Adventskalender 2009: Türchen 8

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das ist Türchen Nr. 8[Bearbeiten]

Eine Haustür mit Hausnummer 8 und der Inschrift "Omnia mutantur nihil interit"

breit grinsendes Smiley Einer Tradition vergangener Adventskalender folgend...

Übrigens
Der Spruch über der Tür „Omnia mutantur nihil interit“
bedeutet so viel wie „Alles ändert sich, nichts geht unter!“
Der von Platon überlieferte Satz: „Πάντα χωρεῖ καὶ οὐδὲν μένει“ („Pánta chorei kaì oudèn ménei“ bzw. „Alles bewegt sich fort und nichts bleibt.“)"
erhält hier eine andere Bedeutung. Obgleich sich alles ändert, bleibt doch die Wirkung eines Ereignisses alle Zeit erhalten.
Ob das in jedem Fall immer so wünschenswert ist, sei einmal dahingestellt. Aber man sieht, dass auch die Überschrift einer Türe jemanden dazu einladen kann, während der dunklen Winternächte ein wenig über das Wesen der Welt zu philosophieren.

Begriffe zum weiterstöbern

Daoismus, Determinismus, Entropie, Kausalität, das Sein, Prädestination, Fatalismus




Das Türchen vom 7 Dez.09 Das Türchen vom 9 Dez.09