Akrobatik-Figuren/ Schulterstand in den Händen der auf dem Rücken liegenden Unterperson

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Unterperson, auf dem Rücken liegend, hat die Beine angestellt und hält die Arme senkrecht in die Luft. Die Oberperson befindet sich Kopfüber, gehalten an den Schultern, und greift selbst die Oberschenkel der Unterperson.

  • Kurzname: Schulterstand auf den Füßen
  • Anzahl Akrobaten: 2
  • Como-Level:A


Voraussetzungen[Bearbeiten]

Die Oberperson sollte sich kopfüber orientieren können und die Anweisungen der Unterperson auch korrekt umsetzen können. Anfänger können dies nicht leisten und benötigen deutliche Hilfestellungen, da dies meist die erste Figur in dieser Ausrichtung ist.

Technikhinweise[Bearbeiten]

Unten[Bearbeiten]

Sollte die Oberperson nicht allzu groß sein, dann muss eine große Unterperson ggf. die Beine weiter anziehen (und damit die Füße vom Boden lösen). Wird dies nicht auf diese Weise gelöst, werden die Arme der Oberperson zu weit aus der Senkrechten abgesenkt und es wird sehr schwierig und ggf. schmerzhaft die Figur zu halten.

Oben[Bearbeiten]

Solange man noch nicht mit einem leichten Abstoßen direkt in den Schulterstand gehen kann, wird üblicherweise auf die Knie geklettert und dann mit Streckung der Beine der Oberkörper über den Armen der Unterperson positioniert. Bei diesem Aufrichten darf man aber nicht die Arme der Unterperson wegdrücken, d.h. die Streckung der Beine muss den Po nach oben drücken und nicht den Körper nach vorne.

Vorübungen[Bearbeiten]

wenig, ggf. kann man mit der Figur Schulterstand auf dem Vierfüßlerstand die Position kopfüber trainieren, ohne die Hände der Unterperson allzu sehr zu belasten.

Hilfestellung(en)[Bearbeiten]

Da dies oft die erste Überkopf-Figur ist muss hier mit heftigen Problemen der Oberperson gerechnet werden, entsprechend eng muss die Sicherung erfolgen. Die Hilfestellung steht am Kopf der Unterperson und hält die Hände (je nach den Fähigkeiten der Oberperson) entweder fest an ihrer Hüfte oder nur wenige Millimeter davon entfernt. Gleichzeitig werden die Arme der Hilfestellung kurz gehalten und an den Körper herangezogen, um bei einem Abrutschen ohne Verzögerung regieren zu können. Hilfestellung die mit größerem Abstand (gestreckten Armen) arbeiten oder die Ihre Hände weiter von der Oberperson entfernen, handeln (bei absoluten Anfängern) grob fahrlässig.

Mit fortschreitender Übung in der Kopfüberposition kann die Hilfestellung gelockert werden, so dass zwar keine Berührung für die Übenden mehr zu spüren ist, aber noch immer unverzüglich reagiert werden kann.

Varianten[Bearbeiten]

Fortgeschrittene Akrobaten können die Arme der OP von den Beinen, an die Unterarme der UP wechseln und in einer zweiten Stufe ganz auf ein Festhalten verzichten, die Hände der OP an die Seite der OP legen und frei balancieren.

Übergänge in diese Figur[Bearbeiten]

  • Direkt aufsteigen
  • Vom Flieger auf den Füßen

Übergänge aus dieser Figur[Bearbeiten]

  • direkt wieder ab
  • in den Flieger auf den Füßen