Atlas der alternativen Behandlungsmethoden: Himalaya-Salz

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen



Himalaya-Salz[Bearbeiten]

Rosafarbenes Himalaya-Salz.

Konzept: Das aus Pakistan stammende Himalaya-Salz soll besonders gesund sein und viele Erkrankungen heilen können. Erklärt wird dies dadurch, dass Himalaya-Salz angeblich 84 Elemente enthält, die unser Körper angeblich braucht, und ein besseres „Frequenzmuster“ hätte als herkömmliches Speisesalz.

Beurteilung: Abgesehen von den gesalzenen Preisen unterscheidet sich Himalaya-Salz nur wenig vom herkömmlichen in Deutschland abgebauten Steinsalz. Es besteht wie Steinsalz hauptsächlich aus Natriumchlorid. Statt 84 Elementen fanden sich in Analysen nur bis zu 10 Elemente, teilweise auch nur in Spuren. Dafür fehlen empfohlene Zusätze wie Jodid. Für die versprochene Wirksamkeit gibt es keine Belege.

Weblinks:





Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wikibooks und Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben. Beachten Sie auch den Haftungsausschluss und dort insbesondere den wichtigen Hinweis für Beiträge im Bereich Gesundheit.