Akte Karlstein: Handouts: Dossier Greenwar

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Greenwar ist eine militante Abspaltung von Greenpeace (friedliche Umweltschutzorganisation) welche in 95% aller Länder als terroristische Vereinigung eingestuft wird (u.a. UCAS, ADL, Kalifornien, Japanisches Kaiserreich) allerdings nicht von den NAN.

Über die Strukturen von Greenwar ist nicht viel bekannt. Das Meiste sind Vermutungen. So ist die Organisation von unten nach oben aufgebaut. Greenwar arbeitet unkommerziell, nur wenige Leute leben davon, die meisten haben einen normalen Job, der ihnen gewisse Freiheiten lässt, sind also selbstständig.

Greenwar finanziert sich über Spenden seiner Mitglieder, welche über Schattenkonten fließen (meist über die NAN). Aber selbst in den NAN haben sie keine offizielle Organisation mehr seit es 2045 einen Anschlag auf die sogenannte Botschaft gab. Die einzelnen Hierarchien kennen immer ihre Untergruppen, aber diese nicht ihre oberen Kontaktpersonen. Meist werden sie von dieser Person kontaktiert oder haben im Höchstfall eine tote Mailbox als Kontakt. Das hat dazu geführt, dass Greenwar bis heute nicht unterwandert werden konnte.

Es gibt sogenannte Zellen, Organisationsstrukturen die sich auf bestimmte Bereiche konzentrieren. In Seattle soll das die Zelle M sein. Von diesen Zellen gibt es schätzungsweise 20 - 30. Dazu kommen noch spezialisierte Zellen wie eine Renraku Zelle oder AG Chemie. Insgesamt gibt es geschätzte 50 - 60 Zellen. Ob Greenwar einen Kopf hat, ist unbekannt, aber eher unwahrscheinlich [70%] die Zellen agieren autonom und es bestehen nur partiell Verbindungen untereinander. Mitglieder pro Zelle: 50 – 1.000 wobei davon nur 10% für die Anschläge verantwortlich sind.

Mitglieder weltweit: 20.000

Unterstützung

weltweit: 20% (UCAS: 15%, NAN 45%, ADL 20%)

Greenwar bevorzugt spektakuläre Aktionen, welche es in die Schlagzeilen der Matrix oder auch des VidTVs schaffen, um sich die Sympathien der Bevölkerung zu verschaffen. Dabei greift Greenwar auch oft auf die Dienste von Runnern zurück, bei denen die Unterstützung für noch höher gehalten wird als in den meisten anderen Kreisen.

Sie verüben Anschläge so, dass die Natur nicht weiter geschädigt wird, aber ein produktiver Betrieb nicht mehr möglich ist. So werden Pipelines im Bau geschädigt, aber nicht mehr, wenn sie Öl transportieren, wobei das auch von Zelle zu Zelle unterschiedlich sein kann.

Greenwar ist extrem gefährlich und man sollte aufpassen ihnen nicht in die Quere zu kommen.

Fakten:

 Status:               militant
 Gefahrenstufe:        AA
 Mitglieder:           20.000
 Finanzen:             B
 aktiv:                weltweit



Inhaltsverzeichnis | Inhalt | Inhaltsverzeichnis