Wikibooks:Verbesserungsvorschläge

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche

Häufig gestellte Fragen · Ich brauche Hilfe · Meinungsbilder · Verbesserungsvorschläge
Rundschau · Schwarzes Brett · Bots  · Import

Crystal Clear app wp.png
Abkürzung:
WB:VV
Willkommen

Du hast Verbesserungsvorschläge zu Wikibooks? Hier kannst du sie vorstellen. Bedenke, hier arbeiten alle freiwillig: Forderungen sind daher unhöflich und unerwünscht. Traust Du Dir die Umsetzung Deines Vorschlags selbst zu? Dann biete es direkt mit an.

Für folgende Punkte gibt es eigene Seiten:

Neuer Vorschlag
Archive

Ältere Vorschläge und Diskussionen: 2006200720082009201020112012201320142015201620172018

Archivierung: Themen, die ausdrücklich als erledigt bezeichnet wurden, sind über das Archiv zu finden. Gleiches gilt für Themen, die „eingeschlafen“ sind und seit mindestens zwölf Monaten nicht mehr besprochen wurden. Genutzt wird das Archiv des Jahres, in dem der letzte Beitrag veröffentlicht wurde. Ein Thema ist in der Regel nur über die Begriffe der Überschrift, nicht über den Inhalt zu finden.

Editor überarbeiten[Bearbeiten]

Eingabeprobleme wurden auch bei Ich brauche Hilfe angesprochen. Diese Probleme und die hier genannten Vorschläge sind so wichtig, dass sie möglichst erst nach einer vollständigen Lösung archiviert werden sollten. -- Jürgen 10:06, 31. Jan. 2016 (CET)

Ich habe vor den Editor etwas zu überarbeiten, Diskussionen dazu sollen unter dieser Überschrift geführt werden. Ausgangspunkt dazu war das Hinzufügen des Unicode Zeichens  , welches ein Leerzeichen mit der Breite einer Ziffer erzeugt. Jürgen hat bereits auf meiner Diskussion ein paar Anmerkungen hinterlassen, die ich hier auch gleich einfüge um alles beieinander zu haben:

Zu MediaWiki:Edittools habe ich noch ein paar Anmerkungen:

  • Seit ein paar Wochen kann ich die Liste der Sonderzeichen nicht mehr ausklappen, siehe Wikipedia und meine Diskussionsseite.
  • Direkt in die Liste kann wohl kein Tooltip eingebaut werden. (Ich habe nicht danach gesucht, aber da es sich um eine „normale“ Systemnachricht handelt, kann ich es mir nicht vorstellen.)
  • Wikipedia hat inzwischen eine völlig andere Lösung (mit Tooltips) über Onlyifediting.js, die mir gefällt. Aber dazu müssten wir unser System komplett überarbeiten; ob sich das bei unserer sehr aktiven Gemeinschaft lohnt?

Gruß Jürgen 14:39, 13. Aug. 2015 (CEST)

Beim Durchschauen unserer Gadgat-Infrastruktur ist mir aufgefallen, dass das alles nicht mehr auf dem aktuellen Stand ist, seit der ResourceLoader eingeführt wurde. Ich schau erst mal ob ich das beheben kann, dann geht es an den Editor.

Ich würde vorschlagen MediaWiki:Edittools komplett zu entfernen und in die Erweiterte Bearbeiten-Werkzeugleiste zu integrieren. Außer in sehr alten Browsern wird diese inzwischen überall unterstützt und ehrlich gesagt schweren mich Uralt-Browser wie Firefox 1 oder IE 6 nicht mehr. Wer so was noch benutzt, sollte ich ohnehin überlegen, was er im Internet zu suchen hat, allein schon aus Gesichtspunkten der Sicherheit. --Prog 19:59, 15. Aug. 2015 (CEST)

Diesen Punkt habe ich in letzter Zeit leider total übersehen. In Zusammenhang mit Ich brauche Hilfe bin ich wieder darauf gestoßen. Deshalb hierzu ein paar Anmerkungen.
Die Inhalte der Edittools werden grundsätzlich weiterhin benötigt. "Zu alte" Browser müssen wirklich nicht berücksichtigt werden. Selbst Standardzeichen wie die geschweiften Klammern gibt es wohl nicht auf jeder Tastatur, gehören also unbedingt dazu. Ein Teil der sprachbezogenen Sonderzeichen wie IPA werden bereits jetzt über die Standardleiste erreicht; an dieser Stelle sind Doppelungen sicher nicht nötig. Die Elemente zur Wiki-Syntax sind oft nützlich. Zusätzlich kann ich mir auch eine Liste für TeX wie \cdot \sqrt \frac vorstellen; also müssen sowohl die Zusammenstellung als auch der Aufbau flexibel sein. -- Jürgen 12:08, 24. Okt. 2015 (CEST)
@Prog Wirst du dich mit diesen Problemen noch befassen, oder ist eine Adhoc-Lösung mit einem größeren Kasten vorzuziehen? -- Jürgen 10:06, 31. Jan. 2016 (CET)
Moin Jürgen, ich werde mich zumindest in näherer Zeit nicht damit befassen können, bin mal wieder ein wenig knapp mit der Zeit. Viele Grüße --Prog 15:54, 10. Mär. 2016 (CET)

Danke für den Hinweis. Als Ersatzlösung habe ich erstmal   und die Wiki-Syntax sichtbar gemacht. -- Jürgen 16:50, 10. Mär. 2016 (CET)

Lautschrift + WortMerker[Bearbeiten]

ich vermisse die Lautschrift bei Übersetzungen ...

Die WortMerker irritieren mich: z.B.: merke: di(e)Man(s)che = dimanche

damit müsste ich eine 'Sprache' noch zusätzlich erlernen. Nun ja, wer damit umgehen kann bzw. sowas braucht ...

(eventuelle Tippfehler kommen daher, dass meine Finger breitet als die Tastatur auf dem Smartphpne sind - ich verzeihe mit dad)

freundlichst -- RW2910 11:03, 01. Mär. 2017 (Signatur nachgetragen von: Jürgen 12:31, 1. Mär. 2017 (CET)-- bitte signiere deine künftigen Beiträge selbst mit 4 Tilden ~~~~)

Tut mir leid, was kann man dazu sagen? Das ist ein Wunsch, der sich an die Autoren von Sprachbüchern richtet. Eine Bemerkung wie bei Diskussion:Französisch: leçon 1 - remarques ist deshalb besser geeignet als eine allgemeine Anmerkung hier. Ein Problem bei Wikibooks liegt darin, dass (fast) jede Autorin für sich schreibt und sich im Wesentlichen um ihr eigenes Buch kümmert. Wir können deshalb so etwas wie die Lautschrift nur anregen, aber nicht vorschreiben; dann hängt es noch davon ab, ob sich jemand um die Verwirklichung eines solchen Wunsches kümmert.

Zu den „Wortmerkern“: Manchen Menschen hilft so etwas, also warum nicht? Wenn du anders lernst, warum soll es weg?

Gruß Jürgen 12:31, 1. Mär. 2017 (CET)

Vorlage:Dokumentation kann auch externe Dokumentationen einbinden[Bearbeiten]

Hallo zusammen,

nach Vorbild von w:en:Template:Documentation habe ich bei Vorlage:Dokumentation die Möglichkeit eingebaut, externe Dokumentationen einzubinden. Siehe Vorlage:!) für eine Anwendung. Siehe auch Benutzer_Diskussion:Stephan_Kulla#Vorlage_.E2.80.9EDokumentation.E2.80.9C für alle Details.

Wenn es eurer Seite Änderungswünsche gibt, gebt Bescheid.

Viele Grüße, Stephan Kulla 23:05, 19. Mär. 2017 (CET)

Normalerweise zeigt die Vorlage "Dokumentation" sobald eine Seite "/Doku" existiert den Satz: "Die Dokumentation befindet sich auf einer eingebundenen Unterseite" an. Mit der externen Dokumentation sollte auch ein entsprechender Hinweis da stehen, wo die Dokumentation ist, statt dessen steht da: "Es muss noch eine Dokumentation auf der eingebundenen Unterseite erstellt werden." Auf diese Änderung habe ich dich aber auch schon hingewiesen, als ich auf deiner Diskussionsseite die Erweiterung der Vorlage vorgeschlagen habe. --Axel Prignitz 20:11, 22. Mär. 2017 (CET)

Vorstellung – Ersatz der Vorlage:Zitat[Bearbeiten]

Moin,

die Vorlagen Vorlage:Zitat, Vorlage:Zitat2 und Vorlage:Zitat3 sind bis auf ein paar Parameter identisch und zeigen ein Zitat in einer Box unterschiedlich formatiert an. In den letzten Wochen habe ich drei neue Zitatvorlagen gebastelt. Eine für ein Zitat im Text, eine für ein Block-/Absatzzitat und eine für ein Zitat in einer Box, wie es zur Zeit mit den vorhandenen Vorlagen üblich ist.

Vorteile:

  • Korrekte Auszeichnung im Quelltext
  • Fehlermeldungen
  • Drei Varianten möglich (Intext, Blockzitat(Absatz), Boxzitat (wie die Box von Vorlage:Zitat)
  • automatische Anführungszeichenwahl nach Sprache, wo möglich
  • automatische Quellenangabe in einer Fußnote

Nachteile:

  • recht komplex und dadurch lang (Vorlageneinbindungsbegrenzung)

Zu besichtigen, nebst Anwendungsbeispielen und weiteren Erläuterungen, gibt es das ganze hier: [[Benutzer:HirnSpuk/ Vorlage:Spielwiese2]](Anpassungen am 17:09, 17. Apr. 2017 (CEST) vorgenommen, siehe Diskussionsverlauf unten – Neuer Stand Dez-2017, Ursprungsfassung aufgrund umfangreicher Änderungen nicht mehr verfügbar --HirnSpuk 02:09, 8. Dez. 2017 (CET)). Die drei Vorlagen befinden sich zur Zeit noch alle in einer switch-Anweisung. Ich möchte sie gerne auftrennen und in Wikibooks einführen, nach folgender Reihenfolge:

Dass jede Vorlage ihre eigene Doku bekommt versteht sich von selbst. Die Seite und bisher gewählten Begrifflichkeiten, sind momentan nur für Euch als erfahrene, computeraffine zur Beurteilung. Eine Nutzung der Vorlagen Vorlage:Quelle-Link ist einfach möglich, genauso, wie alle Quellenangaben-Formate. Abschließend noch Dank an Benutzer:Doktorchen, der mir mit Rat und Tat zur Seite gestanden hat.

Offen bleibende Fragen: Es gibt häufiger den Anwendungsfall, dass „geflügelte Worte“ zitiert werden: Soll für diesen Zweck eine „Vorlage:Jovialzitat“ in Box-Format eingeführt werden, die keinen Fehler ausgibt, wenn Autor, Jahr oder Quelle weggelassen werden? Ich bin dagegen, da man immer noch entsprechend „ubk.“ eintragen kann, das sieht dann zwar nicht ganz so hübsch aus, könnte aber zu sauberer Arbeit „motivieren“. Meinungen dazu?

Meinungen grundsätzlich (Kommentare, Fragen, Wünsche, Verbesserungen, etc.)?

Höre ich nichts Gegenteiliges, werde ich die Sache in grob 2 Wochen angehen. Gruß --HirnSpuk 20:00, 7. Apr. 2017 (CEST)

Meine Güte, hast du dir viel Arbeit gemacht. Das gilt bereits jetzt für die Vorbereitung, wird aber auch für die Zukunft relevant, wenn du die vorhandenen Vorlagen umstellen willst. Dazu ist mir folgendes Zitat aus deiner Spielwiese 2 aufgefallen:

Eine Anpassung lohnt sich im Verhältnis Aufwand-Ertrag nicht.

Mir kommt alles noch komplexer (komplizierter?) vor als die bisher bestehenden Vorlagen. Sicher, mit der Aufteilung auf getrennte Vorlagen wird es etwas übersichtlicher. Ich befürchte aber, dass sich die wenigsten Autoren so viele Gedanken bei der Darstellung von Zitaten machen werden. Das betrifft vor allem Leute wie Rho, bei denen es besonders wichtig wäre, Vorgaben zur Gestaltung zu beachten. Die ganzen Möglichkeiten und Festlegungen, was beachtet werden muss oder kann – ich habe große Zweifel, ob sich eine Autorin so detailliert damit befassen möchte. (Bei meinen eigenen Themen spielt das glücklicherweise keine Rolle.) -- Jürgen 09:23, 8. Apr. 2017 (CEST)

Naja, das Anliegen jener Autoren, die etwas ansehnlich formatiert zitiert haben wollen, wird ja bei der Verwendung einer Vorlage vermutlich sein, daß sie etwas bekommen, was sinnvoll ist, funktioniert und dann möglichst auch noch einfach ist. Hinsichtlich Sinngehalt und Funktion wurde ja bei der Vorlage schon vorgearbeitet. Einfach kann man ja erreichen, indem bereits das passabel präsentiert wird, was per Voreinstellung herauskommt. Wer davon abweichen will, muß sich zwangsläufig mit dem beschäftigen, was an Optionen vorhanden ist. Wie einfach die Verwendung aussieht oder ist, hängt dann auch von einer geschickten Dokumentation ab.
Zwangsläufig muß man ja bei einem Zitat mindestens irgendwie eingeben, wer was wo geäußert hat, nach Möglichkeit auch noch wann, da kommt man auch ohne Vorlage nicht drumherum. Auch in dem Sinne ist es natürlich eine Hilfe, wenn das von der Vorlage einfach abgefragt wird und dann ein einheitliches Ergebnis liefert.

Wer keine Vorlagen nutzen will oder gar nicht danach sucht, dem wird ja prinzipiell keine Vorlage helfen, egal wie gut oder schlecht sie ist. Und wenn es schon Vorlagen für Zitate gibt, sollten sie doch wenigstens zu einem guten Ergebnis führen. Sieht man eine solche Vorlage in anderen hiesigen Büchern verwendet, bekommt man aber vielleicht Interesse daran, das auch im eigenen Buch zu verwenden.

Doktorchen 13:18, 8. Apr. 2017 (CEST)

Hello To You.gif Moin, Hirnspuk. Ein großes Dankeschön für die viele gute Arbeit. Von deinen Vorlagen werden viele Anwendungsfälle abgedeckt. Obgleich ich sicher kein Buch mehr bei de-WB beginnen werde, möchte ich noch auf folgenden Zitatstil hinweisen:

„Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“123
–Bob der Baumeister

Dieser Stil ist recht minimal, die Quelle verbirgt sich hinter dem "123" als Verweis.

Zum Diskussionsangebot: Ja, so ein Jovialzitat finde ich nützlich. Grade bei Einstein gibt es eine Reihe von geflügelten Worten, die ihm zugeschrieben wurden, bei denen sich aber möglicherweise nicht um seine Aussprüche handelt. Da ist dann alles unbekannt :) Beispiel: https://de.wikiquote.org/wiki/Albert_Einstein#F.C3.A4lschlich_zugeschrieben_oder_zweifelhaft

Qwertz84 13:58, 8. Apr. 2017 (CEST)

Danke für die Rückmeldungen! Ich habe inzwischen nachgedacht und bin mit Euren Hinweisen zu folgenden Änderungen gekommen:

@Jürgen

  • Sicher ist es komplexer und komplizierter als die bestehenden Vorlagen, es setzt sich aber ein, wie die bisherigen. Außer der zusätzlichen Jahresangabe, das habe ich aber gestrichen, s.u. Wer mehr will, muss dann eben auf die Hilfe und die Doku gucken.
  • Rhos Arbeitsweise müssen wir sicher nicht hier besprechen. Im Prinzip ist es wie überall auch: Wir können im aktuellen Zustand niemand zur Nutzung verpflichten, aber die bisherigen Vorlagen bieten diverse Nachteile, die gelöst werden sollten. Ich habe aber auf Deine Anregung hin eine etwas bessere Anpassung an die Vorlage Zitat3 vorgenommen, sodass der Umbau des Hauptnutzens relativ einfach werden sollte. Durch das ent-mandatisieren des Jahres wird auch eine Diskussion über das Jovial-Zitat überflüssig. So kann man wohl dann damit leben.

Original:

Autor
„Zitat“
Quelle: Quelle

Neu (Der Parameter Art wird ja später entfallen, den neuen Gegebenheiten angepasst am 02:09, 8. Dez. 2017 (CET), Ansicht so noch nicht endgültig. --HirnSpuk):

Autor:

Zitat

Autor (o. J.): Quelle, o. S. 

@Qwertz84: Der Fall war bereits abgedeckt, ich habe die Vorlage aber noch so abgeändert, dass die Fußnote an der richtigen Stelle erscheint.

Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten![1]
–  Bob der Baumeister

Wer konkret so zitieren will, hat sicher etwas mehr Aufwand, aber ich denke nicht, dass das unverhältnismäßig ist.

Fußnote

  1. Bob der Baumeister (o. J.): Spruch, o. S.

Gruß --HirnSpuk 17:09, 17. Apr. 2017 (CEST)

Zum Thema Vorlagensortierung[Bearbeiten]

Ich bin mir nicht so ganz sicher, ob ich mit der Frage hier richtig bin, aber da es zum Thema gehört, und ich mir hier am ehesten eine Antwort erwarte:

Gibt es Einwände die drei Vorlagen: Vorlage:Zitat, Vorlage:Zitat/Box und Vorlage:Zitat/Block zu nennen? Oder lieber inklusive Namenskonventionen Vorlage:Zitat/_...? Wenn sich niemand rührt, werde ich die Variante ohne Namenskonvention machen. Gruß --HirnSpuk 19:54, 1. Mai 2017 (CEST)

Stand 2017-06[Bearbeiten]

Bisher hat es keine Einwände oder weiteren Kommentare gegeben, daher ist das immer noch in der Mache. Ich habe die weitere Arbeit daran vorerst zurückgestellt, weil ich zu diesem Zweck eine weitere Vorlage erstellen wollte (s. u.). Sobald diese Eure Zustimmung findet, werde ich hier weiter machen.--HirnSpuk 15:03, 1. Jun. 2017 (CEST)

Stand 2017-12[Bearbeiten]

Ich habe weiteroptimiert und plane das Boxzitat auf der Vorlage:Kasten aufzubauen. So können die Wikibooks-Kästen-Stile auch für die Zitate benutzt werden (nicht, dass ich damit rechnete, dass es jemand täte). Dafür waren ein paar Anpassungen an der Zitatvorlage nötig, deren Umsetzung so gut wie abgeschlossen ist (hoffe ich). Das hat zur Folge, dass obige Präsentation natürlich ein wenig gelitten hat. Ich werde dafür mindestens eine Hilfsvorlage benutzen, um die zukünftige Wartung des Codes zu vereinfachen. Soweit zum Arbeitsstand. Gruß --HirnSpuk 02:09, 8. Dez. 2017 (CET)

2018-03[Bearbeiten]

Locked.svg

Erledigt! Die Diskussion ist zu einem (vorläufigen) Ende gekommen, und es gibt derzeit keinen weiteren Diskussionsbedarf.

Ergebnis: Ich habe vorerst kein weiteres Interesse mehr. Gruß --HirnSpuk 05:20, 28. Mär. 2018 (CEST)

Neue Vorlage für Hilfeseiten[Bearbeiten]

Ladies und Gentlemen,

spricht etwas gegen die Anlage einer Vorlage:Duobox? Zu besichtigen gibt es das hier: Benutzer:HirnSpuk/ Vorlage:Spielwiese. Im Einsatz zu besichtigen gibt es das :

Als Kategorien schweben mir vor: Kategorie:Vorlage_für_Textgestaltung und Kategorie:Vorlage_für_Projektarbeit. Anm.: Man könnte drüber nachdenken eine Kategorie:Vorlage für Hilfe und Dokumentation einzuführen; falls das für jemanden von Interesse ist, bspw. hineinpassen würden: Vorlage:Dokumentation, Vorlage:Kasten und Vorlage:Codebeispiel. Zu beantragen hier.

Geschrieben habe ich sie, weil mir die Gestaltung als Tabelle oder als Codebeispiel nicht ausgereicht hat. Danke an Benutzer:Doktorchen, der mir mit Rat und Tat zur Seite stand, auch wenn von seinen ursprünglichen Ratschlägen nicht mehr viel über ist, hat das die praktische Ausgestaltung stark beeinflusst.

Ich freue mich über positive Rückmeldungen, korrigierende Hinweise und konstruktive Kritik. Falls irgendjemand tieferen Diskussionsbedarf sehen sollte, kann sie das gerne dort tun und einen Hinweis darauf hier hinterlassen. Ich würde Gespräche hier gern so kurz wie möglich fassen. Gruß --HirnSpuk 14:56, 1. Jun. 2017 (CEST)

Grundsätzlich scheint das eine gute Idee zu sein. Mir gefällt daran nicht, dass der Code nach wie vor doppelt eingegeben werden muss. (Ob das nur manchmal oder meistens gilt, habe ich nicht untersucht. Offensichtlich ist statt der Parameter Linkstext/Rechtstext auch ein gemeinsamer Wert Text möglich.) Der Ersatz durch die Überschriftensimulation lässt sich wohl nicht vermeiden; umständlich wird es auch durch <nowiki>|</nowiki>. Siehe auch Vorlage:Codebeispiel mit einem ähnlichen Ziel. -- Jürgen 08:28, 5. Jun. 2017 (CEST)

Die einzige Möglichkeit, die ich nach meinen Erfahrungen beim Erstellen der Vorlage, bei diesem Wunsche zu sehen glaube, ist eine Programmierung in LUA, wie beim Codebeispiel. Da mag ich mich allerdings nicht einarbeiten und auch nicht beurteilen, ob das überhaupt möglich ist. Mir geht es in erster Linie darum eine weitere Darstellungsmöglichkeit zu Tabelle und Codebeispiel zu haben (insbesondere im Hinblick auf die Darstellungsdualität: kleiner Bildschirm (mobil) – großer Bildschirm). Ist Dein Kritikpunkt in Deinen Augen stark genug, um die Vorlage nicht zu erstellen? Gruß --HirnSpuk 16:52, 5. Jun. 2017 (CEST)

Dir geht es also wie mir: Es fehlt ausreichender Anreiz für LUA. Das Hauptproblem sehe ich auch weniger im doppelten Code (das wäre ein schöner Nebeneffekt), sondern in der umständlichen Bearbeitung mit nowiki. Wenn du die Arbeit (vor allem für die Überarbeitung bestehender Seiten) für lohnend hältst... -- Jürgen 08:19, 8. Jun. 2017 (CEST)

Die bestehenden Seiten würde ich gar nicht umarbeiten, das kann mal irgendwann bei Bedarf und Wunsch passieren. Hauptsache ich kann die Sachen, die ich in der Mache habe, damit vernünftig darstellen. --HirnSpuk 19:26, 4. Aug. 2017 (CEST)

Locked.svg

Erledigt! Die Diskussion ist zu einem (vorläufigen) Ende gekommen, und es gibt derzeit keinen weiteren Diskussionsbedarf.

Ergebnis: Vorlage wurde erstellt: Vorlage:Duobox. --HirnSpuk 19:26, 4. Aug. 2017 (CEST)

Lotto Gewinnwahrscheinlichkeiten[Bearbeiten]

Hallo,

ich denke, dass sich bei der Berechnung der Gewinnwahrscheinlichkeiten der Lottogewinnklassen ein Fehler eingeschlichen hat. Wieso wird bei der der Berechnung der Wahrscheinlichkeit ohne Superzahl das Ergebnis noch einmal mit 9/10 multipliziert. Das ergibt keinen Sinn. -- 149.172.0.215 16:09, 04. Jun. 2017 (Signatur nachgetragen von: Jürgen 08:09, 5. Jun. 2017 (CEST)-- bitte signiere deine künftigen Beiträge selbst mit 4 Tilden ~~~~)

Tut mir leid, hier gehört dieser Hinweis nicht her. Auf dieser Seite geht es um Verbesserungsvorschläge zu Wikibooks, nicht um eine einzelne konkrete Frage. Aus dieser Formulierung ist außerdem überhaupt nicht zu erkennen, auf welcher Seite oder in welchem Buch/Kapitel der behauptete Fehler zu finden wäre. Niemand ist in der Lage, ohne ausführliche Recherche das Problem zu finden; schließlich gibt es mehrere Bücher, in denen Wahrscheinlichkeiten behandelt werden. Oder geht es gar um einen Wikipedia-Artikel? :-O -- Jürgen 08:09, 5. Jun. 2017 (CEST)

Kategorien zur Sortierung von existierendem Material – Unterstützung der Schreibwerkstatt[Bearbeiten]

Diesen Beitrag habe ich gestartet und markiere ihn bewusst nicht mit der Vorlage erledigt. Nichts desto trotz reichen mir drei zweifelnde Meinungen aus, um ihn persönlich nicht weiter zu verfolgen. Ich kürze also diesen Beitrag und fasse zusammen, damit man später nochmal bei Bedarf darauf zurückkommen kann. Die Originaldiskussion vor der Kürzung findet sich dort: [1]

Zusammenfassung:

Vorschlag: Einführung von diversen Kategorien, um unfertige oder unpassende Bücher oder Buchversuche aus den Regalen zu entfernen und damit zu beginnen nicht nur die Hilfe zwischen Leser und Autor zu trennen, sondern auch die sonstige Außenwirkung. Der Vorschlag „Schreibwerkstatt“ versucht etwas ähnliches. (Anm.: Er sieht aber nicht vor, bereits existierende Werke einzugliedern und schlägt ein in meinen Augen nicht vertretbares Löschprozedere vor, Argumentation siehe dort „Löschung nach 365+14“).

Meinungen: Nachteile: zu viel Verwaltungsaufwand, stigmatisierung von Büchern, Vorteile: die im Vorschlag prognostizierten werden nicht gesehen.

Beispiele:

Ich halte eine kategoriegestützte Sortierung und/oder eine Entfernung aus den Regalen für sinnvoll. Wir nennen uns im Untertitel „Die freie Bibliothek“, benehmen uns eher wie „Der freie Verlag“ und machen beide Jobs nicht richtig, indem wir direkt so tun, als wären alles mehr oder weniger fertige „Bücher“ (aka sie ins Regal stellen und nicht sinnvoll kennzeichnen). Eine Löschung halte ich in den seltensten Fällen für sinnvoll und notwendig. Bei obigen Beispielen z. B. nur bei Wicca, Kurzbegründung: religiöse Lehrbücher über Rituale und Glauben sind in meinen Augen nicht Bestandteil von Wikimedia, wenn NPOV verletzt wird, wie es hier der Fall ist. Das Problem wäre minimiert, wenn das Buch aus dem Regal verschwunden wäre, dann könnte man sich zumindest zielgerichtet darum kümmern.

Dieser Abschnitt kann solange stehen bleiben, bis eine sinnvolle Idee zur Sortierung entsteht oder jemand eine Archivierung für notwendig hält. Gruß --HirnSpuk 19:18, 4. Aug. 2017 (CEST)

Locked.svg

Erledigt! Die Diskussion ist zu einem (vorläufigen) Ende gekommen, und es gibt derzeit keinen weiteren Diskussionsbedarf.

Ergebnis: Ich habe kein weiteres Interesse mehr daran, kann wegen mir archiviert werden. --HirnSpuk 05:20, 28. Mär. 2018 (CEST)

https://de.wikibooks.org/wiki/Neugriechisch:_Grammatik_sonstige_Wortarten#Konjunktion[Bearbeiten]

Ergänzung zu den beiordnenden Konjunktionen: ἀλλά

Hinzugefügt. Wikibooks ist außerdem ein Wiki und kann von jedem, auch von unangemeldeten Nutzern, bearbeitet werden. Übrigens ist ἀλλά altgriechisch, da es im Neugriechischen kein Spiritus lenis mehr gibt. Das Wort heißt daher im Neugriechischen nur αλλά. Grüße.--4tilden 14:19, 1. Aug. 2017 (CEST)

Wikibooks soll schöner werden 2018?[Bearbeiten]

Moin zusammen,

das Jahr 2018 beginnt und vielleicht verspürt der Eine oder die Andere etwas Lust darauf, Wikibooks etwas aufzuhübschen. Unter "schöner" verstehe ich dabei folgendes:

  • gesteigerte Attraktivität für Erstautoren,
  • gesteigerte Attraktivität für Fachautoren,
  • in einem Umfeld, das frei ist von Nachstellungen
  • und das Wilkommenskultur lebt.

Wenn sich hier ein paar Leute finden, dann könnte man über die Teilbereiche neu diskutieren. Qwertz84 22:40, 2. Jan. 2018 (CET)

Trotz eingeschränkter Zeit und zwei Baustellen, die sich länger ziehen als geplant, befürworte ich den Vorstoß. Allerdings hängt für meine Beteiligung eine Bedingung daran: vor dem Renovieren erstmal aufräumen. Es gibt da so ein paar Themen, die geklärt werden sollten. Es bringt schließlich nichts über den Schimmel neu zu tapezieren :), wenn mir dieses Bild gestattet sei. Meine Meinung werde ich so oder so aber gerne einbringen. Aus diesem Grund würde ich auch Punkt 2 erstmal außen vor lassen. Wobei wir die Fachautoren die wir haben, ja vielleicht nach ihren Erfahrungen befragen könnten, um zu klären, wo Verbesserungsbedarf aus ihrer Sicht besteht. Es wäre vielleicht auch günstig, wenn sich aufgrund Jürgens derzeitigem Rückzug mal (so oder so) 1-n Admins zu Wort melden, da Jürgens Leistung, als aktivster Admin schwer zu überbrücken sein wird. Außerdem möchte ich zu bedenken geben, dass mir die Bezeichnung der Aktion „verbrannt“ zu sein scheint. Für die weitere Arbeit sollte man also vielleicht eine andere Bezeichnung wählen. Vielleicht etwas nüchterneres, kürzeres, auch im Hinblick auf zukünftige Wiederholungen und zur Zusammenarbeit anzulegende Seiten, deren Bezeichnung dadurch kürzer gefasst werden kann und sich quasi automatisch archivieren. Vielleicht sowas wie: Wikibooks:Agenda/2018 o. ä. Viele Grüße --HirnSpuk 00:56, 4. Jan. 2018 (CET)

Das sind bislang alles sehr abstrakte Ziele. Für die Erreichung dieser Ziele, sollten sie so umformuliert / zerlegt werden, dass diese "specific", "actionable", "executable" und "measureable" sind. Das bedeutet Dinge beschreiben, die so genau sind, dass sie erledigt werden können, zeitlich im Rahmen bleiben und man weiß, wann eine Aktion (im Sinne eines Akzeptanzkriteriums) abgeschlossen ist. Siehe auch w:en:SMART criteria. Bislang sehe ich nur Unausführbares. -- ThePacker 14:03, 4. Jan. 2018 (CET)
@ThePacker: Also bist du bei der Planung dabei? Qwertz84 14:30, 4. Jan. 2018 (CET)
Ich glaube ihr braucht mich nicht. Soll heißen, Nein. Durch meine Arbeit und die damit einhergehende Belastung habe ich im Grunde genommen keine Zeit für dieses Projekt. Von mir gibt es da kein Commitment. -- ThePacker 14:45, 4. Jan. 2018 (CET)

Hallo ThePacker, SMART ist schön und gut, aber durch den freiwilligen Einsatz bei Wikibooks etwas schwierig. Speziell mit M und T sehe ich da Probleme. Das ganze gibts übrigens auch in deutsch. Das vorsichtige Ankündigen dieser weichen Ziele würden klarer, wenn Du Ereignisse der letzten 1,5 Jahre dichter mitbekommen hättest (so meine Vermutung). Einzelne konkrete Struktur-Vorstöße sind in den letzten Jahren oft abgelehnt worden. In meinen Augen vor allem Mangels Bereitschaft über die genaue Ausgestaltung zu reden, sodass alle (die Lust haben) auch an einem Strang ziehen können. Meinem Gefühl nach ist die aktuell gewünschte Arbeitsweise: Strukturell: Kleine Änderungen erfahrener Mitarbeiter, am besten Administratoren, mit Abwarten auf Widerspruch ohne kundtun von größeren Zusammenhängen oder Planungen. Auf keinen Fall sollte man einfach machen, wenn man sich noch nicht bewiesen hat (Sei mutig scheint hier nicht zu gelten). Inhaltlich: Wird an einem Buch gearbeitet, das dem jeweils beurteilendem Admin zu Anfang gefällt, ist Mut in Ordnung. Aufgrund vieler schlechter Beispiele wird aber auch gern mal schnellgelöscht, jedoch ohne sich auch um die schlechten Beispiele zu kümmern (Daraus resultierte folgender Vorschlag: Wikibooks:Meinungsbilder/ Schreibwerkstatt, so vermute ich). Als jemand der auch an struktureller Arbeit interessiert ist, verbrennt man sich daher schnell die Finger. Und wichtiger noch: Man hat keine Ahnung, wo man einsehen kann, was überhaupt strukturell so geplant ist, und sich dort einzubringen. Folge, Ziele werden vorsichtig dezent hier bei den Verbesserungsvorschlägen angekündigt und mal geschaut, wie so die Rückmeldung aussieht. Wenn man konkrete Vorschläge macht, ist das Risiko zu hoch, missverstanden zu werden und erheblichen Gegenwind zu kassieren (wodurch die Arbeit, die man sich im Vorfeld damit gemacht hat, ziemlich herabgesetzt wird).

Wenn ich es richtig verstehe regt Qwertz an, dieses Gespräch (wer, was, wann, warum) mal nüchtern und unvoreingenommen ohne Zeithorizont zu führen und ich rege an, das auf der Seite Wikibooks:Agenda/2018 zu tun (bzw. erstmal auf dessen Diskussionsseite Wikibooks Diskussion:Agenda/2018). Das hat den Vorteil, dass man automatisch eine Struktur erzeugt, in der auch für die folgenden Jahre über soetwas gesprochen werden kann. Ich sehe es so, wenn dort Maßnahmen herauskommen, die man 2018 nicht mehr umsetzen kann, was hindert einen daran das 2019 zu tun?

Darüber hinaus halte ich es für zwingend erforderlich vorher aufzuräumen (siehe meinen Beitrag oben #Kategorien zur Sortierung von existierendem Material – Unterstützung der Schreibwerkstatt → wichtigste Punkte: raus mit Basteleien aus den Regalen, umstellen der Regale auf mw:Extension:DynamicPageList (Wikimedia)/de; ich arbeite offline auch weiter an der Problematik) und Probleme zu lösen, die zwar nicht unmittelbar auffallen, aber meines Erachtens nach ziemlich dramatisch sind, vgl. dort. Meinetwegen können diese beiden Punkte auch direkt als konkrete Dinge in die Gespräche einfließen, so hatte ich Qwertz Vorschläge aber nicht verstanden.

Das sollte meine Meinung etwas klarer machen. Gruß --HirnSpuk 15:11, 4. Jan. 2018 (CET)

Glaub mir, ich habe die letzten zwei bis drei Jahre gesehen, was hier passiert ist und bin deswegen gut im Bilde. Nur habe ich für mich persönlich beschlossen, mich nicht an irgendwelchen Diskussionen zu beteiligen. Das habe ich zu meiner Anfangszeit hier gemacht, aber für mich festgestellt, dass das zu viel meiner Energie kostet. Also guck ich ab und zu rein, um Spam zu löschen, Spammer zu sperren, ein paar Löschanträge zu bearbeiten oder andere Kleinigkeiten zu tun. Das Alles auch um die Adminrechte zu behalten, um die gerade angeführten Aufgaben auf niedriger Flamme weiter ausführen zu können und für den Fall, dass mal kein anderer Admin anwesend ist. -- ThePacker 20:25, 4. Jan. 2018 (CET)

Dann wundert es mich, dass Du eine vorsichtige Frage nicht als solche wahrnimmst (wo Du sogar die Begründung kennst) und nach Details fragst obwohl Du weißt, dass es sich ob der Grundstimmung kaum lohnt vorweg Details zu erarbeiten. Dann waren meine Erklärungen ja überflüssig. --HirnSpuk 23:35, 4. Jan. 2018 (CET)

Aus meiner Berufserfahrung heraus kann ich Dir sagen, dass es immer nützlich ist, wenn Aufgaben möglichst klein sind, das macht sie einerseits ausführbar, verständlich und abschließbar (damit auch messbar) und man kann bei kleinen niederschwelligen Aufgaben selbst festlegen, wie viel Zeit man investiert, statt wenige Aufgaben, die nie abgeschlossen wurden/werden vor sich her zu tragen. -- ThePacker 20:25, 4. Jan. 2018 (CET)

Da stimmen wir völlig überein. Dafür muss es meiner Meinung nach aber ein übergreifendes Gesamtziel geben, was man überhaupt erstmal zerlegen kann. Um ein Ziel in der Gruppe zerlegen zu können, muss sich die Gruppe aber abstimmen und das möglichst zielführend und konstruktiv. Beides ist in der Vergangenheit recht häufig gescheitert. In einer hierarchie-geführten Unternehmung geht sowas sehr viel besser. Aber wie Du sagtest, das hast Du mitbekommen. Schade, dass Du nicht genug Zeit aufbringen kannst, Dich mehr einzubringen. --HirnSpuk 23:35, 4. Jan. 2018 (CET)

@HirnSpuk: Aufräumen? Bin dabei! Der Name ist mir eigentlich wurscht, früher gab es hier mal "Frühjahresputz" oder "Herbstputz" oder wie die Aktionen allesamt hießen. Da konnte man sich sofort etwas drunter vorstellen, wie bei WSSW auch. "Agenda" mag ich grad nicht so gerne. Wikibooks:Projektentwicklung/2018? Ohne mindestens einen Admin geht es imho nicht. Qwertz84 14:30, 4. Jan. 2018 (CET)

Soll mir recht sein, macht stärker deutlich wo die Reise hin soll. WSSW ist mir zu Marketing :), da kann ich persönlich mir nichts sofort drunter vorstellen (schlimmer noch: Jeder hat seine eigene Idee von schön). Was ich mit Aufräumen meine, siehe oben, Antwort an ThePacker. Bezüglich Admin-Beteiligung sehe ich das ganz genauso. Also warten wir ab. Gruß --HirnSpuk 15:11, 4. Jan. 2018 (CET)

Hallo zusammen. Die genannten Ziele unterstütze ich. Bei Mathe für Nicht-Freaks erlebe ich, dass gerade eine gute Willkommenskultur wichtig ist, neue Autorinnen / Autoren zu gewinnen. Über die genaue Ausgestaltung muss man natürlich diskutieren / man braucht konkrete Vorschläge – die Ziele sind aber gut formuliert. Eine Priorisierung und eine Arbeit mit kleinen Arbeitspaketen würde ich mir wünschen. Auch Aufräumen ist sicherlich angebracht.

Leider kann ich selbst aus Zeitgründen nicht mitmachen – zumindest nicht bis Mitte Februar. Ich bin mir aber sicher, dass es Aufräum- und Verbeserungsarbeiten gibt, die Konsens sind und auch ohne Adminbeteiligung (bis auf Löschungen etc) vorgenommen werden können. -- Stephan Kulla 10:09, 5. Jan. 2018 (CET)

Hallo Stephan, hallo Qwertz84, den Zeithorizont Mitte Februar finde ich etwas knapp. Ich glaub nicht, dass so schnell schon irgendwas passiert (passieren kann). Vielleicht, wenn Du Zeit findest, beginnst Du einmal auf Wikibooks Diskussion:Projektentwicklung/ 2018 die Aufgaben aufzulisten, die Aufräumen und Verbessern betreffen, die Konsens sind. Ich sehe da nämlich nichts. Zumindest nichts, was Konsens wäre. Außer Dingen, wie Verbesserungsvorschläge, Schwarzes Brett etc. archivieren und entschlacken. Aber das ist zumindest von meiner Seite her nicht gemeint. Ich nehme an auch von Qwertz Seite nicht.

Zu Qwertz drittem Punkt möchte ich anmerken: IP-Änderungen müssen (Vandalismus) geprüft werden, auch die Beiträge von neuen Mitarbeitern dürfen (überwiegend UrhG und keine Theoriefindung) nicht sich selbst überlassen werden. Einige Beiträge von gestandeneren Mitarbeitenden sollten auf den Prüfstand (Theoriefindung, persönliche Website). Allerdings muss hier keiner 1 Jahr Bücher schreiben, um sich mein Vertrauen zu verdienen. Daraus folgt aber unmittelbar, dass eine gewisse Form der „Nachstellung“ zwingend erforderlich ist. Allerdings halte ich das mit einer Willkommenskultur (auch wenn ich das Wort nicht mag) durchaus für vereinbar. Wir sollten nur nicht in die Falle laufen, dass wir glauben eine völlig nachstellungsfreie Zone schaffen zu können. Nachstellung sollte hier (mbM) aber erstmal Reparatur, Hilfe, Unterstützung und Erklärung heißen. Nur um meine Position vorweg einmal klar zu stellen. Die Vergangenheit hat auch gezeigt, dass das Wikiprinzip auf Meta-Seiten nicht unbedingt von der Gemeinschaft erwünscht zu sein scheint. Wir sollten vorweg klären, wie wir damit umgehen wollen.

Was haltet Ihr von folgender grober Richtung: bis Juni werden Aufgaben gesammelt, daraus die nötigen Maßnahmen abgeleitet, nach sofort- und später-machen getrennt und in kleine Arbeitspakete zerlegt. Wenn das bis Juni zu einem Konsens zu kriegen wäre, wär schon eine Menge geschafft und wenn nicht, dann halt später. Wie wärs?

Weitere Vorschläge zur zukünftigen weiteren Struktur:

  • Wikibooks:Projektentwicklung – Zentrale Landungsseite für Strukturarbeiten
  • Wikibooks:Wer macht was – zentrale Seite für die Zuordnung, wer gerade mit was in/an Wikibooks beschäftigt ist und wer sich für was interessiert. Hier würde ich auch durchaus Autoren und ihre aktuellen Werke anführen. Eine Wartung wäre hier zwar nicht ganz leicht, aber manchmal fehlt mir eine Seite wo steht, wer aktiv ist und was er/sie grade macht. Aktuell muss man anhand der letzten Änderungen immer raten.
  • Kategorie Wikibooks:Zusammenarbeit:Projektentwicklung – für alle beteiligten Seiten
  • Kategorie Wikibooks:Zusammenarbeit:Projektentwicklung:Werkstatt – für Nutzerunterseiten oder Unterseiten von Wikibooks:Projektentwicklung die sich mit der Lösung oder Abarbeitung von Aufgaben oder Problemen beschäftigt

Bei den Kategorien bin ich mir nicht sicher, ob die so sinnvoll sind, da müsste mal jemand mit Erfahrung drüber schauen.

Gruß --HirnSpuk 00:34, 6. Jan. 2018 (CET)

@HirnSpuk (Neustart der Einrückung) Möchtest du eine Benutzer*befragung vorbereiten? Qwertz84 13:32, 6. Jan. 2018 (CET)

Du meinst an die anwesenden Fachautoren? Kann ich versuchen, wenn es nicht zeitkritisch ist. Meinen anderen beiden Baustellen, die schon viel zu lange dauern, möchte ich gern Priorität einräumen. Gruß --HirnSpuk 16:07, 6. Jan. 2018 (CET)

Vom Initiator:Die große Revolution bleibt für dieses Jahr wohl mangels Teilnehmern und Fokus auf die obigen Punkte aus. Falls jemand dieses Jahr fortfahren möchte, kann diese Initiative gerne übernommen werden und die Vorlage entfernt werden. Qwertz84 16:20, 18. Jan. 2018 (CET)

Die Vorlage erledigt habe ich erstmal wieder entfernt, da die Seite Wikibooks:Projektentwicklung/ 2018 samt Diskussion entstanden ist. Dort sind in meinen Augen wichtige Punkte erfasst und diese sollten erhalten bleiben und können dort stehen bleiben. Nichts desto trotz ist sicherzustellen, dass die Seite nicht im unverlinkten Nirvana verschwindet. Darum werde ich mich kümmern. Nicht zeitnah, aber irgendwann. Ich werde die Diskussion offen halten und reagieren, soweit es mir möglich ist, falls weitere Beiträge kommen. Vorantreiben werde ich jedoch vorerst nichts. Wie ich sagte: Meine anderen Baustellen sind mir wichtiger, auch wenn ich von der Initiative durchaus motiviert wurde. Falls jemand es für gegeben hält diesen Abschnitt archivieren zu wollen, bitte ich um Nachricht, sodass ich das Kümmern um genannte Seite priorisieren kann. Gruß --HirnSpuk 00:15, 19. Jan. 2018 (CET)

Locked.svg

Erledigt! Die Diskussion ist zu einem (vorläufigen) Ende gekommen, und es gibt derzeit keinen weiteren Diskussionsbedarf.

Ergebnis: Die große Revolution bleibt für dieses Jahr wohl mangels Teilnehmern und Fokus auf die obigen Punkte aus. Falls jemand dieses Jahr fortfahren möchte, kann diese Initiative gerne übernommen werden und die Vorlage entfernt werden. Qwertz84 16:20, 18. Jan. 2018 (CET)

Ich habe auch kein weiteres Interesse mehr. --HirnSpuk 05:20, 28. Mär. 2018 (CEST)

Bestandsaufnahme, wen's interessiert[Bearbeiten]

Moin,

ein kleiner Nachtrag. In den letzten Monaten habe ich an einer Bestandsaufnahme aller Materialien auf Wikibooks gearbeitet. Da es schade wäre, das auf meiner Platte vergammeln zu lassen, habe ich die Seite Wikibooks:Projektentwicklung/ 2018/ Bestandsaufnahme erstellt. Ich hatte ursprünglich vor, das abzuschließen in vernünftige Form zu bringen und dann als Grundlage für weitere Arbeit hier einzustellen. Nun ist es unfertig, aber vielleicht kann ja jemand was damit anfangen.

Zu bedenken ist:

  • Die Seite ist grob selbsterklärend und listet im Hauptnamensraum alles auf, bis zum Buch Spanisch-Kurs, wenn mal links auf "alle Bücher" klickt (Achtung veraltet, wegen langem Zeitraum).
  • Die Kommentare sind alle ungefiltert, was mir grad so durch den Kopf ging. Wenn ich damit jemandem auf die Füße treten sollte, bitte ich um Entschuldigung.
  • Aufgrund des Umfangs stimmen auch einige Einträge nicht mehr. Einiges weiß ich inzwischen besser, als es dort noch als Kommentar steht. Außerdem habe ich deswegen bei der Sortierung nicht so richtig konsistent gearbeitet. Das hätte ich dann beim Feinschleifen alles nochmal machen wollen.

Nun isses so. Mache damit, wer was wolle. --HirnSpuk 23:28, 28. Mär. 2018 (CEST)

Locked.svg

Erledigt! Die Diskussion ist zu einem (vorläufigen) Ende gekommen, und es gibt derzeit keinen weiteren Diskussionsbedarf.

Ergebnis: Nur zKn. Keine besonderen Maßnahmen vorgeschlagen. Falls jemand aus dem Dokument etwas ableiten oder daran weiter arbeiten möchte. Nur zu. Sonst kann das hier auch ins Archiv. Nur dass alle davon theoretisch hätten wissen können. Gruß --HirnSpuk 23:28, 28. Mär. 2018 (CEST)

Änderung Vorlage:Buchkandidat[Bearbeiten]

Ich beantrage

  • die Vorlage ersatzlos zu löschen und
  • das Einbinden der Kategorie beizubehalten.

Wo sich ein Autor Hilfe holen kann, weiß er spätestens seit seiner Begrüßung und die "begleitende Beobachtung" findet nicht (sichtbar) statt. Qwertz84 08:59, 13. Apr. 2018 (CEST)

Diskussion

Inwiefern ist die Löschung als Verbesserung anzusehen? Eine Verbesserung wäre es doch eigentlich, wenn die Vorlage benutzt würde und wirklich jemand gelegentlich nach den so markierten Büchern sehen würde. Durch Beseitigung der Hilfen und Werkzeuge (die derzeit aufgrund wenig Beteiligung offenbar wenig genutzt werden) wird das Problem ja nicht gelöst ;o)

Ansonsten habe ich eben mal nachgesehen, wie man die Vorlage eigentlich verwendet. Wer pappt die an ein Buch dran? Sollte man das auch noch bei einem Buch tun, welches zum Beispiel zum Jahreswechsel angefangen wurde, welches nun nur noch so mit minimalem Inhalt und ohne Projektdefinition herumdümpelt? Geht mit dem Dranpappen eine gewisse (moralische) Verpflichtung einher, hin und wieder ein Auge auf das Buch zu haben? Fragen über Fragen ;o) Doktorchen 16:59, 13. Apr. 2018 (CEST)

Vielen Dank für deinen Beitrag, Doktorchen. Die Verbesserug besteht für mich darin, klar zu machen, was hier Fakt ist. Es gibt keine ausgewiesenen BK-Betreuer, das zeigt sich alleine schon dadurch, wie lange die Vorlage bei Büchern drangepappt bleibt. Der Rest ist ein Wunsch danach, etwas zu haben, was es nicht gibt, nie gegeben hat und sicher nie geben wird. Am ehesten habe ich noch die Rolle eines BK-/Autorenbetreuers inne, wenn man sich mal die letzten Ereignisse in der Richtung anschaut.

Nach BKs zu schauen ist übrigens weiterhin möglich. Lediglich der Vorlagentext als sichtbarer Kasten im neuen Buch ist dann futsch. Qwertz84 10:04, 14. Apr. 2018 (CEST)

Tja, Daten lassen die Leute heute eben gerne bei facebook, google etc sammeln, was will man da noch selber etwas lernen? Und wie schon Mark Twain sinngemäß feststellte, man muß schon ein wenig verrückt sein, sich monatelang damit zu beschäftigen, selbst ein Buch zu schreiben, wenn man überall eines für wenige Cent oder gar einfach so bekommen kann ;o) Und die Aufmerksamkeitsspanne vieler Menschen reicht heute eben nicht mehr über ein Twitter hinaus, Zusammenhänge werden lieber kurz und klein gemacht, damit sie Häppchenweise besser in den eigenen Irrtum eingepaßt werden können. Das reicht nicht für ein ganzes Buch, weder hinsichtlich des Schreibens noch des Lesens. Da schwächelt nicht nur ein Konzept wie wikibooks.
Ich sehe es allerdings etwas entspannter. Bücher sind eben nun einmal nicht so ein kurzfristiger Spaß, da darf es auch etwas länger dauern. Und Scheitern ist der Normalfall, der Erfolg nur eine Illusion, eine Zwischenergebnis auf dem Weg zum nächsten Scheitern. Da schadet es doch nicht wirklich, wenn die Bücher mit solch einer Vorlage nicht gleich nach drei Monaten evaluiert werden nach dem Motto: Ist das schon Kunst oder kann das noch weg? ;o) Doktorchen 12:06, 14. Apr. 2018 (CEST)

Da sind wir wohl beide auf der entspannten Seite des Lebens: Weder du noch ich wollen Buchkandidaten nach den hiesigen Regeln nach 3 Monaten unter den genannten Voraussetzungen löschen lassen. Dieser (mein) Vorschlag beinhaltet lediglich den Banner im Buch, also den Vorlagentext, zu löschen. Qwertz84 16:23, 14. Apr. 2018 (CEST)


Abstimmung