Chinesisch

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieses Buch steht im Regal Sprachen.

Vorwort[Bearbeiten]

Die chinesische Sprache ( 汉语 / 漢語; Hànyǔ oder 中文; Zhōngwén ) ist die Muttersprache etwa eines Fünftels der Weltbevölkerung. Chinesisch ist die Amtsprache der Volksrepublik China, der Republik China (Taiwan), sowie eine der Amtssprachen Singapurs und der UNO. Des weiteren gibt es inzwischen große chinesischsprachige Minderheiten in Südostasien, im östlichen Russland, in den USA und Kanada, sowie Australien und manchen Ländern Südamerikas. Angesichts der raschen Wirtschaftsentwicklung im ostasiatischen Raum mit China als Zentrum ist es möglich, dass Chinesisch als Wirtschaftssprache in Bälde ähnliche Bedeutung wie die englische Sprache erlangen wird. Vor allem aber ist Chinesisch eine sehr alte Kultursprache, die in ihrer Bedeutung für den ostasiatischen Raum mit der lateinischen Sprache für den indo-europäischen Kultur- und Sprachraum verglichen werden kann, wobei sie im Gegensatz zum Latein keine tote Sprache ist.

Die chinesische Sprache ist ein Sammelbegriff für eine Untergruppe der sino-tibetischen Sprachfamilie, zu der auch Tibetisch und Burmesisch gehören.

Im Deutschen ist mit chinesischer Sprache meist die chinesische Hochsprache ( 普通話 / 普通话; Pǔtōnghuà ) gemeint, deren Aussprache auf einer standardisierten Form des Pekinger Dialektes ( 北京話 / 北京话; Běijīnghuà ) beruht. Des Weiteren werden verschiedene lokale Dialekte als Chinesisch bezeichnet, die teilweise ähnlich stark voneinander abweichen wie Niederländisch und Deutsch.

Die Zahl der chinesischen Schriftzeichen (汉字; Hànzì) geht in die Zehntausende. Bitte klicken Sie hier und lesen Sie den Artikel von Wikipedia hierzu.

Aussprache und Alltagsphrasen[Bearbeiten]

Die Aussprache[Bearbeiten]

Konsonanten[Bearbeiten]

Die Konsonanten b, p, m, f, d, t, n, l, g und k werden so ausgesprochen, wie wir es aus dem Deutschen gewohnt sind. Unterschiede treten jedoch bei den folgenden Konsonanten auf:

pinyin Aussprache wie: Erklärung / Wortbeispiel:
j stimmhaft dx wie pinyin d+x
q stimmlos tx wie pinyin t+x
x hs wie wenn ein Franzose "ich" sagt, etwas zwischen einem deutschen "ch" und einem "sch", jedoch weiter hinten im Mundraum gebildet; eine alte, nicht standardisierte lateinische Umschrift war "hs", was dem Laut recht nahe kommt
zh stimmhaft dsch Dschingis Aitmatovs Buch "Dschamilija"
ch stimmlos tsch Matsch
sh stimmlos sch Schnee
z stimmhaft ds stimmhaftes deutsches "z"
c stimmlos ts Katze
s stimmlos s Masse
r r wie ein englisches "r": red
h ch Schach

Vokale[Bearbeiten]

Das Chinesische kennt 6 verschiedene Grundvokale: a, e, i, o, u und ü, weiterhin gibt es zahlreiche Verbindungen zwischen ihnen.

Intonation[Bearbeiten]

Im Chinesischen gibt es vier Grundtöne und einen neutralen Ton:

  • der 'erste' Ton: gleichbleibend hoch: ā ē ī ō ū ǖ
  • der 'zweite' Ton: halbhoch beginnend und ansteigend: á é í ó ú ǘ
  • der 'dritte' Ton: tief beginnend, erst fallend dann steigend: ǎ ě ǐ ǒ ǔ ǚ
  • der 'vierte' Ton: abfallend: à è ì ò ù ǜ
  • der 'neutrale' Ton: Höhe und Verlauf richten sich nach vorangegangener Silbe: a e i o u ü

siehe auch: [1]

Lektionen[Bearbeiten]

Für Anfänger[Bearbeiten]

nǐ hǎo - Begrüßung

Aus dem englischen Wikibooks[Bearbeiten]

Chinesisch: Lektion 1 von en:Chinese/Lesson 1
Chinesisch: Lektion 2 von en:Chinese/Lesson 2
Chinesisch: Lektion 3 von en:Chinese/Lesson 3
Chinesisch: Lektion 4 von en:Chinese/Lesson 4
Chinesisch: Lektion 5 von en:Chinese/Lesson 5
Chinesisch: Lektion 6 von en:Chinese/Lesson 6
Chinesisch: Lektion 7 von en:Chinese/Lesson 7
Chinesisch: Lektion 8 von en:Chinese/Lesson 8
Chinesisch: Lektion 1/ Übungen von en:Chinese/Lesson 1/Exercises

Für Fortgeschrittene[Bearbeiten]

Chinesisch: Elektrotechnik - Über Elektrotechnik

Einführung in die vereinfachte chinesische Schrift[Bearbeiten]

Über Schreibstriche, Radikale und Schriftzeichen
Die Schreibstriche héng und shù
Die Schreibstriche piĕ und nà
Weitere Schriftzeichen zu piĕ und nà
Der Schreibstrich 点 diăn - Punkt
Der Schreibstrich 竖钩 shùgōu - fallender Strich mit Haken

Anhang[Bearbeiten]

Grammatik[Bearbeiten]

Personalpronomen[Bearbeiten]

Anhören durch diesen Link Media:Chinesisch-Personalpronomen.ogg

Deutsch Zeichen Pinyin
Ich
Du
Er
Sie
Es 它 / 牠

Bei mehreren Personen wird einfach das Mehrheitswort 们 / men angehängt.

Deutsch Zeichen Pinyin
Wir 我 们 wǒ men
Ihr 你 们 nǐ men
Sie (Plural, männlich) 他 们 tā men
Sie (Plural, weiblich) 她 们 tā men
Sie (Plural, sächlich) 它 们 / 牠 们 tā men

Possessivpronomen[Bearbeiten]

Es wird nur das Besitzwort 的 / de angehängt (nach dem Mehrheitswort). So z.B.

mein 我 的 wǒ de
euer 你 们 的 nǐ men de

Vokabeln[Bearbeiten]

Chinesisch-Deutsch (Geordnet nach Pinyinumschrift)[Bearbeiten]

Pinyinumschrift[Bearbeiten]

Lernwortschatz[Bearbeiten]

Bibliografie[Bearbeiten]

Lehrbücher[Bearbeiten]

  • Yang Qizhou 杨寄洲: Hanyu Jiaocheng 汉语教程 (Beijing Yuyan Daxue Chubanshe 北京语言大学出版社). Mehrbändiges, englischsprachiges Lehrbuch, das im Lehrplan der Beijing Language and Culture University sowie an vielen Universitäten in China und anderen Ländern verwendet wird.
  • Tao-Chung Yao: Integrated Chinese (Boston, Cheng & Tsui), mehrere Bände, in Lang- und Kurzzeichen erhältlich. An mehreren US-amerikanischen und europäischen Universitäten verwendetes Lehrbuch.
  • 吴中伟 - Contemporary Chinese Text Book (2) ISBN 7-80052-902-9 - Das Buch enthält Leseübungen in Hanzi, Pinyin und Englisch. Es gibt hiervon auch Band 1, 3, und 4. Es gibt auch einen Pack CD
  • Langenscheidt Praktischer Sprachlehrgang Chinesisch ISBN 978-3468803581 - Lehrbuch mit Schriftzeichen und Pinyin-Umschrift, optional auch mit Audio-Cds.
  • Monika Mey: Chinesisch. Lesen - Verstehen - Sprechen. Texte zur Geschichte und Kultur Chinas. Grund- und Aufbauwortschatz mit 3 CDs. ISBN 978-3-89500-635-7. Reichert Verlag 2009.
  • Liu Xun 刘珣: New Practical Chinese Reader 新实用汉语课本. (Beijing Yuyan Daxue Chubanshe 北京语言大学出版社). Es existieren 6 Bände, Textbooks und dazugehörige Workbooks sowie CDs und Videos. Gilt als das Standardlehrwerk an der Freien Universität Berlin, Nachfolger des Practical Chinese Reader.

Wörterbücher[Bearbeiten]

Chinesisch-Deutsch[Bearbeiten]

  • Xin Han-De cidian 新汉德词典 / Das neue chinesisch-deutsche Wörterbuch (Beijing, Shangwu yinshuguan 1985). Zahlreiche, unveränderte Neuauflagen.
  • Chinesisch-deutsches Wörterbuch / Han-De cidian 汉德词典 (Berlin, Akademie-Verlag 1985). 8.000 Zeichen, 75.000 Wörter; zweibändig, etwas unhandlich und schwer zu bekommen. Erstellt auf Grundlage des Xiandai Hanyu cidian 现代汉语词典 von 1979 und einer Wortschatzkartei, die von den Autoren am Zentralinstitut für Sprachwissenschaft an der Akademie der Wissenschaften der DDR zusammengestellt wurde.
  • Fuchsenberger, Wilfried: Chinesisch-deutsches Universalwörterbuch (Beijing, Verlag für fremdsprachige Literatur 2001, 3. Aufl. 2007), ISBN 7-119-01864-7. Berücksichtigt auch neueren Wortschatz. Stilgerechte Übersetzungen für 120.000 chinesische Wörter und Wendungen.
  • Chinesisch-Deutsches Wörterbuch HanDeDict. In den Anfängen auf w:en:CEDICT basierendes Online-Wörterbuch, inzwischen weit umfangreicher. Benutzer können Begriffe korrigieren oder neue beisteuern und ganze chinesische Texte mit deutschen Übersetzungsanmerkungen versehen lassen. Umfangreiche kostenlose Lernmaterialien sind erhältlich.
  • Chinesisch-Deutsches Wörterbuch. Online Wörterbuch, suchen Sie in chinesisch, pinyin oder deutsch. Mehr als 30 000 Zugänge. Sprichwörter und Eigennamen.

Deutsch-Chinesisch[Bearbeiten]

  • Wörterbuch Chinesisch (Chinesisch-Deutsch und Deutsch-Chinesisch) mit der lateinischen Lautumschrift, 3. Auflage, 1999 ISBN 7-301-02578-5 Verlag Peking University Press, Beijing 100871 China.

Grammatik etc.[Bearbeiten]

  • Gregor Kneussel: Grammatik des modernen Chinesisch / Xiandai Hanyu yufa 现代汉语语法 (Beijing, Verlag für fremdsprachige Literatur 2005), ISBN 7-119-04262-9. Präsentiert die chinesische Grammatik im Wesentlichen so, wie sie an Universitäten in der VR China gelehrt wird.
  • Yuen Ren Chao: A grammar of spoken Chinese (Berkeley / Los Angeles: University of California Press 1968). Frühes Standardwerk v.a. für die Grammatik der Umgangssprache.
  • Charles N. Li, Sandra A. Thompson: Mandarin Chinese. A functional reference grammar. (Berkeley, University of California Press 1981), ISBN 0520066103 / ISBN 0520042867. Ein Standardwerk.
  • Yip Po-Ching, Don Rimmington: Chinese. A Comprehensive Grammar (London / New York, Routledge 2003), ISBN 0415150329. Neue und sehr umfassende Grammatik aus sprachwissenschaftlicher Sicht.