Benutzer:Toni Grappa/ Animationen rendern

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Diese Seite bezieht sich auf Blender v2.42

Während man beim Rendern von Stills das entstehende Bild aus dem Zwischenspeicher ansehen und abspeichern kann, wenn es fertig gerendert ist, müssen Animationen direkt abgespeichert werden.

Abbildung 1: Animationen rendern.
ANIM
Startet den Rendervorgang
Sta and End
Der Anfangs- und Endpunkt der Animation
Do Sequence
Rendert die Bilder unter Berücksichtigung der Einstellungen im Sequence Editor anstelle der Kameraansicht.


Abbildung 2: Animationen rendern.

Standardmäßig wird die Animation in dem Pfad gespeichert, der im Output Panel angegeben ist. Wenn ein AVI Format gewählt wurde, wird es mit dem Namen ####_####.avi abgespeichert (steht für NummerAnfangsframe_NummerEndframe.avi) Wenn ein Bildformat gewählt wurde, wird eine Serie von Bildern mit im Format ####.Dateiendung im entsprechenden Pfad abgespeichert.


Extensions
Die korrekten Dateiendungen werden automatisch angefügt!
Blender3D FreeNote.gif

Außer wenn Ihre Animation nur kurz ist und weniger als eine halbe Stunde zum rendern benötigt, ist es immer vorteilhaft, Einzelbilder in einem verlustfreien Format zu speichern (TGA, PNG, BMP). Wenn Sie aus irgendeinem Grund Teile neu rendern müssen, können Sie die fehlerhaften Bilder gezielt neu berechnen lassen. Ändern Sie einfach den Start- und Endframe auf den gewünschten Wert und klicken Sie ANIM. Die Einzelbilder können Sie dann mit dem Sequence Editor oder einem anderen Programm zu einem Film zusammen fügen.




Beschreibung