Natur: Literatur zu den Kapiteln

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Übersicht Inhaltsverzeichnis Am Anfang:   Vorwort | Einleitung | 10 Sätze zum naturwissenschaftlichen Weltbild

Die Grundlagen:   Was ist die Natur? | Materie, Energie und Information | Atome, Moleküle, Elementarteilchen, Photonen | Die vier Kräfte | Raum und Zeit |

Die Geschichte der Natur   Die Geschichte der unbelebten Natur | Was ist das Leben? | Die Entwicklung des Lebens | Die Entwicklung des Menschen |

Der menschliche Geist und seine Leistungen   Wie erkennen wir die Welt? | Geist, Seele, Bewusstsein, freier Wille | Gut und Böse in der Natur, das Gewissen | Grundlagen einer Naturethik | Leistungen des Menschen, Transzendenz der Natur |

Die Naturwissenschaften   Was sind und wie arbeiten die Naturwissenschaften? | Was sind Naturgesetze? | Grenzen des naturwissenschaftlichen Weltbildes und Grenzen der Natur | Große Irrtümer der Naturwissenschaften | Offene Fragen der Naturwissenschaften | Naturwissenschaftliche Kritik an anderen Weltbildern | Kritik an den Naturwissenschaften und ihrem Weltbild |

Die Zukunft   Wie schaut die Zukunft aus? 

Anhang:   Allgemeine Literatur zum Thema | Literatur zu den einzelnen Kapiteln | Links zum Thema | Abstellraum


 James Hutton las lieber in Steinen als in Büchern, Jack Repcheck: Der Mann, der die Zeit fand: James Hutton und die Entdeckung der Erdgeschichte.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort[Bearbeiten]

  • Carl Fr. von Weizsäcker Die Geschichte der Natur
    • Zwölf Vorlesungen. (Taschenbuch) Taschenbuch: 133 Seiten
      • Verlag: Vandenhoeck & Ruprecht; Auflage: 9. A. (12. Mai 1992)
  • Carl Friedrich von Weizsäcker Die Sterne sind Gaskugeln und Gott ist gegenwärtig
    • Über Religion und Naturwissenschaft
  • Zülfü Livaneli Der Eunuch von Konstantinopel
    • Unionsverlag (Taschenbuch - Juli 2002) Preis: EUR 8,90

Einleitung Was ist ein Weltbild ?[Bearbeiten]

  •  Bernulf Kanitscheider Die Materie und ihre Schatten: Naturalistische Wissenschaftsphilosophie
    • Broschiert: 298 Seiten Verlag: Alibri; Auflage: 1 (März 2007)
  • Reinhard Neck, Bernulf Kanitscheider Das naturwissenschaftliche Weltbild am Beginn des 21. Jahrhunderts
  • Horst Wolff Zum Weltbild von heute: Nachvollziehbares naturwissenschaftliches Weltbild anstatt religiösem Fundamentalismus
  • Hoimar von Ditfurth Zusammenhänge. Gedanken zu einem naturwissenschaftlichen Weltbild
  • Felix Auerbach Das naturwissenschaftliche Weltbild
    • Esther von Krosigk (Herausgeber)
  • Quellen unseres naturwissenschaftlichen Weltbildes: Kopernikus, Galilei, Kepler, Newton, Planck, Einstein, Heisenberg, Hubble, Hahn
    • Sonderveröffentlichung bild der wissenschaft
  • Samir Okasha Philosophy of Science: A Very Short Introduction
    • Zitat: So part of the job of philosophy of science is to question assumptions that scientists take for granted.
    • Deswegen ist es eine Aufgabe der Philosophie der Naturwissenschaften,
    • Annahmen in Frage zu stellen, die Naturwissenschaftler als gesichert voraussetzen.
  • Albert Einstein
    • Mein Weltbild
    • Carl Seelig (Herausgeber)
      • Taschenbuch: 231 Seiten Verlag: Ullstein Taschenbuch (1. Februar 2005)
  • Hans Gebhardt
    • Weltbilder (Heidelberger Jahrbücher) Taschenbuch – 9. Juli 2004
      • Helmuth Kiesel (Mitarbeiter)
        • sehr gutes Buch meint Benutzer:Rho
        • Inhaltsverzeichnis
        • Die Entstehung der Erde.- Wesen, Werden und Wachsen der Lebenswelt.- Das Band zwischen allen Dingen —
        • Wissenskultur und Weltbild im Alten Orient.- Antike Weltbilder im Widerspruch zwischen Theorie und Praxis.-
        • Das Weltbild des Mittelalters.- Das ‚Buch von der Welt ‘— Entwicklung und Wandel des geschichtlichen Weltbildes im Mittelalter.-
        • Trauma und Triumph: Die kopernikanische Wende in Dichtung und Philosophie.-
        • Triumph und Trauma: Die kopernikanische Wende und ihre Folgen in Brechts „Leben des Galilei“.-
        • Das Weltbild des christlichen Glaubens.- Metaphysik als Denken des Ganzen und des Einen im antiken Platonismus und im deutschen Idealismus.-
        • Die weltbildende Kraft der Sprache.- Landscape and Memory in Papua New Guinea.- Doppelter Mythos —
        • Das moderne Weltbild zwischen Partikularismus und Universalismus.- Geopolitische Weltbilder als diskursive Konstruktionen —
        • Konzeptionelle Anmerkungen und Beispiele zur Verbindung von Macht, Politik und Raum.- Weltbilder in Karten —
        • Abbild oder Konstruktion der Welt?.- Globale Herausforderung an die westliche Medizin.- Weltbilder der Physik zu Beginn des 21. Jahrhunderts.-
        • Weltbild als Bildwelt — Die Lancelot-Fresken von Frugarolo bei Alessandria.

Basisaussagen[Bearbeiten]

Die Natur[Bearbeiten]

  • Wir entdecken die Natur: Naturführer für Kinder
    • von Reinhard Witt (Autor), Christiane Burkhardt (Herausgeber), Sabine Zürn (Herausgeber), Helge Nyncke (Illustrator)
      • Ravensburger Buchverlag; Auflage: 3., Aufl. (Februar 2006)
  • Natur: Die Schönheit des Realen
    • von Bernadette Gilbertas (Autor), Olivier Grunewald (Fotograf)
      • Verlag: Delius Klasing (Juni 2006)
  • Natur - Rätsel, Fakten und Rekorde. Unglaublich, aber wahr!
    • von Mario Ludwig (Autor), Friedrich Kögel (Autor)
      • Verlag: Blv Buchverlag; Auflage: 1 (September 2005)
  • Wenn Frösche vom Himmel fallen. Die verrücktesten Naturphänomene
    • von Rolf Froböse (Autor)
      • Verlag: Wiley-Vch; Auflage: 1 (Mai 2007)
  • Extreme der Natur (Gebundene Ausgabe)
    • von Mark Carwardine (Autor), Rosamund Kidman Cox (Autor)
      • Verlag: National Geographic; Auflage: 1 (Mai 2006)


  • Vom Glück mit der Natur zu leben
    • von Edith Holden
      • Taschenbuch: 176 Seiten Verlag: Dtv (März 1982)
      • "Dieses Buch... ist eins der bezauberndsten Bücher, die ich je in der Hand hatte... Der Text und die ausgesuchten liebenswerten Gedichte führen den Leser und Betrachter ruhig und gelassen beobachtend durch ein ganzes Jahr in der Natur." Hannelore (Loki) Schmidt
  • Natur
    • von Ralph W. Emerson (Autor)
    • Taschenbuch: 151 Seiten
      • Verlag: Diogenes; Auflage: Neuausg. (Januar 2003)
  • Die Eroberung der Natur
    • von David Blackbourn (Autor), Udo Rennert (Übersetzer)
      • Gebundene Ausgabe: 592 Seiten
      • Verlag: DVA Sachbuch (17. September 2007)

Materie, Energie und Information[Bearbeiten]

Was ist Materie ?[Bearbeiten]

  • Mainzer, Klaus Materie Von der Urmaterie zum Leben
    • 1996. 110 Seiten. 4 Abb. Paperback. EUR 7.90 ISBN 978-3-406-40334-7
      • Schmales Büchlein zum Begriff Materie mit ausführlichem Literaturverzeichnis.
  • Dieter B. Herrmann Antimaterie. Auf der Suche nach der Gegenwelt
    • Preis: EUR 7,90 Taschenbuch: 111 Seiten Verlag: C.H.Beck; Auflage: 3.
  • Wilfried Hirsch Der neuscholastische Materiebegriff
    • Materialien zu seiner Entwicklung in der naturphilosophischen Diskussion der Gegenwart
    • Dissertation: Thesis--Bochum. Verleger: [s.l. : s.n., 1973?]

Zeitungsartikel[Bearbeiten]

  • Thomas Ziegler: Warum gibt es Materie? Physik in unserer Zeit 34(2), S. 61 – 62 (2003), ISSN 0031-9252
  • James M. Cline: Der Ursprung der Materie. Spektrum der Wissenschaft, November 2004, S. 32 - 41, ISSN 0170-2971
  • Hubertus M. Thomas, Gregor E. Morfill: Plasmakristalle an Bord der ISS: Komplexe Plasmen in Schwerelosigkeit. Physik in unserer Zeit 36(2), S. 76 - 83 (2005), ISSN 0031-9252
  • Reinhard Stock: Die Geburt der Materie im Urknall. Physik in unserer Zeit 36(3), S. 107 (2005), ISSN 0031-9252

Klassische Arbeiten[Bearbeiten]

  • Erwin Schrödinger und Klaus Sander Was ist Materie.
    • 2 CDs. von von supposé (Audio CD - Januar 2002) EUR 24,95
  • Louis de Broglie Licht und Materie
    • von Claassen & Goverts (Gebundene Ausgabe - 1949)

Materialismus[Bearbeiten]

  • Ernst Bloch Das Materialismusproblem, seine Geschichte und Substanz.
    • Verleger: [Frankfurt am Main] Suhrkamp [1972]
  • Robert Steigerwald Abschied vom Materialismus? : zur Antikritik heutiger Materialismuskritik

Was ist Energie ?[Bearbeiten]

Was ist Information ?[Bearbeiten]

Atome, Moleküle, Elementarteilchen, Photonen[Bearbeiten]

  •  Bernhard Bröcker u.a.: dtv Atlas Atomphysik: Tafeln und Texte
  •  Harald Fritzsch Elementarteilchen. Bausteine der Materie.
    • Beck (Taschenbuch - September 2004) Preis: EUR 7,90
  • Pedro Waloschek Besuch im Teilchenzoo. Vom Kristall zum Quark.
    • Rowohlt TB-V., Rnb. (Broschiert - 1996) EUR 26,00
  • Ludwig Bergmann, Clemens Schaefer, und Wilhelm Raith Lehrbuch der Experimentalphysik: Bd 4. Bestandteile der Materie. Atome, Moleküle, Atomkerne, Elementarteilchen
    • von Gruyter (Gebundene Ausgabe - Juli 2003)

Die Geschichte der unbelebten Natur[Bearbeiten]

Erdgeschichte[Bearbeiten]

  • Jack Repcheck Der Mann, der die Zeit fand.  James Hutton und die Entdeckung der Erdgeschichte
    • 272 Seiten Klett-Cotta; Februar 2007 ISBN 3608940863
      • Leicht zu lesen. Sehr empfehlenswert.Der Beginn der ernsthaften Geologie.
      • Gleichzeitig eine kleine Geschichte von Edinburgh.
  • Roland Walter Erdgeschichte
    • de Gruyter Verlag
  • Peter Rothe Die Erde: Alles über Erdgeschichte, Plattentektonik, Vulkane, Erdbeben, Gesteine und Fossilien
    • Primus Verlag; Auflage: 2., durchgesehene Auflage. (September 2009)
  • Simon Lamb und David Sington Die Erdgeschichte. Eine Spurensuche durch Jahrmillionen
    • Ullmann/Tandem (2000)
  • Ted Nield Superkontinent: Das geheime Leben unseres Planeten: Eine abenteuerliche Reise durch die Erdgeschichte
    • Kunstmann, Antje, Verlag


Der Orionnebel

Geschichte des Weltalls[Bearbeiten]

  • Hubert Reeves Wo ist das Weltall zuende: Das Universum meinen Enkeln erklärt
    • Audiobook und Buch
      • Verlag: Parlando Edition Christian Brückner; Auflage: 1 (20. Februar 2012)
      • Verlag: Beck; Auflage: 1 (9. Februar 2012)
  • Harald Lesch (Autor), Jörn Müller (Autor) Kosmologie für Fußgänger: Eine Reise durch das Universum
    • Verlag: Goldmann (Dezember 2001)
  • Günther Hasinger Das Schicksal des Universums: Eine Reise vom Anfang zum Ende
    • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten Verlag: Beck; Auflage: 3., durchgesehene Auflage (22. August 2007)
  • Johannes Viktor Feitzinger Galaxien & Kosmologie: Aufbau und Entwicklung des Universums
    • Kosmos (Franckh-Kosmos); Auflage: 1 (April 2007)
  • K. C. Cole (Autor), Ulrike Seeberger Eine kurze Geschichte des Universums
    • Aufbau Tb; Auflage: 2., Aufl. (Februar 2004)
      • Eine sehr lesenswerte und leicht zu lesende Geschichte des Nichts
  • Prinja, Raman Das Universum, Faszinierende Entdeckungen im All
  • Hf-W Chronometry of Lunar Metals and the Age and Early Differentiation of the Moon
    • Thorsten Kleine 1, Herbert Palme 2, Klaus Mezger 3, Alex N. Halliday 4
      • 1 Zentrallabor für Geochronologie, Institut für Mineralogie, Corrensstr. 24, D-48149 Münster, Germany; Departement für Erdwissenschaften, Institut für Isotopengeologie und Mineralische Rohstoffe, Sonneggstr. 5, ETH Zentrum NO, CH-8092 Zürich, Switzerland.
      • 2 Institut für Mineralogie und Geochemie, Zülpicherstr. 49b, D-50674 Köln, Germany.
      • 3 Zentrallabor für Geochronologie, Institut für Mineralogie, Corrensstr. 24, D-48149 Münster, Germany.
      • 4 Departement für Erdwissenschaften, Institut für Isotopengeologie und Mineralische Rohstoffe, Sonneggstr. 5, ETH Zentrum NO, CH-8092 Zürich, Switzerland; Department of Earth Sciences, Parks Road, Oxford OX1 3PR, United Kingdom.
      • Science http://www.sciencemag.org/cgi/content/abstract/1118842v2

Was ist das Leben ?[Bearbeiten]

siehe auch Biologie

Künstliches Leben[Bearbeiten]

  • Steven Levy: KL - Künstliches Leben aus dem Computer
    • Droemer Knaur Verlag 1993
    • Spannend geschriebenes Buch über die Nachbildung und Simulation von Lebensprozessen wie Evolution, Selektion etc auf dem Computer.
James Lovelock, Begründer der Gaia-Hypothese

 Gaia-Hypothese[Bearbeiten]

  • James Lovelock Gaia: Die Erde ist ein Lebewesen. Anatomie und Physiologie des Organismus Erde.
    • 191 Seiten Verlag: Heyne (1996) (Broschiert)
  • James Lovelock und Hartmut Schickert Gaias Rache: Warum die Erde sich wehrt
    • 253 Seiten Verlag: Ullstein Tb (1. Juli 2008)
  • Peter Ward The Medea Hypothesis: Is Life on Earth Ultimately Self-Destructive?
    • 208 Seiten University Presses of Ca (20. April 2009) Science Essentials Princeton Hardcover

Chemische Evolution[Bearbeiten]

  • Horst Rauchfuß: Chemische Evolution und der Ursprung des Lebens. Berlin: Springer, 2005. Gebunden, 400 Seiten
  • Arndt von Haeseler, Dorit Liebers: Molekulare Evolution. Frankfurt: Fischer, 2003

Die Entwicklung des Lebens[Bearbeiten]

  • Richard Dawkins: Der Blinde Uhrmacher, dtv TB 11261
    • Der Sinn dieses Buches ist es, eine nichtübernatürliche Erklärung für die Existenz komplexer Lebewesen zu liefern.
  • Darwin, Charles, Die Entstehung der Arten
    • Reclams Universal Bibliothek 3071
      • Grundlegendes Buch über die Evolutionstheorie. Sehr dick, dennoch sehr lesenswert,ein Klassiker.
  • Ernst Mayr Das ist Evolution.
    • C. Bertelsmann-Verlag, München 2003, ISBN 3-570-12013-9 (Der zur Zeit beste allgemeinverständliche Überblick über alle Fragen der Evolutionstheorie, verfasst vom berühmtesten Evolutionsbiologen des 20. Jahrhunderts.)
  • Ernst Mayr Artbegriff und Evolution. Parey-Verlag, Hamburg/Berlin 1967, (Voluminöser Klassiker der Evolutionstheorie für Biologen mit einer Fülle von wissenschaftlich belegtem Dokumentationsmaterial.)
  • Rupert Riedl Riedls Kulturgeschichte der Evolutionstheorie. Die Helden, ihre Irrungen und Einsichten. Springer-Verlag, Berlin 2003, ISBN 3-540-43668-5
  • Heinrich Meier (Hrsg.) Die Herausforderung der Evolutionsbiologie
  • Ulrich Kutschera Evolutionsbiologie. Eine allgemeine Einführung. **Blackwell Wissenschafts-Verlag, Parey 2001, ISBN 3-8263-3348-9
  • Mathias Gutmann Die Evolutionstheorie und ihr Gegenstand.
    • Beitrag der Methodischen Philosophie zu einer konstruktiven Theorie der Evolution.
      • Verlag für Wissenschaft und Bildung, Berlin 1996 (Studien zur Theorie der Biologie, Band 1), ISBN 3-86135-045-9
  • Richard Dawkins The Selfish Gene. Reissued in new covers. Oxford University Press, Oxford 1999, ISBN 0-19-286092-5 (dt.: Das egoistische Gen)
  • David Quammen Der Gesang des Dodo. Eine Reise durch die Evolution der Inselwelten.
  • Thomas Junker Die zweite Darwinsche Revolution
    • Basilisken-Presse, Marburg. 635 Seiten, 124 Euro
      • Im 20. Jahrhundert entwickelten Wissenschaftler die E.T. weiter und verknüpften sie mit der Genetik. Thomas Junker beschreibt in seinem Buch die Geschichte des synthetischen Darwinismus in Deutschland von 1924 bis 1950 .
  • Douglas Palmer Die Geschichte des Lebens auf der Erde
    • 175 Seiten, Primus-Verlag
  • Sabine Klonk, Andrea Kamphuis, Stephan Matthiesen, und Eva Sixt Die Urzeit: Die große Bild-Enzyklopädie
    • 20. Oktober 2010 512 Seiten Verlag: Dorling Kindersley Verlag (20. Oktober 2010)


Neandertaler Rekonstruktion

Die Entwicklung des Menschen[Bearbeiten]

  • G. J. Sawyer, Viktor Deak, Esteban Sarmiento, und Richard Milner Der lange Weg zum Menschen: Lebensbilder aus 7 Millionen Jahren Evolution
    • 216 Seiten Spektrum Akademischer Verlag; Auflage: 1 (Juli 2008)
      • spannende Lektüre
  • Carl Zimmer Woher kommen wir?: Die Ursprünge des Menschen
    • 176 Seiten Spektrum Akademischer Verlag (September 2006)
      • sehr lesenswerte Zusammenfassung des aktuellen Wissensstands der Hominidenforschung
  • Josef H. Reichholf: Das Rätsel der Menschwerdung dtv 30341
    • Sehr lesenswertes Buch über die Entstehung der Menschen.
  • D.Johanson, M. Edey: Lucy. Die Anfänge der Menschheit Ullstein TB 1981
    • Spannendes, lesenswertes Buch über die Vor- und Frühmenschenforschung.

Chemische Evolution[Bearbeiten]

  • Horst Rauchfuß: Chemische Evolution und der Ursprung des Lebens. Berlin: Springer, 2005. Gebunden, 400 Seiten
  • Arndt von Haeseler, Dorit Liebers: Molekulare Evolution. Frankfurt: Fischer, 2003

Wie erkennen wir die Welt?[Bearbeiten]

  • Antoine Arnauld & Pierre Nicole Die Logik oder die Kunst des Denkens. Darmstadt 1994
  • Gottfried Gabriel Grundprobleme der Erkenntnistheorie. Stuttgart 1998
  • Richard Hönigswald: Grundfragen der Erkenntnistheorie. Hrsg. v. Wolfdietrich Schmied-Kowarzik. Philosophische Bibliothek Bd.510. 1997. ISBN 3-7873-1349-4
  • Konrad Lorenz: Die Rückseite des Spiegels. Versuch einer Naturgeschichte menschlichen Erkennens, München 1973.
  • Karl Popper Logik der Forschung. Wien, 1934 (achte Auflage: Tübingen 1984)
  • Gerold Prauss Einführung in die Erkenntnistheorie Darmstadt 1993, 3. Auflage.
  • Herbert Schnädelbach Erkenntnistheorie zur Einführung. Hamburg 2002
  • Gerhard Vollmer Was können wir wissen? Beiträge zur modernen Naturphilosophie
  • Josef de Vries: Grundfragen der Erkenntnis München 1980
  • Josef de Vries: Denken und Sein, Ein Aufbau der Erkenntnistheorie Freiburg 1937
  • Sandra Harding Das Geschlecht des Wissens. Frauen denken die Wissenschaft neu. 1994 Frankfurt a.M./New York: Campus. ISBN 3593350491

Geist,Seele,Bewußtsein, freier Wille[Bearbeiten]

Geist[Bearbeiten]

  • Eric R. Kandel Auf der Suche nach dem Gedächtnis.
    • Die Entstehung einer neuen Wissenschaft des Geistes"
  • Jean Piaget Biologie und Erkenntnis
    • Über die Beziehungen zwischen organischen Regulationen und kognitiven Prozessen. Fischer Taschenbücher Bd.11200 ISBN 3-596-11200-1
  • Harald Welzer/Hans J. Markowitsch Warum Menschen sich erinnern können
    • Klett-Cotta, 348 Seiten, 36 Euro
      • Interdisziplinäre Textsammlung zur aktuellen Gedächtnisforschung
  • Richard L.Gregory Auge und Gehirn
    • 1966
  • Antonio R Damasio Descartes' Irrtum.
  • Stuart Russell, Peter Norvig: Künstliche Intelligenz: Ein moderner Ansatz,
  • John R. Searle Geist: Eine Einführung
    • Geist aus philosophischer Sicht betrachtet
  • Ansgar Beckermann Analytische Einführung in die Philosophie des Geistes
        • Geist aus philosophischer Sicht betrachtet, schwierigzu verstehen, sehr detailliert,
  • Das Leib-Seele-Problem: Ein psychobiologischer Versuch
    • Einheit der Gesellschaftswissenschaften, Band 37 1. Juni 1984
      • von Mario Bunge und Bernulf Kanitscheider

Seele[Bearbeiten]

  • Wie Pawlow auf den Hund kam Die 15 klassischen Experimente der Psychologie
    • Beltz Verlag
      • Ein hervorragendes Buch über die Grundlagen der Psychologie Leicht zu lesen. Gut geeignet als Einführung in die Psychologie überhaupt.
  • Dieter E.Zimmer Die Vernunft der Gefühle Ursprung, Natur und Sinn der menschlichen Emotionen
    • Serie Piper Bd 227
      • Sehr empfehlenswertes Buch über unsere Emotionen.
  • Dietrich Dörner Bauplan für eine Seele. Reinbek : Rowohlt, 2001. - ISBN 3-499-61193-7
  • Peter Wohlleben Das Seelenleben der Tiere
    • Ludwig Verlag, München, 2016
      • Sehr lesenswertes Buch.
  • Oliver Sacks Der Mann, der seine Frau mit einem Hut verwechselte
    • ein Klassiker, leicht zu lesen
  • Jüttemann, Gerd Die Seele - Ihre Geschichte im Abendland.
  • Mathias Schreiber Was von uns bleibt: Über die Unsterblichkeit der Seele
    • 155 Seiten Verlag: Dva; Auflage: 3., Aufl. (März 2008) ISBN 3421043450
      • ein Bekenntnis zur Unsterblichkeit der Seele von einem Spiegelautor
        • Wer sich über philosophische Ansätze zur Lösung der Unsterblichkeitsfrage informieren möchte, findet hier viele Informationen.
  • Katja Crone Über die Seele
    • suhrkamp taschenbuch wissenschaft
      • 479 Seiten Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: Originalausgabe (15. März 2010)
        • Es werden die wichtigsten Positionen zum Begriff der Seele von der Antike bis zur Neuzeit und darüber hinaus aktuelle Probleme der Bewußtseinsphilosophie präsentiert.

Bewußtsein[Bearbeiten]

  • Susan Blackmore Gespräche über Bewußtsein
    • Gebundene Ausgabe: 380 Seiten Verlag: Suhrkamp; Auflage: 1 (2. Oktober 2007)
      • Leicht zu lesen , eine gute Einführung
  • David Eagleman Inkognito: Die geheimen Eigenleben unseres Gehirns
    • Leicht und spannend zu lesen
  • Reinhard Werth Die Natur des Bewusstseins: Wie Aufmerksamkeit und Willensentscheidungen im Gehirn entstehen
    • Broschiert: 233 Seiten Verlag: Beck; Auflage: 1 (27. Oktober 2010)
      • Anhand zahlreicher Fallbeispiele aus der neuropsychologischen Praxis analysiert der Autor, wie sich Bewusstsein und freier Wille naturwissenschaftlich beschreiben lassen.
  • Thomas Metzinger Bewußtsein.
    • Beiträge aus der Gegenwartsphilosophie (Taschenbuch) 854 Seiten
      • Verlag: Mentis-Verlag; Auflage: 5., erw. Aufl. (April 2005)
  • Wolf Singer Der Beobachter im Gehirn. Essays zur Hirnforschung.
    • 237 Seiten Verlag: Suhrkamp; Auflage: 6., Aufl. (Mai 2002)
  • Rolf Eraßme Der Mensch und die Künstliche Intelligenz: Philosophische Argumente für den Unterschied zwischen Mensch und Maschine, Saarbrücken 2007, ISBN 978-3-8364-4567-2
  • Andreas Sentker, Frank Wigger Rätsel Ich - Gehirn, Gefühl, Bewusstsein
    • 304 Seiten Verlag: Spektrum Akademischer Verlag (September 2007)
    • ISBN 3827419468
  • Richard F. Thompson Das Gehirn: Von der Nervenzelle zur Verhaltenssteuerung
    • Januar 2001
  • Gerald Hüther Bedienungsanleitung für ein menschliches Gehirn (Sammlung Vandenhoeck) **Taschenbuch - 1. Januar 2006
  • Norman Doidge und Jürgen Neubauer Neustart im Kopf: Wie sich unser Gehirn selbst repariert März 2008
  • Vilayanur Ramachandran und Hainer Kober Eine kurze Reise durch Geist und Gehirn Taschenbuch - September 2005
  • Susan A. Greenfield und Monika Niehaus-Osterloh Reiseführer Gehirn (Taschenbuch - März 2003)
  • Sandra Aamondt und Samuel Wang Welcome to your Brain: Ein respekloser Führer durch die Welt unseres Gehirns
    • Gebundene Ausgabe - Januar 2008
  • Manfred Spitzer und Wulf Bertram Braintertainment: Expeditionen in die Welt von Geist & Gehirn
    • Gebundene Ausgabe - Dezember 2006
  • Warum das Leben schneller vergeht, wenn man älter wird - Von den Rätseln unserer Erinnerung
  • Daniel Tammet Elf ist freundlich und Fünf ist laut
  • Hans G. Gassen Das Gehirn
    • 160 Seiten Primus Verlag; Aufl. März 2008
  • Wolfgang Prinz Selbst im Spiegel
    • Suhrkamp Verlag
      • Gut geschriebenes Buch über die sozialen Grundlagen des Selbstbewußtseins.
  •  Christof Koch
    • Bewusstsein. Bekenntnisse eines Hirnforschers
    • Springer Spektrum, 332 Seiten
  •  Giulio Tononi
    • Phi. A Voyage from the Brain to the Soul
    • Pantheon Books, 370 Seiten


  • Sebastian Seung
    • Das Konnektom. Erklärt der Schaltplan des Gehirns unser Ich?
      • Springer Spektrum, 321 Seiten

Freier Wille[Bearbeiten]

  • Franz M. Wuketits Der freie Wille. Die Evolution einer Illusion
    • Sehr lesenswert
  • Peter Bieri Das Handwerk der Freiheit: Über die Entdeckung des eigenen Willens
    • Ein lesenswertes Buch über den freien Willen
  • Helmut Fink, Rainer Rosenzweig Freier Wille - frommer Wunsch?: Gehirn und Willensfreiheit

Gut und Böse[Bearbeiten]

  • Lee A. Dugatkin Der Sinn für den Anderen , Wie kommt die Güte in die Welt ?
    • 220 Seiten Verlag: Berlin University Press; Auflage: 1 (2008)
  • Frank Ochmann Die gefühlte Moral. Warum wir Gut und Böse unterscheiden können
    • 304 Seiten Verlag: Ullstein Hc (März 2008)
  •  Konrad Lorenz Das sogenannte Böse. Zur Naturgeschichte der Aggression.
    • Dtv; Auflage: N.-A. (1992)
      • Wie alle Bücher von Konrad Lorenz ist das Buch gut verständlich und sehr interessant geschrieben.
  • Christian Schäfer (Herausgeber) Was ist das Böse?
    • Philosophische Texte von der Antike bis zur Gegenwart
    • Taschenbuch – 1. Oktober 2014 319 Seiten
      • Verlag: Reclam, Philipp, jun. GmbH, Verlag (1. Oktober 2014)
  • Paul Ricoeur Das Böse: Eine Herausforderung für Philosophie und Theologie
    • Taschenbuch – 1. September 2006 Taschenbuch: 64 Seiten
      • Verlag: TVZ Theologischer Verlag; Auflage: 1 (1. September 2006)
  • Hannah Arendt Über das Böse: Eine Vorlesung zu Fragen der Ethik
    • Ursula Ludz (Übersetzer)
      • Taschenbuch: 208 Seiten Verlag: Piper Taschenbuch; Auflage: 10 (Oktober 2007)
  • Klaus Wahl Aggression und Gewalt: Ein biologischer, psychologischer und sozialwissenschaftlicher Überblick
    • Spektrum Akademischer Verlag Gebundene Ausgabe - Oktober 2009
  • Rüdiger Safranski Das Böse: Oder Das Drama der Freiheit
    • 334 Seiten Verlag: Fischer (Tb.), Frankfurt; Auflage: 8., Aufl. (1. Februar 1999)
  • Frans de Waal, Stephen Macedo, Josiah Ober Primaten und Philosophen: Wie die Evolution die Moral hervorbrachte
    • Hanser Verlag (September 2008)
      • De Waal schreibt sehr lesenswerte Bücher. Sein aktuelles Buch ist ein gut begründeter Denkansatz, der zwischen der abgehobenen Moralphilosophie und dem reinen Sozialdarwinismus vermitteln kann.

Grundlagen einer Naturethik , Naturschutz[Bearbeiten]

  • S. Arrhenius. On the influence of carbonic acid in the air upon the temperature of the ground.
    • The London, Edinburgh and Dublin Philosophical Magazine and Journal of Science 5, 237-276 (1896) (deutsch: Über den Einfluß von Kohlensäure in der Luft auf die Bodentemperatur)
  • Albert Schweitzer Ehrfurcht vor den Tieren. Ein Lesebuch (Broschiert)
    • Broschiert: 176 Seiten Verlag: Beck; Auflage: 1 (August 2006) ISBN 3406541550
    • Albert Schweitzer gehört zu den wichtigen Denkern der Tierschutzbewegung. Die Texte Albert Schweitzers zur Tierethik werden in einem Band gesammelt.
  • Joachim Radkau Die Ära der Ökologie: Eine Weltgeschichte
    • Ideengeschichte des Naturschutzgedankens
      • Gebundene Ausgabe: 782 Seiten Verlag: Beck; Auflage: 1 (18. Februar 2011) ISBN-10: 3406613721

Kultur , Transzendenz der Natur[Bearbeiten]

  • Peter Watson, Yvonne Badal Ideen: Eine Kulturgeschichte von der Entdeckung des Feuers bis zur Moderne
    • Broschiert: 1278 Seiten Verlag: Goldmann (1. November 2008)
      • Ein dickes Buch, unglaublich spannend und reichhaltig.
  • Peter Watson Das Lächeln der Medusa: Die Ideen und Menschen, die das moderne Denken geprägt haben
    • Kulturgeschichte der 20.Jahrhunderts
      • Es gibt ein paar Überschneidungen mit dem Buch Ideen vom selben Autor. Ansonsten ist das Buch ziemlich dick, aber sehr reichhaltig und lesenswert.
  • Egon Friedell Kulturgeschichte der Neuzeit: Die Krisis der europäischen Seele von der schwarzen Pest bis zum Ersten Weltkrieg
    • 1580 Seiten
      • Verlag: Beck; Auflage: 2., Aufl. (23. Oktober 2007)
      • Orginalausgabe 1927 - 1931
  • Will Durant Kulturgeschichte der Menschheit
    • 18 Bände. und Will Durant (Autor), Ariel Durant (Autor), Hans. Dollinger (Autor)
    • Verlag: Naumann und Goebel (1985) ISBN 3625104008
  • Andreas Sentker, Urs Willmann, Gerhard Prause Die ZEIT-Welt- und Kulturgeschichte in 20 Bänden
    • Bibliographisches Institut, Mannheim (November 2005)
  • Jürgen Osterhammel Die Verwandlung der Welt: Eine Geschichte des 19. Jahrhunderts
    • Gebundene Ausgabe: 1568 Seiten Verlag: C.H.Beck; Auflage: 1 (20. Januar 2011)

Grenzen des naturwissenschaftlichen Weltbildes und Grenzen der Natur[Bearbeiten]

  • John D. Barrow Die Entdeckung des Unmöglichen. Forschung an den Grenzen des Wissens
  • Michio Kaku Die Physik des Unmöglichen: Beamer, Phaser, Zeitmaschinen
    • 416 Seiten Verlag: Rowohlt, Reinbek; Auflage: 3 (6. Oktober 2008)
  • Marcus du Sautoy What We Cannot Know: Explorations at the Edge of Knowledge

Was sind und wie arbeiten die Naturwissenschaften?[Bearbeiten]

  • Francis Bacon Große Erneuerung der Wissenschaften: (Instauratio Magna. Novum Organum, sive Indicia vera de interpretatione naturae)
    • ein grundlegender wissenschaftstheoretischer philosophischer Text, der den Beginn des modernen Empirismus markiert.
  • Max Weber Wissenschaft als Beruf
  • Floris Cohen Die zweite Erschaffung der Welt: Wie die moderne Naturwissenschaft entstand
    • 283 Seiten Verlag: Campus Verlag; Auflage: 1 (9. August 2010)
  • Floris Cohen How modern Science came into the world
    • How Modern Science Came into the World: Four Civilizations, One 17th-Century Breakthrough
      • 848 pages Amsterdam University Press (February 15, 2011) Language: English
  • Karl R. Popper Gesammelte Werke 3. Logik der Forschung
    • Taschenbuch: 601 Seiten Verlag: Mohr Siebeck; Auflage: 11. A. (20. Mai 2005) ISBN 316148410X
      • Diese Buch ist eines der wichtigsten Werke über die wissenschaftlich Methodik. Außerdem ist es noch gut lesbar. Seine Hauptthese, daß ein Gegenbeispiel eine Theorie zu Fall bringen kann, ist allerdings etwas rigoros und wird der Wirklichkeit nicht ganz gerecht. Es müssen schon einige plausible Gegenbeispiele nachgewiesen werden bis man eine gute Theorie fallen läßt.
  • Thomas S. Kuhn: Die Struktur wissenschaftlicher Revolutionen.
    • Suhrkamp Taschenbücher Wissenschaft Nr.25. 2., rev. u. erw. Aufl. Nachdr. 2001. 238 S.
    • ISBN 3-518-27625-5, KNO-NR: 00 47 37 36 10.00 EUR - 18.70 sFr
    • Kuhns Thema ist der Prozess, durch den wissenschaftliche Erkenntnisse erzielt werden. Fortschritt in der Wissenschaft - das ist seine These - vollzieht sich nicht durch kontinuierliche Veränderung, sondern durch revolutionäre Prozesse. Dabei beschreibt der Begriff der wissenschaftlichen Revolution den Vorgang, bei dem bestehende Erklärungsmodelle, an denen und mit denen die wissenschaftliche Welt bis dahin gearbeitet hat, abgelöst und durch andere ersetzt werden: es findet ein Paradigmenwechsel statt. Leicht lesbar.
  • Peter Godfrey-Smith Theory and Reality: An Introduction to the Philosophy of Science
    • Gute Einführung in die Wissenschaftsphilosophie. Leider nur in Englisch verfügbar
  • Hermann Helmholtz: Über das Verhältnis der Naturwissenschaften zur Gesamtheit der Wissenschaften, Akademische Festrede.
    • Heidelberg, 1862.
  • Kullmann, Wolfgang: Aristoteles und die moderne Wissenschaft, Stuttgart 2001
  • Ian Hacking Einführung in die Philosophie der Naturwissenschaften. Taschenbuch: 477 Seiten
  • Stephen F. Mason Geschichte der Naturwissenschaft in der Entwicklung ihrer Denkweisen
  • Ernst Peter Fischer Die andere Bildung. Was man von den Naturwissenschaften wissen sollte.
  • Karin Knorr-Cetina' Die Fabrikation von Erkenntnis. Zur Anthropologie der Naturwissenschaft.
    • 357 Seiten Verlag: Suhrkamp; Auflage: 2., erw. A. (23. Oktober 2002)
      • Das Buch untersucht die Arbeitsweise von Wissenschaftlern in Labors der Hochenergiephysik und Mikrobiologie
  • Karin Knorr-Cetina Wissenskulturen. Ein Vergleich naturwissenschaftlicher Wissensformen
    • Taschenbuch: 383 Seiten Verlag: Suhrkamp; Auflage: 1 (2002)
  •  David Lodge Kleine Welt. Eine akademische Romanze
    • Das bewegte Liebesleben in der Wissenschaft. Sehr lesenswert, satirisch in Szene gesetzt.
      • Academic infightings, couplings touching, funny and frightful, set pieces, dark humour, sharp wit and plain farce - here is everything one expects from this author but thricefold and three times as entertaining as anything he has written before. (Sunday Telegraph )

Astronomie[Bearbeiten]

Siehe Die Geschichte der unbelebten Natur

Physik[Bearbeiten]

  • Hans Chr. von Baeyer Regenbogen, Schneeflocken und Quarks
    • Verlag: Rowohlt Tb. (1995)
      • Leicht zu lesen und didaktisch gut geschrieben, deswegen vor allem für Nichtphysiker sehr empfehlenswert.
  • Michael Munowitz Physik ohne Formeln. Alles, was man wissen muss
    • 543 Seiten Verlag: Rowohlt, Reinbek (September 2006)
      • Leicht zu lesen und didaktisch gut geschrieben, deswegen vor allem für Nichtphysiker sehr empfehlenswert.
  • Jörg Hüfner, Rudolf Löhken Physik ohne Ende: Eine geführte Tour von Kopernikus bis Hawking
    • 358 Seiten Verlag: Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA; Auflage: 1. Auflage (8. September 2010)
      • Die Entwicklung der Physik vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart - Schlüsselerkenntnisse und Forscherportraits
  • Werner Heisenberg Der Teil und das Ganze. Gespräche im Umkreis der Atomphysik.
    • Piper (Taschenbuch - November 2001) Preis: EUR 9,90
      • Sehr gut zu lesen, Ein Motivationsbuch
  • Lewis C. Epstein Denksport Physik
    • dtv, München, 580 Seiten, 19,50 Euro
      • interessante Alltagsphysik als Denksportaufgabe nach dem Multiple-Choice-Prinzip
  • Werner Gruber, Heinz Oberhummer, Martin Puntigam Wer nichts weiß, muss alles glauben
    • Gebundene Ausgabe: 234 Seiten Ecowin Verlag; Auflage: 7., Aufl. (1. September 2010)
      • Physik lustig präsentiert
  • Erhard Scheibe Die Philosophie der Physiker
    • Taschenbuch: 364 Seiten Verlag: C.H.Beck; Auflage: 2 (23. Oktober 2007)
  • Michael Esfeld Philosophie der Physik
    • suhrkamp taschenbuch wissenschaft
      • Für Fortgeschrittene

Biologie[Bearbeiten]

  • Ilse Jahn, Michael Schmitt: Darwin und Co 1/2. Eine Geschichte der Biologie in Portraits
  • Martin Mahner, Mario Bunge Philosophische Grundlagen der Biologie
    • 402 Seiten Verlag: Springer, Berlin; Auflage: 1 (Februar 2007) ISBN 354067649X

Chemie[Bearbeiten]

  • Charles E. Mortimer Chemie. Das Basiswissen der Chemie. Mit Übungsaufgaben und Lösungen
    • 750 Seiten Verlag: Thieme, Stuttgart; Auflage: 8., kompl. überarb. u. erw. A. (Juli 2003)
  • Arnold Arni Verständliche Chemie: Für Basisunterricht und Selbststudium
    • Taschenbuch: 300 Seiten Verlag: Wiley-VCH; Auflage: 2. A. (Januar 2003)

Geologie[Bearbeiten]

  • Jack Repcheck Der Mann, der die Zeit fand.  James Hutton und die Entdeckung der Erdgeschichte
    • 272 Seiten Klett-Cotta; Februar 2007 ISBN 3608940863
      • Leicht zu lesen. Sehr empfehlenswert.Der Beginn der ernsthaften Geologie.
      • Gleichzeitig eine kleine Geschichte von Edinburgh.
  • Gregor Markl Die Erde: Eine Reise durch ihre Geschichte
    • Gebundene Ausgabe: 240 Seiten Verlag: Dva; Auflage: 2., Aufl. (September 2004)
  • Helmut Holder
    • Kurze Geschichte der Geologie und Palaontologie: Ein Lesebuch
      • Taschenbuch: 256 Seiten Verlag: Springer Berlin Heidelberg; Auflage: 1989 (10. Oktober 2008)
  • John Grotzinger (Autor), Thomas H. Jordan (Autor), Frank Press (Autor), Raymond Siever (Autor), Volker Schweizer (Übersetzer) Allgemeine Geologie
    • 736 Seiten Verlag: Spektrum Akademischer Verlag; Auflage: 5. Auflage. (27. September 2007)
      • Sprache: Englisch
  • Dierk Henningsen und Gerhard Katzung Einführung in die Geologie Deutschlands
    • Spektrum Akademischer Verlag (Gebundene Ausgabe - Juni 2006)
  • Heinrich Bahlburg und Christoph Breitkreuz Grundlagen der Geologie
    • Spektrum Akademischer Verlag (Gebundene Ausgabe - 21. November 2007)
  • Bernhard Hubmann
    • Die großen Geologen
      • Gebundene Ausgabe: 192 Seiten Verlag: marix Verlag; Auflage: 1., Aufl. (20. Februar 2009)

Was sind Naturgesetze?[Bearbeiten]

  • Thomas S. Kuhn: Die Struktur wissenschaftlicher Revolutionen.
    • Suhrkamp Taschenbücher Wissenschaft Nr.25. 2., rev. u. erw. Aufl. Nachdr. 2001. 238 S.
    • ISBN 3-518-27625-5, KNO-NR: 00 47 37 36 10.00 EUR - 18.70 sFr
    • Kuhns Thema ist der Prozeß, mit dem wissenschaftliche Erkenntnisse erzielt werden. Fortschritt in der Wissenschaft - das ist seine These - vollzieht sich nicht durch kontinuierliche Veränderung, sondern durch revolutionäre Prozesse. Dabei beschreibt der Begriff der wissenschaftlichen Revolution den Vorgang, bei dem bestehende Erklärungsmodelle, an denen und mit denen die wissenschaftliche Welt bis dahin gearbeitet hat, abgelöst und durch andere ersetzt werden: es findet ein Paradigmenwechsel also ein Wechsel in den Anschauungen statt. So wurde beispielsweise in der Physik der Äther als Träger des Vakuums und der Kraftfelder abgeschafft.
  • Ludwik Fleck Entstehung und Entwicklung einer wissenschaftlichen Tatsache
    • Taschenbuch: 190 Seiten Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: 8 (4. Mai 1980)
      • sehr lesenswert
  • Erwin Schrödinger: Was ist ein Naturgesetz?
    • Beiträge zum naturwissenschaftlichen Weltbild. Scientia Nova. 5. Aufl. 1997.
    • ISBN 3-486-46275-X, KNO-NR: 01 61 96 05
    • -OLDENBOURG- 19.80 EUR
  • D. M. Armstrong: Was ist ein Naturgesetz?
    • (engl. Originaltitel: What is a law of nature?, Cambidge University Press, 1985)
    • Ein hervorragendes und anregendes ... Buch. Wenn es auch im Detail diskutierbar ist, so ist es doch klar, nachvollziehbar, präzise, fair gegenüber seinen Gegnern und voll von guten, originellen Argumenten. Alle kommenden Arbeiten über Naturgesetze werden von diesem Buch ausgehen.(D.H. Mellor in The Times Literary Supplement)
  • Richard P. Feynman: The Character of Physical Law (1965), Penguin 1992.
  • Philosophia naturalis:
    • Archiv für Naturphilosophie und die philosophischen Grenzgebiete der exakten **Wissenschaften und Wissenschaftsgeschichte. Hrsg. v. Bernulf Kanitscheider, **Bernd-Olaf Küppers, C. U. Moulines u. a..
  • Bd.37/2 Was sind und warum gelten Naturgesetze?.
    • Hrsg. v. Peter Mittelstaedt u. Gerhard Vollmer. 2000. IV, S. 190-475. 23,5 cm.
    • ISBN 3-465-03118-0, KNO-NR: 09 33 32 36
    • -KLOSTERMANN- 45.00 EUR - 73.00 sFr
  • Genz, Henning Wie die Naturgesetze Wirklichkeit schaffen. Über Physik und Realität
    • München: Hanser, 2002. 364 Seiten -
    • Gibt es auch als rororo science Nr 61630
    • Zitat: Wir wollen es dabei belassen, daß die Realität der Welt uns insofern verborgen ist und wohl auch bleiben wird, als diese sich nicht durch Gesetze äußert, die auf unserer Ebene erkennbare Auswirkungen besitzen oder besitzen werden. Durch die Auswirkungen haben wir erkannt, daß erstens unsere Prinzipien nur unsere sind, also auf tieferen Ebenen nicht gelten, und daß zweitens auf den tieferen Ebenen kein gesetzloser Zustand herrscht, sondern einer, der Prinzipien unterliegt. Auf jeden Fall besitzen die Naturgesetze eine härtere und klarere Realität als die Objekte, von denen sie sprechen.
  • Michael Hampe Eine kleine Geschichte des Naturgesetzbegriffs
    • Taschenbuch: 201 Seiten Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: Originalausgabe (26. November 2007)
  • Munowitz, Michael Knowing: The Nature of Physical Law
    • Oct-01-2005 Englisch
  • Pierre Duhem Ziel und Struktur der physikalischen Theorien
    • Hamburg, Felix Meiner Verlag 1998
      • Philosophische Bibliothek, Band 477

Die großen Irrtümer der Naturwissenschaften[Bearbeiten]

  • Jürgen Teichmann Wandel des Weltbildes: Astronomie, Physik und Meßtechnik in der Kulturgeschichte
    • Verlag: Teubner Verlag; Auflage: 4. A. (Januar 1999)
  • Alan Sokal and Jean Bricmont: Fashionable Nonsense.
    • Picador, New York, 1998.
  • Alfred Wegener: Die Entstehung der Kontinente und Ozeane (1929)
    • Vierte umgearbeitete Auflage
    • Alfred Wegener Braunschweig 1929
  • Joachim Herrmann Das falsche Weltbild-Astronomie und Aberglaube
    • Kosmos/Franckh-Verlag Stuttgart, erweiterte und aktualisierte Ausgabe,
      • Deutscher Taschenbuch-Verlag München, 1973
  • Gero von Randow Jetzt kommt die Wissenschaft. Von Wahrheiten, Irrtümern und kuriosen Erfindungen
    • 264 Seiten Verlag: Frankfurter Allgemeine Buch; Auflage: 1., Aufl. (11. November 2003)
      • Lockere Geschichten aus der Wissenschaft
  • Hans R. Kricheldorf
    • Erkenntnisse und Irrtümer in Medizin und Naturwissenschaften
      • Taschenbuch: 259 Seiten Verlag: Springer Spektrum; Auflage: 2014 (2. Oktober 2014)
        • Aus dem Inhalt:
          • Die Entstehung des Magengeschwürs
          • Gibt es Spontanzeugung von Lebewesen?
          • Evolution und Darwinismus
          • Was sind Elemente?
          • Was ist Licht?
          • Das expandierende Universum
          • Wie stabil ist die Erdkruste?
  • Fritz Jürss Geschichte des wissenschaftlichen Denkens im Altertum
    • 1982 Gebundene Ausgabe

Die offenen Fragen der Naturwissenschaften[Bearbeiten]

  • New Scientist 2006 Jubiläumsheft zum 50jährigen Bestehen der Zeitschrift mit den Big Questions der Naturwissenschaften.
  • John L.Casti: Der Verlust der Wahrheit Streitfragen der Naturwissenschaften
  • Profile der Zukunft: Über die Grenzen des Möglichen
  • Gerhard Vollmer Gelöste, ungelöste und unlösbare Probleme
    • Göttingen Vandenhoeck Ruprecht 1992
      • Ein dünnes, sehr lesenswertes Büchlein.
  • John Maddox What Remains to be Discovered
    • 434 Seiten Verlag: Macmillan (18. September 1998)
  • Felix R. Paturi Die letzten Rätsel der Wissenschaft.
    • Verlag: Piper; Auflage: 2 (April 2007) ISBN 3492247784
      • Eine aktuelle Zusammenstellung offener Fragen.
      • Teilweise unkritische Auseinandersetzung mit Randmeinungen wie der  Homöopathie
  • Max Brockman What's Next: Dispatches on the Future of Science
    • Was kommt als Nächstes. Ausblick auf die Zukunft der Naturwissenschaften
      • In Englisch
      • Orginalaufsätze von jungen Naturwissenschaftlern
      • Knopf Doubleday Publishing Group Pub. Date: May 2009 ISBN-13: 9780307389312
  • Ludwig Huber Wie das Neue in die Welt kommt: Phasenübergänge in Natur und Kultur
    • Taschenbuch: 300 Seiten Verlag: Facultas Universitätsverlag (1. Januar 2000)
  • Michio Kaku Die Physik des Unmöglichen: Beamer, Phaser, Zeitmaschinen
    • Anregend zu lesen
  • Kaube Jürgen, Laakmann Jörn Das Lexikon der offenen Fragen
    • Fachbuch Metzler, 7. September 2015
Julia Fractal

Literatur Mathematikprobleme[Bearbeiten]

  • Pierre Basieux Die Top Seven der mathematischen Vermutungen.
  • Simon Singh Fermats letzter Satz,
  • Heinrich Tietze Gelöste und ungelöste mathematische Probleme
    • C.H.Beck Verlag Gebundene Ausgabe: 297 Seiten Sonderausg. 5. Aufl. (1967)

Mathematik allgemein und Philosophie der Mathematik[Bearbeiten]

  • Tony Crilly 50 Schlüsselideen Mathematik
    • 208 Seiten Verlag: Spektrum Akademischer Verlag; Auflage: 1 (März 2009)
  • Dirk W.Hoffmann Grenzen der Mathematik Eine Reise durch die Kerngebiete der mathematischen Logik
    • Spektrum-Akademischer Vlg, February 2011


  • Georg Glaeser, Konrad Polthier Bilder der Mathematik
    • 324 Seiten Spektrum Akademischer Verlag; Auflage: 1 (25. Mai 2009)
      • Bilder der Mathematik zu den Themen:
        • Polyedrische Modelle
        • Geometrie in der Ebene
        • Alte und neue Probleme
        • Formeln und Zahlen
        • Funktionen und Grenzwerte
        • Kurven und Knoten
        • Geometrie und Topologie von Flächen
        • Minimalflächen und Seifenblasen
        • Parkette und Packungen
        • Raumformen und Dimensionen
        • Graphen und Inzidenzen
        • Bewegliche Formen
        • Fraktale Mengen
        • Landkarten und Abbildungen
        • Formen und Verfahren in Natur und Technik

Naturwissenschaftliche Kritik an anderen Weltbildern[Bearbeiten]

Kritik am Kapitalismus[Bearbeiten]

  • Geschichte des Kapitalismus
    • von Jürgen Kocka (6. August 2014)
  • Der Sieg des Kapitals: Wie der Reichtum in die Welt kam: Die Geschichte von Wachstum, Geld und Krisen
    • von Ulrike Herrmann
      • sehr lesenswertes Buch über den Kapitalismus
  • Kapitalistischer Realismus ohne Alternative ?
    • Mark Fisher
      • VSAVerlag Hamburg 2013
        • Wie konnte sich nur das Gefühl so weit verbreiten, dass es eine Alternative nicht geben kann, wieso können wir uns heute eher das Ende der Welt vorstellen als das Ende des Kapitalismus ?
  • Der größte Raubzug der Geschichte: Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden
    • Matthias Weik (Autor), Marc Friedrich (Autor)
      • Broschiert: 381 Seiten Tectum-Verlag; Auflage: 1., Aufl. (30. Mai 2012)
  • 50 Vorschläge für eine gerechtere Welt: Gegen Konzernmacht und Kapitalismus
    • von Christian Felber (Autor)
      • 336 Seiten Verlag: Deuticke im Zsolnay Verlag; Auflage: 1 (August 2006)
  • 50 einfache Dinge, die Sie tun können, um die Welt zu retten und wie Sie dabei Geld sparen
    • von Andreas Schlumberger
      • Broschiert: 165 Seiten Verlag: Heyne (Oktober 2006)
  • Abschied vom Wachstumszwang: Konturen einer Politik der Mäßigung
    • von Reinhard Loske von Basilisken-Presse im Verlag Natur & Text
      • Taschenbuch - 25. November 2010
  • Eva Illouz Wa(h)re Gefühle
    • Authentizität im Konsumkapitalismus
      • Aus dem Englischen von Michael Adrian
        • Suhrkamp; 332 Seiten, 22 Euro
  • Schulden Die ersten 5000 Jahre
    • David Graeber
      • Klett Cotta
        • Zitate »Es gibt gute Gründe dafür, dass der Kapitalismus bald nicht mehr existieren wird, vielleicht wird sogar die nächste Generation ihn nicht mehr erleben.« David Graeber »Sein Buch über das Wesen von Schulden und deren wirtschaftliches und moralisches Fundament gilt schon jetzt als antikapitalistisches Standardwerk der neuen sozialen Bewegungen, die während der Weltwirtschaftskrise entstanden sind.«

Der Spiegel »Graebers Text ist eine Offenbarung, weil er es schafft, dass man endlich nicht mehr gezwungen ist, im System der scheinbar ökonomischen Rationalität auf das System selber zu reagieren.«  Frank Schirrmacher / FAS Auf www.freitag.de finden sich viele Hintergrundinformationen zum Thema Schulden und Schuldenkrise, zum Buch und natürlich zum Autor.

  • Das Gespenst des Kapitals
    • Joseph Vogl
      • Broschiert: 224 Seiten Verlag: Diaphanes; Auflage: 3. (16. Dezember 2010) ISBN-10: 3037341165
        • sehr lesenswerter Einblick in die Finanzwirtschaft
  • Robert Misik Kaputtalismus. Wird der Kapitalismus sterben, und wenn ja, würde uns das glücklich machen?
    • Aufbau Verlag. Berlin 2016.
      • 224 Seiten, 16,95 Euro

Misik sieht drei Hauptprobleme des Kapitalismus

  • zunehmende Verschuldung
  • niedrige Wachstumsraten
  • Anstieg der Ungleichheit


Grenzen des Wachstums[Bearbeiten]

Siehe dazu auch die bahnbrechenden Bücher:

  • Meadows, Dennis: Die Grenzen des Wachstums
    • dva Stuttgart 1972
    • Mit den Mitteln der Computersimulation und Systemtheorie werden gegenwärtige Entwicklungen z.B. des Energie und Rohstoffverbrauches, der Bevölkerungswachstums und der Umweltzerstörung in die Zukunft verfolgt. Nach wie vor ein hervorragendes Buch.
  • Donella und Dennis Meadows: Die neuen Grenzen des Wachstums
    • DVA Stuttgart 1992
    • Hervorragendes Buch zur zukünftigen Entwicklung der Menschheit.
    • Fortentwicklung des Buches von 1972. Pflichtlektüre für jeden Politiker.Es zeigt klar und deutlich, wie unsere Wirtschaft in vieler Hinsicht dem Prinzip der Nachhaltigkeit widerspricht und was dagegen getan werden muß.

Kritik an der Globalisierung[Bearbeiten]

  • Geschichte der Globalisierung: Dimensionen, Prozesse, Epochen
    • Jürgen Osterhammel,Niels P. Petersson
  • Atlas der Globalisierung: Die neuen Daten und Fakten zur Lage der Welt
    • von Philippe Rekacewicz (Illustrator), Lilian A. Geese (Übersetzer), Marie Luise Knott (Übersetzer), Grete Osterwald (Übersetzer), Edgar Peinelt (Übersetzer), Josef Winiger (Übersetzer)
      • Verlag: Taz; Auflage: 2., durchges. Aufl. (19. September 2006)
  • Der globale Countdown, Gerechtigkeit oder Selbstzerstörung - Die Zukunft der Globalisierung
    • von Harald Schumann
  • Globalisierung verstehen: Unsere Welt in Zahlen, Fakten, Analysen
    • von ICC (Herausgeber), INSM (Herausgeber)
      • Broschiert: 192 Seiten Verlag: Siegler; Auflage: 1 (1. Dezember 2007)
  • Edition Le Monde diplomatique. Die Globalisierungsmacher: Konzerne, Netzwerker, Abgehängte
    • von Nicola Liebert (Herausgeber), Barbara Bauer (Herausgeber)
      • Taz; Auflage: 1 (11. Oktober 2007)
  • Der Sound des Sachzwangs - Der Globalisierungs-Reader
    • von Elmar Altvater; Noam Chomsky; Mike Davis; Erhard Eppler; Johan Galtung; Jürgen Habermas; Samuel P. Huntington; Naomi Klein; Birgit Mahnkopf; Saskia Sassen; u.a. (Autor)
      • 272 Seiten Blätter Verlagsgesellschaft mbH; Auflage: 2. (10. September 2006)


Die ehemalige Grenze des Kommunismus in Berlin

Kritik am Kommunismus[Bearbeiten]

siehe auch  Kommunismus#Kritik_des_Realsozialismus

  • Ein Gott der keiner war. Die Autoren schildern ihren Weg zum Kommunismus und ihre Abkehr Arthur Koestler, Ignazio Silone, Andre Gide
    • EUR 9,95 Taschenbuch: 286 Seiten Verlag: Philo Verlagsges.; Auflage: 1 (Januar 2005) ISBN 385665514X
  • Das Schwarzbuch des Kommunismus: Unterdrückung, Verbrechen und Terror
    • Stephane Courtois, Nicolas Werth, Jean-Louis Panne, und Irmela Arnsperger
      • September 2004 1001 Seiten Verlag: Piper
  • Ich folgte den falschen Göttern: Eine australische Jüdin in der DDR
  • Die Revolution entlässt ihre Kinder.

Kritik am Nationalismus und Rassismus[Bearbeiten]

  • 2017 Jahrbuch rechte Gewalt: Chronik des Hasses
    • Andrea Röpke
      • Knaur TB
  • Nationalismus: Geschichte, Formen, Folgen
    • Hans-Ulrich Wehler
      • von C.H.Beck (Taschenbuch - 10. November 2006)
  • Nation - Nationalität - Nationalismus: Historische Einführungen
    • Christian Jansen und Henning Borggräfe
      • von Campus Verlag (Taschenbuch - 12. September 2007)
  • Nation und Nationalismus
    • Rolf-Ulrich Kunze
      • von Wissenschaftliche Buchgesellschaft (Broschiert - 1. Februar 2005)


  • Nationalismus. (Neue Historische Bibliothek). (Neue Folge, 250). von **Peter Alter
      • von Suhrkamp (Broschiert - 1985)
  • Rassismus: Ein historischer Abriss
    • von George M. Fredrickson, Horst Brühmann, und Ilse Utz
      • von Reclam Verlag, Ditzingen (Broschiert - 15. Februar 2011)
  • Deutschland Schwarz Weiss: Der alltägliche Rassismus
    • Noah Sow
      • Goldmann Verlag (Taschenbuch - 8. Juni 2009)
  • Geschichte des Rassismus
    • Christian Geulen
      • von Beck (Broschiert - 23. August 2007)
  • Rassismus
    • Wulf D. Hund
      • von Transcript (Taschenbuch - Mai 2007)
  • Die Geschichte des Rassismus in Europa
    • George L. Mosse, Elfriede Burau, und Hans Günter Holl
      • von Fischer (Tb.), Frankfurt (Broschiert - Januar 2006)
  • Rassismus: Alte Vorurteile und neue Erkenntnisse
    • Thomas Schirrmacher
      • Scm Hänssler (Broschiert - 24. März 2009)
  • Rassismus: Von der Beleidigung zum Mord
    • Marie Agnes Combesque und Silke Höpfl
      • von cbj (Taschenbuch - 1. Mai 2000)

Kritik an den Religionen[Bearbeiten]

siehe auch das Wikibook Religionskritik

  • Wilfried Schroeder: Religion und Naturwissenschaft (Verhaeltnisbestimmung am Beispiel von Max Planck und Werner Heisenberg).
    • Bremen: Science Edition 1998
  • Ian G. Barbour: Wissenschaft und Glaube
    • ISBN 3-525-56970-x, 500 Seiten Wissenschaft und Glaube. 2003
    • Historische und zeitgenössische Aspekte. Am Beispiel von Galilei, Newton, Hume, Kant, Darwin u.a. beschreibt der Theologe und Physiker die Wechselwirkungen zwischen Naturwissenschaft und Religion seit dem 17. Jahrhundert.
  • John H. Brooke: Science and Religion: Some Historical Perspectives (Cambridge 1991)
  • John Brooke, Geoffrey Cantor: Reconstructing Nature. The Engagement of Science and Religion (Edinburgh 1998)
  • Gary B. Ferngren u.a. (ed.): The History of Science and Religion in the Western Tradition: An Encyclopedia (New York, London 2000)
  • Amos Funkenstein: Theology and the Scientific Imagination from the Middle Ages to the Seventeenth Century (Princeton 1986)
  • Walter Kasper u.a. (ed.): Lexikon für Theologie und Kirche, 10 Bde., 3. Auflage (Freiburg im Breisgau u.a. 1993)
  • David C. Lindbergh, Ronald L. Numbers: God and Nature: Historical Essays on the Encounter between Christianity and Science (Berkeley 1986)
  • Colin A. Russell: Cross-Currents: Interactions between Science and Faith (Leicester 1985)
  • Science and Belief: From Copernicus to Darwin, 16 Einheiten (Milton Keynes 1974)
  • Hans Waldenfels: Lexikon der Religionen (Freiburg (Breisgau) u.a. 1987)
  • Otto Kallscheuer Die Wissenschaft vom lieben Gott
    • Eine Theologie für Recht- und Andersgläubige, Agnostiker und Atheisten;
      • Eichborn Verlag, Frankfurt a. M. 2006; 488 S., 34,– €
  • Carl Friedrich von Weizsäcker Die Sterne sind Gaskugeln und Gott ist gegenwärtig
    • Über Religion und Naturwissenschaft
  • Andreas Englisch Gottes Spuren. Die Wunder der katholischen Kirche
    • 384 Seiten C. Bertelsmann Verlag (Dezember 2006)
  • Rolf Froböse Wenn Frösche vom Himmel fallen. Die verrücktesten Naturphänomene
    • Gebundene Ausgabe: 253 Seiten Verlag: Wiley-Vch; Auflage: 1 (Mai 2007) Sprache: Deutsch
  • Spinoza: Gott ist Natur - Natur ist Gott
    • von Mathias Jung (Autor)
      • 221 Seiten Verlag: Emu (April 2005)
  • Existiert Gott?: Antwort auf die Gottesfrage der Neuzeit
    • Hans Küng
      • Taschenbuch: 878 Seiten Verlag: Piper; Auflage: N.-A., Nachdr. 2004. (Dezember 2008)
  • Ewiges Leben?
    • von Hans Küng
      • Taschenbuch: 327 Seiten Verlag: Piper; Auflage: Neuauflage, Nachdruck. (Juli 2007)
  • Der Anfang aller Dinge: Naturwissenschaft und Religion
    • von Hans Küng
      • Broschiert: 246 Seiten Verlag: Piper (März 2008) Sprache: Deutsch


  • Naturwissenschaft und Religion: ein Strukturvergleich. Die Hypostasierung naturwissenschaftlicher Weltbilder
    • von Annette Bohlinger (Autor)
      • Taschenbuch: 131 Seiten Verlag: Königshausen & Neumann; Auflage: 1 (Januar 2004)

Gott ist die Liebe ?[Bearbeiten]

  • Hrsg. Peter Kemper, Ulrich Sonnenschein Das Abenteuer Liebe. Bestandsaufnahme eines unordentlichen Gefühls
    • Frankfurt a.M. (suhrkamp tb) 2004
      • Kleine Kulturgeschichte zum Thema Liebe, sehr lesenswert
  • Kai Buchholz (Herausgeber) Liebe: Ein philosophisches Lesebuch
    • Taschenbuch: 512 Seiten Goldmann Verlag (11. Dezember 2006)

Kritik an den Pseudowissenschaften[Bearbeiten]

  • Carl Sagan Der Drache in meiner Garage oder Die Kunst der Wissenschaft, Unsinn zu entlarven
  • Terence Hines Pseudoscience and the Paranormal: A Critical Examination of the Evidence
    • sehr gutes Buch welches sich kritisch mit den Pseudowissenschaften auseinandersetzt, leider nicht in deutsch erhältlich

Kritik an den Naturwissenschaften[Bearbeiten]

  • F. di Trocchio: Der große Schwindel. Betrug und Fälschung in der Wissenschaft
    • Frankfurt/Main, New York 1995
  • Franz Wuketits Außenseiter in der Wissenschaft: Pioniere - Wegweiser - Reformer
    • Springer Verlag Gebundene Ausgabe – 20. März 2015
  • Thomas Broch, Eugen Drewermann, Rainer Isak, Ulrich Lüke, Hartmann Römer, Raymund Schwager, Gerhard Vollmer, Franz J Wetz Kosmische Bescheidenheit: Was Naturalisten und Theologen voneinander lernen könnten
  • Jürgen Habermas  Technik und Wissenschaft als „Ideologie“
  • Erika Hickel Frauen und Naturwissenschaften. Gesammelte Vorträge zur feministischen Wissenschaftskritik Verlag: Deutscher Apotheker Vlg (Januar 1998) ISBN-10: 376921823X ISBN-13: 978-3769218237
  • Martin Rees Unsere letzte Stunde Warum die moderne Naturwissenschaft das Überleben der Menschheit bedroht Taschenbuch: 220 Seiten Verlag: Goldmann (1. Februar 2005)
  • Eduard Kaeser Pop Science: Essays zur Wissenschaftskultur
    • 14,00 Euro 176 Seiten Verlag: Schwabe; Auflage: 1., Aufl. (Oktober 2009)
      • Eine Sammlung von kritischen Essays um die Wissenschaften wieder auf den Fußboden zu bringen.
  • Zeh H.Dieter Physik ohne Realität: Tiefsinn oder Wahnsinn?
    • Springer-Verlag GmbH, October 2011
  •  Carl Djerassi Cantors DilemmaRoman. ( Ein Haffmans- Buch)
    • Roman über das Leben des Mathematikers Cantor in dem auch die negativen Aspekte der wissenschaftlichen Seele durchleuchtet werden.
      • sehr lesenswert
        • Wissenschaft ist sowohl ein selbstloses Streben nach Wahrheit als auch eine Gemeinschaft mit eigenen Sitten und Gebräuchen und eigenen gesellschaftlichen Regeln.
  •  Carl Djerassi Das Bourbaki Gambit.
    • Heyne Verlag
      • Nicht auf die Aufhellung eines möglichen Skandals im Wissenschaftsbetrieb kommt es Djerassi an, sondern auf den Versuch, eine Art Sittenbild der Forschung zu zeichnen. Und das gelingt ihm hervorragend, dank seiner Erfahrung im Umgang mit seinen Kollegen und deren Eitelkeiten Die Zeit
  •  Carl Djerassi Aufgedeckte Geheimnisse
    • Wie Kapitalismus und Wissenschaft zu einem problematischen Mix werden.
      • Djerassi beschreibt die Aktivitäten der hypothetischen Bio-Tech-Firma Surya in Palo Alto, die sich dank MUSA zum internationalen Börsenstar mausert - und antizipiert damit, was ... mit der erektionsfördernden Tablette VIAGRA des Pharmakonzerns Pfizer Wirklichkeit wurde. Der Spiegel
  •  David Lodge Kleine Welt. Eine akademische Romanze
    • Das bewegte Liebesleben in der Wissenschaft. Sehr lesenswert, satirisch in Szene gesetzt.
      • Academic infightings, couplings touching, funny and frightful, set pieces, dark humour, sharp wit and plain farce - here is everything one expects from this author but thricefold and three times as entertaining as anything he has written before. (Sunday Telegraph )
  • Edward Tenner Die Tücken der Technik
    • jede tolle technische Lösung schafft auch wieder neue Probleme
  •  Erwin Chargaff Ernste Fragen
    • Essays. Aus dem Englischen von Joachim Kalka.
      • Stuttgart: Klett-Cotta, 2000. 288 S., geb., ISBN 3-608-93420-0.
        • Wissenschafts- und kulturkritische Gedanken
  • Chalmers I, Glazsiou P.
    • Avoidable waste in the production and reporting of research evidence.
      • Lancet 2009; 374: 86–89.
        • 85 % der Ausgaben für Forschung sind ineffektiv
  • John Kenneth Galbraith
    • Ein beamteter Professor
      • Lustig Geschichte über den Wissenschaftsbetrieb.

Zukunft Wie schaut unsere Zukunft aus ?[Bearbeiten]

Ökonomie und Entwicklung[Bearbeiten]

  •  Muhammad Yunus Für eine Welt ohne Armut. Die Autobiographie des Friedensnobelpreisträgers
    • aus dem Bastei-Lübbe Verlag
      • Ein Buch, das Mut macht und zeigt wie die Armut überwunden werden kann.
  •  Hans Rosling (mit Anna Rosling Rönnlund und Ola Rosling):
    • Factfulness
      • Global betrachtet wird es langsam besser auf der Welt
        • Ullstein; 400 Seiten; 24 Euro
  •  Steven Pinker
    • Aufklärung jetzt
      • Für Vernunft, Wissenschaft, Humanismus und Fortschritt. Eine Verteidigung
        • S. Fischer, 800 Seiten; gebunden; 28,00 Euro. Deutsche Ausgabe erscheint September 2018.

Kriege und Kriegsverhütung[Bearbeiten]

  • Thukydides Der Peloponnesische Krieg
  • Erasmus von Rotterdam Die Klage des Friedens
  • Carl von Clausewitz Vom Kriege
  • Gat, Azar War in Human Civilization
  • Keeley, Lawrence War before Civilization: The Myth of the Peaceful Savage
  • Chris Hedges War is a Force that Gives Us Meaning
  • John Keegan Die Kultur des Krieges
  • Sharp, Gene The Political Equivalent of War - Civilian Defense
  • Martin van Creveld Die Gesichter des Krieges. Der Wandel bewaffneter Konflikte von 1900 bis heute München 2009
  • Martin van Creveld Die Zukunft des Krieges
  • Sun Tsu Die Kunst des Krieges
  • Herfried Münkler Über den Krieg. Stationen der Kriegsgeschichte im Spiegel ihrer theoretischen Reflexion
  • Herfried Münkler Die neuen Kriege
  • Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg Die neuen Kriege
    • Themenheft von Der Bürger im Staat. Heft 4/2004 (PDF; 1,1 MB).
  • Mark Kurlansky Nonviolence The History of Dangerous Ideas
  • Ian Morris Krieg: Wozu er gut ist

Die Grenzen des Wachstums[Bearbeiten]

  • Donella Meadows, Dennis L. Meadows, Jørgen Randers, William W. Behrens III: Die Grenzen des Wachstums - Berichte des Club of Rome zur Lage der Menschheit. Deutsche Verlags-Anstalt, München 1972, ISBN 3-42-102633-5.
  • Donella Meadows, Dennis L. Meadows, Jørgen Randers: Die neuen Grenzen des Wachstums. Rowohlt, Reinbek 1993, ISBN 3-49-919510-0.
  • Donella Meadows, Dennis L. Meadows, Jørgen Randers: Grenzen des Wachstums - Das 30-Jahre-Update. Hirzel Verlag, Stuttgart 2006, ISBN 3-7776-1384-3.
  • 2052: A Global Forecast for the Next Forty Years
    • Jorgen Randers (Autor)


Weiterführende Literatur[Bearbeiten]

Populärwissenschaftliche Literatur[Bearbeiten]

  • Johannes M. Waidfeld: Wachstum, der Irrtum, Wohlstand, eine gesellschaftliche Betrachtung, Fischer & Fischer Medien AG, Frankfurt 2005, ISBN 3-89950-076-8

Zukunftsforschung und Trends[Bearbeiten]

  • Fortschrittsgeschichten Für einen guten Umgang mit Technik
    • von Marcel Hänggi
  • Zukunft passiert. Prognosen, Visionen und falsche Bärte von Matthias Horx
  • 30 Minuten für Zukunftsforschung und Zukunftsmanagement von Pero Micic
  • Das Ende der Arbeit und ihre Zukunft. Neue Konzepte für das 21. Jahrhundert
    • von Jeremy Rifkin
  • Wie wir leben werden. Unsere Zukunft beginnt jetzt
    • von Matthias Horx
  • Deutschland 2020. Wie wir morgen leben - Prognosen der Wissenschaft
    • Horst W. Opaschowski
  • Das ZukunftsRadar. Die wichtigsten Trends, Technologien und Themen für die Zukunft
    • von Pero Micic
  • Der europäische Traum. Die Vision einer leisen Supermacht von Jeremy Rifkin
  • Die Zukunft der Weltwirtschaft von Lester Thurow
  • Die Geschichte der Zukunft. Sozialverhalten heute und der Wohlstand von morgen
    • Erik Händeler
  • Kollaps. Warum Gesellschaften überleben oder untergehen
    • Jared Diamond
  • 8 Megatrends, die unsere Welt verändern von John Naisbitt
  • Die Zukunft der Technologien von Karlheinz Steinmüller
  • Die Zukunftsgesellschaft von Peter Zellmann
  • Zukunftsforschung in Europa. Ergebnisse und Perspektiven
    • von Karlheinz Steinmüller

Klimawandel[Bearbeiten]

  • Die Erde im Treibhaus 82 Seiten Verlag: Spektrum der Wissenschaft; Auflage: 1 (Januar 2005)
  • Wir Wettermacher von Tim Flannery
  • Wege zur ökologischen Zeitenwende von Franz Alt
  • Hitzerekorde und Jahrhundertflut. Herausforderung Klimawandel. Was wir jetzt tun müssen
    • von Mojib Latif
  • Der Klimawandel. von Stefan Rahmstorf
  • Klima. von Mojib Latif
  • Vor uns die Sintflut. Depeschen von der Klimafront von Elizabeth Kolbert
  • Globale Trends 2002 von Ingomar Hauchler
  • Die große Flut. Unser Klima, unsere Umwelt, unsere Zukunft von Jörg Kachelmann
  • Wege zum Gleichgewicht. Ein Marshallplan für die Erde. von Al Gore
  • Klimageschichte Mitteleuropas. 1000 Jahre Wetter, Klima, Katastrophen von Rüdiger Glaser
  • Der Klimawandel: Diagnose, Prognose, Therapie
    • Stefan Rahmstorf (Autor), Hans-Joachim Schellnhuber (Autor)
      • Verlag: Beck; Auflage: 5. aktualisierte Auflage (3. September 2007)