Atlas der alternativen Behandlungsmethoden: Vitamin C

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen



Vitamin C[Bearbeiten]

Synonyme: Ascorbinsäure

Konzept: Vitamin C soll aufgrund seiner antioxidativen Eigenschaften vor Alterungsprozessen schützen. Weiterhin soll es bei Erkältungen helfen. In der Behandlung von Krebs soll es ebenfalls wirksam sein.

Beurteilung: Nachweislich gute Wirksamkeit in der Vorbeugung und Behandlung von Skorbut. Der Nutzen in der Vorbeugung und Behandlung von Erkältungen ist hingegen sehr fraglich. Für die Wirksamkeit in der Vorbeugung und Behandlung von Krebs gibt es trotz vieler Studien und jahrzehntelanger Forschung bisher keine überzeugend positive Datenlage. In Versuchen mit Zellkulturen und Mäusen wurde zwar bei sehr hohen Dosierungen, die beim Menschen nur durch eine intravenöse Gabe erreichbar ist, ein krebshemmender Effekt beobachtet. Bei der Anwendung am Menschen konnte diese Beobachtung jedoch bisher nicht bestätigt werden.

In in-vitro-Versuchen mit Leukämie- und Lymphomzellen schwächte Vitamin C die Wirkung der Chemotherapie ab. Daher ist nicht ausgeschlossen, dass die Einnahme von Vitamin C vor oder während einer Chemotherapie die therapeutische Ansprache verschlechtert.

Eine große Studie zeigt, dass Vitamin C und E das Herzinfarktrisiko nicht senken.

Literatur:

  • Sesso HD, Buring JE, Christen WG, et al. “Vitamins E and C in the Prevention of Cardiovascular Disease in Men: The Physicians' Health Study II Randomized Controlled Trial”. JAMA, 300:2123–33, November 2008. DOI:10.1001/jama.2008.600PMID 18997197.
  • Heaney ML, Gardner JR, Karasavvas N, et al. “Vitamin C antagonizes the cytotoxic effects of antineoplastic drugs”. Cancer Res., 68:8031–8, October 2008. DOI:10.1158/0008-5472.CAN-08-1490PMID 18829561.
  • Chen Q, Espey MG, Sun AY, et al. “Pharmacologic doses of ascorbate act as a prooxidant and decrease growth of aggressive tumor xenografts in mice”. Proc. Natl. Acad. Sci. U.S.A., 105:11105–9, August 2008. DOI:10.1073/pnas.0804226105PMID 18678913.
  • Hoffer LJ, Levine M, Assouline S, et al. “Phase I clinical trial of i.v. ascorbic acid in advanced malignancy”. Ann. Oncol., July 2008. DOI:10.1093/annonc/mdn377PMID 18544557.
  • Moertel CG, Fleming TR, Creagan ET, Rubin J, O'Connell MJ, Ames MM. “High-dose vitamin C versus placebo in the treatment of patients with advanced cancer who have had no prior chemotherapy. A randomized double-blind comparison”. N. Engl. J. Med., 312:137–41, January 1985. PMID 3880867.
  • Creagan ET, Moertel CG, O'Fallon JR, et al. “Failure of high-dose vitamin C (ascorbic acid) therapy to benefit patients with advanced cancer. A controlled trial”. N. Engl. J. Med., 301:687–90, September 1979. PMID 384241.

Weblinks:





Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wikibooks und Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben. Beachten Sie auch den Haftungsausschluss und dort insbesondere den wichtigen Hinweis für Beiträge im Bereich Gesundheit.