Akte Karlstein: Teil II: Karlsteins Extraktion

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Folgende Szenen machen diesen Teil aus

Extraktion im Los Sombreros[Bearbeiten]

Die Extraktion verläuft nicht wie geplant. Ein zweites Team ist anwesend und kurz bevor (oder während) die Charaktere zugreifen, schlägt das andere Team zu. Sie versuchen den vermeintlichen Karlstein durch eine Phosphorgranate auszuschalten. Mit Hilfe der Spieler gelingt es sie auszuschalten und das Karlstein-Double schwer verbrannt zu retten. Die Krankenwagen sind verdächtig früh da. Dabei fällt den Chars ein Chip in die Hand, der verschlüsselte Informationen enthält.

Flucht durch die Stadt[Bearbeiten]

Dieser Teil kann beleuchtet werden, wenn die Charaktere mehr Action wollen. Es kann eine Verfolgungsjagd mit Lone Star geben oder auch mit dem Gegenspieler, der schon im Los Sombreros die Pläne der Charaktere gestört hat. Während der Flucht sollte der Körper des Extrahierten geheilt werden, sonst stirbt er während der Fahrt. Mit einem erfolgreichen Wurf (mehrere Erfolge) sollte es gelingen ihn zu stabilisieren. Auf keinen Fall darf die Person wieder zu Bewusstsein kommen.

Im Unterschlupf[Bearbeiten]

Die Charaktere sind hoffentlich so intelligent einen Unterschlupf aufzusuchen. Dort werden sie feststellen, dass für das Karlsteindouble (das sie noch für Karlstein halten) mehr erforderlich ist, als das was sie zur Verfügung haben. Die Charaktere sollten auf die Idee kommen die verschlüsselten Informationen entschlüsseln zu lassen.

In der Schattenklinik[Bearbeiten]

Dort wird Karlstein versorgt, das Ganze ist recht teuer. Der Doc stellt fest, dass mit dem Patienten etwas nicht stimmt und ist bereit für noch mehr Geld den Chars das Geheimnis zu verraten. Die Charaktere erhalten die Informationen vom verschlüsselten Chip, also die Einsatzorder und die Akte Karlstein.


Renraku schlägt zu[Bearbeiten]

Renraku schlägt zu, und stürmt den Unterschlupf der Charaktere. Diese sollten nun merken, das neben Aztek auch noch Renraku hinter ihnen her ist und sogar Rituelle Proben von ihnen hat. Diese Information erhalten sie von der Person die ihnen den Unterschlupf vermietet hat.

Kontakt zu Greenwar[Bearbeiten]

Wenn die Charaktere versuchen Kontakt zu Greenwar herzustellen gelingt dies zwar, aber sie erfahren, das ihr Auftraggeber nicht zu erreichen ist, da er untergetaucht ist und Funkstille bis zum Anschlag gilt, die nicht gebrochen werden kann. Der Mann bei Greenwar weiss nicht einmal, auf welches Objekt der Anschlag zielen wird, er ahnt nur, dass es in der Nähe der Küste sein muss.

Aztek Docks[Bearbeiten]

Hier kommt es zum Showdown zwischen Aztek, Renraku, Greenwar und den Charakteren.


Optional: Rettung Karlsteins[Bearbeiten]

Wenn die Charaktere genug Informationen gesammelt haben, wissen sie, das Josef Karlstein unter den Docks im alten U-Bootdock gefangen gehalten wird. Sie können ihn dann noch nach der Flucht extrahieren. Das ist nicht so schwer, aber die Charaktere sind vermutlich schon stark angeschlagen und fertig.



Inhaltsverzeichnis | Inhalt | Inhaltsverzeichnis