Akte Karlstein: Infobereich: Personen: Josef Karlstein

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Josef Karlstein ist Deutscher und arbeitet bei Renraku Seattle im Bereich Chemischer Anlagenbau. Er ist Produktmanager und für die Akquise und Betreuung anderer großer Firmen verantwortlich. Er leitet außerdem die Firmenkontakte und ist der Kopf der Greenwarzelle "M" für den Bereich Seattle / Kalifornien / Tir Taingire, wobei die Küstenstädte den Schwerpunkt bilden, insbesondere Seattle wegen seiner besonderen Lage. Karlstein steht unter Beobachtung der internen Sicherheit Renrakus (Geheimdienst). Karlstein ist sich dessen aber bewusst und schränkt seitdem seine Aktivitäten und Treffen ein. Seine Aktivitäten sind dadurch möglich, dass Karlstein nicht in der Arcologie wohnt.

Karlstein hat 2 Leibwächter und 150 direkte Untergebene, davon 50 in Seattle. Sein Bereich ist der Verkauf von Raffinerien und Fabriken für Chemische Grundsubstanzgewinnung. Nebenbei schmiert Karlstein die Finanzabteilung. So fließen monatlich etwa 150.000 Nuyen von Renraku über Schattenkonten an Greenwar. Diese Lunte hat Renraku gerochen und aufmerksam gemacht, aber noch ist man dabei zu prüfen wohin das Geld fließt und Informationen zu sammeln. Das ganze läuft seit 5 Jahren, als Karlstein die Leitung der Zelle "M" übernahm.

Josef Karlstein hat eine Kortexbombe, des noch nicht auf dem Markt befindlichen Typ T-X, welche 8T Schaden macht ( -2 / m). Diese hat er mit weiterer Cyberware von den Ärzten Renrakus implantiert bekommen. Er ahnt es, weiß es aber nicht sicher. Die Zündung wird beim Abbrechen des Kontaktes automatisch in 24h aktiviert und bei Funkkontakt wieder deaktiviert.


Inhaltsverzeichnis | Inhalt | Inhaltsverzeichnis