Bogenbau/ Zubehör/ Tab

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Leather finger tab 6.jpg

Der Tab schützt die Finger vor der Sehne: Sie nützt gegen das «Einschneiden» vor allem bei stärkeren Bögen – die Sehne drückt sehr stark auf die Fingerbeeren oder Gelenke –, und gegen die beim Ablass entstehende Reibung.

Tabs können aus einem Leder-Reststück augeschnitten werden. Das Leder sollte einigermassen fest sein und nicht zu dick: Für besseren Schutz der Finger hat es sich als geeigneter herausgestellt, zusätzliche Lagen Leder zu verwenden, da mehrere dünne Schichten flexibler sind als eine dicke.

Der Tab wird so über den Mittelfinger gestreift, dass der grosse Lappen auf Mittel- und Ringfinger und der kleine auf den Zeigefinger zu liegen kommt

Tab-Vorlage[Bearbeiten]

Tab-Vorlage zum Ausdrucken (PDF):

Bow-Tab.pdf

Für grosse Hände muss entsprechend mehr Platz einberechnet werden.

Herstellung eines Tabs[Bearbeiten]

Dieser Tab kann sowohl von Rechts- als auch von Linkshandschützen verwendet werden.

Leather finger tab 1.jpg
Vorlage ausschneiden und mit einem wasserfesten Filzstift aufs Leder übertragen: Ein Stück normal, eines spiegelverkehrt. Tabs ausschneiden, so dass der Filzstift auch weggeschnitten wird. Das Loch für den Mittelfinger kann mit einem Cutter herausgeschnitten werden. Leder ist manchmal an gewissen Stellen in eine Richtung stark dehnbar; an solchen Stellen sollte das Loch nicht platziert werden, da es sonst immer grösser wird und der Tab auf dem Finger nicht mehr gut sitzt. Es hat sich bewährt, das Loch jeweils etwas enger zu schneiden und nur dann zu erweitern, wenn es nicht nach Gebrauch selbst etwas grösser wird und zu eng bleibt.

Leather finger tab 2.jpg
Leather finger tab 3.jpg
Die Löcher zum Nähen müssen vorgestochen werden, für jedes Stück einzeln. Die Nadel zum Vorstechen sollte mindestens doppelt so dick sein wie die, die zum Nähen verwendet wird.

Leather finger tab 5.jpg
Faden auf der Nadel aufgespiesst

Zum Schluss werden die beiden Stücke vernäht. Mit eingewachstem Faden geht das besser, er gleitet einfacher, und ausserdem dient das Wachs als Abriebschutz.

Damit an der Nadel kein Knoten gemacht werden muss und der Faden trotzdem hält, kann das Ende des Fadens aufgespiesst und über die Nadel gezogen werden. Verknotet wird innen, zwischen den beiden Lederstücken. Das ist praktisch, denn so entsteht keine zusätzliche Verdickung durch einen Knoten – diese würde im Leder gerne hängen bleiben.

Leather finger tab 4.jpg
Tab (hier mit umgekehrter Farbkombination) im Einsatz
Falls nötig, wird der Tab noch so gekürzt, dass er beim Schiessen nicht über die Fingerkuppen lappt.