Traktorenlexikon: Deutz-Fahr Agrotron L 730

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Deutz-Fahr“
Same - Deutz - Fahr Agrotron L 730
Gúdar 05.JPG
Basisdaten
Hersteller/Marke: Same - Deutz - Fahr
Modellreihe: Agrotron L
Modell: Agrotron L 730
Produktionszeitraum: 2012–2013
Maße
Eigengewicht: 7236 kg
Länge: 5010 mm
Breite: 2740 mm
Höhe: 3030 mm
Radstand: 2985 mm
Bodenfreiheit: 590 mm
Spurweite:
Wenderadius ohne Lenkbremse: 5650 mm
Standardbereifung: vorne: 540/65 R 34
hinten: 650/65 R 42
Motor
Nennleistung: 157 ( mit DPC: 162 ) kW, 213 ( mit DPC: 220 ) PS
Nenndrehzahl: 2350 U/min
Zylinderanzahl: 6
Hubraum: 7146 cm³
Drehmomentanstieg: 31,5 %
Kraftstoff: Diesel / Biodiesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Allrad
Getriebe: 33V / 33R
Höchstgeschwindigkeit: 40 km/h

Bitte formuliere hier einen einleitenden Satz zu dem beschriebenen Traktormodell.

Motor[Bearbeiten]

  • Deutz, AG, Typ: TCD 2013 L06 2V, wassergekühlter Viertakt - Sechszylinder - Dieselmotor ( Tier IIIa ) mit elektronischer Motorregelung ( EMC ), CommonRail - Einspritzung ( DCR ), 7-loch Einspritzdüsen, zwei mit Öl geschmierte Einspritzpumen, Zweiventiltechnik, elektronischer Drehzahlregler, Ejector - Staubabscheidung, Ölkühler, Kraftstoffkühler, WasteGate - Turbolader und Ladeluftkühlung
  • Bohrung = 108 mm / Hub = 130 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 18,1 : 1
  • max. Drehmoment = 836 Nm bei 1500 U/min.
  • max.


Kupplung[Bearbeiten]

  • Elektro - hydraulisch - betätigte Komfort - Lamellenkupplung, im Ölbad laufend ( 7 Scheiben )
  • Wahlweise betätigung durch Fußpedal oder Knopfdruck

Getriebe[Bearbeiten]

  • Full - Powershift - Getriebe mit Zwangsumlaufschmierung und Ölkühler
  • Hydraulisches Sence Cluth - Wendegetriebe mit zwei Lamellenkupplungen
  • Powershuttle mit Einstellung der Reaktionsschnelligkeit
  • 33 - stufiges Lastschaltgetriebe mit drei Gruppen ( incl. Kriechgruppe )
  • Erste 12 - stufige Gruppe für Straßeneinsatz von 0 - 40/50 km/h. bei 1450/1750 U/min.
  • Zweite 12 - stufige Gruppe für Feldeinsatz bis 19,0 km/h.
  • Dritte 9 - stufige Gruppe als Kriechgruppe
  • Automatic - Powershift ( APS ), elektronisch - gesteuertes Lastschaltgetriebe
  • Fehlerfreie Wahl des optimalen Gangs erfolgt durch die elektronische Steuereinheit
  • APS wählt automatisch den jeweils auf Änderungen von Last - und Motordrehzahl abgestimmten Gang

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

  • Straßen - Gruppe = Vorwärts: 10,21 - 40/50 km/h. / Rückwärts: 10,83 - 40/50 km/h.
  • Feld - Gruppe = Vorwärts: 2,70 - 11,67 km/h. / Rückwärts: 2,86 - 12.38 km/h.
  • Kriechgruppe = Vorwärts: 0,62 - 2,68 km/h. / Rückwärts: 0,66 - 2,84 km/h.

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Elektro - hydraulisch - betätigte Zapfwelle mit Zapfwellenautomatik und Fernbedienung
  • Schraubbarer Stummel, 1 3/8" - 6 Keil
  • Zweifach schaltbar mit Anlaufsteuerung
  • 540E und 1000 U/min. bei 1650 und 2136 Motrdrehzahl
  • Optional: Elektro - hydraulisch - betätigte Frontzapfwelle, 1 3/8" - 6 Keil
  • 1000 U/min. bei 2005 Motordrehzahl

Bremsen[Bearbeiten]

  • Servounterstützte Power - Brake - Bremssystem mit Zusatzdruckspeicher
  • Bremskraftverstärker
  • Alle vier Räder mit in Öl laufender Scheibenbremse ( Vierradbremse )
  • Bremscheiben vorne = 224 mm / hinten = 280 mm
  • Elektro - hydraulische Festellbremse mit EPB - System ( Feststellbremse greift direkt auf Scheibenbremse )

Achsen[Bearbeiten]

  • Allrad - Lenkachse, pendelnd und in Federschwinge gelagert, mit zentralem Antrieb
  • Voder - und Hinterachse mit elekto - hydraulisch - betätigter Lamellendifferentialsperre
  • Antriebs - Strang - Management ( ASM ), Vollautomatische Steuerung durch Geschwindigkeit, Lenkwinkel, Einzelradbremse und Schlupf
  • Progressive - hydropneumatische Vorderachsfederung ( Optional: 40 km/h. )

Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische Lenkung mit zwei Zylindern
  • Höhenverstellbares Lenkrad
  • Lenkeinschlag = 55 Grad
  • Separater Kreislauf mit 37 l/min.
  • Schwenkbare Frontkotflügel

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Dreipunkt - Regelhydraulik - Agrotronic hD, Kat. III mit elektronischer Unterlenkerregelung, mechanischem Pendelausgleich, mechanischem Oberlenker und WKS - Schnellkupplern
  • Lage, - Zugkraft, - Misch - und Senkgeschwindigkeitsregelung
  • Freigang, Diagnose, Schnelleinzug und Hubhöhenbegrenzung
  • Schwingungsdämpfung, Transportverriegelung und externe Regelungaufschaltung
  • Speicherbare individuelle Bedienfolgen ( 32 Vorgänge speicherbar )
  • SDS - Vorgewendemanagement
  • Optional: Automatische Seitenstabilisierung, hydraulischer Oberlenker und Schlupfregelung
  • Load Sensing mit verstellbarer Axialkolbenpumpe = 130 l/min. bei 180 bar
  • Hubkraft = 10000 kg
  • Optional: Fronthubwerk, Kat. II mit WKS - Schnellkupplern
  • Hubkraft = 4000 kg

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Bis zu sieben elektrisch - betätigte Steuergeräte mit vier Funktionen
  • Zwei vorne und fünf hinten, alle mit Mengen - und Zeitregulierung
  • Parallelbetrieb, druckloser Rücklauf und unter Druck koppelbar
  • Betätigung über PowerCom S - Hebel
  • Power - Beyond - Anschluss

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • länge = 5010 mm / breite = 2740 mm / höhe = 3030 mm

Bereifung[Bearbeiten]

  • Standardbereifung vorne = 540/65 R 34 / hinten = 650/65 R 42

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tank = 380 liter

Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • SDF - Kabine / getönte Vollverglasung ( 6,5 m'2 ) / Schallisoliert 74 dB (A) / Staubisoliert durch Überdruck / vierstufen Heiz - und Lüftungsgebläse ( 580 m'3/h ) mit zwei integrierten Filtern und 14 verstellbaren Düsen / Klimaanlage / Multifunktionsarmlehne / PowerCom S - Hebel / digitale - analoge Anzeigen / verstellbarer Luftfedersitz / gepolsteter - klappbarer Beifahrersitz / aufstellbares Glas - Freisichtdach / pneumatische Kabinenfederung

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Frontgewichte / Frontzapfwelle / Fronthubwerk / Piton-Fix / Zugpendel / Spurführungssystem / Rundumleuchte / Xenon - Scheinwerfer / zusätzliche Arbeitsscheinwerfer / AFIS - Terminal / Kugelkopfanhängung / hydraulischer Oberlenker / Klimaautomatik / automatische Seitenstabilisierung / Schlupfregelung

Literatur[Bearbeiten]

  • Vom MTH zum Agrotron ( B. Ertl )

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • www. deutz - traktoren. de / prospekte
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Deutz-Fahr“