Wikibooks:Ich brauche Hilfe

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche

Häufig gestellte Fragen · Ich brauche Hilfe · Meinungsbilder · Verbesserungsvorschläge
Rundschau · Schwarzes Brett · Bots  · Import

Crystal Clear app wp.png
Abkürzung:
WB:IBH
Willkommen
Nuvola apps filetypes.png

Du hast Fragen über Wikibooks? Hier kannst du sie stellen, wenn sie noch nicht in den FAQ oder im Wikibooks-Lehrbuch beantwortet wurden. Allerdings solltest du beachten, das dieses Projekt noch relativ jung und die Anzahl der Mitarbeiter noch gering ist.
Wenn deine Frage nicht sofort beantwortet wird, hab ein wenig Geduld. Was nicht hierher gehört, sondern wofür es eigene Seiten gibt:

Wohin du deine Diskussionsbeiträge platzieren kannst, steht in Diskussionsseiten benutzen.
Vielleicht ist deine Frage schon im Wikibooks-Lehrbuch beantwortet worden. Wenn nicht, setze sie bitte auch auf die Wunschliste für Hilfethemen

Ältere Fragen finden sich in den Archiven:

Archiv-Übersicht über Wikibooks:Ich brauche Hilfe

2004 •  2005 •  2006 •  2007 •  2008 •  2009 •  2010 •  2011 •  2012 •  2013 •  2014 •  2015 •  2016 •  2017

Hier stellst du deine Frage

Dabei bitte beachten:

  • aussagekräftigen Betreff wählen
  • Unterschreibe mit -- ~~~~.
  • Bei Fragen zu einem bestimmten Kapitel immer [[verlinken]]

Das neue Thema möglichst mit Abschnitt hinzufügen beginnen; dann wird die Zusammenfassung zur neuen Überschrift.

Bei Fragestellung über die Bearbeiten-Funktion:

  • Neue Fragen bitte immer an das Ende des Textes setzen und mit einer neuen ==Überschrift== beginnen.
  • Wenn dir hier geholfen wurde, beende bitte das Thema mit {{erledigt|Dein Text-- ~~~~}}. Anstelle von „Dein Text“ kannst du schreiben, ob die Hilfe gut war und kannst dich auch bedanken.

Bitte aber beachten: Wikibookianer helfen gern - aber wir sind kein kostenloser Recherche- oder Auskunftsdienst. Dafür gibt es Wikipedia:Auskunft. Diese Seite ist für Fragen rund um die Wikibooks gedacht.

Hinweise zur Archivierung: Themen werden archiviert, wenn sie abschließend behandelt wurden – entweder ausdrücklich oder implizit – oder wenn es seit mindestens 12 Monaten keine weitere Antwort gibt. Für etwa drei Monate wird am Anfang im Abschnitt Kürzlich archivierte Themen noch darauf hingewiesen.

Archivierte Beiträge können in der Regel nur über das Stichwort, nicht über den Inhalt gesucht werden.

Wenn ein Thema nochmals besprochen werden soll, ist es hier als neue Frage zu stellen, ggf. mit einem Verweis auf die frühere Diskussion.

Für das Verfahren der Archivierung stehen Vorlage:Archiv Hilfe (mit Arbeitsanleitung) sowie Vorlage:Archiv Hinweis zur Verfügung.

Hilfe: Erste Schritte | FAQ | Kommunikation: Chat
Hilfe

Inhaltsverzeichnis

Kürzlich archivierte Themen[Bearbeiten]

Letzte Archivierung durch Jürgen 15:12, 18. Jan. 2016 (CET)

Gemeinsame Doku für zwei Vorlagen[Bearbeiten]

Für die beiden Vorlagen Autoren XTools und Autoren XTools Ende verfasse ich eine gemeinsame Dokumentation. Welcher Weg ist besser, um sie in die Ende-Vorlage einzubinden?

  • #REDIRECT [[Vorlage:Autoren XTools/Doku]]
  • {{:Vorlage:Autoren XTools/Doku}}

Ich habe im Moment die erste Variante gewählt. Ich gehe (nach meinen Kenntnissen der Wiki-Syntax) davon aus, dass auch die zweite Variante funktioniert. Gibt es wesentliche Gründe, warum die eine Variante besser ist als die andere bzw. umgekehrt? -- Jürgen 17:55, 3. Aug. 2014 (CEST)

#REDIRECT [[Vorlage:Autoren XTools/Doku]] würde ich vorziehen, da diese Lösung einfacher in der Wartung ist. {{:Vorlage:Autoren XTools/Doku}} ist mächtiger und damit für einige Fälle unumgänglich. So könnte man beispielsweise {{:Vorlage:Autoren XTools/Doku|parameter1=...|parameter2=...}} schreiben und die zusätzlichen Parameter nutzen, um die Dokumentationsseite spezifisch anzupassen. Bei der Verwendung von Vorlage:TemplateData ist dies zum Beispiel hilfreich. Stephan Kulla 18:42, 3. Aug. 2014 (CEST)

Für die Vorlage:TemplateData habe ich die Parser-Funktion #if genutzt. Für die Anzeige als Doku funktioniert es. Mit dem VisualEditor habe ich mich noch nicht befasst; die Auswirkung dort kann ich also nicht beurteilen. -- Jürgen 16:58, 4. Aug. 2014 (CEST)

Es gibt ein zusätzliches Problem mit der verwendeten Vorlage TemplateData; deshalb kann die offene Frage noch nicht geklärt werden. -- Jürgen 17:27, 14. Mär. 2015 (CET)

Es sieht so aus, dass Vorlage:TemplateData keinen zusätzlichen Nutzen (mehr) bringt. Deshalb kann die eigentliche Frage als abgeschlossen angesehen werden (unabhängig davon, wie templatedata an zwei Stellen eingebunden wird. -- Jürgen 14:26, 18. Jan. 2016 (CET)
Locked.svg

Erledigt! Die Diskussion ist zu einem (vorläufigen) Ende gekommen, und es gibt derzeit keinen weiteren Diskussionsbedarf.

Ergebnis: #REDIRECT [[Vorlage:Autoren XTools/Doku]] ist in der Regel vorzuziehen. -- Jürgen 14:26, 18. Jan. 2016 (CET)

Hallo Jürgen, da die Vorlage "Erledigt" auch für ein vorläufiges Ende der Diskussion steht, hier nochmal eine Ergänzung: Ich habe auf Stephan Kulla-Diskussion einen Vorschlag zur Ergänzung der Vorlage "Dokumentation" gemacht, die es ermöglichen wird, eine Dokumentation für mehrere Vorlagen zu erstellen, der von Stephan Kulla auch realisiert wird. --Axel Prignitz 14:27, 20. Mär. 2017 (CET)

@Axel Prignitz: Unter Wikibooks:Verbesserungsvorschläge#Vorlage:Dokumentation_kann_auch_externe_Dokumentationen_einbinden habe ich einen neuen Thread gestartet. -- Stephan Kulla 14:41, 20. Mär. 2017 (CET)

Vorlage für Screenshots gesucht[Bearbeiten]

Vielleicht kann mir jemand helfen. Ich würde gern Screenshots organisieren so ähnlich wie die Infoboxen mit einem Screenshot und einer Anzahl optionaler Elemente. Kann jemand mir hier helfen und ein Beispiel oder gar ein fertiges Exemplar basteln? DANKE, DANKE, DANKE!!!

Beispiel:

{{Infobox Software
|Logo = [[Datei:Ein schönes Bild soll hier rein.png|100px|zentriert|Logo]]
|Betriebssystem = MyOS
|Lizenz = org.eclipse.jface.dialogs.InputDialog
|since = SWT 3.2.2
}}

Ergebnis:

  Ich brauche Hilfe
Betriebssystem: MyOS
Kategorie:
Lizenz: org.eclipse.jface.dialogs.InputDialog
Website:

--Bastie 16:13, 6. Mär. 2015 (CET)

@Bastie: Habe gerade deine Frage hierher verschoben, weil es sie hier besser passt (auf dem schwarzen Brett sollen nur Neuigkeiten gepostet werden).

Ich habe noch zwei kleine Fragen: Wozu brauchst du die Vorlage? In welchen Büchern willst du sie benutzen? Viele Grüße, Stephan Kulla 18:29, 6. Mär. 2015 (CET)

Ich würde diese gern für Screenshots genereller Art verwenden bei Programmiersprachen. Könnte mir dies aber auch bei Programmbeschreibungen vorstellen. Aktuell würde ich es bei SWT verwenden. -- Bastie 09:42, 15. Aug.. 2017 (Signatur nachgetragen von: Jürgen 09:38, 7. Mär. 2015 (CET)-- bitte signiere deine künftigen Beiträge selbst mit 4 Tilden ~~~~)

Ich verstehe es noch nicht. Willst du links bzw. über den größten Teil der Seitenbreite einen Screenshot setzen und rechts daneben Hinweise über die verwendete Software? Welchen Sinn soll das haben, wenn zumindest innerhalb eines Kapitels (meistens sogar innerhalb eines Buches) höchstwahrscheinlich durchgehend dieselbe Software verwendet wird?

Auch die von dir als Muster gewählte Vorlage:Infobox Software wird bisher nur vom Mac-OS-Kompendium verwendet. Das passt zu meinem Zweifel. Bücher über jeweils eine Programmiersprache sind etwas anderes als Wikipedia-Artikel über viele verschiedene Programmiersprachen (und Gleiches gilt für Screenshots).

Bei der Gelegenheit möchte ich vorsorglich auf die [[Hilfe:Bilder/ Urheberrecht#Screenshots|Lizenzprobleme bei Screenshots]] hinweisen. -- Jürgen 09:38, 7. Mär. 2015 (CET)

@Bastie: Wo willst du die Vorlage einsetzen? Zur Dateibeschreibung bei den hochgeladenen Dateien oder direkt im Buch? Für ersteres kannst du auf c:Commons:Templates schauen, ob du da findig wirst. Für Zweites: Warum reichen normale Bilder nicht aus? -- Stephan Kulla 00:17, 8. Mär. 2015 (CET) PS: Beachte auch c:Commons:Screenshots

Lizenz für Quelltexte[Bearbeiten]

Hallo, Wikibooks verwendet die CC-BY-SA-Lizenz, die keine Quelltext-Lizenz ist. Nun gibt es allerdings einige Wikibooks über Programmiersprachen oder Programmieren in verschiedenen Kontexten, die natürlich eine große Anzahl kleiner Beispiel-Quelltext-Schnipsel beinhalten. Diese sind unter der CC-BY-SA nicht vernünftig nutzbar. Was ist der lizenzrechtliche Status dieser Quelltexte? Kann man allgemein davon ausgehen, dass sie keine Schöpfungshöhe erreichen und daher gemeinfrei sind? Gibt es einen Baustein oder ähnliches, den ein Wikibook verwenden kann, um gezielt alle Quelltexte geeinfrei (z.B. CC-0) zu machen? Oder muss man hier als Leser in einer rechtlichen Grauzone nach Bauchgefühl navigieren? -- 134.76.84.240 10:47, 11. Mär. 2015 (CET)

Hallo, warum – glaubst du – sind Quelltexte unter CC-BY-SA nicht vernünftig nutzbar? Ist dir irgendwo ein konkretes Beispiel aufgefallen? Ersatzweise könnte ausdrücklich auf GFDL verwiesen werden; die dazu passende Software-Lizenz ist GPL. -- Jürgen 11:03, 11. Mär. 2015 (CET)

CC-0 ist IMHO auch keine Lizenz für Quelltexte oder(?). Unabhängig davon würde für meine Quelltexte niemals sowas wie GPL gelten! Ich bevorzuge wirklich freie Lizenzen...--Bastie 12:56, 11. Mär. 2015 (CET)
Ich unterbreche nur ungern einen schlüpfenden Lizenz-Flamewar, aber CC-BY-SA ist eine nicht im geringsten auf Quelltext zugeschnittene Lizenz. Das Konzept des Kompilierens kommt nicht vor und die Bedeutung von "abgeleitetes Werk" wird daher sehr vage. Die Lizenz ist zwar 'anwendbar' aber nicht 'sinnvoll' für Quelltext. Wenn jemand, der eine größere Passage Quelltext aus Wikibooks kopierte dann sein ganzes Programm als abgeleitetes Werk unter CC-BY-SA stellen müsste, wäre es damit de facto ausgeschlossen Quelltexte aus Wikibooks zu verwenden, sofern sie Schöpfungshöhe erreichen. Verstehe ich euch richtig, dass sich darüber noch nie jemand Gedanken gemacht hat und damit "Navigieren auf Sicht in der rechtlichen Grauzone" die Devise ist? -- 134.76.84.240 14:25, 11. Mär. 2015 (CET)

"noch nie jemand" kann ich nicht beantworten, da ich nicht von Anfang an dabei bin und die meisten Programmquellen, die ich gelesen oder geschrieben habe, tatsächlich eher in eine der Rubriken "zu geringe Schöpfungshöhe", "Allgemeinwissen" oder "kann jeder schnell selbst machen" gehören. Bevor wir aber weiter schwafeln, bitte ich doch sehr darum, konkret zu werden; sonst ist mir meine Zeit schon zum Nachdenken zu schade. -- Jürgen 14:44, 11. Mär. 2015 (CET)

Nachtrag: Wenn jemand „qualifizierten“ Quelltext zur freien Verfügung stellt, halte ich es für angemessen, sie als Autorin zu nennen – und das ist (soweit ich es sehe) die entscheidende Forderung und Einschränkung bei CC-BY-SA. Fremde Ideen zu kennzeichnen, kann nicht falsch sein. -- Jürgen 17:22, 11. Mär. 2015 (CET)

@IP: Alle Inhalte von Wikibooks sind über CC-BY-SA und GFDL doppellizensiert (siehe Wikibooks:Impressum). Es gibt also zwei Lizenzen zwischen denen man wählen kann. Welche Konsequenzen dies für Software hat, kann ich dir nicht mit 100% Sicherheit sagen. Ich vermute aber, dass es in der Praxis kein Problem sein wird.

Stelle deine Fragen am Besten auf w:Wikipedia:Urheberrechtsfragen. Ich denke, dass du hier eine sehr gute Beratung bekommen wirst.

Eine Frage habe ich aber noch: Willst du Software auf Wikibooks nutzen? Wenn ja, welche Probleme siehst du dann konkret mit CC-BY-SA? (Ich wüsste nämlich nicht, was hier schief laufen könnte? Meinst du, dass kompilierter Code nicht mehr als "abgeleitetes Werk" eingestuft werden könnte?!)

Oder hast du vor, selbst in Code-Beispielen Software zur Verfügung zu stellen und möchtest dieses unter CC-0 oder einer anderen Lizenz stellen? Viele Grüße, Stephan Kulla 00:53, 12. Mär. 2015 (CET)

Also mein Problem ist Folgendes: Sowohl CC-BY-SA als auch GFDL sind keine Software-Lizenzen aber sind w:copyleft. Das heißt, abgeleitete Werke müssen unter derselben Lizenz veröffentlicht werden. Es ist also nicht möglich, Quelltext as einem Wikibook, der Schöpfungshöhe erreicht und nicht explizit unter eine Software-Lizenz gestellt wurde, unter eine Software-Lizenz (z.B. die GPL) zu stellen. Die FAQ von creative commons schildert dieses Problem. Ich werde mal bei Wikipedia fragen, danke für den Tipp. -- 134.76.84.240 19:40, 16. Mär. 2015 (CET)

Aha, jetzt habe ich wenigstens das Problem verstanden. Dein Link auf die CC-FAQ hat einen Schritt weitergeführt, nämlich zur nächstfolgenden Frage und einem Link: CC-Policies habe ich noch nicht genauer durchgelesen und nach der eigentlichen Lizenz gesucht. Auf den ersten Blick klingt es so, als ob CC-BY-SA 4.0 einen passenden Abschnitt zu Software enthält. Bei manchen WMF-Projekten (ich glaube, vor allem bei Commons) wird die 4er-Version bereits verwendet. Vielleicht hilft das weiter; bitte berichte ggf. über das Ergebnis deiner Recherchen. -- Jürgen 20:01, 16. Mär. 2015 (CET)

Ich glaube dass sich darüber wohl schon jeder Autor der entsprechenden Rubrik Gedanken gemacht hat. Schön wäre, wenn du ein Beispiel hier hättest, welches deines Erachtens die entsprechende Komplexität hat, weshalb du die Problematik hier aufwirfst. Am Beispiel zu diskutieren ist meistens einfacher --Bastie 12:26, 22. Mär. 2015 (CET)

Vorlage "Siehe auch"[Bearbeiten]

Über Wikidata wurde ich auf die Vorlage:Siehe auch aufmerksam. Sie wird zz. nur in zwei Seiten benutzt:

Der Zweck der Vorlage ist klar: Ein Link soll passend angezeigt werden, und zwar wahlweise ein interner oder ein externer Link. Aber die Vorlage wurde fehlerhaft importiert: Anders als w:Vorlage:Siehe auch zeigt sie nur Text an, keinen Link.

Da ich die Vorlage grundsätzlich für nützlich halte, möchte ich sie nicht löschen. Selbstverständlich müsste sie überarbeitet werden, damit sie ihren Zweck erfüllt; aber das wäre nur ein geringer Aufwand. Andererseits spricht die bisherige Nutzung gegen "Behalten". Ich bitte deshalb um Vorschläge, wie mit der Vorlage verfahren werden könnte. -- Danke! Jürgen 20:33, 26. Apr. 2015 (CEST)

Ich bin für Löschung der Vorlage. Ich sehe keinen Vorteil des Quelltexts:

{{Siehe auch|Titel|URL}}

gegenüber

Siehe auch: [URL Titel]

Außerdem wird die Vorlage kaum benutzt und sie verwendet : zur Einrückung (falsches Markup). Viele Grüße, Stephan Kulla 09:36, 27. Apr. 2015 (CEST)

Locked.svg

Erledigt! Die Diskussion ist zu einem (vorläufigen) Ende gekommen, und es gibt derzeit keinen weiteren Diskussionsbedarf.

Ergebnis: Vorlage wird als Löschankündigung nach dem 1. Feb. 2016 gelöscht. -- Jürgen 09:50, 31. Jan. 2016 (CET)

Das Buch Niederländisch[Bearbeiten]

Hallo!

Niederländisch ist meine Muttersprache und ich konnte früher 'mal ziemlich fliessend Deutsch reden. Jetzt wohne ich seit '97 im Ausland (USA) und wird mir das Deutsche ziemlich rostig. Dazu kommt dasz schreiben eine andere Sache als reden ist... Ich bin der Author des Englischen wikibook Dutch und möchte gern auch hier das Buch Niederländisch etwas aufputzen. Ich bräuchte aber jemanden der bereit wäre mein Deutsch zu kontrolieren und verbessern. Niederländisch hat seine Beugungsausgänge meistens verloren und auch den Unterschied m/f also ich werde wohl viel Fehler machen.

Jcwf 19:43, 19. Jun. 2015 (CEST)

Ich bin gerne bereit, ab und zu nachzulesen. Wenn jemand ein Buch so intensiv bearbeitet wie du jetzt, hat er solche Unterstützung verdient. Allerdings finde ich es unpraktisch, ein und dasselbe Kapitel mehrfach zu prüfen. Ich schlage deshalb vor, dass du dann, wenn du ein Kapitel fertiggestellt hast, auf die betreffende Seite den Baustein Korrekturlesen einträgst zum Zeichen dafür, dass es jetzt an der Zeit ist. Das ist dann die Gelegenheit für mich und andere Helfer. -- Gruß Jürgen 09:23, 20. Jun. 2015 (CEST)

Locked.svg

Erledigt! Die Diskussion ist zu einem (vorläufigen) Ende gekommen, und es gibt derzeit keinen weiteren Diskussionsbedarf.

Ergebnis: Jcwf hat sich verärgert wieder zurückgezogen; also ist diese Nachkontrolle leider hinfällig. -- Jürgen 09:50, 31. Jan. 2016 (CET)

Arbeit an C++-Referenz einstellen[Bearbeiten]

Moin Leute,

ich habe mir heute mal die Zeit genommen, ein wenig Bilanz zu ziehen, wie der Stand meiner Bücher hier ist. In ein paar Wochen werde ich wahrscheinlich endlich wieder in der Lage sein, daran weiterzuarbeiten. C++-Programmierung muss in den meisten Kapiteln etwas überarbeitet und anschließend weiter ausgebaut werden, um es auf den Stand von C++14 zu bringen. Die Nutzung der Sprache hat sich mit den Standards von 2011 und 2014 in weiten Teilen grundlegend geändert. Der Compiler-Support ist inzwischen vorhanden, daher sehe ich hier keine Probleme mehr, den aktuellen Standard zur neuen Grundlage für das Buch zu machen.

Bei C++-Referenz muss ich allerdings feststellen, dass die Entwicklungsgeschwindigkeit und der Umfang von C++, es inzwischen nicht mehr erlauben, das Ganze sinnvoll in einem Buch und durch eine einzelne Person gepflegt zusammenzufassen. Außerdem gibt es mit cppreference.com inzwischen eine Seite, die eine brillante, detaillierte und nahezu vollständige Referenz zu C++ ist. Die dortigen Inhalte stehen unter CC-BY-SA 3.0 Unported und GFDL. Auch eine Offline-Version ist dort inzwischen verfügbar.

Ich würde daher die Arbeit an C++-Referenz einstellen und mich stattdessen auf die Lehre der Sprach in C++-Programmierung konzentrieren. Als Nachschlagewerk würde ich von dort aus auf cppreference.com verweisen. --Prog 18:14, 26. Jun. 2015 (CEST)

Was passiert mit C++-Referenz?[Bearbeiten]

Die erste Frage, die sich ergibt, wie verfahren wir am besten mit C++-Referenz? Löschen würde ich nicht, kann ja sein, dass der eine oder andere die (wenigen) vorhandenen Inhalte doch gelegentlich nutzt. Aus dem selben Grund würde ich auch die Unterseiten nicht verschieben. Ich könnte mir vorstellen, dass den Link auf das Inhaltsverzeichnis vom Regal Programmierung in den Abstellraum verschieben. Die Kategorie "Verweiste Bücher" gibt es ja inzwischen nicht mehr, sonst hätte ich es eventuell auch dort eingestellt. Da ich die Weiterentwicklung aber eigentlich gar nicht mehr für sinnvoll halte, wäre das im Grunde auch Quatsch. --Prog 18:14, 26. Jun. 2015 (CEST)

@Prog : Mit Vorlage:Nicht löschen sind Seitenverschiebungen kein Problem mehr (man verliert dabei kein Traffic über Google & Co). Siehe Vorlage:Nicht_löschen#Weiterleitungen_nach_Seitenverschiebungen.

Ansonsten würde ich zunächst durch das komplette Buch durchgehen und alles das Löschen, was so unvollständig ist, dass man es nicht benutzen kann (rote Links im Inhaltsverzeichnis, Seiten wie C++-Referenz/ Headerdateien mit nur zwei funktionierenden Links, Kapitel mit zu wenig Inhalt...). Dann würde ich das Buch so umschreiben, dass es einigermaßen in sich abgeschlossen ist (möglicherweise muss es dazu umbenannt werden). Dann kann es ohne Bedenken als "abgeschlossen" markiert werden.

PS: Ich finde es gut, dass du dich auf das wesentliche beschränkst. Mit Aufgabensammlung Mathematik mache ich was ähnliches (siehe Diskussion:Aufgabensammlung Mathematik). Auch dieses Projekt gebe ich auf, weil die Zugriffszahlen in keinen Verhältnis zu meinem Hauptprojekt Mathe für Nicht-Freaks stehen. Auch hier werde ich das Projekt eindampfen. Verwertbares in Mathe für Nicht-Freaks und Beweisarchiv einpflegen und den Rest löschen.

Viele Grüße, Stephan Kulla 15:13, 27. Jun. 2015 (CEST)

Hi Stephan, ich merke schon, ich habe die letzten Jahre doch einiges verpasst ^^' Eine Zugriffsstatistik ist gerade für Autoren einfach super! Und das Syntax-Highlighting ist mir in den letzten Tagen auch schon positiv aufgefallen. Es gibt immer noch ein paar Fehler, aber viel weniger als früher.

(@Admins: Wird auf Mediawiki:common.css eigentlich noch der "[…] Fix so <syntaxhighlight> tags and .css and .js pages get normal text size […]" gebraucht? Wenn ich’s richtig sehe kann das raus.)

Vielen Dank für deine Hilfe, ich bin die Inhalte mal durchgegangen und habe ein wenig aufgeräumt. Weiter bestehende Seiten habe ich mit Links auf die Entsprechungen von cppreference.com ausgestattet. Die Zugriffszahlen (ich kann immer noch nicht glauben dass wir so was inzwischen habe :-D ) zeigen, dass das Buch tatsächlich auch nur sehr wenige Leser betrifft, dass macht es leichter Entscheidungen zu treffen. Finalisieren werde ich die Aktion dann in ein paar Wochen, wenn ich mal richtig Zeit habe. --Prog 18:13, 27. Jun. 2015 (CEST)

Hallo Benjamin, so kann es bei Wikibooks mit Büchern zur Programmierung gehen, wenn die technische Entwicklung zu schnell vorankommt. Deinen Überlegungen stimme ich weitgehend zu und möchte noch dies anmerken:

  • Weder Abstellraum noch "verwaist" ist IMHO nötig oder sinnvoll. Das, was du gerade mit der Vorlage und den fehlenden oder leeren Kapiteln machst, passt zur Genüge.
  • Ich schlage vor, in die Vorlage noch einzufügen, für welche Version von C++ die Referenz noch gültig ist.
  • Ebenso könntest du in der Projektdefinition schreiben, welche Leser mit dieser Referenz noch sinnvoll arbeiten können.

Von einer Umbenennung des Buches würde ich abraten, jedenfalls wenn auf die Version klar hingewiesen wird. Das ist (trotz Bot und Vorlage:Nicht löschen) Aufwand, der sich eher nicht lohnt. -- Jürgen 18:28, 27. Jun. 2015 (CEST)

Externe Seite als unterstützendes Referenzwerk zu einem Wiki-Lehrbuch[Bearbeiten]

Frage 2: Was haltet ihr davon, in einem Wikibook umfangreich auf eine externe Seite (cppreference.com) zu verweisen? Auf der einen Seite, bin ich von der Qualität der Referenz echt begeistert, und ich mache schon seit vielen Monaten intensiv Gebrauch davon. Auch die Lizenzierung entspricht unserem Anspruch an freie Inhalte. Andererseits ist es eben kein Wikimedia-Projekt und die Inhalte sind zum allergrößten Teil nur auf Englisch verfügbar, auch wenn es dort prinzipiell die Möglichkeit gibt, ins Deutsche zu übersetzen. Wie ist eure Meinung dazu? Viele Grüße! --Prog 18:14, 26. Jun. 2015 (CEST)

Ich sehe kein Problem (intensiv) auf eine externe Seite zu verlinken, welche ihre Inhalte auch unter einer freien Lizenz veröffentlicht. Meiner Meinung nach sollte eine solche Förderung und Einbindung externer freier Projekte stärker betrieben werden. Dies ist ja gerade die Stärke freier Projekte.

Ich sehe höchstens ein eher technisches Problem: Was ist, wenn sich die Seitenstruktur von cppreferences.com und damit viele URLs ändert? Ich denke, es ist gut, wenn du im Vorfeld darüber nachdenkst, was du in einem solchen Fall machen würdest bzw. ob man dieses Problem im Vorfeld angehen sollte.

Generell sehe ich aber keine Probleme bzw. finde deinen Vorgehen sogar sehr gut. Viele Grüße, Stephan Kulla 15:03, 27. Jun. 2015 (CEST)

Auch hier schon mal vielen Dank für deine Meinung! Es wäre schön wenn sich noch ein/zwei andere Leute dazu äußern würden, einfach um sicher zu sein, dass wir hier vom Grundsatz her übereinstimmen, wie Wikibooks in so einem Fall verfahren sollte. ;-) --Prog 18:13, 27. Jun. 2015 (CEST)

Ich stimme Stephan zu und sehe ebenfalls kein Problem damit. Für die Einbindung in das eigentliche C++-Buch kämen zusätzlich Index-Seiten infrage. Jedes Stichwort bekäme einen Link auf das Kapitel, in dem das Thema besprochen wird, und einen weiteren Link auf die Referenz. In der gedruckten Version meines SQL-Buchs habe ich etwas Ähnliches gemacht, nämlich einen geteilten Index: Sonderzeichen, SQL-Schlüsselwörter, alle anderen Stichwörter.

Ohne Bearbeitungskonflikt wäre mein Kommentar schon gespeichert. :) Zur Common.css wage ich keine Aussage; so genau kenne ich mich nach wie vor damit nicht aus. -- Frohes Schaffen! Jürgen 18:28, 27. Jun. 2015 (CEST)

Mir stellt sich die Frage, was der Zweck der Verweise ist. Ist das Verweisziel dann inhaltlich eine optionale Ergänzung oder relevanter Bestandteil des Buches? Das Grundkonzept ist doch eigentlich, Bücher zu schreiben, die für sich selbst stehen und auch so lesbar sind, jedenfalls sofern man sie gut zusammenpacken kann, auch 'offline' lesbar sind (was bei einigen Büchern bereits jetzt aufgrund gewisser technischer Einschränkungen schlechter klappt, als man eigentlich hofft). Nicht umsonst steht ja auch der Hinweis, daß man eher nicht wie bei einem wikipedia-Artikel Querbeet mitten im Text Verweise streuen soll, sondern her gesammelt als Literaturverzeichnis. Ein Hin und Her ist also für den Leser unpraktisch. Sinnvoll ist es aber natürlich, zur vertiefenden Lektüre reichlich Verweise anzugeben. Wenn man das natürlich bei jedem Kapitel tut und immer wieder auf dasselbe Buch verweist, stellt sich dann auch irgendwann die Frage, warum man überhaupt das wikibook schreibt ;o) Wenn man das andere Werk für toll hält, ist das doch komplett in Ordnung, aber wenn man permanent darauf verweist, geht ja auch schnell die Eigenständigkeit des hiesigen Buches verloren und auch seine Existenzberechtigung. Wenn dort größere Teile bislang nur auf englisch verfügbar sind, könnte es sich ja auch lohnen, die Leute dort zu kontaktieren und vielleicht erst einmal dort zu helfen, die Übersetzung zuende zu bringen, wäre ja auch eine Idee (die die hiesige Arbeit insofern etwas untergräbt, als hier ohnehin wenige Autoren aktiv sind, was ja aber nicht dagegen spricht, auch anderswo hilfreich tätig zu sein). Was wie sinnvoll dabei ist, hängt also maßgeblich davon ab, wie sinnvoll du das dann hier umsetzt und warum, kommt dabei ein gutes Buch heraus, was sich auch ohne die externe Quelle gut lesen läßt, sind die Verweise auf vertiefende Lektüre gut, wenn nicht, weist das eher darauf hin, daß das hiesige Buch im Grunde überflüssig ist und das dortige ohnehin besser. Doktorchen 20:21, 27. Jun. 2015 (CEST)

Deine Idee Jürgen, mit dem Stichwort in zwei Schritten, finde ich einen interessanten Ansatz, werde ich im Hinterkopf behalten. :-)

@Doktorchen: Kurzform: optionale Ergänzung! ;-)

Langform: Die Verweise sollen natürlich eine Ergänzung zu den Inhalten des Lehrbuchs sein. Ein Lehrbuch baut nach und nach Wissen auf, um dieses zu vermitteln. Dabei kann es aber natürlich nicht alle Details vollständig darstellen, weil sonst das "aufeinander aufbauen" nicht mehr funktioniert. Das heißt, dass Wissen in einem Lehrbuch folgt einer gewissen Ordnung, so dass es von vorn nach hinten gelesen werden kann, ohne dass vorgegriffen werden muss, und der Leser am Ende (hoffentlich) schlauer ist, als am Anfang.

Eine Referenz hingeben, ist ein Nachschlagewerk, dass im Gegensatz zum Lehrbuch keiner "aufeinander aufbauenden" Ordnung folgt, dafür aber in allen Details vollständig ist. Der Sinn dahinter ist, vorhandenes Grundwissen um die fehlenden Details zu ergänzen. Hierzu muss man natürlich bereits so viel Wissen, dass einem klar ist, an welcher Stelle der Referenz man zu suchen hat.

Ein Lehrbuch dient dem »Erlernen« der Sprache, die »Referenz« dem Nachschlagen von Details, die man "während der täglichen Arbeit" nicht permanent im Kopf hat. Nun ist es aber natürlich so, dass man als Anfänger, der gerade ein Lehrbuch gelesen hat, zunächst mal an die Stelle des Lehrbuchs zurückblättert, die der frischen Erinnerung nach, dem aktuellen Problem entsprechen müsste. Leider sind praktische Probleme aber so vielfältig, dass in der realen Praxis oft jene Details ins Spiel kommen, die im Lehrbuch gerade an dieser Stelle noch ausgelassen wurden. Wenn ich beispielsweise im Lehrbuch beschreibe, welche Funktionen zum Iterator-Interface eines Containers gehören, dann mache ich das natürlich nicht für jeden Container noch mal einzeln. In der Referenz dagegen ist genau dies der Fall, und bei der Fehleranalyse ist es sehr viel günstiger, gleich die ganz konkrete Funktionsdeklaration vor sich zu haben, als nur das allgemeine Interface, bei dem man sich die konkrete Ausgestaltung dazudenken muss.

Grund 1 für die Verweise ist also, beim praktischen Experimentieren, durch Nachschlagen im Lehrbuch, gleich den konkreten Hinweis zu liefern, wo detaillierte Informationen dazu gefunden werden können. Auf diese Weise lernt der Leser auch gleich mit einem Nachschlagewerk zu arbeiten und sich darin zurechtzufinden. Da eine Referenz ja zwingend eine gewisse Unordnung hat, ist gerade diese frühe Verknüpfung zwischen Lehrbuch und Nachschlage-Stelle für die spätere Praxis sehr nützlich, weil man gleich lernt, sich trotz der Unordnung auch in der Referenz zurechtzufinden, weil man die Ordnung des Lehrbuchs schrittweise auf die Referenz überträgt.

Grund 2: Weitere Vertiefung des aktuellen Themas bis ins letzte Detail, für den der es gerade mag ;-) Für den normalen Durchschnittsleser muss bzgl. "Tiefe" irgendwo eine sinnvolle Grenze gezogen werden, sonst pennt der beim Lesen weg. Man kann nun mal nur eine begrenzte Zahl von Informationen pro Zeit erlernen, und die Aufgabe des Autors ist es, die richtige Portionsgröße (= Kapiteltiefe) zu finden. Trotzdem verschont einen die Praxis nicht mit komplexeren Problemen, nur weil man noch Anfänger ist.

Die Verweise geben also nur weiterführende Informationen, die zum reinen Lesen des Wikibooks vollkommen irrelevant sind. ;-)

Das einzige was tatsächlich zu Problemen führen könnte, wäre, wie Stephan schon gesagt hat, eine Umstrukturierung der dortigen Seite. Aber ich bezweifle, dass das praktisch passieren wird, dafür sind die schon zu gut organisiert. Wenn man die Seitenstruktur erst mal verstanden hat, findet man sich da drin sogar ohne die Suchfunktion recht gut zurecht.

Zum Thema "Inhalte auf Deutsch": Wer Programmiert muss sich früher oder später mit der englischen Sprache abfinden. Ich persönlich tue mich mit Englisch auch heute immer noch relativ schwer, auch wenn es in den letzten Jahren nach der Schule schon deutlich besser geworden ist, einfach weil ich mich zum Teil auf englisch verständigen muss. Zum Beispiel bei Programmierthemen. ;-) Trotzdem lese ich Lehrbücher bevorzugt auf deutsch, weil es hier darum geht, etwas neues zu lernen, und da ist es sinnvoll, zumindest sprachlich jedes Wort zu verstehen. Bei Nachschlagewerken sieht es anders aus, da stört mich das Englisch überhaupt nicht, auch weil ich den Quellcode lesen kann ("Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!") und die paar Zeilen Text, die als Doku danebenstehen, versteht man in der Regel dann schon. Falls nicht, gibt es da digitale Wörterbücher für die fehlenden Vokabeln. Das ist auch genau der Grund, warum die C++-Referenz wahrscheinlich nie umfangreich ins deutsche Übersetzt werden wird. Der Aufwand beide Versionen zu pflegen ist einfach zu groß, und beim Lesen der deutschen Doku kann ich als Nutzer auch nie sicher sein, dass sie noch aktuell ist. --Prog 23:26, 27. Jun. 2015 (CEST)

Na als Ergänzung zur Vertiefung halte ich das natürlich auch für sinnvoll, hängt eben wie gesagt bei dem Wikibook dann von der geschickten Anordnung und Formulierung ab, in welchem Umfange das für einen Leser hilfreich ist oder ablenkt, was leicht kippen kann, ich jedenfalls bin bei jedem Verweis neugierig, was dahinterstecken mag. Dem Leser sollte also durch die Anordnung klar sein, daß ihm im ersten Durchlauf nichts Wesentliches entgeht, wenn die referenzierten Zusatzinformationen erst einmal ausgelassen werden. In einem Lehrbuch stellt man die dann also besser geordnet hinter einen kompletten Lehrblock mit entsprechender Überschrift. Das sollte dann für die meisten Leser gut funktionieren, eventuell sogar auch für eher hyperaktive, die sich leicht von ihren ursprünglichen Zielen ablenken lassen ;o) Wie groß so ein Lehrblock ist, ist natürlich stark vom Thema und Konzept des Buches abhängig, das entscheidet man als Autor am besten selbst.
deutsch/englisch, Pflegeaufwand mehrsprachiger Nachschlagewerke - hmmm hat dieses C++ keine Versionierung? Das wird doch hoffentlich nicht andauernd ergänzt oder inkompatibel umdefiniert, daß man da ständig nachpflegen muß? Wäre auch für lernwillige ein wichtiger Hinweis, ob sie da eine stabile, rückwärtskompatible Sprache vorgestellt bekommen, oder doch etwas, was mehr experimentell ist und sich alle paar Monate auch mal ändern kann ;o) Letzteres würde ja vielleicht gar noch mit dem Prinzip in Konflikt geraten, nur 'gesichertes Wissen' zu vermitteln (wobei, was ist bei digitalen Daten und Formaten letztlich schon sicher? ;o) Doktorchen 12:53, 28. Jun. 2015 (CEST)

Jo, wie ich die Links gestallte, habe ich mir noch nicht genau überlegt, werde aber auf jeden Fall eure Anregungen von hier mit einfließen lassen. :-)

Bezüglich C++-Versionierung: Die Sprache ist in Punkto Rückwärtskompatibilität zu ziemlich das weitreichendste, was es in der Programmierwelt überhaupt gibt. (Das hat vor und Nachteile, möchte ich jetzt aber nicht genauer drauf eingehen.) Der Punkt ist aber, dass mit jeder Sprachrevision (etwa alle 3 Jahre) neues hinzukommt und sich da durch die optimale Nutzung ändert. Der alte Weg funktioniert nach wie vor, aber es gibt jetzt eben einen neuen besseren. (Beispiel: push_back kann inzwischen an vielen Stellen durch emplace_back ersetzt werden, weil C++ seit C++11 sogenannte Move-Semantic unterstützt.) Daher ist es natürlich immer sinnvoll die jeweils aktuellste Version zu nutzten, gerade wenn man neu lernt. Wäre ja blöd wenn man schon beim Erlernen auf einem veralteten Stand ist.

Mir persönlich ist auch einfach der Aufwand in der Referenz auf Deutsch zu übersetzten einfach zu hoch, ich glaube es ist sinnvoller, wenn ich mich um mein Lehrbuch kümmere, davon haben die Leser mehr. ;-) --Prog 17:30, 28. Jun. 2015 (CEST)

X!'s tools meldet 'Keine Versionen gefunden.' für Seitenhistorie[Bearbeiten]

Ich habe heute versucht eine Autorenliste für das Buch Wikijunior Großkatzen zu erstellen, dabei bin ich den Anweisungen auf Hilfe:Autorenliste_generieren im Abschnitt Wikimedia-Tools gefolgt. Über den Link zu X!'s tools bin ich auf die Seite gelangt und habe dort den Seitentitel: Wikijunior Großkatzen und das Wiki: http://de.wikibooks.org angegeben.

Anstatt dem beschriebenen Ergebnis erhalte ich allerdings stets die Fehlermeldungen 'Keine Versionen gefunden.' und 'Achtung: Replag ist hoch, Änderungen neuer als x Minuten werden nicht angezeigt.'

Was mache ich verkehrt, bzw. was muss ich anders machen, um zum gewünschten Ergebnis zu kommen? Vorab schon einmal: Danke für eure Hilfe! --Meinf 23:03, 27. Sep. 2015 (CEST)

Du machst nichts falsch; das Problem besteht seit Juni – siehe hier – und wurde bisher nicht bearbeitet. Mangels Alternative kann auch die Hilfe nicht aktualisiert werden.

Wofür brauchst du die Autorenliste? Innerhalb desselben Projekts (hier de-WB) ist eine Autorenliste unnötig, weil die beteiligten Autoren aus der Versionsgeschichte der Seiten hervorgehen. Bei einem PDF-Export sollte die Autorenliste automatisch erstellt werden (es sei denn, dort wirkt sich das Problem auch aus). -- Jürgen 07:45, 28. Sep. 2015 (CEST)

Ein Link auf die Seite reicht (siehe Text unten beim Bearbeiten) daher braucht man dieses Tool im Normalfall nicht. Das gilt aber nur für Änderungen, die nach dem Umstieg auf CC-by-sa gemacht wurden, die davor stehen zwar auch unter dieser Lizenz, aber ohne entsprechende Zusatzklausel, ansonsten wäre es gegen die GFDL (siehe Abschnitt 11). -- David23x 16:00, 28. Sep. 2015 (CEST)

@Jürgen: Auf der Diskussion des Buches hatte mjchael dies als Todo Punkt für die Projektdefinitionsseite angefragt. Daher war ich davon ausgegangen, dass das gewöhnlich dazu gehört. Außerdem hat mich der Ehrgeiz gepackt, an dem Buch weiter zu arbeiten, würde mich aber nicht als Autor nennen wollen, ohne die Vorgänger zu nennen.
Ich denke, ich werde erst einmal den Weg über die PDF wählen. --Meinf 22:07, 28. Sep. 2015 (CEST)
Locked.svg

Erledigt! Die Diskussion ist zu einem (vorläufigen) Ende gekommen, und es gibt derzeit keinen weiteren Diskussionsbedarf.

Ergebnis: XTools funktioniert endlich wieder. -- Jürgen 14:47, 18. Jan. 2016 (CET)

Geschichte Englands und Großbritanniens: Eine Chronik[Bearbeiten]

Ich würde gerne an diesem Buch mitarbeiten, weil mich das Thema auch interessiert. Ich habe auch schon auf der Diskussionsseite des Buches nachgefragt. Dabei habe ich leider festgestellt, das der Hauptautor schon länger nicht mehr aktiv ist (weder hier noch in der Wikipedia). Kann ich jetzt einfach so anfangen die URV zu beseitigen oder muss ich besser ein ganz neues Buch anfangen?--Ab2505 13:15, 22. Okt. 2015 (CEST)

Danke für deine Frage. "mitarbeiten" ist wohl nicht der passende Begriff: Mit einer Mitarbeit durch Kleines214 ist nicht zu rechnen. Du musst davon ausgehen, dass du (zumindest am Anfang und überwiegend) selbst aktiv sein musst. Aber nach deiner Wikipedia-Aktivität sollte dir das nicht allzu schwerfallen.
Wegen der geleisteten Vorarbeit mit vielen Texten und Tabellen würde ich es begrüßen, wenn die URV beseitigt würde. Leider hatte Buchfreund seinerzeit nicht genauer darauf hingewiesen, wo er Verstöße gesehen hat. Ich vermute, dass eine Vielzahl der Sätze zu den einzelnen Ereignissen aus WP-Artikeln wie w:Geschichte Englands kopiert und nicht selbständig formuliert wurden. Die Herkunft der Inhalte heute (drei bis fünf Jahre später) konkret nachzuprüfen scheint mir fast unmöglich zu sein.
Am praktischsten könnte folgendes Verfahren sein: Mache eine Liste der infrage kommenden WP-Artikel, z.B. ausgehend von w:Kategorie:Britische Geschichte; fasse diese Artikel in einer Sammlung zusammen und mache einen PDF-Export, um die Liste der beteiligten Autoren zu erhalten. Die Liste der Artikel ergänzt die Liste der "verwendeten Literatur" um Weblinks. Auf eine eigene Unterseite werden die Listen der Autoren gesetzt mit einem allgemeinen Vermerk wie "Die Texte stammen teilweise aus der Wikipedia; an den betreffenden Artikeln haben bis zum t.MMM.jjjj mitgearbeitet...". Dann kann davon ausgegangen werden, dass jeder WP-Autor genannt wird.
Selbstverständlich könntest du auch ein neues Buch anfangen. Sofern du nichts wesentlich anders machen möchtest (Gliederung nach Zeiträumen, tabellarischer Aufbau), bringt das aber IMHO mehr Aufwand als Nutzen. -- Jürgen 14:34, 22. Okt. 2015 (CEST)
Es hat etwas länger gedauert wie ich dachte. Aber ich habe mir das ganze genau angesehen (und auch schon offline vorgearbeitet). Ich glaube es ist sinnvoll das Buch noch einmal neue zu beginnen. Die tabellarische Ansicht, die vom Benutzerin:Kleines214 angelegt worden ist, git es inzwischen einen entscheidenden Nachteil, wenn mann das Buch ausdrucken will (als Buch, ich habe es versucht) werden die Tabellen nicht mehr gedruckt und dann sind die Informationen nicht mehr greifbar.
Deshalb denke ich das ich das Buch gerne neue aufbauen möchte, auch um die URV zu beseitigen. Wobei ich bei einigen stellen wirklich Schwierigkeiten habe, diese zu finden bzw. nachzuvollziehen. Bei machen frage ich mich auch, ob das wirklich eine URV ist.
Ich werde das Buch also neu beginnen und bräuchte jetzt Unterstützung, wie ich dies am besten mache. Kann ich einfach alles Löschen bzw. überschreiben. Oder ist es besser einen neuen Start zu machen und das alte Buch zu Archivieren.--Ab2505 10:08, 13. Jan. 2016 (CET)
Schön, dass du nachfragst. Ich hatte gerade gestern überlegt, ob es sich lohnt, dich anzusprechen. :)
Der Ausdruck der Tabellen ist nicht das Problem, sondern der PDF-Export. Das wird seit weit über einem Jahr unter Support tables in PDF rendering bei den Software-Entwicklern moniert, aber nicht gelöst. wb2pdf liefert eine erheblich bessere Umsetzung einschließlich Tabellen; aber es erfordert intensivere Beschäftigung mit dem Export.
Zum Neubeginn: Du darfst nicht löschen (nur Admins); nach der bisherigen Vorarbeit bei Wikibooks (unabhängig vom Problem der URV oder Autorenliste) würde mir das Überschreiben auch nicht sehr gefallen. Wenn du eine andere Struktur haben möchtest und/oder einen anderen Buchtitel vorziehen würdest, dann plädiere ich eindeutig für Neues Buch beginnen. Wenn du beide „Wenn's“ mit Ja beantwortest, dann mach es einfach. Andernfalls scheint es mir das Beste zu sein, wenn du auf der Disk. des bisherigen Buches deine Struktur bzw. den geplanten Buchtitel vorstellen würdest. Dann können andere (vielleicht nicht nur ich) an einer inhaltlich passenden Stelle konkret Rat geben. -- Jürgen 11:01, 13. Jan. 2016 (CET)

Anwendungen der komplexen Zahlen[Bearbeiten]

Seit einiger Zeit bin ich dabei, das Buch Komplexe Zahlen zu vervollständigen. Bei den physikalischen Anwendungen stoße ich endgültig an meine fachlichen Grenzen, wie aus der Diskussionsseite hervorgeht. Die dort vorhandenen Anmerkungen (sowohl zur Quantenphysik als auch zur „notwendigen Überprüfung“) kann ich noch nicht einmal angemessen kommentieren, geschweige denn im Kapitel umsetzen. (Mit den Gleichungen, die ebenfalls noch offen sind, befasse ich mich selbst.)

Es wäre sehr wichtig, dass jemand mit ausreichend physikalischen Kenntnissen sich um dieses Kapitel kümmern würde. Antworten passen statt hierher besser auf die o.g. Diskussionsseite. -- Jürgen 16:40, 23. Okt. 2015 (CEST)

Locked.svg

Erledigt! Die Diskussion ist zu einem (vorläufigen) Ende gekommen, und es gibt derzeit keinen weiteren Diskussionsbedarf.

Ergebnis: Das Kapitel wurde überarbeitet, das Buch steht jetzt im Buchkatalog. -- Jürgen 10:52, 16. Jan. 2016 (CET)

Problem mit MediaWiki:Edittools[Bearbeiten]

Seit einiger Zeit wird die Liste der Sonderzeichen nicht mehr wunschgemäß angezeigt. Angeboten werden nur noch die Standard-Sonderzeichen (Umlaute bis </math>), aber nicht mehr die ComboBox zum Umschalten auf Wiki-Syntax, IPA und andere Sprachen. Die Auswahl z.B. der vorgefertigten Texte zur Wiki-Syntax ist also nicht möglich – nicht einmal <code>+</code>. Anders als ursprünglich vermutet liegt das nicht an meinen persönlichen Einstellungen; bei einem anderen Nutzer und bei Bearbeitung als IP besteht das Problem genauso.

Irgendetwas hat sich offensichtlich an der Zusammenarbeit mit MediaWiki:Onlyifediting.js und MediaWiki:Common.js geändert. Das Problem wurde bereits bei Wikipedia und den Verbesserungsvorschlägen angesprochen, aber nicht gelöst. Das Hauptproblem besteht darin, dass unsere Struktur der Helferlein ziemlich alt ist (siehe auch die Frage bei der Wikipedia). Eine korrekte Überarbeitung ist also ziemlich aufwändig.

Hat jemand eine Idee für eine schnelle Lösung?

Oder wäre provisorisch ein Ersatz ähnlich wie bei en-WB angebracht? Alles Wichtige (Standard-Sonderzeichen, Wiki-Syntax) wird im Bereich <p id="Standard">...</p> zusammengefasst und mit <br /> aufgeteilt.

Besser wäre natürlich eine dauerhafte Lösung. Aber wegen der Komplexität kann wohl nicht mit einer schnellen Erledigung gerechnet werden. -- Jürgen 11:32, 24. Okt. 2015 (CEST)

Erklärung dafür gefunden, dass die ComboBox nicht mehr angeboten wird: Laut WP:Technik ist die Funktion document.write() seit 6. Aug. 2015 nicht mehr verfügbar mit der entsprechenden Auswirkung. Der Versuch mit mw.loader.load durch diese Änderung hatte allerdings nichts gebracht; dazu wäre wohl mehr Anpassung erforderlich. -- Jürgen 12:23, 24. Okt. 2015 (CEST)

Als Notlösung füge ich erst einmal code ein; aber das reicht nicht auf Dauer. -- Jürgen 11:48, 7. Nov. 2015 (CET)

Hinweis: Eingabeprobleme wurden auch bei den Verbesserungsvorschlägen in mehreren Abschnitten angesprochen. Lösungen wurden angekündigt, aber nur teilweise umgesetzt. Diese Probleme sind so wichtig, dass sie möglichst erst nach einer vollständigen Lösung archiviert werden sollten. -- Jürgen 09:50, 31. Jan. 2016 (CET)

Wie soll die Archivierung von Seiten vorgeschlagen werden?[Bearbeiten]

Hallo an alle,

meine Frage schließt an der Diskussion von Benutzer_Diskussion:Klaus_Eifert#Wikibooks:Treffen_und_anderes an: Wir haben einige Meta- und Hilfeseiten, die man aufräumen / archivieren kann. Wie sollen wir diese Seiten zur Löschung bzw. zur Archivierung vorgeschlagen werden. Mir fallen folgende Möglichkeiten ein:

Diese Frage richtet sich erst einmal an Jürgen und Klaus (ihr seid die erfahrensten hier). Außerdem hattet ihr euch ja auch kritisch bezüglich Löschanträge auf Hilfeseiten geäußert. Deswegen finde ich es gut, wenn ihr die Art und Weise mitbestimmt, wie wir Vorschläge zur Archivierung von Seiten sammeln. Wir sollten hier ein Verfahren finden, bei ihr zum einen nicht mit zu viel Metakram belastet werdet, ihr aber schnell auch Bedenken gegen eine Archivierung äußern könnt. Bitte gebt mir auch Bescheid, wenn euch eine solche Aufräumarbeit aktuell nicht gelegen kommen sollte.

Zurück zum Thema: Ich schlage vor, dass wir uns am Anfang nur auf solche Hilfe- und Portalseiten beschränken, bei denen Konsens bzgl. einer Archivierung oder einer Löschung herrscht. Von solchen Seiten sollte es einige geben und vermeiden so lange Diskussionen. Also: Wie sollen Seiten zur Archivierung vorgeschlagen werden?

Vorschlag: Einfache Liste auf Wikibooks:Verbesserungsvorschläge, wo man mit pro/contra abstimmen kann. Dann konzentriert man sich auf die Seiten mit nur pro-Archivierung. @Jürgen und Klaus: Wie seht ihr es? -- Stephan Kulla 02:09, 29. Okt. 2015 (CET)

Wie ich schon an anderer Stelle schrieb, habe ich wenig bis keine Lust, das immer gleiche Thema (Löschung von Seiten in den Namensräumen Wikibooks und Hilfe und anderem „Metakram“) auf immer mehr Seiten zu diskutieren. Ich werde mich dazu deshalb in Zusammenhang mit neuen Verbesserungsvorschlägen äußern. -- Jürgen 09:55, 1. Nov. 2015 (CET)

Darstellung bei Vorlage:TOCright geändert[Bearbeiten]

Was ist denn da passiert? Soeben habe ich festgestellt, dass der Zeilenabstand bei dem Inhaltsverzeichnis, das durch Vorlage:TOCright erzeugt wird, größer geworden ist (und damit Platz verschwendet). Eigentlich sollte er genauso groß sein wie bei dem durch __TOC__ bzw. automatisch erzeugten. Hat jemand eine Erklärung dafür? Gibt es eine einfache Maßnahme für die „normale“ Darstellung?

Zur Sicherheit verweise ich auf persönliche Einstellungen durch global.css und global.js, falls das Einfluss hat. -- Danke! Jürgen 17:55, 5. Nov. 2015 (CET)

Die Einschließung von TOC in einer Tabelle war Schuld. Habe dies gerade korrigiert. -- Stephan Kulla 10:24, 7. Nov. 2015 (CET)
Tatsächlich, das war's. Auf diese Nebenwirkung der Wiki-Tabelle wäre ich nicht gekommen. Freilich kann ich mir auch keinen Grund erklären, warum die ursprünglichen Autoren in der Wikipedia diesen Weg statt <div> gewählt haben. – In anderen Tabellen ist mir keine Änderung aufgefallen, auch bei den Projektneuheiten habe ich keinen Hinweis gelesen. Was soll's, jetzt gefällt es mir wieder. -- Danke! Jürgen 11:19, 7. Nov. 2015 (CET)

Nebenbei: Dieses Thema ist ein Musterbeispiel für das Problem der Archivierung: Eine konkrete Frage wurde gelöst, also Archivierung nicht nötig. Aber ein solcher Darstellungsfehler kann auch in anderem Zusammenhang auftreten; dann kann dieses Problem auf einen Lösungsweg hinweisen. (Aber das muss hier nicht diskutiert werden; ich wollte nur auf einen Zweifelsfall aufmerksam machen.) -- Jürgen

Locked.svg

Erledigt! Die Diskussion ist zu einem (vorläufigen) Ende gekommen, und es gibt derzeit keinen weiteren Diskussionsbedarf.

Ergebnis: Problem geklärt und beseitigt. -- Jürgen 11:19, 7. Nov. 2015 (CET)

Wikibook-Workshop in Berlin[Bearbeiten]

Hallo,

zum einen möchte ich nächstes Jahr auf dem OER-Festival sowie über die WMF einen Workshop zu Mathe für Nicht-Freaks organisieren. Gerne würde ich diesen Workshop allgemein auf Wikibooks ausdehnen, brauche hier aber die Unterstützung von anderen erfahrenen Wikibook-Autoren, da ich bereits mit der Betreuung von Mathe für Nicht-Freaks ausgelastet sein werde. Wer von euch hat Lust, mich dabei zu unterstützen bzw. bei der Organisation des Workshops zu helfen?

Viele Grüße,

Stephan Kulla 14:01, 20. Nov. 2015 (CET)

Tut mir leid: Obwohl ich Berliner bin, kann ich jedenfalls bei der Vorbereitung und Organisation wegen meiner seltsamen Arbeitszeit und Folgeprobleme nicht helfen. Zurzeit stelle ich zum zweiten Mal Wikibooks bei einer Veranstaltung von Wikimedia Deutschland vor und bereite dazu eine Wikibooks:Präsentation vor, die du natürlich nutzen und ändern kannst. Kannst du nicht WMDE ansprechen? -- Jürgen 08:31, 3. Dez. 2015 (CET)

@Jürgen: Unabhängig vom OER-Festival plane ich auch einen Workshop bei WMDE. Einen ersten Kontakt gibt es bereits, jedoch gibt es noch keine konkrete Planung. -- Stephan Kulla 12:36, 3. Dez. 2015 (CET)

Link auf andere Sprache verschieben.[Bearbeiten]

Hallo,

ich habe auf der Seite Wikijunior_Großkatzen/_Katzenhaltung einen defekten Link auf die englische Seite gefunden.

Aktuell heißt dieser fälschlicherweise Big_Cats/Keeping_cats, richtig wäre aber Wikijunior:Big_Cats/Keeping_cats
Auch nach längerem Suchen habe ich leider keine Anleitung dazu gefunden was nun zu tun ist. Läßt sich dieser Link wie eine Seite verschieben, oder muss sie gelöscht und ein neuer Link erstellt werden? Wie genau geht das dann von statten? Ich habe bereits mit "sich durch klicken" versucht dies herauszufinden, aber auch hier sieht alles anders aus, als beim Verknüpfen von anderen Seiten mit fremdsprachigen Seiten.
Gruß --Meinf 23:10, 23. Nov. 2015 (CET)

Ganz unten im Quelltext war der Verweis eingetragen, ich habe das mal wunschgemäß geändert, nun gibt es auch englische Katzen ... ich hoffe, das ist so recht. Doktorchen 23:35, 23. Nov. 2015 (CET)

Ach, das geht ja direkt im Quelltext recht einfach. Ich habe mich immer mit dem [Links hinzufügen] in der linken Navigationsleiste unter Sprachen abgemüht. Danke für die schnelle Hilfe und den Hinweis. --Meinf 21:48, 24. Nov. 2015 (CET)
@Meinf Nach dem Hinweis auf die linke Navigationsleiste verstehe ich auch dein Problem. Aus deiner o.g. Beschreibung war ich nicht schlau geworden; und da Doktorchen direkt geholfen hatte, ließ ich es darauf beruhen. Nun möchte ich kurz erklären:
  • Die von euch genutzte Art der Verlinkung hätte bei Hilfe:Links/ Andere Wiki-Projekte stehen sollen. Ich bin mir sicher, dass es irgendwo in der Hilfe erläutert wird, aber wo? Dabei geht es normalerweise um eine Verknüpfung vergleichbarer Bücher in verschiedenen Sprachen; in speziellen Fällen (bei klar abgegrenzten Einzelthemen wie hier) können auch vergleichbare Kapitel einander zugeordnet werden.
  • Der Link, den du versucht hattest, gehört zu Wikidata. Dabei werden Themen über alle WMF-Projekte hinweg (Wikibooks, Wikipedia, Wikiversity usw. für alle Sprachen) miteinander verknüpft. Dieses Verfahren ist aber noch in der Entwicklung. Wieweit die Ergebnisse genutzt werden können (über die Links links hinaus), ist noch nicht absehbar. Deshalb gibt es dafür nur eine Hilfe auf Wikidata; ersatzweise bleibt die andere Art der Verknüpfung vorerst üblich.
Ich will mal die passende Hilfe suchen und berücksichtigen. Ansonsten hoffe ich, dass es etwas klarer geworden ist. -- Jürgen 08:25, 25. Nov. 2015 (CET)
Ich bin tatsächlich nicht fündig geworden (wo stand das bloß...). Die Hilfe zu Links muss also ergänzt werden. Allerdings sollte sie gleichzeitig besser strukturiert werden; deshalb bitte ich um Verständnis für Verzögerungen. Ich werde das auf jeden Fall erledigen. -- Jürgen 08:22, 3. Dez. 2015 (CET)

Wikidata ist in den meisten Fällen die empfehlenswerte Lösung. Siehe w:Wikipedia:Wikidata#Hilfe:_Interwiki-Links für eine Arbeitsanleitung. -- Stephan Kulla 12:33, 3. Dez. 2015 (CET)

Keine Sorge, das werde ich berücksichtigen. Aber wenn es noch keinen Wikidata-Eintrag gibt, dann will ein "normaler" Autor nicht erst das Verfahren dafür lernen und dafür drei Projekte gleichzeitig bearbeiten (Buch in WB, Hilfe über WP, Q-Eintrag in Wikidata); für diese Fälle ist (wie bei der Frage hier) nach wie vor die Version [[en:Wikijunior:Big Cats/Keeping cats]] in Ordnung. -- Jürgen 12:40, 3. Dez. 2015 (CET)

Siehe Hilfe:Links/ Wikibooks in anderen Sprachen – diese Hilfe-Seite ist ergänzt und vorerst abgeschlossen, auch wenn die Hilfe zu Links insgesamt noch nicht abschließend überarbeitet ist. -- Jürgen 10:47, 3. Jan. 2016 (CET)

Locked.svg

Erledigt! Die Diskussion ist zu einem (vorläufigen) Ende gekommen, und es gibt derzeit keinen weiteren Diskussionsbedarf.

Ergebnis: Siehe Hilfe:Links/ Wikibooks in anderen Sprachen. -- Jürgen 15:49, 31. Jan. 2016 (CET)

Möglichkeiten einer Übersetzung eines Projekts[Bearbeiten]

Hallo Leute,

dies ist eine Anschlussfrage an Wikibooks:Verbesserungsvorschläge#Verschiedene_Sprachversionen_auf_WB.3F: Welche Möglichkeiten fallen euch ein, um ein Projekt auf WB zu übersetzen. Ich suche hierzu Tools, die nicht nur die Übersetzung ermöglichen, die auch helfen die beiden Sprachversionen synchron zu halten. Mir fällt folgendes ein:

  1. mw:Extension:Translate
  2. Eine mit Hilfe von Lua programmierte Lösung.

Habt ihr noch weitere Ideen?

Viele Grüße, Stephan Kulla 16:34, 27. Nov. 2015 (CET)

Schreibweise von bestimmten Variablen in math. Texten[Bearbeiten]

Bei der Schlussredaktion für Komplexe Zahlen bin ich mir unschlüssig über die angemessene Schreibweise für Wurzeln im fortlaufenden Text:

  1. nämlich die n-te reelle Wurzel – (die Variable n als normaler fortlaufender Text)
  2. nämlich die n-te reelle Wurzel – (die Variable n kursiv wie in Formeln, aber der Einfachheit halber mit der Standardschrift)
  3. nämlich die -te reelle Wurzel – (die Variable n in <math>-Tags eingeschlossen)

Die letzte Variante scheidet meiner Ansicht nach aus typografischen Gründen aus (unverständlicher, durch <math> ausgelöster Leerraum zwischen der Variablen und dem Bindestrich); sie wird beispielsweise bei w:Polygon verwendet. Ich selbst tendiere zur ersten Variante, bitte aber um Kommentare – möglichst nicht nur von Mathematikern und LaTeX-Aktivisten, sondern auch von Nutzern, denen die Lesbarkeit besonders wichtig ist. -- Danke! Jürgen 12:52, 3. Dez. 2015 (CET)

@Jürgen: In MFNF verwenden wir die 3. Variante, da wir hier den späteren Export in LaTeX beachten (ich denke, dass in LaTeX $n$-te Wurzel der Standard ist). Die erste Variante ist aber bzgl. Lesbarkeit IMHO die Beste. -- Stephan Kulla 13:34, 3. Dez. 2015 (CET)

Das MathML-Dings erzeugt wohl (unter anderem) korrekt ein MathML-Element mi, das ist also formal in Ordnung. Überflüssige Leerzeichen werden wohl dadurch zustande kommen, daß das erzeugende MathML-Dings mehrere MathML-Elemente erzeugt, welche durch Zeilenumbrüche und anderen Leerzeichen im Quelltext strukturiert sind. Mehrere aufeinander folgende Leerzeichen werden dann zu einem Leerzeichen zusammengeschnurrt, welches dann in der Präsentation übrigbleibt. Man müßte das MathML also komplett ohne Leerzeichen notieren können, um das Drama zu umgehen. Die doppelten Anführungszeichen der wiki-Syntax erzeugen in (X)HTML offenbar ein Element i, was semantisch nichts oder jedenfalls nicht viel aussagt (Die HTML5-Empfehlung sagt dazu, Autoren sollten intensiv gucken, ob es nicht ein aussagekräftigeres Element für den beabsichtigten Zweck gibt). Korrekt wäre hier am ehesten das Element var, also var, es bleibt dann dem Darstellungsprogramm oder der Stilvorlage überlassen, wie diese semantische Textauszeichnung graphisch repräsentiert wird. Prinzipiell müßte ich das wohl auch in einigen der von mir betreuten Bücher ändern, weil ich da auch einfach mal diese '-Syntax des wiki-Systems verwendet habe. Da es bei diesen Büchern allerdings meist um Namen von Attributen oder Elementen geht, ist das nicht so eindeutig wie hier, wo es wohl eindeutig um Namen von mathematischen Variablen geht, wo var eine gute Lösung sein sollte, jedenfalls das Beste, was man wohl auch (X)HTML herausholen kann, weil das den Typ von Variablen nicht weiter differenziert. Keine Ahnung aber, ob man var auch mit irgendeiner Art von wiki-Syntax provozieren kann oder ob man da immer das Element direkt im Quelltext notieren muß. Doktorchen 13:55, 3. Dez. 2015 (CET)

Um es noch klarer zu machen: Es geht mir nur um die "n-te Wurzel" (wegen Variable plus Bindestrich), um keine andere Variable. Grundsätzlich habe ich mich festgelegt: In einfachen Fällen wie n benutze ich einfach die Wiki-Syntax, um Variablen zu kennzeichnen; bei besonderen Fällen wie nehme ich auch im laufenden Text die Tags (und für eingebettete Formeln sowieso). -- Jürgen 14:22, 3. Dez. 2015 (CET)

Ich lese gerne: Die "n-te Wurzel". Aber auch "die -te Wurzel" gefällt mir. Hauptsache kursiv. Qwertz84 20:09, 3. Dez. 2015 (CET)

Ich habe mich dazu entschlossen, wegen der Lesbarkeit durchgehend die n-te Wurzel zu schreiben. Innerhalb eines zusammengehörenden Begriffs (erste, zweite, n-te) sollte die Schriftauszeichnung nicht gewechselt werden. -- Jürgen 12:00, 12. Dez. 2015 (CET)

Locked.svg

Erledigt! Die Diskussion ist zu einem (vorläufigen) Ende gekommen, und es gibt derzeit keinen weiteren Diskussionsbedarf.

Ergebnis: Grundsatz: kursiv oder mit <math>; im Spezialfall "der n-ten Wurzel" auch normal sinnvoll. -- Jürgen 12:00, 12. Dez. 2015 (CET)

Bezugsquellen nennen[Bearbeiten]

Ich schreibe gerade ein HowTo. Die Materialbeschaffung bzw. Suche nach Bezugsquellen macht, wenn die Anleitung fertig ist, den größten Teil der Arbeit aus. gibt es einen Konsens, was OK ist und was nicht (Stichwort Werbung)

Speziell problematisch: wenn ich sage "xy findet ihr im Internet" mache ich Werbung für die Grossen, könnte dann auch gleich ebay oder Amazon verlinken, da die Mehrheit dort landen wird. Setze ich aber einen konkreten Link zu einem guten Händler, der nicht in der ersten Googleseite auftaucht, mache ich ja Werbung. -- SchwuppSchwupp 13:01, 10. Jan. 2016 (Signatur nachgetragen von: Jürgen 13:15, 10. Jan. 2016 (CET)-- bitte signiere deine künftigen Beiträge selbst mit 4 Tilden ~~~~)

Hast du inzwischen Hilfe:Was Wikibooks ist durchgelesen, vor allem den Abschnitt „Was Wikibooks nicht ist“? Unter anderem heißt es dort:
"Wikibooks ist keine Linksammlung. Links zu anderen Webseiten sollten nur als Ergänzung dienen und nicht Hauptbestandteil eines Lehrbuches sein."
Bei den Links heißt es:
"kommerzielle Angebote nur in Ausnahmefällen (z. B. wenn es keine kostenlosen Angebote gibt oder das Angebot besonders gut zum Thema passt)"
Mir ist klar, dass diese Antwort dir nur sehr begrenzt hilft. Du musst selbst ein Gefühl dafür entwickeln, was angemessen ist. Auf jeden Fall passt als Grundsatz "so wenig wie möglich". Vielleicht kannst du dein Ratschläge auch als Tipps ohne konkrete Links formulieren. Du darfst auch nicht vergessen, dass sich Bezugsquellen jederzeit ändern können (eine Firma zieht um oder macht dicht, oder eine andere hat ein besseres Angebot); dann enthält deine Anleitung falsche Inhalte. -- Jürgen 16:33, 10. Jan. 2016 (CET)

Nur als Vorschlag und Idee: Statt Verweise zu konkreten Quellen kann man ja auch explizit eine Liste aller fraglichen xy als Suchwörter und Synonyme angeben - wenn man selbst mit den angegebenen Wörtern gute Treffer bei den üblichen Verdächtigen an Suchmaschinen bekommt, sollte das doch reichen. Auf das jeder selber suche - und finde. Das kann ja auch zum Reiz des Selbermachens passen. Doktorchen 17:33, 10. Jan. 2016 (CET)

@Doktorchen Das gefällt mir als Verbesserung meines Hinweises "Tipps ohne konkrete Links formulieren". -- Jürgen 17:37, 10. Jan. 2016 (CET)
Danke für die schnellen Antworten. Ich denke konkrete Links wird es nur bei schwierig zu beschaffenden Teilen geben. Über das Dilemma mit ebay und amazon, die grundsätzlich bei einer Recherche oben auftauchen, mache ich mir Gedanken, wenn das Manuskript steht.Und das wird noch eine Weile dauern. SchwuppSchwupp 87.165.93.69 02:01, 12. Jan. 2016 (CET)

Unstimmigkeiten bei Vorlage:Anker und Hilfe:Links/ Anker[Bearbeiten]

Als ich kürzlich Hilfe:Links (mit allen Unterseiten) überarbeitete, wollte ich mich an  Hilfe:Links orientieren. Bei den Ankern führte mich das in die Irre – Funktionalität bei Wikibooks und Beschreibung stimmen jetzt nicht überein:

  • Laut Hilfe (übernommen aus der WP) kann der Anker wahlweise angesprungen werden:
    [[Zielseite#xyz|Text zur Anzeige]]
    [[Zielseite#Anker:xyz|Text zur Anzeige]]
  • Beispielsweise diese Version der Spielwiese zeigt, dass das einfache Linkziel (ohne "Anker:") nicht klappt.

Meine Frage zielt darauf, wie Hilfe und Funktion in Übereinstimmung gebracht werden sollen:

  • Beschränken wir uns weiterhin darauf, dass das Linkziel mit dem Begriff "Anker" angegeben werden soll?
  • Oder bieten wir beide Möglichkeiten an und ergänzen die Vorlage insoweit, dass zwei Linkziele zur Verfügung gestellt werden?
  • Soll dazu anchorencode eingefügt werden oder nicht?

Zur Klärung der Frage habe ich die Quelltexte verschiedener Vorlagen verglichen und folgende Unterschiede festgestellt (mehrere Anker in einer Vorlage werden ignoriert, das ist für die Frage irrelevant):

  • Unsere Vorlage:Anker erzeugt ein einfaches Ziel ohne Codierung:
    <span id="Anker:{{{1}}}"></span>
  • en:Template:Anchor erzeugt ein einfaches Ziel mit Codierung:
    <span id="{{anchorencode:{{{1|}}}}}"></span>
  • w:Vorlage:Anker/code erzeugt doppelte Ziele und verwendet anchorencode:
    <span id="{{anchorencode:{{{1|{{{anchor|anchor}}}}}}}}"><span id="Anker:{{anchorencode:{{{1|{{{anchor|anchor}}}}}}}}"></span></span>
  • w:en:Template:Anchor i.V.m. en:Module:Anchor erzeugt ein einfaches Ziel ohne "Anchor:" nur mit Leerzeichen-Codierung:
    {{{{{|safesubst:}}}#invoke:anchor|main}}
    for _, anchor in ipairs(anchors) do
      ret[#ret + 1] = '<span id="' .. anchor .. '"></span>'
    end
    

Diese Version unserer Spielwiese und die Vergleiche zeigen:

  1. anchorencode ist nicht nötig; es wird durch die Software automatisch erledigt.
  2. Auch das Ersetzen der Leerzeichen durch den Unterstrich klappt automatisch.
  3. # | zu verbieten ist angemessen; die können durch &#35; &#124; ersetzt werden. (In unserer Hilfe müssen wohl " = hinzugefügt werden. All das habe ich nicht getestet, es leuchtet aber ein.)
    Nachtrag: Weitere Tests zeigen: # = sind zulässig; nur beim Gleichheitszeichen muss (wie üblich) der Parameter mit Namen verwendet werden. Statt | " sind &#124; &#34; zu verwenden; auch {{!}} wäre zulässig, aber ich will nicht zu viele verschiedene Varianten nennen. -- Jürgen 11:54, 17. Jan. 2016 (CET)
  4. Bei MediaWiki ist "Anchor" kein Element der Software, sondern nur eine Beschreibung für den Wert von id in <span id="Ankername"></span>. Siehe mw:Special:Search/Anchor und mw:Help:Links.
  5. Nicht zu vergessen: Es ist praktisch ausgeschlossen, ein Linkziel #name über die Suche zu finden; bei #Anker:name ist es schwierig, aber möglich.

Ich bitte um Antworten auf meine o.g. Frage, wie Vorlage und Beschreibung zusammenpassen sollen.

Achtung: Ich bitte dringend darum, nur auf die konkreten Punkte einzugehen. Lange philosophische Abhandlungen über HTML-Quark, MediaWiki-Suppe oder Lua-Vorteile lenken nur ab. Es geht um klare Fragen, die klare Antworten verdienen.

Danke! -- Jürgen 12:08, 16. Jan. 2016 (CET)

  • Meine eigene Tendenz lautet: Wir beschränken uns weiterhin auf ein einziges Linkziel mit Anker: und verzichten auch auf anchorencode. -- Jürgen 12:08, 16. Jan. 2016 (CET)

Mangels anderer Meinungen entscheide ich nach meinem eigenen Gefühl:

Locked.svg

Erledigt! Die Diskussion ist zu einem (vorläufigen) Ende gekommen, und es gibt derzeit keinen weiteren Diskussionsbedarf.

Ergebnis: Die bisherige Funktionsweise mit einfachem "Anker" bleibt bestehen; die Hilfe wird daran angepasst. -- Jürgen 09:50, 31. Jan. 2016 (CET)

Hilfe zu Vorlagen ergänzen[Bearbeiten]

Zwei Vorlagen, die in der vergangenen Nacht eingerichtet wurden – Vorlage:Frage-Antwort und Vorlage:Dynamic navigation –, haben mich auf einen Mangel unserer Hilfe aufmerksam gemacht: Vorlagen unterliegen genauso wie Kapitel den Nutzungsbedingungen und dürfen nicht einfach per Copy+Paste aus anderen Wiki-Projekten übernommen werden. Das, was unter Hilfe:Import steht, ist auch für Vorlagen zu beachten. Unter Hilfe:Vorlagen bzw. den Unterseiten möchte ich sinngemäß folgende Hinweise einfügen:

  • Vor dem Erstellen einer neuen Vorlage ist genau zu prüfen, ob eine der vorhandenen Vorlagen den Wünschen entspricht oder angepasst werden kann. Eine geringere Zahl von Vorlagen erleichtert die Auswahl und Verwendung.
  • Wenn unbedingt eine Vorlage aus einem anderen Wiki-Projekt übernommen werden soll, ist Hilfe:Import zu beachten. Die Nutzungsbedingungen für Vorlagen gelten genauso wie für Buchseiten.
  • Englische Bezeichnungen für Vorlagen sind möglichst zu vermeiden. (Ich meine, das steht irgendwo schon, aber vermutlich auf irgendeiner anderen Diskussionsseite.)

Ich bin mir unsicher, wo und wie das eingefügt werden sollte, und bitte um Tipps. (Ich selbst werde darüber weiter nachdenken und später etwas dazu schreiben, wenn nötig.) -- Danke! Jürgen 11:21, 3. Apr. 2016 (CEST)

Locked.svg

Erledigt! Die Diskussion ist zu einem (vorläufigen) Ende gekommen, und es gibt derzeit keinen weiteren Diskussionsbedarf.

Ergebnis: Hervorhebung unter Hilfe:Import, vorgeschlagener Text bei der Vorlagen-Hilfe eingefügt. -- Jürgen 16:44, 14. Aug. 2016 (CEST)

Hinweistext "Keine passenden Einträge."[Bearbeiten]

Vereinzelt ist mir beim Wechsel zu "Quelltext bearbeiten" dieser Hinweis über dem Kasten mit den Sonderzeichen aufgefallen, und ich kann mir nicht erklären, woher er kommt und was er beim Bearbeiten zu suchen hat. Ich habe es jetzt geprüft:

Es gelingt mir nicht, bei einer anderen Seite diesen Hinweis zu bekommen. Kennt es jemand von einer anderen Seite? Hat jemand eine Erklärung oder eine Idee dafür? Lohnt es sich, das als Fehlermeldung an MediaWiki zu schicken? -- Jürgen 12:01, 19. Apr. 2016 (CEST)

Meinst du beim Wechsel vom VisualEditor auf den klassischen Editor?! Den Hinweistext "Keine passenden Einträge." habe ich bisher noch nie gesehen... -- Stephan Kulla 20:39, 24. Apr. 2016 (CEST)

Nein. Ich meinte den Wechsel von "Lesen" auf "Quelltext bearbeiten". Mir ist dieser Text in der letzten Zeit ganz vereinzelt aufgefallen. Welche Seite das betrifft, habe ich jetzt erst notiert. -- Jürgen 20:59, 24. Apr. 2016 (CEST)

Neues Mathematikrendering[Bearbeiten]

Hallo, seit einiger Zeit gibt es auf de.wikibooks.org ein neues Mathematikrendering. Damit werden i.d.R. SVG images so wie z.B.

angezeigt. Fuer eine optimale Darstellung benoetigt man allerding das native MathML plugin.

Ich habe eine Slideshow mit den neuen Updates zusammen gestellt und versucht diese Information via Twitter zu verbreiten. Falls es Probleme gibt freue ich mich ueber Feedback, am besten bevor naeachste Woche das neue Rendering ueberall aktiviert wird. --Physikerwelt 17:54, 19. Mai 2016 (CEST)

Die Diskussion hatten wir doch schon mal ähnlich. Vermutlich braucht man ein dafür geeignetes Darstellungsprogramm oder gemäß der referenzierten Seite spezielle Erweiterungen dafür (welche die meisten Leser wohl nicht extra installieren werden). Das SVG ist offenbar nur ein dekoratives Hintergrundbild, die Information steckt direkt in einem MathML-Fragment in zweifacher Ausfertigung. Damit die Information angezeigt wird, muß das Darstellungsprogramm MathML in HTML-Markierungssuppen-Umgebung darstellen können, das können wohl noch nicht alle gängigen Darstellungsprogramme. Das kann man im Zweifelfsfalle einfach testen, indem man die Interpretation von CSS deaktiviert, welches vermutlich dafür genutzt wird, die eigentliche Information auszublenden. Soll das Hintergrundbild angezeigt werden, so muß offenbar die Interpretation von CSS aktiv sein, was meistens der Fall sein dürfte. Auch SVG können die gängigen Programme in dem Unfang darstellen. Gängige Programme können allerdings mehr Probleme haben, SVG als CSS-Hintergrundbild darzustellen, vermutlich hat man hier aber eine Variante gefunden, die mehrheitlich funktioniert. Am besten funktioniert SVG als CSS-Hintergrunbild in Opera/Presto, wo das vor Jahren auch als erstes implementiert wurde. Mozilla/Gecko und WebKit/Blink haben das in den folgenden Jahren auch implementiert, die weisen allerdings diverse Probleme auf, am ärgsten nach meinen Tests bei WebKit/Blink. Diese Mängel mögen aber bei der hier eingesetzten Variante aber nur von untergeordneter Rolle sein.

Anders als bei SVG kann man in HTML oder CSS aber nicht direkt per Fallunterscheidung Fähigkeiten von Darstellungsprogrammen abfragen, daher wird der durchschnittliche Leser mit aktuellen Darstellungsprogrammen in der Praxis immer nur das rein dekorative SVG-Hintergrundbild sehen. Leute, die bei gängigen Darstellungsprogrammen keine Bilder anzeigen lassen, gehen leer aus (also ohne Formeln). Bei Problemen damit können Nutzer immer die Interpretation von CSS deaktivieren oder aber einfach in den Quelltext der Seite gucken. Sie müssen dafür allerdings von selbst auf diese Idee kommen.

Problematisch ist zunächst einmal rein formal, daß der Validator die Konstruktion als fehlerhaft kennzeichnet, das hat sich offenbar seit der bereits stattgefundenen Diskussion nicht geändert, an der Front gibt es also keinen Fortschritt - da die HTML-Markierungsusppenausgabe hier aber auch andere Fehler enthält, werden die davon betroffenen Seiten auch nicht signifikant schlechter als sie ohnehin schon sind ;o)

Die referenzierte Seite sieht etwas eigenartig aus, der Inhalt ist irgendwie komplett an den rechten Rand gedrückt und der 'here'-Verweis hat bei mir keine Funktion.

Doktorchen 20:52, 19. Mai 2016 (CEST)

Abschnitte in zwei Spalten und textzentriert formatieren[Bearbeiten]

Abschnitte zweispaltig und textzentriet formatieren - wie geht das? Habe in den FAQs leider nichts zu Spaltenformatierungen gefunden... Geht das überhaupt, oder muss ich mir was anderes einfallen lassen? Gruß JoachimStillerMünster 06:42, 5. Jun. 2016 (CEST)

'textzentriert' - da ist mir die Bedeutung nicht so ganz klar. Meinst du den Sachverhalt, daß man bei vorgegebener Breite eines Präsentationsbereiches Text einer nicht komplett gefüllten Zeile horizontal zentrieren will? Das ist Dekoration und geht mit CSS, bei einem geeigneten Blockelement (etwa ein div) setzt man dazu text-align: center

Aufgrund der hiesigen Einschränkungen gibt es dazu nur ziemlich schlechte Umsetzungen. Das kann etwa so aussehen:

<div style="text-align: center">Zentriert</div>"

Bei mehrspaltigen Präsentationen gibt es immer das Problem, daß man nicht weiß, wie groß der Darstellungsbereich beim jeweiligen Betrachter ist. Mit den hiesigen Bedingungen kann man das bei einer Dekoration/Stilvorlage nicht gezielt abfragen/berücksichtigen, daher würde ich davon abraten.

Generell finden sich Informationen zu Stilvorlagen im CSS-Buch. Hier gibt es irgendwo auch Vorlagen, die mehr oder weniger gut funktionieren können, aber für Leser auch besondere Überraschungen parat haben können, wenn die Leser deutlich andere Sehgewohnheiten haben als jene, die die Vorlage erstellt haben, diese Vorlagen machen auch nichts wesentlich anderes als oben angegebenes Beispiel, sie verwenden nur eine andere Syntax, die dann letztlich wieder solch eine Ausgabe produziert ;o)

Besser ist es hier wohl, auch aufgrund der Einschränkungen des wiki-Systems auf eigene Dekoration weitgehend zu verzichten, es fehlt einfach die Möglichkeit, als Autor selbst eine komplette, konsistente Stilvorlage zu entwickeln und mit einem Buch zu verknüpfen, was dann noch bleibt ist mehr oder weniger Pfuscherei ...

Doktorchen 12:24, 5. Jun. 2016 (CEST)

Habe es gefunden... Aber trotzdem danke noch mal... Du hast Dich wenigstens bemüht... Gruß JoachimStillerMünster 15:08, 5. Jun. 2016 (CEST)

Brauche durchgestrichennen Text für eiine Textveränderung, wo der Origialtext noch steht, aber durchgestrichen ist[Bearbeiten]

Wie kann man eigentlich durchgestrichene Schrift schreiben? Ich finde dazu nichts in den FAQs... Gruß JoachimStillerMünster 14:19, 5. Jun. 2016 (CEST)

Mit <del>Durchgestrichen</del> Qwertz84 16:09, 5. Jun. 2016 (CEST)

Danke... Tausend Dank... Dann hab ich es jetzt... Dieses Thema kann dann geschlossen werden... Gruß JoachimStillerMünster 16:40, 5. Jun. 2016 (CEST)

Mehrere Leerzeichen zwischen Wörtern[Bearbeiten]

Wie setze ich mehrere Lerzeichen (beliebig viele) zwischen zwei Wörter? Mit dem Doppelpunkt geht es nicht... Das geht nur am Zeilenanfang... Bin für jeden Hinweis dankbar...Der Abstand sollt übrigens kelien gestuft sein... Mit größen Sprüngne kann ich hier nichts anfangen... Der Doppelpunkt am Anfang der Zeile ist hier zu grob...

Gruß JoachimStillerMünster 16:01, 5. Jun. 2016 (CEST)

Da hilft &nbsp; weiter: Dieses ist ein B  e i spiel. Qwertz84 16:15, 5. Jun. 2016 (CEST)

Danke, dann habe ich es jetzt verstanden... Thema kann geschlossen werden... Gruß JoachimStillerMünster 18:19, 5. Jun. 2016 (CEST)


Ist gelöscht wirklich gelöscht?[Bearbeiten]

Kann ich mir nicht einfach den letzten Datenbankdump ziehen, mich per SQL zum lokalen Admin machen und alles lokal wiederherstellen. Werden die Datenbankdumps nicht für alle Ewigkeit in allen alten Sicherungsständen frei zugänglich gehalten? Können wir das hier in der Diskussion klären. Oder muss ich das einmal explizit ausprobieren. Ich hab ja bald Sommerferien. Außerdem gibt es ja noch Informatikstudenten, die Prüfungsleistungen erbringen wollen und vielleicht auch Spaß an so einem Projekt hätten. --Dirk Hünniger 23:18, 20. Jun. 2016 (CEST)

Kurze Antwort: Nein, gelöscht ist nicht wirklich gelöscht. Schließlich gibt es fast immer die Möglichkeit der Wiederherstellung, das greift natürlich auf die "gelöschten" Seiten und Versionen zu. Unter Umständen funktioniert sogar der aktuelle Dump (mit allen! Versionen, also Dump mit meta-history), das habe ich nicht ausprobiert. Eine Klärung auf Meta oder MediaWiki (notfalls bei Wikipedia) bringt sicher mehr als hier bei Wikibooks. Mit einem eigenen Dump kannst du noch mehr untersuchen (wenn du nichts Besseres zu tun hast). Viel Spaß dabei! -- Jürgen 08:43, 21. Jun. 2016 (CEST)

Antrag auf UploadImport[Bearbeiten]

Wie kann ich einen Antrag auf Upload-Import stellen? Hintergrund ist, dass ich gerne ein paar Seite aus Java Standard in meinen Benutzernamensraum kopieren möchte. Qwertz84 23:25, 26. Jun. 2016 (CEST)

Welche Seiten? -- Stephan Kulla 21:12, 29. Jun. 2016 (CEST)

Die Bearbeitungen, die neuer als meine letzte Bearbeitung sind, brauche ich nicht. Wenn ich irgend etwas vorbereiten oder mithelfen kann, dann schreib ruhig. Das ist ja ein ganz schönes Durcheinander und ich hoffe, keinen Fehler gemacht zu haben.

Qwertz84 08:52, 30. Jun. 2016 (CEST)

@Stephan Kulla siehe Diskussion:Kurzeinstieg Java zur Entstehung des Buches: „Im Ergebnis ist der Kurzeinstieg Java von Zielsetzung, Konzept, Struktur, Inhalt und Stil vollständig und ausschließlich das Werk von Qwertz84.“ Dieser Hinweis soll dich nicht vom UploadImport abhalten (und ich will auch keine neue alte Diskussion mit Qw.; die bisherigen Beschimpfungen reichen mir für den Rest meines Lebens). -- Jürgen 11:35, 30. Jun. 2016 (CEST)

@Qwertz84: Magst du mir noh erklären, wozu du dies brauchst bzw. was du hinterher mit den Seiten vorhast? -- Stephan Kulla 11:24, 10. Jul. 2016 (CEST)

@Benutzer:Stephan Kulla: Irgendwann möchte ich an dem Buch weiterschreiben. Das geht für mich aber nur, wenn ich die Versionsgeschichte der vorherigen Autoren habe, sonst ergibt das für mich wenig Sinn. Java Standard ist ohnehin ein Löschkandidat, meint: irgendwann wird wieder jemand einen LA dafür stellen und möglicherweise sind dann die Gegenargumente obsolet. Im Fall von Java Standard würde dann die Versionsgeschichte mitgelöscht und in Kurzeinstieg Java wäre man fortan auf das Mitschleppen der Autorenkästchen angewiesen. Kurzeinstieg Java ist für mich auch kein Titel, der meinen Idee entspricht. Ferner ist die Diskussionsseite negativ konnotiert, so etwas hebt nicht grad meine Lust aufs Fortschreiben.

Wären die Seiten -- gemeinsam mit der Versionsgeschichte -- in meinem Benutzernamensraum (BNR), könnte ich ohne Stress und Streit in Ruhe daran weiterarbeiten und das in genau meinem Tempo.

Alternativen dazu sehe ich zur Zeit folgende:

  1. Java Standard wird in meinem Sinne wiederhergestellt, der dazugehörige LA von Seiten regelkonform in meinem Sinne entschieden und ich verschiebe das Buch in meinen BNR,
  2. Kurzeinstieg Java wird mit der Versionsgeschichte vereint, ich verschiebe das Buch in meinen BNR,
  3. ich lasse das und wir haben 2 verwaiste Bücher, wo vorher eines stand.

(weitere Ideen sind hier gerne gesehen)

Sobald ich mit dem Buch zufrieden wäre, würde ich es wieder in den Kapitelnamensraum verschieben, aber das könnte ich ja selber tun.

Qwertz84 19:17, 10. Jul. 2016 (CEST)

@Qwertz84: Schön, dass du am Java-Buch weiterarbeiten möchtest. Ich schlage folgendes vor: Verschiebe Kurzeinstieg Java unter einen anderen Namen in dein BNR (bitte stelle dann gleich eine SLA auf den Weiterleitungen und entlinke diese ggf). Soweit ich es sehe, musst du nur eine Autorenliste verwalten, was kein großer Aufwand ist. Diese Liste kannst du z.B. auf einer Unterseite parken. Wenn du weitere Inhalte von Java Standard brauchst, dann kopiere diese Inhalte und füge in der Zusammenfassungszeile eine URL auf die ursprüngliche Seite hinzu. Damit genügst du bereits der Anforderungen von Wikibooks bzgl. Namensnennung. Jeder Autor hat nämlich zugestimmt, dass "ein Hyperlink oder eine URL zur Seite für die notwendige Zuschreibung gemäß der Creative-Commons-Lizenz ausreichend ist." Auch würde ich in der Zusammenfassungszeile die wichtigsten Autoren nennen. Siehe diese Bearbeitung für ein entsprechendes Beispiel. Der Vorteil: Keine extra Autorenliste ist so notwendig. Viele Grüße, Stephan Kulla 21:09, 12. Jul. 2016 (CEST)

@Stephan Kulla: Ganz verstehe ich das noch nicht. Was genau passiert, wenn jemand eine Seite, auf die ich wegen der Autoren (Versionsgeschichte) verlinke, löscht? Dann habe ich nicht mehr als die zusammenfassende Autorenliste und niemand wird in Zukunft nachhalten können, wer maßgeblich inhaltlich gearbeitet hat. Ist das so richtig? Qwertz84 17:19, 20. Jul. 2016 (CEST)

@Qwertz84: Laut Lizenz von Wikibooks musst du nur eine URL auf den übernommenen Artikel angeben. Die Autorennennung ist keine Pflicht, aber eine Empfehlung. Solange du also den Link auf den ursprünglichen Artikel angibst, passt es.

Aus den von dir genannten Grund, würde ich aber die wichtigsten Autoren/Autorinnen des übernommenen Texts in der Zusammenfassungszeile nennen. -- Stephan Kulla 20:37, 20. Jul. 2016 (CEST)

Nach meinem Gefühl passen die Formulierungen bei wmf:Terms of Use/de und MediaWiki:wikimedia-copyrightwarning in der Tat nicht ganz zusammen. Das Problem wirkt sich zwar beim Import oder Copy&Paste aus, ist aber grundsätzlicher Natur und müsste eigentlich über Wikimedia Foundation besprochen werden. – Ich werde das Thema erst einmal auf einer unserer Diskussionsseiten ansprechen (zusammen mit den problematischen Konsequenzen). Bitte nicht wundern, wenn das noch etwas dauert; ich möchte nachdenken, wohin die Diskussion sinnvollerweise gehört. Vielleicht finden wir (trotz aller Meinungsverschiedenheiten) geeignete Formulierungen und Verfahrensweisen. -- Jürgen 17:12, 21. Jul. 2016 (CEST)

Vielen Dank, diesbezüglich schaue ich also ab Spätsommer/Herbst hier nochmal rein. Qwertz84 20:22, 21. Jul. 2016 (CEST)

@Jürgen: Auf welchen Satz / Sätze beziehst du dich in wmf:Terms of Use/de? -- Stephan Kulla 11:48, 25. Jul. 2016 (CEST)

@Stephan Kulla Bitte lies meinen vorstehenden Beitrag nochmal: Es dauert noch etwas; es gehört nicht zu diesem Thema. Ich werde es natürlich genauer erläutern. Schön, dass du mir so sehr vertraust und nicht darauf warten willst. -- Jürgen 15:06, 25. Jul. 2016 (CEST)

Hinweis: Das genannte Problem mit Nutzungsbedingungen und Autorenliste wurde bereits vor einigen Monaten bei den Lizenzbestimmungen angesprochen. Ich werde die Thematik dort noch etwas ausführlicher darstellen und hoffe auf eine Klärung. -- Jürgen 15:06, 30. Jul. 2016 (CEST)

Ist das so üblich?[Bearbeiten]

Kurze Frage, ich weiß nicht wohin damit, ist das hier Standard-Arbeitsweise:[1]? Gruß Axel --HirnSpuk 21:11, 1. Jul. 2016 (CEST)

Nein eher nicht. Mehrere Baustellen aufzumachen bringt aber nicht gerade die besten Seiten der Beteiligten hervor ;o) Doktorchen 21:27, 1. Jul. 2016 (CEST)

Nein. Ich habe es mal in meiner Liste vermerkt, mehr können wir da nicht machen. Aber du siehst, was hier abgeht. Qwertz84 21:42, 1. Jul. 2016 (CEST)

Danke für die schnelle Antwort. Stephans Eingreifen hat die Situation ja zur Zufriedenheit aller gelöst. Für mich fühlt es sich einfach nicht wie mehrere Baustellen an. Dank Euch und Gruß, Axel --HirnSpuk 01:56, 2. Jul. 2016 (CEST)

Locked.svg

Erledigt! Die Diskussion ist zu einem (vorläufigen) Ende gekommen, und es gibt derzeit keinen weiteren Diskussionsbedarf.

Ergebnis: Mißverständnis, gelöst. --HirnSpuk 22:19, 13. Mär. 2017 (CET)

Kapitel aufteilen - Verschieben - kopieren, Verständnisfrage?[Bearbeiten]

Moin, ich möchte gern um eine Bestätigung meines Verständnisses bitten. Ich wollte es jetzt nicht einfach probieren und so Mehrarbeit erzeugen. Problemstellung: Ich möchte demnächst eine Seite teilen (Wikijunior Wie Dinge funktionieren/ Glühlampe), bei der es zu komplex ist rauszufinden, wer was geschrieben hat. Wenn ich das richtig verstanden habe, wird der beim Verschieben angelegte „Redirect“ nicht als Seite aufgefasst und hat damit keine Versionsgeschichte, richtig? Man muss also zwingend die Autorenliste händisch importieren und kann so nicht durch die Hintertür zwei Seiten mit der gleichen Versionsgeschichte anlegen, richtig? Hintergedanke bei mir war, wenn der Redirect eine Seite wäre, die die alte Versionsgeschichte hätte, könnte ich dort einfach den Redirect rausnehmen und den Inhalt rein kopieren. Aber möglicherweise ist das auch technisch nicht machbar. Danke Euch! Gruß Axel --HirnSpuk 21:41, 9. Jul. 2016 (CEST)

Hi. Du möchtest 2 verschiedene Seiten mit derselben Versionsgeschichte haben? Dafür dient UploadImport. Das dürfen aber nur Admins oder Leute mit diesbezüglich erweiterten Rechten. Bitte einen Admin um Hilfe. Qwertz84 22:37, 9. Jul. 2016 (CEST)

Ich verstehe das so, daß du zum Beispiel einen Abschnitt einer bestehenden Seite in eine neue auslagern willst? Meines Erachtens reicht es dabei aus, dies klar auf beiden Seiten beim Speichern der neuen Version in der Zusammenfassung der Bearbeitung zu benennen, so kann man in der Historie beider Seiten nachvollziehen, was wann wohin ausgelagert wurde und kann ebenfalls nachvollziehen, wer die Autoren sind. Man darf die ältere Seite allerdings nicht löschen. Doktorchen 22:54, 9. Jul. 2016 (CEST)

Ei, dass ging ja fix. Danke. Den Uploadimport hatte ich auch schon im Auge, wollte aber den Admins keine Arbeit machen und hab gedacht ich such erstmal einen Weg drumrum. Doktorchen, wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann bindet man einen Link in der Zusammenfassung auf die andere Seite ein? Nehmen wir mal an, nur so rein theoretisch, in 20 Jahren ;-), würde ein Löschantrag für die Ausgangsseite gestellt, wärs dann nicht cleverer tatsächlich die Autorenliste zu nehmen, wenn ich das richtig verstanden hab, ists auf den Hilfeseiten auch genau so beschrieben? Kann mir noch einer die Sache mit dem Redirect erklären? Ist das jetzt eine Seite mit Versionsgeschichte, oder nicht? den Redirect hab ich schon bei Wikipedia nicht verstanden, gelegentlich, wenn ich nach etwas suche, taucht auf einmal eine Seite auf, die ich nicht in Verbindung bringen kann. Erst wenn ich dann mit der Browser-Suche nach dem Stichwort fahnde, kommt gelegentlich ein Nebensatz dazu. Aber danke Euch schonmal bis dahin. Gruß, Axel --HirnSpuk 00:06, 10. Jul. 2016 (CEST)

Die Autorenliste ist jedenfalls die sichere Lösung. Das stimmt. Offenbar gibt es ja auch ein Hilfsmittel dafür: Hilfe:Autorenliste generieren XTools. Ich denke, man muß nicht herausfinden, wer an dem Unterabschnitt gebastelt hat, man kann die Liste für die komplette Seite nehmen. Diese Hilfsmittel habe ich selbst bislang nicht verwendet. Bei meinen Beispielen gab es meist nur ein oder zwei Autoren, die man so nennen konnte... Doktorchen 01:06, 10. Jul. 2016 (CEST)

Ich hab das schonmal gemacht. Vom Schwierigkeitsgrad her gings, die Anleitung war ganz gut. Bei Wikijunior Wie Dinge funktionieren/ Einleitung falls Du Interesse hast, wie das dann bei mir aussieht. Hatte nur gedacht, vielleicht ginge was automatisiert. Ich mach das dann mit der Autorenliste, denk ich. Weißt Du, ob ich irgendwelche Filter-Automatismen triggere, wenn ich versuche als Nutzer, der noch nicht so lange angemeldet ist, nennenswert Teil in einem Kapitel zu löschen (logischerweise nachdem ichs kopiert hab ;-))? Als IP wurde mir glaub ich eine Warnung angezeigt, und ich durfte nicht speichern, wenn ich mich recht erinnere. Sonst muss ich mal in die Filtereinstellungen gucken, vielleicht werd ich da ja schlau draus. Das letzte Mal war das ziemlich verwirrend. Gruß Axel --HirnSpuk 01:23, 10. Jul. 2016 (CEST)

PS: Ich habe wahrscheinlich die Lösung für den Redirect gefunden. Offensichtlich wird die Versionsgeschichte gelöscht. Schade. Wäre eine einfache Möglichkeit gewesen, die Autoren zu übernehmen, wenn man Seiten trennt.

Ein paar Erläuterungen:

  • ImportUpload ist zz. nicht möglich, siehe Können wir ImportUpload gebrauchen?. Angesichts der geringen Beteiligung an dieser Diskussion und der geringen Notwendigkeit habe ich die Frage für mich erstmal mit „Nein“ beantwortet. Auch ein Admin kann da nichts machen.
  • Versionsgeschichte und Redirect: Jede Seite wird mit einer ID versehen. Dieser ID ist es egal, unter welchem Titel eine Seite geführt wird. Wenn du über einen Link oder die Suche zu einem bestimmten Seitentitel gehen willst, sucht die Software die dazugehörige ID und liefert die betreffende Seite mit ihrer Versionsgeschichte. Wenn eine Seite umbenannt wird, geht das einfach durch einen neuen Eintrag in der Versionsgeschichte zur gleichen ID. (Schau einmal in die Versionsgeschichte einer verschobenen Seite; da ergibt sich das.) Der Redirect ist eine Seite mit einer neuen ID und dem alten Seitentitel und einer eigenen neuen Versionsgeschichte (also auch mit einer eigenen neuen Autorenliste).
  • Kapitel aufteilen: Wegen dieses Verhaltens bei Umbenennungen ist es am besten, beim Aufteilen eine Seite zu verschieben (am besten diejenige, die den wichtigsten/größten Teil des Inhalts übernimmt) und bei den anderen auf die beteiligten Autoren hinzuweisen – siehe diese Hilfe-Seite. Theoretisch kann die Autorenliste auf den neuen Seiten durch einen Permanentlink auf die alte Seite ersetzt werden; aber weil die alte Seite irgendwann einmal gelöscht werden könnte, ist eine Autorenliste sicherer.
  • Teile löschen: Sei beruhigt, du darfst streichen. (Du darfst auch die Filter prüfen und die Bedingungen nachlesen.)

-- Jürgen 10:12, 10. Jul. 2016 (CEST)

Du kannst die Inhalte auf einer neuen Seite kopieren. Dabei musst du in der Zusammenfassungszeile die URL auf die ursprüngliche Seite sowie die wichtigsten Autoren angeben (auf die Autorenangabe kannst du zwar verzichten, ich würde sie aber angeben). Siehe die Zusammenfassungszeile dieser Bearbeitung, wie du dies machen kannst. -- Stephan Kulla 11:23, 10. Jul. 2016 (CEST)

Herzlichen Dank für die ganzen Informationen. Insbesondere an Jürgen. Ich habe das mit der ID zwar nicht 100% verstanden, wie sich das ergibt, wenn man auf die Versionsgeschichte einer verschobenen Seite schaut, aber das ist nicht wichtig. Damit ist die Sache für mich völlig klar. Super! Wenn ich dran denke, pflege ich die Informationen in die entsprechende Hilfeseite Hilfe:Kapitel_aufteilen ein. Nochmals Danke und Gruß Axel --HirnSpuk 14:57, 10. Jul. 2016 (CEST)

PS: Einarbeiten in Hilfe:Kapitel_aufteilen erledigt. Wenn Ihr Zeit findet freue ich mich übers Korrekturlesen. Gruß Axel --HirnSpuk 21:15, 10. Jul. 2016 (CEST)

<Ironie>Danke vielmals für deine Aktivität.</Ironie> Wie bereits bei vielen Initiativen zur Verschönerung von Wikibooks in den letzten zweieinhalb Jahren stehe ich jetzt vor der Wahl: Hinnehmen ohne Prüfung, was sachgerecht ist und was vielleicht nicht – das spart Zeit und Nerven, aber hilft das Wikibooks? Oder ich fühle mich wieder einmal gezwungen, mich ausführlich mit einem Thema zu befassen – unabhängig von meiner zeitlichen Belastung und meinen sonstigen Interessen und Bedürfnissen. Was ist wohl besser für mich und was für Wikibooks? -- Jürgen 21:34, 10. Jul. 2016 (CEST)

Lieber Jürgen, auch ein kurzer Blick würde Dir zeigen, dass ich nichts nennenswertes getan habe. Die Seite war a) quasi unverständlich und b) kaum gefüllt. Ich werde dann so verfahren, dass ich erstmal revertiere, Du kannst Dir dann die Zeit nehmen, Dich damit zu beschäftigen, wann immer Du willst. Ebenso werde ich jetzt auch mit dem anderen Hilfetext verfahren, den ich neulich mal zwischen den Fingern hatte. Ich verspreche Dir hoch und heilig, dass ich nichts mehr an Wikibooks <Ironie>verschönern</Ironie> werde. Diesen Generalverdacht, dass ich was kaputt mache bin ich leid. Bitte denkt mal darüber nach, ob Ihr den Satz „Sei mutig“ nicht umformulieren wollt! Und ganz ohne Ironie: Danke für Deine Erklärungen, die waren sehr hilfreich. --HirnSpuk 23:10, 10. Jul. 2016 (CEST)

@HirnSpuk: Deine Version ist wirklich viel besser. Danke dir! Ich habe sie mal wieder hergestellt. Bitte nehme nach wie vor solch gute Verbesserungen an den Hilfeseiten vor. Sei mutig ist ein wichtiges Prinzip von WB, was natürlich auch für dich gilt.

@Jürgen: Ich denke wir sollten froh sein, wenn sich Freiwillige finden, die die Hilfeseiten verbessern und erweitern. Ich denke, dass wir HirnSpuk und anderen neuen Autoren und Autorinnen durchaus vertrauen sollten. Dies ist ja auch im Sinne von Hilfe:Wikiquette, wo es heißt: „Geh von guten Absichten aus“. -- Stephan Kulla 21:23, 12. Jul. 2016 (CEST)

@Stephan Kulla Sehr guter, vertrauenswürdiger Hinweis. Es ist also notwendig, alle Verschönerungsvorschläge von Qw., alle neuen Bücher von J.Stiller oder früher vom Yogi Nobody60 anstandslos, ohne jede Kritik oder genauere Prüfung durchzuwinken. Genauso war es wichtig, dass du (nicht etwa der Autor) dem persönlichen Essay zur sog. Vergangenheitsbewältigung den BK-Status zugewiesen hast; das macht es schwierig bis unmöglich, solche abstrusen Vorstellungen, was eigentlich Demokratie bedeutet, zu prüfen und ggf. zeitnah zu löschen. Vielen, vielen Dank! (Ach ja, mir ging es nur darum, dass die umfangreichen Bearbeitungen von Axel geprüft werden; ich habe sie nicht per se abgelehnt. Das alles trägt zu meinem Unmut bei; mal sehen, wann ich dir sämtliche Qualitätskontrollen überlasse.) -- Jürgen 08:15, 13. Jul. 2016 (CEST)

@Stephan Kulla, @Jürgen Ich entschuldige mich im Vorfeld für den (mal wieder) langen Text, möchte Euch meine Ansicht aber nicht vorenthalten. Ich denke das Problem ist hier vielschichtig. Die beiden Extremwerte sind: Macht, das wird schon... und Ich hab die Erfahrung und kann beurteilen, obs Sinn macht, oder nicht. Diese beiden Extremwerte werden angewandt auf ein Problem mit Extremwerten: dem Wunsch nach perfekten Lehrbuchschreibern mit jahrelanger Erfahrung in Lehre und Forschung... und dem "Ich probiere mal ein Buch zu schreiben"-Autor.

Gefühlt, denke ich, könnte es nicht schaden, mal die Schärfe aus der Diskussion zu kriegen. Was ich von Qwertzs Vorschlägen gesehen habe, nicht dass ich mich damit in vollem Umfang beschäftigt hätte, fand ich teilweise großartig, seinen Umgang teils jedoch definitiv nicht. Genauso muss man aber auch sagen, dass der genannte persönliche Essay ein Riesenproblem darstellt, weil er einfach alles verletzt, was hier passieren soll. Ich halte es jedoch für den richtigen Weg, die Personen frühzeitig auf die Bedingungen und Konsequenzen hinzuweisen und ansonsten nach den üblichen Regeln zu verfahren. Darauf zielten meine Kommentare dort ab, und daraus resultierte auch eine Bearbeitung meinerseits in diesem "Buch", weil ich den Eindruck hatte, dass die IP die Diskussionsseite überhaupt nicht zur Kenntnis genommen hatte. Eine vorsichtige Überwachung und ein Verwehren jeglichen etablierten Verfahrens halte ich persönlich für den falschen Weg, weil es zu einer Art des "Alle Bücher sind gleich, aber einige Bücher sind gleicher" führt.

Jürgen, wenn Du solch Umfangreiche Bearbeitungen, wie die, die ich gemacht habe, prüfen möchtest, finde ich das völlig legitim. Was ich aber als unangemessen empfinde, diese Meinung mit einem Ironischen Dank kund zu tun.

Jenseits von meiner Meinung diesbezüglich: ich habe ein wenig mit mir gerungen, ob ich mich hier nochmal zu Wort melden sollte, oder nicht. Ich habe mich letztlich dafür entschieden, da ich noch weitere Dinge erklären will:

1. Mein Mut ist irgendwie alle.

Wegen der Art scharfer Diskussion, die hier überwiegend normaler Umgangston zu sein scheint (ich will hier nicht über die individuellen Gründe philosophieren). Ich bin Euch allen, die ihr hier erfahren und arbeitssam voran geht, wirklich sehr dankbar. Von daher weiß ich nicht, wie ich das formulieren soll, ohne Leute hier vor den Kopf zu stoßen. Aber ich wollte es hier aufgrund Stephans Aufforderung weiter mutig zu sein nicht ungesagt lassen (nicht weil ich mutig sein will, sondern weil ich erklären will, warum mein Mut alle ist).

2. Danke Stephan, dass Du meine Änderungen quer gelesen und an den entsprechenden Stellen verbessert hast.

3. Ich erlebe die aktuelle Stimmung, hier sehr schlecht.

Ich habe das Gefühl, jeder hat hier eine Vorstellung wo es hinzugehen hat. Aus unterschiedlichen Motivationen. Und die will er/sie durchgesetzt sehen. Mal stärker, mal weniger stark untermauert. Nur reden möchte keiner, oder wahlweise auch zu viel (wie ich zum Beispiel). Und gemeinsam dran arbeiten, das findet man blöd. Führt dazu, dass jeder so vor sich hin pokelt. Und ich werde versuchen genau das auch erstmal weiter zu tun. An dieser Stelle herzlichen Dank an Doktorchen für seine aktuelle Hilfe, auf welche ich meine Aufmerksamkeit gern lenken möchte.

Wenn ich eins gelernt habe, dann um Gottes Willen nicht mutig zu sein. Ich kenne mich, das Risiko ist groß, dass ich das nicht durchhalte, aber ich werde versuchen mich mit meinen Gedanken über Wikibooks in meinem Benutzernamensraum aufzuhalten. Nichtsdestotrotz nochmal die Erneuerung des Angebots, wenn ich etwas für die Gemeinschaft tun kann, außer Beiträge zu kontrollieren, zu begrüßen und Hinweise zu geben, lasst es mich wissen. Ich werde allerdings in der aktuellen Lage keine Löschkandidaten raussuchen.

@Stephan: Ich werde versuchen Deiner Bitte eines regelmäßigen Besuchs Deines Mathebuchs nachzukommen, jedoch möchte ich da für nichts garantieren. Die ersten Sachen, die ich gelesen habe, haben mir sehr gut gefallen, wenn mir etwas auffällt, lasse ich es Dich wissen.

Vielleicht wäre mal ein Buch an dem wir alle gemeinsam arbeiten eine Idee. So eine Art, "die Zukunft von Wikibooks". Jeder seine Kapitel, dann kollidiert nichts und man kann hinterher sehen, wo sich Dinge überschneiden, und wo sie sich unterscheiden. Jeder über die gleichen Themen, Themen hinterher komprimieren und Zusammenfassen... Oh, verflixt, ich tus schon wieder... ich wollte das doch lassen. Was solls, ich lass es stehen... Gruß Axel --HirnSpuk 10:40, 13. Jul. 2016 (CEST)

Wenn man bei der Ironie einfach mal ein wenig mitgrinst oder mitlacht, dann eskaliert es auch nicht gleich notwendig. Ich kenne das auch, daß bei ironischen, gar selbstironischen Bemerkungen gleich Leute auf die Palme gebracht werden - notwendig ist das meiner Ansicht nach nicht. Es verdirbt auch nur dann die Stimmung, wenn man damit schlecht umgehen kann. Und sollte dem wiklich ein Angriff innewohnen, so läuft der bei meinen freundlichen Mitlachen weitgehend ins Leere, er eskaliert jedenfalls nichts, frei nach dem Motto: 'Geduldige Schafe gehen viel in einen Stall' - mal unabhängig davon, ob man so selbstironisch sein mag und damit zum geduldigen Schaf werden mag ;o) Schon Kurt Schwitters stellte fest: 'Ernst ist die Kunst und heiter das Leben.'

Doktorchen 13:51, 13. Jul. 2016 (CEST)

Ungültige selbstschließende HTML-Tags[Bearbeiten]

Seit der MediaWiki-Version 1.28.0-wmf.10 – siehe Projektneuheiten (14. Juli) – gibt es eine Kategorie:Seiten, die ungültige selbstschließende HTML-Tags verwenden; dieses Thema wurde u.a. auf dieser Seite wiederholt besprochen. Die WP-Diskussion enthält ein paar Beispiele:

  • <br/> sollte ersetzt werden durch <br />
  • <span/> mit Ersatz durch ???
  • <div style="clear:both"/> mit Ersatz durch <div style="clear:both"></div>

Per Zufall habe ich festgestellt, dass auch unsere Hauptseite davon betroffen ist. Einen Zeilenumbruch und zwei Clear-Anweisungen habe ich beseitigt, darunter in der Vorlage:Buchkatalog. Aber offensichtlich habe ich mindestens eine weitere Stelle nicht gefunden (oder der Cache ist trotz action=purge noch nicht aktualisiert); jedenfalls wird diese rote (!) Kategorie immer noch angezeigt.

  1. Ich bitte darum, dass sich jemand um die Hauptseite und deren Unterseiten kümmert und fehlende Problemstellen klärt. (Wenn eine Nicht-Admin so etwas findet, dann möge sie das der Einfachheit halber hierher setzen, damit ein Admin das ändert.)
  2. Wundert euch nicht, wenn beliebige weitere Seiten auf einmal mit dieser Kategorie versehen sind.
  3. Wenn jemand „zufällig“ feststellt, welcher HTML-Code die Fehlermeldung verursacht, wäre es nett, das sowie den Ersatz in der folgenden Liste aufzuführen.

Auf der Wikipedia werden für die Bereinigung Bots genutzt. Inwieweit das hier angebracht ist, muss man sehen (das hängt auch von der Arbeitsbereitschaft zugunsten von Wikibooks ab). Zunächst sollten wir Informationen sammeln. -- Jürgen 14:47, 22. Jul. 2016 (CEST)

Es wird ja nun offenbar eine Markierungssuppen-Variante von HTML verwendet, nicht mehr sauber definiertes XHTML wie vor einigen Jahren. Was als XHTML korrekt ist, kann als HTML-Markierungssuppe Probleme bereiten. Da nicht angegeben ist, was verwendet wird, ist schon von daher im engeren Sinne eigentlich nichts falsch, allenfalls problematisch.

Immerhin gibt es allerdings im Rahmen der HTML5-Empfehlungen Vorschläge, wie man Quelltext so schreiben kann, daß er sowohl korrektes XML ist als auch von Markierungssuppen-Parsern verstanden wird. Letztere haben anders als XML-parser spezifische Vorstellungen davon, welche Elemente immer leer sind und welche welche nicht. Nur bei ersteren darf man die XML-Kurznotation verwenden, bei letzteren immer die lange Notation mit öffnender und schließender Markierung. Bei der Kurznotation das zusätzliche Leerzeichen einzufügen, dient wohl auch dazu, Inkompatibilitäten des Markierungssuppen-Parsers bei sauberem XML zu umgehen. span gehört wie div zu den Elementen, die Inhalt haben können, daher versteht der Markierungssuppen-Parser da keine Kurznotation. Mit dem style-Attribut kann das leer natürlich auch irgendwelche dekorativen Funktionen haben. Doktorchen 11:50, 27. Jul. 2016 (CEST)

Wenn ich die Beschreibungen auf Wikipedia richtig verstanden habe, geht es auch um ein Problem ähnlich dem folgenden: Standardmäßig wird beim Speichern ~~~~ als Signatur umgewandelt. Wenn man (beispielsweise bei einer Vorlage) die vier Tilden speichern will, muss man den Parser überlisten, z.B. so: ~~<nowiki />~~. Andere Nutzer haben dafür andere Varianten verwendet, darunter vermutlich auch <span />. Es geht also auch darum, wie man mit solchen Situationen umgehen kann. Insofern gebe ich Doktorchen recht: Der Parser wird gezwungen, mehr oder weniger sinnfreie Markierungen zu verarbeiten, um durch HTML eigentlich nicht vorgesehene Situationen zu umgehen. -- Jürgen 12:19, 27. Jul. 2016 (CEST)

Ich kann hierzu nur beisteuern, dass mein Parser nicht zwischen tags die Inhalt haben können und solchen die keinen Inhalt haben können unterscheidet, es handelt sich um einen rekursiven Abstieg, zunächst wird versucht die Tags als inhaltsbehaftet zu verstehen, gelingt dies nicht wird es inhaltslos versucht, bevor tags nicht mehr berücksichtigt und weitere Syntaxelemente versucht werden. Dirk Hünniger 12:56, 27. Jul. 2016 (CEST)

Liste von HTML-Tags[Bearbeiten]

(Bitte in diesem Abschnitt nicht diskutieren, sondern nur die „betroffenen“ Markierungen aufführen.)

Die folgenden Tags verursachen die Fehlermeldung; wenn möglich, steht auch die Lösung dabei. Zum besseren Verständnis kann auch eine Erläuterung geschrieben werden.

"Falscher" Code "Richtiger" Code Erläuterung Signatur
<div style="clear:both"/> <div style="clear:both"></div> Zwangsweiser Umbruch nach einer Grafik Jürgen 14:47, 22. Jul. 2016 (CEST)
<span/> Dieser Tag sollte so nie verwendet werden. <span /> macht semantisch keinen Sinn Stephan Kulla 11:41, 25. Jul. 2016 (CEST)

Defekte Links[Bearbeiten]

Wie meldet man defekte Weiterleitung? Ich habe nähmlich enddeckt das im Buch Coputerkurs im Kapitel über den Editor ein Link zu einer Seite ist, die gar nicht existiert. -- Rätselmacher 11:35, 24. Jul. 2016 (Signatur nachgetragen von: Jürgen 12:28, 24. Jul. 2016 (CEST)-- bitte signiere deine künftigen Beiträge selbst mit 4 Tilden ~~~~)

Es handelt sich um verschiedene Probleme; deshalb habe ich deine Überschrift geändert. Ich antworte erst einmal nur zu defekten Links. (Eine Weiterleitung führt automatisch von einem Link zu einer anderen Seite und ist deshalb anders zu behandeln.)

  • Eine einfache Meldung erfolgt im Zweifelsfall immer über die zugehörige Diskussionsseite.
  • Wenn es sich um einen wichtigen Link handelt, wäre es gut, eine Alternative zu suchen und die Seite entsprechend zu korrigieren; in der Zusammenfassung hat sich der Begriff „Linkfix“ eingebürgert.
  • Ein unwichtiger Link kann durchaus auch in der Seite gelöscht werden. Beispiel: Eine Seite enthält Links zu sechs Foren, von denen zwei nicht mehr erreichbar sind.

Zu Weiterleitungen innerhalb von Wikibooks gibt es u.a. folgende Seiten: Defekte WeiterleitungenDoppelte Weiterleitungen. (Die gleichen Seiten gibt es auch für Wikipedia.) Wer viel Zeit und Langeweile hat, kann sich diese Listen vornehmen und die betroffenen Seiten korrigieren. (Ich habe aber in meinen Jahren bei Wikibooks noch nicht erlebt, dass sich mal jemand damit befassen wollte.)

Allgemein siehe auch Hilfe:Wikibooks-Lehrbuch/ Navigation Links und Hilfe:Weiterleitung.

Ich hoffe, dass ich dich mit diesen Informationen nicht zugeschüttet habe. -- Jürgen 12:28, 24. Jul. 2016 (CEST)

Zeitstempel von Internet-Seiten feststellen[Bearbeiten]

Gibt es eine Möglichkeit, durch so etwas wie einen GET-Befehl abzufragen, wann eine externe Seite hochgeladen wurde? In einem Projekt wie Wikibooks steht das unten auf jeder Seite „zuletzt am ... geändert“ und in der Versionsgeschichte; aber sonst?

Konkret möchte ich vergleichen:

(Einzelheiten zum Problem siehe Wer hat von wem kopiert?) Im Seitenquelltext finde ich keine Information; über DENIC weiß ich, dass die jeweilige Homepage zuletzt 2007 bzw. 2009 registriert wurde. Das sind starke Hinweise darauf, dass die betreffenden "fremden" Seiten später erstellt wurden; aber ein Beweis wäre mir lieber.

Meine eigene Homepage wird über 1&1 verwaltet. Da kann ich Datum/Uhrzeit über einen Datei-Manager erkennen. Gibt es so eine Möglichkeit "von außen" mit einem Nur-Lesen-Zugriff auf die html-Dateien? -- Danke für Tipps! Jürgen 20:25, 20. Aug. 2016 (CEST)

Bei HTTP gibt es den Last-Modified Header. Diesen gibt es nicht immer, sollte aber nach Definition die Zeit anzeigen, wann das Dokument das letzte Mal geändert wurde (was aber nicht gleich dem Erstelldatum ist). Man kann es mit Hilfe von http://web-sniffer.net/ anzeigen lassen. So wurde http://www.olfs-online.de/marken/htm/allgaierhist_page.htm laut diesem Header am 30 Apr 2007 19:22:31 das letzte Mal geändert. -- Stephan Kulla 21:25, 20. Aug. 2016 (CEST)

Danke, das genügt mir. Das ist zwar nach wie vor kein Beweis (einen direkten Beweis kann es sowieso kaum geben), aber ein weiterer Hinweis. Diesen Link werde ich mir merken. -- Jürgen 10:06, 21. Aug. 2016 (CEST)

Locked.svg

Erledigt! Die Diskussion ist zu einem (vorläufigen) Ende gekommen, und es gibt derzeit keinen weiteren Diskussionsbedarf.

Ergebnis: web-sniffer.net liefert ausreichende Informationen. -- Jürgen 10:06, 21. Aug. 2016 (CEST)

Wikibooks als ausreichende Quelle?[Bearbeiten]

Irgendwo gab es in der Vergangenheit eine Meldung (wahrscheinlich unterhalb des Eingabefensters) ungefähr so:

Mit deiner Bearbeitung stimmst du zu, dass "Wikibooks" als Quellenangabe ausreicht.

Diesen Text finde ich leider nicht mehr (auch nicht mit der Volltextsuche), aber im Zusammenhang mit dieser Diskussion kann er von Bedeutung sein. Kann sich jemand erinnern und einen Link nennen (vermutlich auf eine frühere Version)? -- Danke! Jürgen 11:09, 21. Aug. 2016 (CEST)

Hallo Jürgen, mir ist grad aufgefallen, dass es überall einen ähnlichen Satz gibt (Wikipedia), daraufhin habe ich hier nach einem ähnlichen Passus gesucht, der steht unten vor dem Veröffentlichen-Button. Zitat: „Du stimmst zu, dass ein Hyperlink oder eine URL zur Seite für die notwendige Zuschreibung gemäß der Creative-Commons-Lizenz ausreichend ist.“ Ich weiß nicht, wo das geändert werden kann, nehme aber an, dass es eine Stelle gibt, und vermute dort in einer alten Version die Variante, die Du gesucht hast. Kann das sein? Gruß --HirnSpuk 20:08, 16. Mär. 2017 (CET)

Danke für den Hinweis. Dieser Hinweis steht in MediaWiki:Wikimedia-copyrightwarning und wurde offensichtlich irgendwann in der Vergangenheit zentral geändert und übersetzt. Wir (d.h. die Gemeinschaft in Ausführung durch einen Admin) sind in der Lage, eine eigene Formulierung zu verwenden. Das hatte ich in der o.g. Diskussion zu den Lizenzbestimmungen angesprochen. -- Jürgen 08:08, 17. Mär. 2017 (CET)

Hallo Jürgen, ich habe gerade im Zuge der Beschäftigung mit der „Seite speichern“-Sache das hier gefunden: Vorlage:Doppellizenz_CC_by-sa_Wikibooks. Dort steht eine sehr ähnliche Formulierung. Hast Du das gesucht? Gruß --HirnSpuk 20:07, 23. Mär. 2017 (CET)

Statistik über unsere Bücher[Bearbeiten]

Auf Wikibooks:Präsentation habe ich eine Gesamtstatistik verlinkt (wo ich die gefunden hatte, weiß ich nicht mehr, ist aber auch unwichtig): die Bücher mit dem meisten Inhalt (in kB), Bearbeitungen, Autoren und Kapiteln. Dummerweise stammt diese Statistik vom 31. Aug. 2011, und es fehlt die Zugriffsstatistik.

Ich beabsichtige, die Statistik als sortierbare Wiki-Tabelle zu erneuern, sodass sie künftig auf dem Laufenden bleibt. (Das ist kein Verbesserungsvorschlag, sondern eine Ankündigung.) Für jedes Buch werden alle Kapitel (in der Regel also alle Unterseiten) mitgezählt.

  • Spalten: Buchname, Datum der Erstellung, (Eintrag in den Buchkatalog?), Anzahl der Kapitel, Größe, Autoren und IPs, Bearbeitungen, Zugriffe
  • Anzahl der Zugriffe jeweils für das vergangene Jahr; alles andere Stand möglichst zum 1. Januar (der Abruf der Zugriffszahlen ist maximal monatlich möglich; es ist etwas umständlich, alle Seiten abzufragen)
  • Zeilen: offen, siehe meine Fragen

Die Zugriffsstatistik liefert mit Einschränkungen die Topviews Analysis; Unklarheiten werde ich auf Wikimedia Community Logo.svg Talk:Pageviews_Analysis ansprechen. Die anderen Angaben sind über Standardverfahren wie Spezial:Präfixindex und Seiteninformationen zu erhalten.

In diesem Zusammenhang bitte ich um ein paar Tipps.

Die wichtigste Frage lautet: Welche Bücher sollen in der Statistik genannt werden?

  • Auf jeden Fall natürlich alle aus dem Buchkatalog.
  • Die Beschränkung auf den Buchkatalog würde viele weitere nützliche Bücher missachten.
  • Die Aufnahme aller Bücher würde die Liste viel zu sehr vergrößern und damit unübersichtlich machen. Die wirklich nützlichen Bücher würden zwischen vielen "Leichen" untergehen.

Nach welchen Kriterien sollte die Liste erstellt werden? Mein Gedanke ist vorläufig: Bei jeder Spalte mit den Summierungen werden die "Top 50" in die Liste aufgenommen. (Damit enthält die Liste max. 5*50 + 82 Einträge.) Gibt es andere Vorschläge?

Danke für die Mithilfe! -- Jürgen 21:15, 27. Aug. 2016 (CEST)

Wenn du klare Kriterien herausarbeiten kannst, was Sinn und Funktion der Statistik sein soll, ist vermutlich auch einfacher zu sagen, welche Bücher darin berücksichtigt werden sollten. Wenn nun eine 'Leiche' trotzdem häufig aufgerufen wird, könnte uns das ja vielleicht etwas über die Relevanz des Themas verraten, über die (dann enttäuschten) Sehnsüchte der offenbar suchenden Leser, wenn hingegen die Leichen am Ende jeder Statistik in Frieden ruhen, stören sie ja auch nicht weiter. Je nach Auswahl der verwendete Bücher kann man also recht schnell eine sehr subjektive Statistik erzeugen, aus der man primär lernt, was man als Voraussetzung reingesteckt hat, was immer eine gewisse Gefahr bei Statistik ist, daß man mehr über die eigenen Absichten lernt als über das, was man damit untersuchen wollte ;o) Hat man immerhin seine Absichten in einem 'Manifest' auf den Punkt gebracht, kann man daran dann zumindest sehen, ob die damit erstellte Statistik mehr Information liefert, als man mit Auswahl und Methodik selber reingesteckt hat.

Hinsichtlich der Anzahl der Einträge in solchen Tabellen könnte man etwa die hiesigen Bilder-Übersichten hernehmen, da werden 200 pro Seite für annehmbar gehalten, hier hat man nur Text in Tabellenzellen, da sollten ein paar hundert Tabellenzeilen schon noch plausibel sein. Ich habe für meine eigenen Seiten im Netz die Besucherstatistik in Tabellen, da stockt die Präsentation erst bei ein paar Tausend Tabellenzeilen etwas, also sind die von dir angegebenen Zahlen sicher noch im grünen Bereich.

Doktorchen 12:56, 28. Aug. 2016 (CEST)

Erste Version erledigt (noch ohne Zugriffsstatistik) und unter Wikibooks:Buchstatistik gespeichert, erreichbar über Wikibooks:Buchportal. -- Jürgen 17:12, 25. Dez. 2016 (CET)

Verwendung von Wikimedia Vorlagen[Bearbeiten]

Um Lösungen zu Übungsaufgaben zu verbergen würde ich gerne die Vorlage: w:en:Template:Collapse_top verwenden. Ist das möglich und wenn ja wie? --And1mu 16:05, 5. Dez. 2016 (CET)

Ja, es ist möglich, siehe Hilfe:Import. Ich glaube aber nicht, dass es nötig, weil unsere Vorlage:Klappbox in etwa die gleiche Funktionalität hat (teils mit weiteren, teils mit weniger Varianten). Allerdings bleibt auch mit diesen Vorlagen das Problem, wann und wie die Lösung angezeigt und gedruckt werden kann. Dieses Problem wurde bei Vorlagen für Übungen immer wieder einmal besprochen.

Vorschlag: Schau dir die vorhandenen Vorlagen wie [Ü] Übung ff. oder bei Mathe für Nicht-Freaks (mit mehreren Abschnitten zum Ausklappen) an. Vielleicht wirst du dabei fündig. -- Jürgen 17:26, 5. Dez. 2016 (CET)

@And1mu Wenn ich das richtig mitbekommen habe, hast du zumindest einmal einen meiner Vorschläge aufgegriffen. Leider kann ich als Reaktion auf meine Hilfe nichts lesen – kein einfaches Danke, keine Nachfrage, kein Hinweis auf Unklarheiten usw. Es wäre sehr nett, wenn du erwähnen könntest, inwieweit es dir geholfen hat und ob das Thema damit erledigt ist oder was dir für deine weitere Arbeit n:och fehlt. Danke! -- Jürgen 08:04, 20. Dez. 2016 (CET)

Ah, sorry, hatte mich nicht mehr gemeldet nachdem alles gut geklappt hat, vielen Dank! Nun habe ich aber ein anderes, damit verbundenes Problem: Ich möchte Bilder nebeneinander anordnen. Die Art und Weise, die ich im Text verwende (mit div) funktioniert in der Box nicht. Siehe zum Beispiel hier: https://de.wikibooks.org/wiki/Physik_Oberstufe/_Anhang/_Aufgaben_und_%C3%9Cbungen#Kr.C3.A4fte_zwischen_parallelen_Leitern. Ein Versuch mit einer Zwei-Bilder-Vorlage von Wikipedia (auskommentiert) geht natürlich auch nicht. Eine Lösung dafür wäre super. Danke im Voraus, And1mu
@And1mu: Hast du schon <gallery>...</gallery> ausprobiert? -- Stephan Kulla 17:20, 21. Feb. 2017 (CET)
Super, danke, damit funktioniert es! --And1mu 18:54, 21. Feb. 2017 (CET)

Einwände zu einer kleinen Überarbeitung im Wikibooks-Lehrbuch?[Bearbeiten]

Moin,

aufgrund von Hilfe_Diskussion:Zitieren möchte ich ein paar Änderungen an der Hauptseite des Lehrbuchs machen. Ich würde eine leichte Restrukturierung vornehmen, um neu zu schaffende Seiten im Bezug zu dieser Planung unterbringen zu können. Dazu zählt im Einzelnen:

  • Einen Hinweis zu ergänzen, dass mehrere Strukturen gemischt in diesem Buch vorhanden sind,
  • einen Abschnitt Leser-Hilfe zu ergänzen
  • und einen Versuch zu machen, die Abschnitte etwas übersichtlicher voneinander abzugrenzen.

Dadurch sollen dann die vorgeschlagenen Änderungen einpflegbar werden. Hiermit möchte ich bis zum 09.12.16 abfragen ob es Gründe gibt, die dagegen sprechen, das zu tun. Falls ja, bitte begründen und Gegenvorschlag machen, beziehungsweise zur oben verlinkten Diskussion beitragen. Danke und Gruß Axel --HirnSpuk 20:46, 5. Dez. 2016 (CET)

Ergänzung: Der Vorschlag, wie ich mir die Überarbeitung vorstelle, ist nun hier einzusehen: Hilfe_Diskussion:Wikibooks-Lehrbuch#Publikation – Überarbeitungsvorschau Gruß Axel --HirnSpuk 12:33, 7. Dez. 2016 (CET)

Locked.svg

Erledigt! Die Diskussion ist zu einem (vorläufigen) Ende gekommen, und es gibt derzeit keinen weiteren Diskussionsbedarf.

Ergebnis: Wurde wegen zu großem Umfang abgelehnt. Bleibt, wies ist. --HirnSpuk 22:16, 13. Mär. 2017 (CET)

Persönlicher Umgang, Meinungsäußerungen[Bearbeiten]

Hallo zusammen,

ich möchte gerne um zweite/dritte/vierte/... Meinungen dazu bitten: Benutzer_Diskussion:HirnSpuk#Deine_.22Arbeit.22_hier. Ob dort oder hier ist mir egal.

Vielen Dank im voraus an alle, die sich die Mühe machen. Gruß --HirnSpuk 14:40, 11. Jan. 2017 (CET)

Hi HirnSpuk, ich glaube dass dies der Link war, über den ich auf deine Benutzer-Diskussion gekommen bin, also gehe ich mal davon aus, das dieser Abschnitt auch erledigt ist. --Axel Prignitz 20:58, 13. Mär. 2017 (CET)

Hallo Axel Prignitz, in der Tat. Danke für den Hinweis. --HirnSpuk 22:05, 13. Mär. 2017 (CET)

Locked.svg

Erledigt! Die Diskussion ist zu einem (vorläufigen) Ende gekommen, und es gibt derzeit keinen weiteren Diskussionsbedarf.

Ergebnis: Danke an alle, die sich damit beschäftigt haben. --HirnSpuk 22:05, 13. Mär. 2017 (CET)

Frage um eure Meinung: Kann projektspezifisches JavaScript eingebunden werden?[Bearbeiten]

Hallo zusammen,

ich plane bei Mathe für Nicht-Freaks einige neue Funktionalitäten und einige Änderungen. Hierzu ist es aber notwendig, für Seiten dieses Projekts eigenes JavaScript zu schreiben. Bisher ist es so, dass JavaScript von mw:Extension:Gadgets global auf Wikibooks aktiv ist. Jedoch ist es über eine entsprechende if-Abrfrage möglich, dass gewisser JavaScript-Code nur bei Mathe für Nicht-Freaks aktiv ist.

Nun habe ich eine Frage an euch: Wie findet ihr es, wenn Projekte über mw:Extension:Gadgets eigenes JavaScript auf ihrer Seite einbinden?

Viele Grüße, Stephan Kulla 13:27, 28. Jan. 2017 (CET)

Der Erfahrung mit JavaScript in den letzten etwa zwanzig Jahren zeigt doch, daß Autoren damit fast nur Unfug anstellen und Inhalte unzugänglich machen, damit Barrieren aufbauen. In Kombination mit (X)HTML oder CSS jedenfalls habe ich da bislang noch keine einzige sinnvolle Anwendung mitbekommen.

Nun gibt es das Schichtenmodell, mit dem gewährleistet werden kann, daß man den Inhalt unabhängig von Skripten und Dekorationen trotzdem komplett ohne Barrieren nutzen kann, aber es gibt kaum Autoren, die das wirklich so umsetzen können. Daher halte ich es eine sehr gute Einrichtung, daß man hier keine Skripte bei Büchern verwenden kann.

Gut, beim Druck des Buches sind die Skripte ohnehin hinfällig, auch das erfordert die strikte Einhaltung des Schichtenmodells, auch deswegen liegt die Latte schon ziemlich hoch für Skripte, die irgendeinen Sinn ergeben.

Am ehesten sehe ich mehr oder weniger sinnvolle Anwendungen von Skripten noch bei rein unterhaltsamen Spielen (etwa SVG mit Skripten ergänzt), denn bei reinen Spielen ist es ja nicht unbedingt notwendig, mehr als eine kleine Beschreibung barrierefrei anzubieten. Allerdings kann man hier auch nicht so einfach SVGs mit Skripten drin hochladen, nicht einmal für ein Lehrbuch zu dem Thema, warum sich da also bei anderen Büchern Gedanken drüber machen?

Einiger Kram hier, bei dem wohl irgendwie Skripte aktiv sein könnten, sehen ziemlich verblüffend oder irreführend aus, wenn Skriptinterpretation nicht aktiv ist, schon da scheint mir eine Anwendung zweifelhaft, was da aber mehr an mangelhaften Dokumentationen liegt, die Inhalte sind da wohl schon noch zugänglich, manchmal gar mehr als erwünscht, etwa, wenn man Lösungen von Aufgaben gleich sieht und nicht erst aufklappen muß - ist dann eben eine weitere, schlechte Umsetzung, die nicht sinnvoll funktioniert ;o)

Doktorchen 16:39, 28. Jan. 2017 (CET)

Von mir theoretisch keine Einwände. Bedauerlicherweise verstehe ich nicht alle Implikationen. Daher ein paar Fragen auf die ich nicht unmittelbar eine Antwort benötige, von denen ich aber glaube, dass sie vielleicht den ein oder anderen Gedanken anstoßen könnten: Kann es passieren, dass das die Hemmschwelle senkt eigenes JavaScript einzusetzen? Schafft man damit einen Präzedenzfall, der es legitimiert bucheigenen JavaScript-Code hier zu haben (und von dem dann vielleicht irgendwann niemand mehr weiß, was er tut)? Kann es passieren, dass jemand Java-Script-Code „einschleust“, der „böse“ ist und keiner merkt es? Lohnt es sich sowas auf Admins zu begrenzen? Könnte man darüber sprechen was gewünscht ist und nach Alternativen suchen? Oder ist das alles ohnehin schon so und ich weiß es nur nicht? Gruß --HirnSpuk 20:01, 28. Jan. 2017 (CET)

Wenn man es erst einmal reinbasteln kann, kann man da natürlich auch 'böse' Sachen reinschreiben, wobei die standardkonforme DOM-Manipulation nach W3C und der Standard nach EcmaScript da an sich wenig oder keine Möglichkeiten für 'Böses' bieten, lediglich unbegrenzte für Schabernack bis zum Einfrieren oder Abschmieren des Darstellungsprogrammes, wie das ja bei fast allen Programmiersprachen möglich sein wird. Nur halten sich die Anbieter von Darstellungsprogrammen nicht an Standards, sondern kochen gerade bei Skriptinterpretation stattdessen oder zusätzlich ihr eigenes Süppchen, in dem so mancher unappetitlicher Brocken schwimmen kann, den man dann auch nutzen kann, historisch war da der MSIE immer sehr anfällig, aber die meisten Sicherheitslücken von Darstellungsprogrammen tauchen auch heute noch bei anderen vorrangig in Zusammenhang mit Skriptinterpretation auf. Schaltet man die ab, ist man kaum noch gefährdet, irgendwie angegriffen zu werden, auch die Möglichkeit, unbemerkt ausspioniert oder überwacht zu werden, ist deutlich eingeschränkt. Doktorchen 12:15, 29. Jan. 2017 (CET)


✔ Bin dafür, das erstmal zu machen. Falls sich daraus irgendwelche Nachteile ergeben sollten, dann kann man das ja wieder zurückbauen. Qwertz84 11:30, 29. Jan. 2017 (CET)

@Doktorchen: Meine Frage betrifft auch projektspezifisches CSS.

CSS von Autoren für ein bestimmtes Buch ist sicherlich deutlich unbedenklicher als eigene Skripte, wobei man mit einer schlecht gemachten Stilvorlage auch allerhand vergurken kann, allerdings auch nicht deutlich mehr als derzeit schon mit dem Atrribut style, was da so ungefähr die schlechteste Lösung ist. Leider ist es nun so, daß einige Darstellungsprogramme kein Menü haben, mit welchem Nutzer leicht zwischen alternativen Stilvorlagen umschalten können oder auch die CSS-Interpretation abschalten können, weswegen man schon sehr sicher sein muß, daß die voreingestellte Stilvorlage auch wirklich gut funktioniert. Doktorchen 12:21, 29. Jan. 2017 (CET)

@HirnSpuk: JavaScript (und CSS) kann auf Wikibooks nur von Admins verändert werden und dem wird auch so bleiben. Dementsprechend muss auch ein Admin den Code überprüfen, bevor er übernommen wird.

Viele Grüße, Stephan Kulla 12:10, 29. Jan. 2017 (CET)

Quellcode für Druckversion Statistikbuch[Bearbeiten]

Hallo Leutz, ich wollte mal die Druckversion meines Statistikbuchs Statistik bearbeiten. Wo finde ich denn den Quellcode, vor allem, um die Kapitel zusammenzuführen? Viele Grüße --Philipendula ? 16:02, 21. Feb. 2017 (CET)

Hallo Phili, die Druckversion ist wirklich die Seite Statistik: Druckversion. Seit 2008 gab es nur organisatorische Änderungen dieser Seite, keine inhaltlichen. Ich nehme an, dass Dirk Hünniger diese Seite als Grundlage für Mathematik Stochastik.pdf verwendet hat. Diese Seite ist im Wesentlichen die Zusammenfassung aller Einzelseiten (wenn das auch wegen Statistik: Vorlage Druckversion nicht so einfach zu erkennen ist). Relevant sind immer Zeilen wie folgt (als Beispiel):

{{:Statistik: Vorlage Druckversion|2.3.|Ungleichung von Bienaymé-Tschebyschew|2}}
Das erzeugt eine Navigation innerhalb der Druckversion und bindet vor allem die Seite Statistik: Ungleichung von Bienaymé-Tschebyschew ein.

Wenn du an der Struktur des Buches etwas ändern willst (Kapitel raus, neues Kapitel rein, Reihenfolge ändern), musst du vor allem diese Einträge ändern und dabei auch die Nummerierung der Kapitel anpassen. Wenn du innerhalb eines Kapitels etwas ändern willst, dann bearbeite einfach das Kapitel selbst; das wird dann automatisch in die Druckversion übernommen.

Ich denke darüber nach, mich wieder verstärkt mit der PDF-Erstellung zu befassen, damit Dirk damit nicht alleine gelassen wird. Aber im Moment muss ich noch andere Aufgaben abschließen. -- Gruß Jürgen 08:49, 22. Feb. 2017 (CET)

Ich experimentiere mal ein bisschen rum. Vielleicht kann ich eine Spielwiesendatei erzeugen. Danke und viele Grüße --Philipendula ? 10:42, 22. Feb. 2017 (CET)

Zusammenfassungszeile unzureichend sichtbar[Bearbeiten]

In der Zusammenfassungszeile bei Änderungen an Artikeln passt die Schrift nicht in die Zeile. Erstere ist zu hoch. Das Gleiche passiert hier in der oberen Betreffzeile. Weil ich mein Geschreibsel nicht sehen kann, habe ich xxx eingegeben. Weiß jemand, was da los ist? Gruß --Philipendula ? 11:30, 25. Feb. 2017 (CET)

Hallo Phili, die Software hat vor kurzem diese Eingabezeile etwas höher gemacht. Das finde ich eigentlich ganz praktisch, weil es übersichtlicher ist und optisch zu den anderen Teilen passt. Deshalb wundert es mich, dass du dabei etwas nicht mehr sehen kannst. Ich bitte dich deshalb, zumindest hier anzugeben, mit welchem Gerät (PC, Smartphone oder so) und welchem Browser dir das passiert ist. Noch besser wäre es, wenn du einen Screenshot von der Situation speichern könntest. Damit eine solche Datei nicht extra hier hochgeladen werden muss, kannst du sie mir gerne per E-Mail schicken; meine Adresse hast du ja. -- Gruß Jürgen 12:19, 25. Feb. 2017 (CET)

Oki, danke. Mach ich aber erst später, weil ich gerade tierisch beschäftigt bin. Gruß --Philipendula ? 12:29, 25. Feb. 2017 (CET)

Danke für den Screenshot, damit konnte ich das Problem nachvollziehen und auch bei mir erzeugen. Ursache ist, dass der die aktuelle Darstellung (siehe oben) nicht zu dem "etwas besseren" WikEd passt.

Lösung: Gehe zu deinen persönlichen Einstellungen – Register "Helferlein" – Abschnitt Bearbeitungswerkzeuge – zweites Kästchen WikEd deaktivieren und Einstellungen speichern. Siehe auch  Fragen zur Wikipedia (17. Febr. 2017); wird wohl bald archiviert.

Ich weiß natürlich nicht, ob du dich an die Hilfen durch WikEd zur Bearbeitung so sehr gewöhnt hast, dass du ungern darauf verzichten möchtest. Ich habe es schon lange deaktiviert und komme mit den "normalen" Eingaben aus (zumal es inzwischen Suchen/Ersetzen gibt); allerdings lege ich keinen Wert auf visuelle Darstellung während der Eingabe. -- Jürgen 16:45, 25. Feb. 2017 (CET)

Hab deinen Vorschlag probiert. Die Arbeitsfläche ist nun schön aufgeräumt. Von dem Effektzirkus des Bearbeitenfensters war ich eh nur genervt. Die farblichen Unterlegungen des Textes waren mir völlig schleierhaft. Hauptsache, die Mathetags und die Paare der geschweiften Klammern sind noch vorhanden. Die Zusammenfassung ist jetzt wieder schön groß und seniorengerecht. Danke Gruß --Philipendula ? 17:40, 26. Feb. 2017 (CET)

Signatur ändern[Bearbeiten]

Ich möchte meine Signatur so ändern, dass:

  1. auf meine Diskussionsseite, statt auf meine Benutzerseite verlinkt wird
  2. an dem Leerzeichen in meinem Namen kein Zeilenumbruch erfolgt (sowohl ein Tiefstrich, als auch &'nbsp;' wird in die angezeigte Signatur übernommen, was ich nicht möchte)

Gibt es eine Hilfe-Seite zur Änderung der Signatur? Wenn ja, wäre es sinnvoll, in der Einstellungen-Seite darauf zu verlinken. --A.Prignitz 22:07, 10. Mär. 2017 (CET)

Hilfe:Einstellungen gibt (mit Absicht) nur einen kurzen Überblick. Einzelheiten sind in der "originalen Hilfe" zur MediaWiki-Software zu finden; Links stehen auf der Hilfe-Seite. Für deine Wünsche dürften vor allem die Erläuterungen zu Wikimedia Community Logo.svg Raw signatures interessant sein. -- Jürgen 08:43, 11. Mär. 2017 (CET)

Danke @Jürgen, das war sehr hilfreich. Ich konnte damit schnell meine Signatur wie gewünscht ändern. --Axel Prignitz 11:11, 11. Mär. 2017 (CET)

Nachtrag: Es gibt zwar bei Wikipedia einen Account "Axel Prignitz", der ist aber auch von mir. Ich hatte den vor etlichen Jahren angelegt aber keine email angegeben. Da ich das Passwort vergessen habe, ist dieser Account tot. Es besteht daher nicht die Gefahr, das hier irgendwann jemand mit dem Nick "Axel Prignitz" kommt und beanstandet, dass ich den in meiner Signatur verwende. --Axel Prignitz 11:20, 11. Mär. 2017 (CET)

Zweiter Nachtrag: Wie sieht das mit deiner Signatur aus? Einen Wikipedia-Account "Jürgen" gibt es nicht (bzw. nicht mehr da ein solcher Account zu "Jürgen~dewiki" umbenannt wurde). Es besteht also die (theoretische) Möglichkeit, dass irgend jemand bei Wikipedia einen Account "Jürgen" anlegt und dann hier deine Signatur beanstandet.... --Axel Prignitz 11:32, 11. Mär. 2017 (CET)

Soll er kommen; auf meiner Benutzerseite steht sowieso mein Klarname. Übrigens gibt es w:nl:User:Jürgen – darüber mach ich mir keine Gedanken. -- Jürgen 12:04, 11. Mär. 2017 (CET)

Locked.svg

Erledigt! Die Diskussion ist zu einem (vorläufigen) Ende gekommen, und es gibt derzeit keinen weiteren Diskussionsbedarf.

Ergebnis: Danke Jürgen für die gute und schnelle Hilfe. --Axel Prignitz 20:52, 13. Mär. 2017 (CET)

Alle Unterseiten einer Seite auflisten?[Bearbeiten]

Bevor ich weitere neue buchinterne Vorlagen erstelle, wäre es sinnvoll zu wissen, ob es die schon gibt. Jedoch weiß ich nicht, ob und welche Vorlagen Mirco1989 erstellt hat.(oder mögliche andere vorherige Autoren) Gibt es also eine Möglichkeit, alle Seiten zu listen, die mit "BlitzBasic:_Vorlage:" beginnen? --Axel Prignitz 12:44, 11. Mär. 2017 (CET)

Allgemein Hilfe:Liste von Seiten; diese Seite fehlt wohl noch im Index. Wenn ich mich richtig erinnere, hatte Mirco irgendwo auf einer Buch- oder Diskussionsseite die Vorlagen notiert. Sonst könnten auch Mircos Benutzerbeiträge helfen (mit der Checkbox "nur Seitenerstellungen"). -- Jürgen 13:36, 11. Mär. 2017 (CET)

Danke dir Jürgen, das hat mir sehr viel geholfen. Eine Liste von Vorlagen habe ich nicht gefunden, aber Mirco hat alle Vorlagen als "Bucheigene Vorlage" kategorisiert. Eine solche Seite im Buch wäre auch nicht sinnvoll, aber auch auf Mircos Benutzerunterseiten ist sie nicht. Statt dessen werde ich mal zur Kategorie "Bucheigene Vorlage" eine Unterkategorie "BlitzBasic: Vorlagen" erstellen (damit das richtig klappt, schau ich mir an wie das bei "Blender3D: Vorlagen" gemacht ist). Dadurch hätten auch zukünftige Co-Autoren einen schnellen Überblick über die Vorlagen. --Axel Prignitz 15:09, 11. Mär. 2017 (CET)

Bitte mach nicht zu schnell eine Unterkategorie und berücksichtige Hilfe Diskussion:Kategorien. Eine Mindestzahl von zugeordneten Seiten wird nicht verlangt, ist aber sinnvoll. Genügt nicht die alphabetische Sortierung in den bucheigenen Vorlagen? -- Jürgen 17:49, 11. Mär. 2017 (CET)

Ich hätte die Unterkategorie ohnehin nicht sofort angelegt, weil es erstens noch keine Co-Autoren gibt und zweitens die Vorlagen innerhalb der Kategorie "Bucheigene Vorlage" noch gut überschaubar sind. Aber es ist schon mal gut zu wissen, dass das Anlegen von Kategorien hier abgesprochen bzw. diskutiert wird und nicht einfach jeder macht, was er will. --Axel Prignitz 23:08, 11. Mär. 2017 (CET)

Platziere doch die Liste der Vorlagen auf der Diskussionsseite des Buches oder auf einer Seite "Hinweise für Co-Autoren", wenn es eine solche gibt. -- Klaus 10:57, 12. Mär. 2017 (CET)

Danke Klaus, für den Tipp, ich werde ihn mal im Hinterkopf behalten. Aber wie erwähnt komme ich mit bucheigenen Vorlagen erst mal noch gut aus. (obwohl ich schon mehr Vorlagen habe, als die Unterkategorie Traktorenlexikon-Vorlage :)--Axel Prignitz 20:47, 13. Mär. 2017 (CET)

Locked.svg

Erledigt! Die Diskussion ist zu einem (vorläufigen) Ende gekommen, und es gibt derzeit keinen weiteren Diskussionsbedarf.

Ergebnis: Meine ursprüngliche Frage hatte nur den Hintergrund, dass ich wissen wollte ob dass Buch Blitzbasic noch unkategorisierte Vorlagen oder Vorlagen in einer anderen Kategorie hat. Diese Frage wurde von Jürgen sehr gut beantwortet. Die weitere Diskussion um eine Bucheigene Unter-Kategorie vs Vorlagen-List-Seite ist noch für sehr lange Zeit nicht aktuell. Wenn das Buch mal 50% erreicht hat (aktuell unter 5%} kann man das nochmal diskutieren. Ich Danke allen Beteiligten. --Axel Prignitz 20:47, 13. Mär. 2017 (CET)

Kann man innerhalb einer Vorlage abrufen, wer eine Seite aufgerufen hat?[Bearbeiten]

Hintergrund: Ich habe in der Diskussion zu den Vorlagen, die Mirco1989 für die Beispielprogramme zu Blitzbasic erstellt hat gesehen, dass die verwendeten Farben und die fette Schrift als "nicht so schön" empfunden wurde. Ich finde, er hat die Darstellung im Blitzbasic-Editor recht gut getroffen.

Wenn es jedoch eine Möglichkeit gibt, festzustellen wer eine Blitzbasic-Seite mit einem Beispiel-Programm aufruft, könnte man eine alternative Darstellung in die Vorlagen einbauen, indem die Farben aus einer Benutzerunterseite "Benutzer:XXXX/Blitzbasic-Farben" geladen werden. Wer dann eine andere Darstellung haben will, müsste sich dann nur die entsprechende Benutzerunterseite anlegen. --Axel Prignitz 19:36, 16. Apr. 2017 (CEST)

mw:Help:Magic_words hast du ja schon entdeckt; etwas wie {{CURRENTUSER}} scheint es wirklich nicht zu geben (anders als bei den Missbrauchsfiltern). Bei den Magic words gibt es auch einen Link auf ParserFunctions. Mit #ifexist könntest du zumindest eine Alternative anbieten, wenn auch nicht benutzerspezifisch. Allerdings habe ich keine Idee, anhand welches Kriteriums deine Vorlage zwischen dem Standard und der Alternative entscheiden sollte. -- Jürgen 20:35, 16. Apr. 2017 (CEST)

Nun ja, ich dachte mir, irgendwie wird ja jede Seite, die man aufruft auch aufgebaut. Während des Seitenaufbaus wird ganz oben ein Link auf die Benutzerseite erstellt, das muss ja auch irgendwie abgerufen werden. Wenn sich also jemand mit dem Seitenaufbau auskennt, müsste er den Bereich nutzen/kopieren können, um eine Vorlage {{CURRENTUSER}} zu erstellen. (nur hatte ich gehofft, dass es sowas schon irgendwo gibt) --Axel Prignitz 23:16, 16. Apr. 2017 (CEST)

Theoretisch hast du sicher recht. Ob ich die Arbeitsweise der Browser und der Software richtig verstanden habe, nämlich wann der Wiki-Quelltext in HTML übersetzt wird, weiß ich nicht. Auf jeden Fall beeinflusst der Wiki-Quelltext – also der eigentliche Seiteninhalt – im Wesentlichen nur das, was innerhalb des Hauptbereichs (Panel) unterhalb der Kopfzeile steht. Die Benutzerleiste oben wird unabhängig davon aufgebaut. Wenn du dich (anders als ich) mit JavaScript auskennst, kannst du dir einmal den Seitenquelltext einer beliebigen Seite ansehen: Vor allem in den Abschnitten mw.config.set sowie mw.loader.load findest du den Nutzernamen. Aber ob das etwas bringt?

Vielleicht bietet  Lua eine Möglichkeit, auch wenn ich user nur bei mw.uri gefunden habe ohne Erklärung, wie das helfen könnte. Da weiß Stephan Kulla vielleicht Rat; er ist bisher praktisch der einzige WB-Nutzer, der sich mit Lua auskennt.

Wegen des ganzen Zusatzaufwands hatte ich mich seinerzeit gegenüber Mirco so geäußert: "Die jetzige Darstellung finde ich nicht schön (Fettschrift, dunkler Hintergrund), aber jedenfalls lesbar." Wichtiger sind jedenfalls die Inhalte. -- Jürgen 10:03, 17. Apr. 2017 (CEST)

Ok, mit JavaScript kenn ich mich auch nicht so gut aus, aber da wird offenbar mit window.RLQ=window.RLQ||[]).push(function() im Seitenkopf ein Array erstellt, wo der Benutzername unter "wgUserName": abgelegt wird. Jetzt müsste ich nur wissen, wie man das wieder abruft. Das müsste beispielsweise bei der Taste "Vorschau zeigen" erfolgen, wenn im Bearbeitungbereich ~~~ oder ~~~~ steht. (aber wenn ich das mit dem Array richtig verstanden habe, müsste das auch mit window.RLQ[wgUserName] gehen. So würde es jedenfalls bei Blitzbasic gehen.:)) --Axel Prignitz 22:11, 17. Apr. 2017 (CEST)

Nachtrag: Die Darstellung der BlitzBasic-Beispiele finde ich zwar auch nicht schön, aber sinnvoll, da sie ziemlich genau der Darstellung im intergrierten Editor entspricht. Jedoch hat Mirco1989 offenbar nur in Blitz3D progrmmiert, denn bei BlitzPlus und BlitzMax wird keine fette Schrift und andere Farben (aber die gleiche Hintergrundfarbe) verwendet. Da außerdem die Darstellung für Farbenblinde nicht so ideal ist, wollte ich eine alternative Darstellung für Programm-Beispiele in die Vorlagen integrieren. Da ich jedoch keine andere sinnvolle Möglichkeit sehe, wie jeder Nutzer der Buchreihe seine individuelle Darstellung verwenden kann, wollte ich das mit einer Benutzer-Unterseite realisieren und hatte gehofft, dass es dafür schon eine Vorlage gibt. --Axel Prignitz 15:25, 18. Apr. 2017 (CEST)

Verschiebung einer Vorlage – Weiterleitung[Bearbeiten]

Moin, wenn ich das hier demnächst machen will, muss ich dabei ja Vorlagen verschieben. Gibt es dabei irgendwas spezifisches zu beachten? Werden die Vorlagen auch als Weiterleitung vernünftig dargestellt (also solange die Seiten auf die Verwendung der neuen Vorlage umgestellt werden)? Danke und Gruß --HirnSpuk 16:39, 17. Apr. 2017 (CEST)

Wikibooks oder Wikisource[Bearbeiten]

Ich habe hier ein Buch zur Geschichte der Mathematik: Benutzer:Bilanzgrenzer/Von Pythagoras bis Hilbert. Das Buch ist gemeinfrei, weil der Autor Egmont Colerus (1888 - 1939) schon über 70 Jahre tot ist. (analog zu Hiltlers "Mein Kampf"). Kann ich dieses Buch auf Wikibooks reinstellen? --Bilanzgrenzer 11:16, 1. Mai 2017 (CEST)

Hallo und willkommen bei Wikibooks. Die Richtlinien hier sagen (Hilfe: Was Wikibooks ist): „Wikibooks ist keine Sammlung frei verfügbarer Quellen. Diese Aufgabe hat das Schwesterprojekt Wikisource-logo.svg Wikisource.“ Die grundlegenden Richtlinien von Wikisource findest Du hier: s:Wikisource:Über_Wikisource, diese sagen: „Die bei Wikisource erfassten Texte wurden in der Regel bereits veröffentlicht. Sie werden in diesem Projekt digitalisiert bzw. transkribiert, also in elektronischen Text (E-Text) umgesetzt. Natürlich ist es auch möglich, unveröffentlichte Texte einzubringen, die nur handschriftlich vorliegen.

Folglich würde ich sagen: Wenn Du das Original zur Verfügung hast, ist es eher ein Fall für Wikisource. Vorausgesetzt Deine Anfrage dort wird wegen der Gemeinfreiheit positiv beschieden. Ansonsten ist es wohl ein Grenzfall hier, da Wikibooks für Lehr-, Sach- und Fachbücher ist. Nun kann man sicher streiten, ob das entsprechende Werk darunter fällt, oder nicht. Daher empfehle ich weitere Meinungsäußerungen an dieser Stelle abzuwarten, möchte aber keine zu großen Hoffnungen machen. Ich persönlich wäre nicht abgeneigt, bin aber zu kurz hier, als das ich da eine verlässliche Aussage treffen könnte.

Falls Du Deine bisherigen Mühen zu Wikisource übertragen willst/kannst/darfst, gibt es eine Import-Funktion, die üblicherweise von Administratoren durchgeführt werden kann. Eine Diskussion dazu findest Du hier: s:Wikisource:Skriptorium/Archiv/2013/Oktober#Importieren. Wie das genau von Wikisource aus geht, müsstest Du allerdings dort erfragen. Viele Grüße --HirnSpuk 19:51, 1. Mai 2017 (CEST)

Wenn du den Text kürzt, in modernes Deutsch übersetzt, kommentierst oder sonstwie bearbeitest, könntest du hier richtig sein. Wenn du das Buch in vollem Umfang Wort für Wort exakt abschreiben willst, ist es bei Wikisource richtig. Wikisource will nur 100%ige Originale. -- Klaus 20:41, 1. Mai 2017 (CEST)

Wikibooks als neue Heimat für etwas, das zugleich Anleitung und Dokumentaiton ist, möglich?[Bearbeiten]

Hallo, die Community um den https://de.wikipedia.org/wiki/C%E2%80%99t-Bot sucht nach Plattformen, das über viele Jahre gesammelte Wissen zum ct-Bot möglichst beständig, erweiterbar und lizenrechtlich sicher zu speichern. Das gesammelte Wissen ist inhaltlich eine Mischung aus Dokumentation (zu Hard- und Software) und Anleitungen zur Verwendung derseleben (Aufbau, Programmierung und Simulation eines ct-Bots). Wäre es prinzipiell möglich, das Wissen von https://www.heise.de/ct/projekte/machmit/ctbot/wiki hier her zu mirgieren oder widerspricht es in irgendeiner Weise Wikibooks-Richtlinien udn wir riskieren nach den ersten Tagen umfangreicher Portierungsarbeiten eine Löschung? Vielen Dank GuyMontag 15:26, 8. Jun. 2017 (CEST)

Hallo, @GuyMontag, ich konnte auf die Schnelle nichts finden, was dagegen spricht. Wenn ihr über ausreichende Rechte an den Texten und Bildern verfügt, könnt ihr sie hier einstellen, wobei: Bilder bitte auf Commons hochladen und schauen, ob ihr die hiesigen Lizenzen akzeptieren könnt. Letztlich sollen Wikibücher ausgedruckt als Bücher irgendeinen Sinn ergeben, sie sollen daher in einer bestimmten Reihenfolge lesbar sein. Hier lohnt es, sich Gedanken über eine Gliederung zu machen. Qwertz84 16:51, 8. Jun. 2017 (CEST)

Hi Qwertz84, danke für die Hinweise. Bezüglich der Gliederung: sofern "in einer bestimmten Reihenfolge lesbar" eine Lesbarkeit meint wie sie auch bei Grammatiken akzeptiert wird (Inhalt bezieht sich auf einen gemeinsamen Sachverhalt, bei einer Grammatik also der jew. Sprache), denke ich, dass dies bei uns der Fall ist. Genauso wie bei einer Grammatik macht es aber nicht unbedingt Sinn, sie von Anfang bis Ende durchzulesen. Es ist in unserem Fall eine Doku, die sich auf ein gemeinsames Thema (den ct-Bot) bezieht und daneben auch Tutorials enthält (wie installiere ich den Bot-Simulator? Wie baue ich den Bot zusammen?, aber eben auch Dokumentationsteile im Sinne "Beschreibung bestimmter Bot-Verhalten. Das kann man sich alles durchlesen, realistisch würde man sich aber nur mit dem Teil befassen, den man punktuell ausprobieren möchte. GuyMontag 01:49, 10. Jun. 2017 (CEST)

Moin, ergänzend zu Qwertz Hinweisen: Der entsprechende Punkt der Hilfe ist Hilfe:Was Wikibooks ist. Ein Lehrbuch mit den gegebenen Informationen ist sicher möglich. Ein wenig Sorgen mache ich mir aufgrund der Zielsetzung der Ursprungsseite. Auf erwähnter Hilfeseite steht „kein Webspace-Provider“, das könnte kollidieren. Ich würde empfehlen weitere Meinungen abzuwarten. Gruß --HirnSpuk 18:30, 8. Jun. 2017 (CEST)

Hallo HirnSpuk, danke auch für Deine Antwort. Die Hilfeseite hatte ich selbstverständlich gelesen. Wie genau grenzt ihr denn "kein Webspace-Provider" ab? Bsp.: wenn ein Dozent hier ein Lehrbuch veröffentlicht und seine Studis darauf aufmerksam macht und sie das Lehrbuch dann hier benutzen - nutzt der Prof Wikibooks dann nicht auch streng genommen als Webspace-Provider? Wir könnten wie gesagt auch ein Wiki auf unserer (vorhandenen) Community-Seite nutzen, hätten aber nicht die Hochverfügbarkeit, die indirekte Werbung für unser Projekt (das explizit ein Bildungsprojekt ist), die Lizenz-Sicherheit und würden zudem die Gelegenheit verpassen, ein tolles, langjähriges Projekt (den ct-Bot) zu einem anderen, noch tolleren Projekt beizutragen (Wikibooks/Wikiversity). GuyMontag 01:49, 10. Jun. 2017 (CEST)

Hallo GuyMontag, da muss ich etwas ausholen und bitte um Entschuldigung, wenn es etwas länger wird. Vorweg ein Disclaimer: Meine Ansicht beruht auf meiner kurzen (etwas mehr, als ein Jahr) Erfahrung hier (und bei anderen Wikimedia-Platformen). Und ich bin da auch zwigespalten, wenn's meine Website wäre, würde ich sagen: Klar, mach nur, Attacke! Persönlich bin ich da auch ganz (Idee und Argumentation) auf Deiner Seite. So einfach kann ich es mir allerdings nicht machen, weil viele Menschen unterschiedliche Auffassungen zu Wikimedia-Projekten haben.

Wo sortiert man ein Wiki ein? Ich meine so zwischen Buch, Website, Diskussionsforum, Webspace-Provider? Was ist überhaupt ein Buch? Natürlich ist ein Wiki in gewisser Weise eine Art Webspace-Provider in dem Sinne, das Menschen dort Inhalte einstellen, die dann im Internet zugänglich sind. Ein Wiki hat auch Diskussionsseiten, kommt also auch einem Forum irgendwie näher (in gewisser Weise). Kann eine lose Ansammlung von Webseiten überhaupt als Buch gelten?

Das sind alles philosophische Betrachtungen, die sich aber in der Gruppendynamik der Gemeinschaft ganz praktisch äußern: Oberstes Ziel ist das Schreiben von Lehrbüchern. Und mit Lehrbüchern ist in erster Linie wirklich die klassische Lehrbuchabteilung einer Universitätsbibliothek gemeint. Das Problem ist nur, so wirkt das hier nicht alles, wenn man einen Blick auf die Regale wirft. Und so soll es auch nur begrenzt wirken und es ist auch schwer zu leisten, da die drei Gruppen Mitarbeits-Affine, Mitarbeiterzielgruppe und klassische Lehrbuchautoren sich recht stark unterscheiden. Daher werden im allgemeinen auch Freizeitthemen akzeptiert (da würde ich Deinen/Euren Ansatz jetzt mal einsortieren).

Es wird jedoch im allgemeinen ein recht großer Wert auf „Buchform“ gelegt, das bedeutet, es soll wirklich in einer bestimmten Reihenfolge aufbereitet lesbar sein. Die Zusammenstellung, wie Du sie oben Qwertz schilderst, läuft leider auf die Darstellung in Art einer Website hinaus (daher meine Ansicht: Vorsicht bei dem Punkt kein Webspace-Provider). Du hast es mit einer Grammatik verglichen, sieh es einmal so: Du wirst in einer Lehrbuchbibliothek keine Grammatik finden, sehr wohl aber ein Lehrbuch zu einer Grammatik.

Daraus rührte meine Empfehlung weitere Meinungen abzuwarten. Erfahrungsgemäß sollte man sich dafür etwa zwei bis vier Wochen Zeit lassen (und – so leid mir das auch tut das sagen zu müssen – im Zweifel lieber verzichten).

Den Vergleich mit der Grammatik finde ich recht gut und möglicherweise hat man da einen Ansatzpunkt zu argumentieren. Wenn Du/Ihr nun eine Struktur für das Buch vorgebt, die sich an einer Grammatik orientiert, in Form eines – sagen wir – Herausgeberwerks, vielleicht könnte man das als „Experiment“ einfach mal laufen lassen. Es muss allerdings unter allen Umständen vermieden werden, dass dieses „Experiment“ als „eigenes Wiki“ aufgefasst würde. Diese Aufsicht müsstet Ihr entsprechend führen, den Mitarbeitern hier (also den Autoren an anderen Themen) als sinnvoll erklären und auch entsprechend durchsetzen. Es muss auch abgegrenzt werden, wie sich diese Idee zu „Beschreibungen von Video- und Computerspielen“ unterscheidet, denn es soll ja nicht über Roboterprogrammierung im allgemeinen gesprochen werden, sondern über den ct-Bot im speziellen. Leider haben wir zur Zeit keine etablierten Strukturen, mit denen wir ein solches Unterfangen unterstützen könnten. Um ein Gefühl für die übergreifende Problematik zu bekommen, empfehle ich Wikibooks:Meinungsbilder/ Schreibwerkstatt und die dazugehörige Diskussionsseite zu lesen.

Eine weitere Möglichkeit, die mir einfiele, wäre die Sachen im Benutzernamensraum zu Kapiteln zu entwickeln und immer, wenn ein Kapitel fertig ist, es entsprechend ins Lehrbuch zu migrieren. Aber auch hier sind nicht Tür und Tor offen, wenn sich da nicht zeigt, dass das funktioniert und ein angemessenes Lehrbuch dabei entsteht, dann wird auch das wahrscheinlich über kurz oder lang zu Problemen führen (mit dem gleichen Argument Webspace-Provider, denn auch die Benutzernamensraumseiten haben dem Zweck zu dienen Lehrbücher zu schreiben).

Eine dritte Variante könnte eine Migration in die Wikiversity sein, da bin ich aber überfragt, wie die Herr- und Frauschaften das dort handhaben wollen/können/müssen.

Wie sieht es denn mit den Inhalten aus, die als Artikel-Link bei Euch bereit stehen? Die können nicht so ohne weiteres migriert werden. Auch finde ich auf dem Wiki keine Angabe der Lizenz. Das ist ein Fallstrick, weil jeder Inhalt der dort geschrieben ist, erstmal der Person gehört, die ihn geschrieben hat. Damit ist eine Migration sowieso nicht so ohne weiteres möglich, weil wir erstmal davon ausgehen müssen, dass eine URV vorliegt, wenn die Texte identisch sind.

Als persönliche Einschätzung würde ich sagen: So, wie sich die Situation darstellt, liegt bei reiner Migration der Inhalte die Löschwahrscheinlichkeit bei etwa 50% oder darüber. Vermutete Begründung: zu spezifisch, keine Buchform, Werbung, URV. Oder ums noch kürzer zu sagen: Ein Lehrbuch über den ct-bot: ja eine Migration Eures eigenen Wikis hierher: eher nein, zumindest nicht so ohne weiteres. Da gäbe es wohl Möglichkeiten, aber da schließe ich jetzt den Kreis: Warte noch mehr Meinungen ab. Gruß --HirnSpuk 15:21, 10. Jun. 2017 (CEST)

Hi HirnSpuk, danke für Deine ausführliche Rückmeldung und vor allem den Kommentar zu den URV, die wir nun besser im Blick behalten werden, sollte es tatsächlich zu einer Migration kommen. Meine aktuelle Idee dazu, siehe meine antwort an Doktorchen unten. GuyMontag 16:22, 22. Jun. 2017 (CEST)

Aus Dokumentation, Anleitungen, Beispielen kann man gut ein Lehrbuch machen, die Addition solcher Fragmente ist aber nicht automatisch gleich ein Lehrbuch oder Sachbuch mit Lehrbuch-Charakter, welches sich also jedenfalls eignet, sich ein Thema anzueignen. Etwa sollte solch ein Buch hier für sich lesbar sein, also nicht notwendig schon beim direkten Lesen abhängig von anderen Werken sein, auf die nur verwiesen wird. Wobei man in einem Literaturverzeichnis natürlich auf die Weisheiten anderer Autoren/Quellen ausgiebig verweisen darf oder auch sollte. Natürlich kann man auch die Möglichkeiten digitaler Bücher nutzen, um Inhalt nicht nur linear zugänglich zu machen, sondern auch über andere Strukturen. In der Regel sollte es dann aber schon eine lineare Anordnung der Inhalte für eine Druckversion geben, eine solche hat ja bedingt durch die Papierform nun einmal deutlich weniger Möglichkeiten als digitale Werke. Das schließt nicht aus, daß sich einige Themen nicht besonders gut eignen, um dafür ein gedrucktes Lehrbuch zu erstellen (Das Problem hatte ich auch öfter bei den von mir hier eingebrachten oder ergänzten Büchern). Braucht man für die Bearbeitung des Themas, dem Lesen und Verstehen des Inhaltes also ohnehin den Rechner, um etwa Inhalte gleich übernehmen und ausprobieren zu können, und ist zum Lernen ein gedrucktes Buch zum Thema wenig oder gar nicht effizient, ist das dann wohl auch ein Grund, nicht so viel vom plausiblen Lernkonzept der Einschränkung auf ein gedrucktes Buch zu opfern. Auf der anderen Seite ist die reine Möglichkeit, es anders zu machen, allerdings kein hinreichender Grund, nicht daran zu denken, daß auch eine gedruckte Version für manche Lesergruppen relevant oder besser geeignet sein könnte. In den meisten Fällen sollte die Wahl da eindeutig beim Publikum liegen.

Folglich also Gedanken machen, wie man das Buch so flexibel strukturiert, daß es sowohl dem Thema als auch dem Publikum gerecht wird.

Da wir auch Lehrbücher zu spezifischen Programmen haben, die in der breiteren Verwendung sind, kann man sicher auch ein Lehrbuch darüber schreiben, wie man spezielle Typen von Roboter baut/simuliert/programmiert. Von daher ist das Thema selbst also nicht problematisch, ich meine, das Lehrbuch sollte als solches eben seinen Schwerpunkt als Lehrbuch haben, nicht etwa als Werbung für ein Produkt, es sollte wohl auch eher nicht die originale Dokumentation der Hersteller des Produktes sein, sondern schon etwas, was sich von einem distanzierten, neutralen Standpunkt mit dem Produkt auseinandersetzt, sonst wäre das Kriterium der Neutralität nicht gegeben.

Fazit: Kann man vermutlich wohl schaffen, mit einfachem Kopieren wird es aber vermutlich nicht getan sein, wenn man es auf ein selbständiges Sachbuch mit Lehrbuch-Anspruch bringen will.

Es könnte sich also lohnen, Konzept und Gliederung zu überlegen, damit die Gedanken zu strukturieren, das als Buchanfang vorzustellen. Dann füllt man stückweise die Inhalte auf - gut, wenn man es einfach neu schreibt, kann über Passagen natürlich auch in Ordnung sein, vorhandene Inhalte zu übernehmen, welche sich gemäß Lizenz, Urheberrecht, Qualität und Schreibweise dafür eignen. Doktorchen 17:26, 10. Jun. 2017 (CEST)

Hi Doktorchen, ich habe mittlerweile durch die Diskussion besser verstanden, was mit Lehrbuchcharakter gemeint ist. Aktuell wäre dieser nicht durchgängig gegeben. Nun ist es so, dass die ursprüngliche Doku zum ct-Bot eine Artikelreihe des heise-Verlags war, die durchaus Lehrbuchcharakter hat, da man sie sinnvoll von vorne bis hinten lesen kann. Mal angenommen, wir bekämen vom heise-Verlag die Erlaubnis, die Artikelreihe unter CC-BY-SA hier als Grundlage für ein Wikibook zu nehmen und würden diesen Text dann mit von uns verfassten Artikeln aus der später verfassten (daher aktuelleren) Community-Doku ergänzen (um deren Migration zu Wikibooks es hier ursprünglich ging) - wären dann die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Portierung dessen, was man lesen muss, um mit dem ct-Bot zu experimentieren, hin zu Wikibooks eher gegeben? GuyMontag 16:22, 22. Jun. 2017 (CEST)

Da gab es offenbar eine Fehlfunktion, daher konnte man deinen Betrag nur im Quelltext sehen, ich habe das mal leicht vereinfacht, um das Problem zu umgehen.

Wenn das Ziel ist, etwas mit Lehrbuchcharakter zu dem Thema zu erstellen, sollte doch die primäre Sorge sein, ob der Heise-Verlag die Texte mit passender Lizenz freigibt, dafür gibt es ein spezielles Verfahren (welches ich nie nutzen mußte, erklärt dann hoffentlich einer der Adminstratoren, ich bin ja auch nur Autor ;o) Das nächste wird dann sein, Leute als Autoren zu finden, die das voranbringen, wenn du nicht alles alleine machen willst. Und dann sollte es einfach mal optimistisch losgehen in dem festen Willen, etwas in der Art eines (digitalen) Buches zu erstellen, welches das Thema eben so aufgereitet, daß beliebige, aber interessierte Leser daraus lernen, mit dem Thema selbständig umzugehen. Kannst ja gucken, wie hier Bücher etwa zu Programmen oder Programmiersprachen aussehen. Es gibt auch Anleitungen/Lehrbücher zu praktischen Themen wie etwa der Einstellung einer Kettenschaltung vom Fahrrad, von daher: Einfach mal mutig sein und mit gutem Willen etwas für die Allgemeinheit Nützliches schaffen, nachdem ja nun grob umrissen ist, was das allgemeine Ziel von Projekten bei wikibooks ist. Doktorchen 16:44, 22. Jun. 2017 (CEST)

Mir fällt nochwas ein: Da ich auf Eurem Wiki keine Angaben zu Lizenzen finden konnte (will nicht ausschließen, dass ich zu blind war ;-)), könnte das evtl. problematisch sein. Wenn es tatsächlich keine gibt, dann lieber nochmal mit allen dort beteiligten klären. Das von Doktorchen angesprochene Verfahren findet sich präziser hier: Hilfe:Bilder#OTRS-Verfahren, auch wenn es sich auf der Bilder-Seite befindet, gilt es genauso für Texte. Gruß --HirnSpuk 21:44, 23. Jun. 2017 (CEST)

"Dieser Benutzername ist schon vergeben." - ist er aber laut Benutzerliste nicht[Bearbeiten]

Ich wollte mich eben registrieren, erhalte aber "Dieser Benutzername ist schon vergeben. Bitte wähle einen anderen.", obwohl der Name laut "Alle Seiten (Namensraum: Benutzer)" nicht existiert. Sind bestimmte Pseudonyme von vorneherein gesperrt? 78.52.22.27 15:42, 8. Jun. 2017 (CEST)

Moin, wenn mich nicht alles täuscht, ist die Seite, die Du suchst https://de.wikibooks.org/w/index.php?title=Spezial:Logbuch&type=newusers. Die von Dir gewählte Seite sagt aus, dass der Nutzer, der diesen Namen gewählt hat, keine Seiten in seinem Benutzernamensraum hat. Darüber hinaus gibt es aber auch gesperrte Benutzernamen, um z. B. Obszönitäten auszuschließen. Gruß --HirnSpuk 18:30, 8. Jun. 2017 (CEST)

Das Problem ist grundsätzlicher. Ein Benutzername wird für alle WMF-Projekte weltweit – Wikipedia, Wikibooks usw., de/en/fr/he usw. – einheitlich vergeben und genutzt. Ob bzw. in welchen dieser Projekte eine Benutzerseite existiert, ist davon ziemlich unabhängig. Auf der Seite Spezial:Verwaltung Benutzerkonten-Zusammenführung kannst du gezielt nach einem bestimmten Benutzernamen suchen; allerdings ist auch ein "Nicht-finden" keine 100%-ige Gewähr, dass der Name nicht benutzt wird.

Wenn du sagst, welchen Namen du wählen wolltest, könnte ich detailliert nach dem Grund suchen und vielleicht Alternativen vorschlagen. Aber einfacher dürfte sein, dass du eine Variante wählst. -- Jürgen 21:43, 8. Jun. 2017 (CEST)

MediaWiki Datenbank – Funktion bei Wikibooks[Bearbeiten]

Moin, es ist immer wieder die Rede davon die Vorschau zu benutzen und nicht soviel zu speichern (Server-Last und Überflutung der letzten Änderungen) oder zu löschen, weil aufgeräumt werden muss (Speicherplatz-Verbrauch)... Aus persönlicher Neugierde (und weil ich ja nun die entsprechenden Hilfeseiten, Diskussionen und Entscheidungen eigentlich auch erläutern können sollte) habe ich mich gefragt, wie MediaWiki die Versionsgeschichte speichert. Z. B. wird für das Übersetzungstool vom MediaWiki sogar mehr oder weniger verpflichtend fast jeder Satz als einzelne Änderung gespeichert, das erschien mir paradox. Wie hoch ist der Speicherplatzverbrauch effektiv, wenn fünf kleine oder eine große Änderung gespeichert wird? Wird nur die Änderung gespeichert oder die komplette Seite neu oder eine Mischung aus beidem? Wie sind gelöschte Daten in der Datenbank abgelegt? Da sie ja wieder her gestellt werden können, nehme ich an es gibt dafür eine Art zugriffsbeschränkten Ort? Oder muss da ein Admin händisch in einem Backup graben? Suchmaschinen und MediaWiki-Hilfe habe ich bereits bemüht, bin jedoch nicht in vertretbarer Zeit fündig geworden. Und ohne jetzt in Datenbanken im Allgemeinen oder in die Installation eines MediaWikis und der dazugehörigen MariaDB im Speziellen einzutauchen: Kann mir das jemand übersichtlich und schnell erklären? Oder mir einen Ort sagen, wo ich das entsprechend nachlesen kann? Steht das vielleicht schon hier und ich finds bloß nicht? Danke, schönes WE und Gruß --HirnSpuk 17:49, 12. Aug. 2017 (CEST)

Die WikiMedia betont immer wieder gerne, dass man sich nicht um den Speicherplatz sorgen muss. 2012 kosteten im Schnitt 18,75 Millionen Wörter einen US-Cent [2]; heute dürfte das noch billiger sein. Der größte Kostenpunkt für die WikiMedia sind auch eher die Personalkosten (vgl. die Gewinn- und Verlustrechnung der Wikimedia Deutschland e. V. 2016 oder die Mittelverwendung, wobei der Punkt "Software-Entwicklung" weniger den Betrieb der Server beinhaltet, als viel mehr die Weiterentwicklung und den Ausbau der Software; man beachte auch die Kritik des Handelsblatt am Konzept). Zur Versionsgeschichte: Es werden tatsächlich alle Versionen gespeichert und nicht bloß die Änderungen. Das hängt damit zusammen, dass der Speicherplatz billiger ist, als der Rechenaufwand, der sich andernfalls ergibt (vgl. eine Anfrage zum Thema bei Wikipedia). Über die genau Architektur und Deine anderen Fragen weiß ich auch nichts Weiteres. Grüße--4tilden 15:11, 13. Aug. 2017 (CEST)

Herzlichen Dank! Kann mir in diesem Zusammenhang jemand erklären, warum wir hier Löschdiskussionen überhaupt führen müssen? Ich rede jetzt nicht von offensichtlichem Unsinn oder Regelverletzendem (Was ja ohnehin mit dem verkürzten Prozedere erledigt wird). Wenn der Speicherplatz kein Problem ist, könnte es doch allenfalls die Übersicht sein, die Löschungen erforderlich macht, oder? Da wäre die Frage, ob nicht effektivere Ordnungsmechanismen besser wären, als Löschungen? Aber das würde an dieser Stelle zu weit führen. Speichermechanismus und Speicherplatz ist damit erledigt, nochmal Danke! Bleibt die Frage nach dem Wiederherstellen, weiß da jemand was? Gruß --HirnSpuk 19:22, 13. Aug. 2017 (CEST)

Wenn ein Buch gelöscht wird, wird es de facto nicht wirklich gelöscht, sondern nur so markiert, dass ein Leser das Buch nicht mehr sieht. Auf diese Weise kann man einen Artikel mit all seinen Versionen auch wiederherstellen. Einen Artikel zu löschen bringt daher keinen Speicherplatz; tatsächlich wird sogar Speicherplatz verbraucht, denn Löschen führt zu einem Logbucheintrag, der etwas Speicherplatz kostet. Die Frage, ob man durch Relevanzkriterien und Mindestanforderungen für Artikel eigentlich tatsächlich etwas gewinnt, wenn sowieso nichts tatsächlich gelöscht wird?, wurde übrigens mal in der Wikipedia diskutiert und ich denke, dass die beiden Hauptgründe für eine Löschdiskussion ("Relevanzkriterien und Mindestanforderungen") in abgewandelter Form auch für Wikibooks gelten können. Wegen der Übersicht wird hier wohl kein Buch gelöscht. Gruß--4tilden 00:09, 14. Aug. 2017 (CEST)

Ein paar kurze Hinweise:

  • Zum Löschen und Wiederherstellen siehe MediaWiki logo without tagline.svg Manual:Database layout, dazu MediaWiki logo without tagline.svg revision table für jede einzelne Version und vor allem MediaWiki logo without tagline.svg archive table für archivierte Seiten.
  • Es wäre zu aufwändig, wenn die aktuelle Seite aus sämtlichen Änderungen der Vergangenheit zusammengebastelt werden müsste. Beispielsweise umfasst w:Karl Marx über 3000 Versionen! Der Rechenaufwand dafür führt auch zu längerer Wartezeit beim Aufbau einer Seite.
  • Unsere Löschregeln befassen sich weder mit dem Speicherplatz noch mit dem Rechenaufwand, sondern damit, was eine Seite bzw. ein Buch für Wikibooks bedeutet.
  • Das Buch MediaWiki befasst sich nicht mit den Details der Software, weil das bereits auf MediaWiki logo without tagline.svg MediaWiki zu finden ist, sondern dient als Anleitung und Hilfe für diejenigen, die ein Wiki auf der Basis von MediaWiki einrichten.

-- Jürgen 09:22, 14. Aug. 2017 (CEST)

Herzlichen Dank Euch beiden! Das waren die Informationen, die ich gesucht habe und mehr. Ich würde gerne weiter sprechen, da ich aber weiß, dass ich nicht sonderlich geschickt im Aussuchen von Orten für soetwas bin und Gespräche generell gerne auf ein Minimum begrenzt werden: Wenn Ihr möchtet, sucht Euch einen Ort zum weitersprechen aus, gebt mir ein Ping und ich bin (wenn auch zeitlich eingeschränkt) dabei.

Für diesen Fall:

Zum Thema Löschen: Wie passt dann die Argumentationslinie: „es hat geringen Umfang und es hat sich lange nichts am Buch getan → daher muss es gelöscht werden“ zu den Maßgaben (1) gibts schon ne ganze Zeit (scheint also thematisch und zu Wikibooks passend, aka relevant), (2) Wikiprinzip (irgendwann wirds schon) und (3) Vermeidung psychologischer „Abschreckung“ (Aus den Löschregeln: „Bedenke auch, wie demotivierend ein Löschantrag auf den oder die Autoren wirkt!“), wenn es nicht wegen der Übersicht oder des Speicherplatzes geschieht? Darüber hinaus sind Aussagen wie „Andere ,Buchversuche‘ erreichen zwei, drei Seiten, aber oft sieht man auf einen Blick, dass es Zeitverschwendung wäre, einen Qualitätsverbesserungsbaustein einzufügen.“ oder „Bücher, deren Qualität so schlecht ist, dass sie in absehbarer Zeit vermutlich nicht verbessert werden.“ extrem vage. Wer sieht das? Und warum? „Welcher potenzielle Buchautor würde sein neues Buch auf einer solchen Müllhalde platzieren wollen?“ – Ist das nicht ein Strukturmangel, statt eines Löschgrunds (daher auch mein Vorschlag: Baustellen raus aus den Regalen)?

Zum Thema Relevanz und Mindestanforderungen: Eine abgewandelte Relevanz für Wikibooks ließe sich sicherlich nur aus der Maßgabe „Lehr-, Sach- und Fachbücher“ herleiten. Ein Grund mehr über den Umgang mit „historischen Unpassendheiten“ nachzudenken. Ich wünsche mir für Wikibooks jedoch keine Relevanzkriterien, gerade wenn der Speicherplatz wurst ist, unter der Maßgabe „was existiert ist auch relevant, solange es NPOV, lehrreich und gesichertes Wissen erfüllt“. Dabei ist von besonderer Bedeutung, dass die Wikipedia nun mir völlig unverständlicherweise vollständig auf Primärquellen verzichten möchte, was hier nicht keinesfalls gelten kann. Wie mit Mindestanforderungen (davon ausgehend, dass Textmengen und Zusammenhänge gemeint sind) umzugehen wäre, ist sicherlich ein Gesprächspunkt, der ebenfalls in aktuelle und obige Themen fällt.

Meine Initiale Frage ist aber beantwortet, daher setze ich ein „erledigt“. --HirnSpuk 20:25, 14. Aug. 2017 (CEST)

Locked.svg

Erledigt! Die Diskussion ist zu einem (vorläufigen) Ende gekommen, und es gibt derzeit keinen weiteren Diskussionsbedarf.

Ergebnis: Danke an Jürgen und 4tilden für die Erläuterungen und hilfreichen Links. --HirnSpuk 20:25, 14. Aug. 2017 (CEST)