Hilfe:Gesichertes Wissen

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche

< zum Wikibooks-Lehrbuch

Statut: Wikibooks ist eine Lehrbuchsammlung - Neutraler Standpunkt - Gesichertes Wissen - Urheberrechte beachten - Wikiquette


Was ist "Gesichertes Wissen"?[Bearbeiten]

Wikibooks dient nicht der Theoriefindung. Theoriefindung ist dabei, kurz gesagt, das Einbringen einer (eigenen) Meinung in ein Buch. Als Meinung zählen Theorien, Interpretationen, Daten, Statistiken, Methoden, Konzepte und Argumente, die nicht durch Literatur nachprüfbar sind. Unter Literatur sind auch Aufsätze in Fachzeitschriften zu verstehen. Diese Liste ist im Zweifel nicht erschöpfend.

Durch dieses Verbot „Theorien zu finden“, ist nur gesichertes, also verlässliches Wissen darstellbar. Gesichertes Wissen ist etabliertes Wissen, also Wissen, das von der breiten Masse an Meinungen getragen wird. Das verhindert jedoch nicht, dass verschiedene Meinungen dargestellt werden. Sie müssen lediglich vertretbar und von den jeweiligen „Gegnern“ als Standpunkt akzeptiert sein.

An Schulen und Universitäten wird gesichertes Wissen gelehrt. Abschließend wird in Master- und Diplomarbeiten, Referaten und Hausarbeiten das vermittelte Wissen überprüft. Deshalb gibt es normalerweise keine Einwände, derartige Arbeiten auf Wikibooks zu veröffentlichen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Wir wollen verlässliches Wissen. Wenn beispielsweise ein Schüler, Lehrling oder Student sich mit einem Wiki-Lehrbuch auf eine Prüfung vorbereitet hat, soll er nicht deshalb durchfallen, weil er eine Privattheorie für den Stand der Wissenschaft gehalten hat. In einem Lehrbuch darf durchaus ein Anteil „weniger gesichertes“ Wissen enthalten sein, wenn es als solches gekennzeichnet ist. Ob der Anteil an gesichertem Wissen in deinem Buchprojekt hoch genug ist, musst du selbst einschätzen, bevor du mit der Arbeit beginnst.

Siehe auch:


< zum Wikibooks-Lehrbuch

Statut: Wikibooks ist eine Lehrbuchsammlung - Neutraler Standpunkt - Gesichertes Wissen - Urheberrechte beachten - Wikiquette