Backlog“ werden alle Tasks gespeichert, an denen aktuell nicht gearbeitet wird. Aus denen werden regelmäßig die Themen bestimmt, an denen danach gearbeitet werden soll. Diese landen im Bereich „priorisierte nächste Themen“.

Didaktische Ausarbeitung[Bearbeiten]

Zuerst befassen wir uns ausführlich mit dem Thema des Artikels. Wir müssen Grundvorstellungen zum Thema finden. Das heißt die inhaltliche Deutung der Begriffe, die diesen einen Sinn gibt. Wir wollen die Fragen beantworten: Wie können wir das Thema motivieren? Wie können wir die einzelnen Begriffe herleiten? Wie können wir uns die verschiedenen Aspekte anschaulich vorstellen?

Skripterstellung[Bearbeiten]

In diesem Schritt planen wir den Artikel. Wir erstellen hier eine Art Drehbuch, welches andere Autorinnen und Autoren ermöglicht, den Artikel zu schreiben. Meistens wird der Artikelplan in einer Stichpunktliste festgehalten. Beachte, dass das Endergebnis nicht unbedingt für Leserinnen und Lesern verständlich ist. Es richtet sich an Autorinnen und Autoren und soll ihnen helfen, gute Artikel zu schreiben. Ein Beispiel für ein solches Skript findet man im Skript zum Artikel „Einführung in den Vektorraum“.

Schreiben[Bearbeiten]

Nach der Planung kann der Artikel geschrieben werden. Mit Hilfe des Skripts können die Abschnitte eines Artikels verfasst werden.

Die Phasen unseres Workflows[Bearbeiten]

Jede Station unterteilt sich noch in drei verschiedene Phasen.

ToDo[Bearbeiten]

Die Aufgabe hat die vorige Station durchlaufen und wartet darauf, dass eine Autorin oder ein Autor sie für diese Station übernimmt.

Doing[Bearbeiten]

In dieser Phase wird die Aufgabe bearbeitet.

Feedback[Bearbeiten]

In dieser Phase wünscht sich der Verantwortliche / die Verantwortliche für den Task Feedback. Schreibe den Task jemanden zu, der dir Feedback geben soll. Wenn dir niemand einfällt, wähle „Zornsches Lemma“.

Wenn die Aufgabe abgeschlossen ist und Feedback gegeben wurde, kommt die Task in den ToDo Abschnitt der folgenden Station.

Unser Workflow auf Phabricator[Bearbeiten]

Wir bilden unseren Workflow mit Phabricator ab. Du findest unser Projekt unter den folgenden Link:

Unsere Projektverwaltung auf Phabricator

Du findest dort die einzelnen Tasks angeordnet in Spalten, die unseren Workflow mit den einzelnen Phasen darstellen. Zwischen den Spalten kannst du Tasks per Drag & Drop verschieben:

Tasks zwischen den Spalten hin- und her verschieben

Hinweise im Arbeiten mit Phabricator[Bearbeiten]

Uns ist in der Arbeit mit Phabricator folgendes wichtig:

  • Arbeitet von „rechts nach links“: Versucht also immer bestehende Artikel fertigzustellen, bevor ihr neue beginnt. Helft anderen, ihre Artikel fertigzustellen.
  • Jeder sollte maximal zwei aktuelle Tasks haben, bei denen er die Verantwortlichkeit hat.
  • Es ist gut, drei bis fünf Artikel in der Spalte „Schreiben: ToDo“ zu haben. Diese kann man neuen Autorinnen bzw. Autoren als erste Aufgabe geben.

Arbeiten mit Phabricator[Bearbeiten]

Anmeldung / Registrierung[Bearbeiten]

Neue Tasks erstellen[Bearbeiten]

Verantwortlichen eines Tasks verändern[Bearbeiten]

Profil anpassen (optional)[Bearbeiten]

Tasks kommentieren[Bearbeiten]

Tasks (Titel oder Beschreibung) ändern[Bearbeiten]