Smart Home mit Z-Wave: Einleitung

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche


Das Aufsteckmodul RaZberry für den Raspberry Pi® ist eine Möglichkeit für wenig Geld in den Bereich Smart Home einzusteigen. Das RaZberry Modul verwendet die Z-Wave®-Funktechnik. Z-Wave.Me bietet eine kostenlose Software an, mit deren Apps komplexe Automatisierungen einfach erstellt bzw. genutzt werden können, ohne dass auch nur eine Zeile Programmcode geschrieben werden muss. Ohne Grundkenntnisse der Programmierung wird man nicht mehr als einfache WENN-DANN Verknüpfungen bearbeiten können. Grundkenntnisse in Boolescher Algebra sind Voraussetzung für kompliziertere Anwendungen.

Dieses Buch bietet Unterstützung für Einsteiger. Es werden vorprogrammierte Apps vorgestellt, mit deren Hilfe eine einfache Geräte-Programmierung möglich ist.

Warum Z-Wave® (Funktechnik)? Geringer Stromverbrauch, Mesh-Netzwerk, 100 % Kompatibilität, gute Sicherheitsarchitektur

Warum Raspberry Pi® (Steuerzentrale)? Günstiger Minicomputer mit geringem Stromverbrauch.

Image Installation

Für Einsteiger und für Personen, die den Raspberry Pi® ausschließlich mit dem Aufsteckmodul RaZberry betreiben wollen, bietet zwave.me ein darauf abgestimmtes Betriebssystem für den Raspberry Pi® an (First installation on a virgin Raspberry). Das ist für Anfänger sehr empfehlenswert, da man dann davon ausgehen kann, dass alles von Anfang an funktioniert und keine zusätzlichen Konfigurationen des Betriebssystems notwendig sind.

Wer Hilfe bei der Installation des "razberry.img" auf den Raspberry Pi® braucht kann sich hier ein Video dazu anschauen.

Fertiges Z-Wave Gateway kaufen

Wer keine Lust am Basteln hat, kann sich auch fertige Systeme kaufen.

Raspberry Pi Geek Z-Wave Basiskit (pi3g)
Wave Popp Hub Smart Home Gateway
Z-Wave Vera Control Gateway Edge (in englischer Sprache)
Piper Kamera mit Z-Wave Smart Home Zentrale

Weblinks

Installationsvideos

| One wikibook.svg Hoch zu Inhaltsverzeichnis | Wikibooks buchseite.svg Vor zu Inbetriebnahme