Akte Karlstein: Handouts: Akte Josef Karlstein

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

NA-Sea A 194-49-45K-B "Akte Karlstein"

Datei:Voa mcculloch canada election Stephen Harper 150 eng 27jun04.jpg

Diese Akte ist nur Mitgliedern mit dem Rang B-5 oder höher zugänglich zu machen, welche unmittelbar mit dem Projekt „Karlstein“ betraut sind. Zudem ist dieses Dokument nur verschlüsselt weiterzugeben alle Mitglieder besitzen einen Schlüssel um das Dokument zu entschlüsseln.

Administrativer Ansprechpartner ist Tepin Alonso Interne Sicherheit Tenochtitlan oder Mr. Pablo Umberto vor Ort.

Geheimdokument der Abteilung Special Ops Aztek Abschnitt NA-Sea 5

Josef Karlstein

Geb 5.4.2012 in Böblingen, Deutschland heute ADL

Eltern:

Mutter: Meike Johanna Karlstein-Boch (Geb: Boch) Lehrerin in Chemie und Physik am Gymnasium Böblingen Geb 12.10.1980 Vater: Hannes Karlstein SPD Mitglied im Ausschuss für Umweltverschmutzung, Geb 5.8.1977

Die Eltern leben beide noch, heute auf dem Land 10 Minuten von Böblingen entfernt in einem kleinen Bauernhof. K besucht sie alle 1 - 2 Jahre. Seine Mutter hatte Vitas 2 und hat es überlebt - muss aber seitdem einen Rollstuhl nutzen. An der Lahe 17 ADL-17 Böb-197

Lebenslauf:

2018 – 2022 Grundschule Böblingen

2023 – 2030 Gymnasium Stuttgart

2030 – 2033 Studium an der Universität Hamburg im Bereich Chemie Managment

2034 Abwerbung durch Renraku

Alle weiteren Daten können nicht als gesichert angesehen werden, die WSR ist jeweils vermerkt.

2034 - 2036 Studium in Tokyo an der Renraku Universität Tokyo im Bereich Chemischer Anlagenbau: 99%

2036 - 2045 Arbeit im Anlagenbau in Tokyo, weitere Fortbildungen: 80%

2045 - 2048 Versetzung zu Ranraku NA Stellvertreter im Anlagenbau: 70%

2048 - 2053 Chef des Chemischen Grundsubtanzenanlagenbaus: 100%

Weitere Schlüsselereignisse:

2030: Heirat von Monika Clemets

2035: Aufenthalt von Monika Clemets unbekannt

2047: Entführung von einer Greenwarzelle in New York (Zelle N) [55%] es ist zu vermuten das diese Entführung nur vorgetäuscht war [40%]

2052: 3 monatiger Aufenthalt in Japan [15%]

Stellung bei Ranraku:

Josef Karlstein hat einen wichtigen Posten bei Renraku als Produktmanager im Chemischen Anlagenbau. Sein Sitz ist in Seattle und er darf wegen seiner hohen Stellung in Downtown Seattle in einem Apartment der Renraku Inc. leben. Gehalt: ca. 200K – 500K ¥ + Spesen Ihm unterstehen schätzungsweise 200 Angestellte. Außerdem hat er zwei Leibwächter, die ihn ständig begleiten. Josef Karlstein war für einige Majordeals zuständig. So konnte er andere AAA Konzerne davon überzeugen nicht mehr selber zu produzieren, sondern bei Renraku einzukaufen und so den Markanteil auf geschätzte 15% ausbauen.

Überwachung:

Josef Karlstein wird von der Renraku Sicherheit überwacht, warum ist unklar und war bisher nicht in Erfahrung zu bringen. Man kann davon ausgehen, das seine Leibwächter auch gleichzeitig seine Überwacher sind. Akte NA-SEA 12 & 13

Verhältnisse:

Josef Karlstein nimmt den internen Service der Renraku in Anspruch und empfängt 2 – 3 mal pro Woche immer mindestens zwei Frauen. Vornehmlich scheint sich sein Geschmack auf Frauen asiatischer Abstammung zu konzentrieren, obwohl seine Frau Deutsche ist.

Cyber- & Bioware:

Sein Grad der Vercyberung ist sehr hoch. Primär Headware und Talentware sind zu erwarten. Die Cortexbombe erweisst sich als großes Sicherheitsrisiko, da unbekannt ist um welchen Typ es sich handelt. Cyberaugen von Zeiss: Exec [70%] Talentsoft von Cybercorp: primal [40%] Augendisplay [40%] Crypto-Schaltkreise [20%] Datenbuchse Renraku: Supreme [100%] Cortexbombe [95%] Sporn [47%] Zweite Datenbuchse mit weiterer Hardware hart verdrahtet [59%] Es wurden auch Biotechnische Eingriffe gemacht, welcher Art ist unbekannt, sicherlich nicht offensiver Art.

Fähigkeiten:

Josef Karlstein hat das Grundlagentraining für Renraku Execs absolviert was auch einen Grundkurs in Selbstverteidung beinhaltet und ein grundsätzliches Psychisches Training für Extremsituationen wie Verhöre und Geiselnahmen. Seine Fähigkeiten mit Menschen umzugehen sind sehr ausgeprägt, er hat ein Gespür dafür mit seinem Charisma schnell Menschen für sich einzunehmen. Auf der KSPI Skala erreicht er einen Wert von 17. [80%]

Weitere Daten:

Mit 95% WSR steht fest, dass Josef Karlstein Kopf der Greenwar Zelle M ist (siehe Überwachung Renraku). Seine Untergebenen scheinen von diesem Umstand nichts zu ahnen. Zudem verfügt er über diverse Daten zu Produktionsanlagen welche Renraku in den letzten Jahren an Aztek verkauft hat. Von ihm scheint die Anschlagswelle gegen Aztek auszugehen. Er hat auffällig wenige Freunde und diese Freunde scheinen alle auf seine Schulzeit in Deutschland zurück zu gehen. Analsyse: Seine Eltern wissen von seinen Machenschaften nichts, WSR: 95%

Kommentar:

Josef Karlstein ist zu extrahieren oder falls das nicht möglich ist zu exekutieren.



Inhaltsverzeichnis | Inhalt | Inhaltsverzeichnis