Netzwerktechnik: Übertragungsmedien

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nuvola apps bookcase.svg Hoch zu Netzwerktechnik


Kupfer[Bearbeiten]

Wegen seiner guten Leitfähigkeit wird reines Kupfer sowohl in elektrischen Kabeln, Leiterbahnen, als auch in Wärmeleitern verwendet.

Glasfaser[Bearbeiten]

Glasfasern sind lange, dünne Fasern, aus einem flexiblen Glaskern. Zur Herstellung von Glasfasern zieht man geschmolzenes Glas auseinander. Glasfasern werden in Glasfaserkabeln zur Datenübertragung, oder als Textilfasern zur Wärme- und Schalldämmung und für glasfaserverstärkte Kunststoffe eingesetzt. Die längliche Struktur der Glasfasern sorgt für eine besondere Aussteifung des Kunststoffes bei gleichzeitiger Erhaltung einer gewissen Flexibilität. Vorteil ist eine sehr kleine Signalabschwächung, wodurch sehr lange Leitungen und hohe Frequenzen möglich sind.

Luft[Bearbeiten]

Luft ist das älteste Übertragungsmedium; selbst die Sprache wird über die Luft übertragen. Zwar ist das Übertragungsmedium Luft sehr fehleranfällig und unsicher, da theoretisch jeder mithören kann, aber es entfällt das Verlegen von Leitungen.

Nuvola apps bookcase.svg Hoch zu Netzwerktechnik