Blender Dokumentation: Referenz: Curves Tool

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche
Referenz Inhaltsverzeichnis


Diese Seite bezieht sich auf Blender v2.42a

Vorbemerkungen[Bearbeiten]

Abbildung 1: Das curve Tool

Das Curve Tool ist ein Instrument zur Einstellung von Helligkeits- und Farbwerten. Digitale Bilder arbeiten i.d.R. mit 24 Bit Auflösung, wobei 8 Bit für jeden Farbkanal (Rot / Grün / Blau) zur Verfügung stehen. 8-Bit Helligkeit entsprechen dabei 2^8=256 Helligkeitswerten (HDRI Bilder haben einen weitaus größeren Umfang).

Ruft man das Curve Tool auf, erscheint ein quadratisches Feld, durch das eine Diagonale von links unten nach rechts oben verläuft. Unten auf der waagerechten Achse sind die 256 Eingabewerte von 0 (also Schwarz) ganz links bis 255 (also Weiß) ganz rechts vertreten. Auf der senkrechten Achse befinden sich die 256 Zielwerte. Unten ist Wert 0, oben Wert 255. Zum besseren Verständnis wurden diese Helligkeitsverläufe in Abbildung 1 eingefügt, im Programm ist der Helligkeitsverlauf in den Curve Tools nicht eingezeichnet. Die Wirkung der Gradationskurve wird besonders deutlich bei extremen Einstellungen.

Gradationskurven in Aktion[Bearbeiten]

Abbildung 2: horizontale Kurve

Durch das Zentrieren auf eine horizontale Achse werden alle 256 Eingabewerte auf einen Zielwert reduziert (Abb. 2). Alle RGB Farben haben denselben Wert z.B. 145 /145 /145 und das Ergebnis ist eine graue Fläche. Oder anders gesagt: Alle Farben können nur noch eine Helligkeit besitzen.


Abbildung 3: vertikale Kurve

Im Abbildung 3 verhält es sich anders. Alle Helligkeitsinformationen bleiben erhalten, aber es wird nur noch ein einzelner Farbwert eingegeben, allerdings für die drei RGB Farbkanäle. Wir haben das Bild auf seine drei Grundfarben reduziert, Rot, Grün und Blau.

Abbildung 4: Den Kontrast verringern

Reduzieren Sie die Helligkeiten, so dass nicht mehr alle 256 Werte zur Verfügung stehen, verringern Sie den Kontrast und das Bild wirkt flau. In diesem Beispiel erstrecken sich die Helligkeiten nicht mehr vom tiefsten Schwarz bis zum hellsten Weiß, sondern nur noch von einem dunklen bis zu einem hellen Grau.

Abbildung 5: Den Tonwert einschränken

In diesem Beispiel wurde der Farbumfang eingeschränkt. Zum Beispiel stehen jetzt nur noch 200 unterschiedliche Farbwerte für die Darstellung zu Verfügung. Bei extremen Einstellungen wird das Bild comicartig.

Abbildung 6: Das Bild aufhellen

Fügen Sie einen Kurvenpunkt hinzu und verschieben ihn leicht nach oben, werden alle Eingaben (bis auf die Schwarz- und Weißwerte) leicht in einen hellen Bereich verschoben, das Bild wird heller, der Farbumfang bleibt aber erhalten. Verschieben Sie nach unten wird das Bild dunkler.

Abbildung 7: Tonwerte mit mehreren Einstellungen

Im folgenden Beispiel sind zwei Kurvenpunkte eingefügt. Der eine sorgt dafür, dass die dunklen Bildteile noch weiter abgedunkelt werden, der zweite macht die hellen Partien noch heller.

Fazit[Bearbeiten]

Das Curve Tool in Blender ist nicht für exakte Farbanpassungen geeignet, da man keine Möglichkeiten hat, die Helligkeitsveränderungen in einem Histogramm zu betrachten und auch keine Messungen mit einer Pipette vornehmen kann, wie sonst in Bildbearbeitungsprogrammen üblich. Dennoch bietet es eine schöne Möglichkeit für Änderungen nach Augenmaß und natürlich zur Erzeugung von Farbeffekten.


Die Einstellungen[Bearbeiten]

Abbildung 8: Das Curve Tool widget
  1. Reset: Setzt alle Einstellungen wieder auf den Ursprung zurück, außer die Ansichten.
  2. C: In der default Einstellung (C = Color) wirken sich die Änderungen auf alle Farbkanäle aus, die jedoch auch aktiv sind und zusätzlich verändert werden können. Der C Kanal wird von Blender aber immer als erstes ausgewertet.
  3. R: Kanal für die rote Farbe
  4. G: Kanal für die grüne Farbe
  5. B: Kanal für die blaue Farbe
  6. Zoom in: die Ansicht wird vergrößert
  7. Zoom out: die Ansicht wird verkleinert
  8. Werkzeugeinstellungen für das Arbeiten mit den Kurven
    1. Reset view: setzt die Ansicht auf den default Wert zurück
    2. Vector handle: Die Handels werden auf die benachbarten Kurvenpunkte hin ausgerichtet und die Kurve erhält einen scharfen Knick
    3. Auto handle: Die Kurve behält ihren fließenden Übergang zu anderen Kurvenpunkten.
    4. Reset curve: Setzt die Kurve wieder auf default Werte.
  9. Ansichtseinstellungen
    1. use clipping: schränkt den Arbeitsbereich für die Kurven ein und ist standardmäßig auf 0-1/ 0-1 gestellt. Ist use clipping aktiviert, kann der Fensterinhalt nicht mit LMT verschoben werden.
  10. 'x: löscht selektierte Kurvenpunkte
  11. Arbeitsfenster
  12. Min / Max Werte: Setzt Minimal- bzw. Maximalwerte für die unterschiedlichen Farbkanäle. Standardmäßig ist der Arbeitsbereich auf 0/1 eingestellt. 0.2/0.8 würde also bedeuten, das nicht mehr 255 Helligkeitsstufen zur Verfügung stehen, sondern der dunkelste Ton bei 51 und der hellste bei 205 liegt. Der Tonwert ist stark eingeschränkt.


Kurvenpunkte auswählen[Bearbeiten]

  • Mit LMT wählt einen Kurvenpunkt aus und deselektiert alle anderen.
  • Mehrfachauswahl mit Shift LMT.


Kurven editieren[Bearbeiten]

  • LMT klick auf einen Kurvenpunkt bewegt diesen.
  • LMT auf die Kurve fügt einen neuen Kurvenpunkt hinzu.
  • Zieht man einen Punkt genau auf einen anderen werden beide miteinander verschmolzen.
  • Bei gedrückter SHIFT Taste wird snap to grid aktiviert.
  • Das x entfernt Kurvenpunkte.


Tonwertausgleich[Bearbeiten]

Einige Bilder nutzen nicht den vollen Tonumfang und verlieren dadurch an Kontrast. Der dunkelste Punkt in diesem Bild ist dadurch nicht wirklich schwarz, sondern vielleicht nur dunkelgrau. Dies kann man korrigieren. Klicken Sie bei gedrückter Strg Taste auf den hellsten Punkt in Ihrem Bild und anschließend mit gedrückter Shift Taste auf den dunkelsten. Sie erhalten ein Bild mit brillanteren Farben.

Abbildung 9: vorher
Abbildung 10: nachher


Abbildung 11: Nodesetup zum Auffinden heller und dunkler Stellen im Bild


Das Nodesetup in Abb.11 hilft Ihnen, die aktuell hellsten und dunkelsten Stellen im Bild zu finden. Dafür muss nur ein Colorramp Node eingefügt werden und die Werte auf extrem hell oder dunkel gestellt werden.

Links[Bearbeiten]

Curves UI Control (Releaseontes zu Version 2.42)