Blender Dokumentation: Kurven, Oberflächen, Text

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche


Diese Seite bezieht sich auf Blender v2.43

Kurven [curves] und Oberflächen [surfaces] sind Objekte genauso wie Meshes [Polygonnetze]. Anstatt durch eine Reihe von Punkten werden sie aber durch eine mathematische Funktion bestimmt. Da sie also weniger Daten benötigen, brauchen Sie weniger Speicher während des Bearbeitens. Ihre Auflösung kann zum Rendern praktisch beliebig gesteigert werden. Dafür dauert der Rendervorgang selbst unter Umständen länger als bei Meshes.

Abbildung 1: Ein Objekt nur aus Bezier-Kreisen
  • Kurven besitzen zunächst nur zwei Dimensionen, wenn Sie zusätzlich die dritte Dimension benötigen, so müssen Sie das speziell einstellen. Sie können Kurven automatisch extrudieren lassen, diese Extrusion kann "gebevelled" - also mit abgeschrägten Kanten versehen - werden. So erstellen Sie aus einem Linienzug schnell einen dreidimensionalen Körper, wenn nötig auch mit Löchern.
  • Sie können Bezier-Kreise an Kurven entlang führen und an den Knotenpunkten der Kurven den Radius interaktiv per ALT-S regulieren. Diese Technik eignet sich besonders für schlauchförmige Objekte.
  • Alle Kurvenobjekte können in Meshes umgewandelt werden (Alt-C).

Auch wenn Sie vielleicht Bezier-Kurven wenig zum Modellieren verwenden sollten, so ist das Wissen um ihre Benutzung dennoch unerlässlich bei Animationen, denn diese werden über IPO-Kurven gesteuert. Die Beherrschung des Themenbereiches "Bezier-Kurven" gehört somit zu den Grundtechniken in Blender.


Leider kann man das nicht über die Nurbs-Kurven sagen. Dabei bieten Sie phantastische Möglichkeiten, die nicht oder nur annähernd mit Mesh-Modelling erreicht werden können. Wenn glatte Kurvenverläufe auf Oberflächen verbunden mit korrekten Schnitten gefordert sind, werden von der Industrie und vielen CAD-Programmen Nurbs verwendet. Boolsche Operationen sind mit Nurbs problemlos zu bewerkstelligen. All dies ist möglich - aber nicht in Blender.

Es gab gerade in den letzten Jahren immer wieder vielversprechende Anläufe, Nurbs besser in Blender zu integrieren, aber bisher sind alle Versuche im Sand verlaufen. Dennoch ist und bleibt das Interesse an Nurbs groß, weil sie im industriellen Umfeld, insbesondere im Wagenbau und bei Produktvisualisierungen, häufig eingesetzt werden.

Ihren Platz haben Nurbs bei Pfadanimationen und dem sogenannten "Skinning" [Link], wo mit wenigen Kurven Flächen oder Körper aufgespannt werden.

Abbildung 2: Bilder von Modellen, die mit Nurbs Kurven und dem Programm Moi3d erstellt wurden. Veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung von "Schbeurd"


<<<Zurück

Metaobjekte

Inhaltsverzeichnis
Glossar
Weiter>>>

Kurven