Blender Dokumentation: Texture-Plugins

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche
<<<Zurück
Videos als Texturen
Inhaltsverzeichnis

Handbuch durchsuchen

Weiter>>>
Texturkoordinaten festlegen


bezieht sich auf Blender v2.37a

Als Ausklang zum Thema Texturen betrachten wir den vierten Texturen-Typ, Plugin.

Blender erlaubt das dynamische Einbinden von Shared Objects zur Laufzeit, sowohl von Texturen- als auch von Sequenz-Plugins. In beiden Fällen sind diese Plugins C-Code, der einem bestimmten Standard entsprechend geschrieben wurde. Im Falle der Texturen-Plugins definieren diese Code-Abschnitte Funktionen, die, ausgehend von gegebenen Koordinaten, Farbe, Normal-Vektor und Intensität berechnen, ähnlich wie normale Texturen.

Um ein Texturen-Plugin zu verwenden, wählen Sie diese Option aus der Liste, klicken Sie auf den Load Plugin-Button. Ein anliegendes Fenster wird zu einem Dateiauswahl-Fenster werden, in dem Sie ein Plugin wählen können. Diese Plugins sind als .so Dateien bei verschiedenen Unix-Varianten und als .dll-Dateien bei Windows gespeichert.

Sobald ein Plugin geladen wurde, erstellt es im Texture-Buttonfenster seinen eigenen Satz Buttons, wie in den entsprechenden Pluginreferenzen beschrieben.

Links[Bearbeiten]

Die englischsprachige Vorlage dieses Textes

<<<Zurück

Videos als Texturen

Inhaltsverzeichnis
Glossar
Weiter>>>

Texturkoordinaten festlegen