Wikibooks:Meinungsbilder/ Benutzersperrverfahren Überarbeitung

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Meinungsbild ist in Vorbereitung, noch nicht abstimmen![Bearbeiten]

Bei diesem Meinungsbild ist der gleiche Benutzerkreis stimmberechtigt wie bei Benutzersperrung: 200 Bearbeitungen im Buchnamensraum und drei Monate aktiver Beteiligung. Das Meinungsbild wird zunächst einen Monat dauern und bei Bedarf so lange verlängert, bis mindestens 10 Nutzer abgestimmt haben. Anschließend werde ich die Ergebnisse des Meinungsbildes in Wikibooks:Benutzersperrung einarbeiten. Wenn keiner der stimmberechtigten Nutzer meinen Formulierungen widerspricht, werden die neuen Regeln einen Monat nach Abschluss dieses Meinungsbildes gültig.

Frühere Diskussionen zum Thema:

Art der Benachrichtigung, Fristen und benötigte Stimmenanzahl[Bearbeiten]

Es sind nicht viele Nutzer, welche die Benachrichtigung über ein Sperrverfahren auf Wikibooks:Portal, in der Rundschau oder auf dem Schwarzem Brett entdecken würden. Deshalb wurde bisher immer eine Nachricht auf MediaWiki:Sitenotice geschaltet, obwohl nur die wenigsten Leser stimmberechtigt waren. Deshalb schlage ich den folgenden Kompromissvorschlag vor:

  1. Zukünftig wird die Sitenotice nicht mehr für Benachrichtigungen über Sperrverfahren genutzt.
  2. Weil die Benachrichtigung über Portal, Rundschau und Schwarzes Brett weit weniger effektiv ist, wird zum Ausgleich
    1. die Frist für die Bestätigung des Antrags als inhaltlich berechtigt und formal zulässig von 48 Stunden auf 7 Tage verlängert,
    2. der Abstimmungszeitraum wird von einer Woche auf einen Monat verlängert,
    3. die Anzahl der benötigten Pro-Stimmen wird verringert.

Stimmabgabe[Bearbeiten]

Stimme bitte mit {{Pro}} oder {{Contra}} ab, ob du diesem Kompromiss im Prinzip zustimmst! Äußere eventuelle Vorbehalte bezüglich der Fristen (7 Tage/1 Monat) in der Form z. B. "{{Pro}} aber 2 Tage/2 Wochen -- ~~~~"

  1. Symbol support vote.svg Pro -- Klaus 20:12, 4. Nov. 2016 (CET)

Bemerkungen[Bearbeiten]

6. Anzahl der benötigten Stimmen[Bearbeiten]

Bisher müssen mindestens zehn Benutzer für den Sperrantrag stimmen. (Es bleibt dabei, dass es doppelt so Pro- wie Contra-Stimmen sein müssen) Durch die geringere Effektivität der Benachrichtigung ohne Sitenotice und angesichts der aktuell geringen Nutzerzahl sollte die Anzahl der benötigten Stimmen verringert werden. Bitte gib an, wie viele Pro-Stimmen du bei einer unbegrenzten Sperre für ausreichend hältst:

6 Klaus 20:12, 4. Nov. 2016 (CET)

Einige Nutzer meinen, für eine begrenzte Sperre (z. B. von drei Monaten) sollten weniger Pro-Stimmen erforderlich sein. Bitte gib an, wie viele Pro-Stimmen du bei einer zeitlich begrenzten Sperre für ausreichend hältst:

6 Klaus 20:12, 4. Nov. 2016 (CET)

Bemerkungen[Bearbeiten]

1. Bevor du hier einen Antrag stellst, schalte einen Vermittler ein![Bearbeiten]

Nicht in allen Fällen ist es notwendig und sinnvoll, einen Vermittler einzuschalten. Deshalb schlage ich die folgende Änderung vor:

Alte Fassung[Bearbeiten]

Bevor du hier einen Antrag stellst, schalte einen Vermittler ein! Im Vermittlungsausschuss gibt es eine Liste von Benutzern, die sich für eine Schlichtung zur Verfügung stellen. Sind sämtliche Diskussions- und Vermittlungsversuche gescheitert oder aussichtslos, kann hier eine Sperrung beantragt werden.

Neue Fassung[Bearbeiten]

Der Betroffene hat das Recht, sich einen Vermittler zu suchen. Der Vermittler muss hier stimmberechtigt sein. Falls er einen Vermittler findet, wird das Benutzersperrverfahren "eingefroren", bis das Vermittlungsverfahren erfolgreich ist oder bis der Vermittler das Verfahren für gescheitert erklärt, aber nicht länger als zwei Wochen.

  1. Symbol support vote.svg Pro -- Klaus 20:12, 4. Nov. 2016 (CET)

Bemerkungen[Bearbeiten]

  • Sollte der Betroffene sein kritisiertes Verhalten fortsetzen, können ihn die Admins ganz oder teilweise bis zum Abschluss des Verfahrens sperren.

10. Anonyme Anträge oder Kommentare werden hier nicht angenommen.[Bearbeiten]

Ich schlage eine der folgenden Fassungen vor:

  1. Anonyme Anträge oder Kommentare werden hier nicht angenommen. Teilnehmer, die anonym bleiben wollen, wenden sich bitte an den Vermittler.
  2. Nicht stimmberechtigte Nutzer und IP's dürfen Kommentare nur auf der Diskussionsseite verfassen. Sie können sich auch an einen stimmberechtigten Nutzer wenden.
  3. Weitere Vorschläge?

Bitte gib an, für welche Fassung du bist:

  1. 2 -- Klaus 20:12, 4. Nov. 2016 (CET)

11. Stellen mindestens fünf Benutzer den Antrag ...[Bearbeiten]

Dieser Punkt der Leitlinie sollte eine sehr schnelle Sperrung eines sehr störenden Benutzers ermöglichen. Wenn fünf Nutzer einen gemeinsamen Sperrantrag stellen, verliert der Betroffene das Recht, das Sperrverfahren durch eine aufwändige Vermittlung zu verzögern. Auch wenn das vermutlich nicht oft vorkommt, sollte dieser Punkt bleiben. Doch wir könnten diskutieren, ob sich 4, 5 oder 6 Antragsteller verbünden müssen.

Alternative Formulierung: Stimmen innerhalb 24 Stunden xxx Benutzer für den Sperrantrag, ist ein Vermittlungsverfahren ausgeschlossen. Wobei xxx = Anzahl der für eine Sperrung benötigte Stimmen.

Stimme bitte mit "4", "5", "6" oder "Alternativ".

  1. Alternativ -- Klaus 20:12, 4. Nov. 2016 (CET)