Benutzer:Braegel/Residuen des Nationalsozialismus im heutigen Gesundheitswesen

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Inhalte[Bearbeiten]

  • Die Pflicht zur Gesunderhaltung stammt vom Reichsärzteführer Gerhard Wagner[1] und besteht noch heute für die Soldaten der Bundeswehr[2].
  • Portrait  Gerhard Wagner (Reichsärzteführer)
  • Die Verringerung des Fleisch- und Fettverbrauchs, der der Gesundheit abträglich sei stammt aus der Deutschen Lebensreform-Bewegung. Man propagierte stattdessen Vollkornbrot[1].

Quellen[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Detlef Bothe, Neue Deutsche Heilkunde 1933 - 1945, dargestellt anhand der Zeitschrift “Hippokrates” und der Entwicklung der volksheilkundlichen Laienbewegung. (= Abhandlungen zur Geschichte der Medizin und Naturwissenschaften, Heft 62, Hrsg. von Rolf Winau und Heinz Müller-Dietz), Mattthiesen Verlag, Husum, 1991. ISBN 3-7868-4062-8 Zusammenfassung
  2. Soldatengesetz der Bundesrepublik Deutschland §17 Absatz 4

Interessenten/Mitstreiter[Bearbeiten]

Braegel 00:04, 23. Dez. 2007 (CET)