Allgemeine und Anorganische Chemie/ 7.Hauptgruppe

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Elemente der 7. Hauptgruppe - Die Halogene[Bearbeiten]

Fluor[Bearbeiten]

Elementares Fluor ist ein stechendes gelbliches giftiges Gas. Es hat die höchste Elektronegativität (4,0) und ist daher das stärkste Oxidationsmittel.


In freier Natur kommt Fluor daher nur in Salzen vor, den Fluoriden. Aus diesen muss es durch Elektrolyse dargestellt werden. Das Gas wird anschließend in Gasflaschen aufbewahrt und überwiegend zur Fluorierung von Kohlenwasserstoffen verwendet.

Chlor[Bearbeiten]

Brom[Bearbeiten]

Iod[Bearbeiten]

Astat[Bearbeiten]

Verbindungen der Halogene[Bearbeiten]

Halogenwasserstoffsäuren[Bearbeiten]

Halogenwasserstoffsäuren sind die wässrigen Lösungen von Halogenwasserstoffen und haben die allgemeine Formel , wobei das X für ein beliebiges Halogen steht. Die Säurestärke sowie die Reduktionskraft steigt im PSE von oben nach unten.

Formel Name Salz Name der Salze
Fluorwasserstoffsäure Fluoride
Chlorwasserstoffsäure Chloride
Bromwasserstoffsäure Bromide
Iodwasserstoffsäure Iodide

Darstellung der Chlorwasserstoffsäure[Bearbeiten]

Im Labor aus Kochsalz und Schwefelsäure

+ +


In der Industrie bei der Verbrennung von Chlorknallgas

+


Halogensauerstoffsäuren[Bearbeiten]

Halogensauerstoffsäuren haben die Allgemeine Formel . kann Werte von 1-4 annehmen, das steht für ein Halogen. Halogensauerstoffsäuren mit n = 4 sind starke Säuren, die mit n = 3 mittelstarke Säuren. Alle übrigen sind schwach.

Fluorsauerstoffsäure[Bearbeiten]

Die Fluorsauerstoffsäure hat die Formel . Fluor ist das einzige Halogen, welches nur eine Sauerstoffsäure bildet. Sie ist auch noch thermisch instabil, d.h. sie zersetzt sich in der Hitze in Sauerstoff und Flußsäure.

Chlorsauerstoffsäuren[Bearbeiten]

Summenformel Name Salz Name der Salze Oxidationsstufe des Chlors
Hypochlorige Säure Hypochlorite +I
Chlorige Säure Chlorite +III
Chlorsäure Chlorate +V
Perchlorsäure Perchlorate +VII

Bromsauerstoffsäuren[Bearbeiten]

Brom bildet analoge Säuren wie Chlor. Von diesen Bromsauerstoffsäuren ist nur die Bromsäure auf Dauer stabil und mittelstark. Die anderen sind schwache Säuren und disproportionieren leicht.

Iodsauerstoffsäuren[Bearbeiten]

Hier gilt entsprechendes wie bei Brom und Chlor.