Chemieunterricht/ Stufe 7/ Eigenschaften von Stoffen

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Es gibt zahlreiche Eigenschaften von Stoffen, die wir in erster Linie mit unseren Sinnesorganen wahrnehmen und erkennen können.

Eigenschaften von Stoffen (orientiert an den Sinnen)[Bearbeiten]

Aussehen[Bearbeiten]

  • Aufgabe: Zählt einige Stoffe auf und beschreibt sie!

Mit den Augen nehmen wir Farbe, Form/Gestalt, Größe, Zerteilungsgrad (Block, Blech, Späne, Gries, Pulver, Staub, ...), Glanz und Oberflächenbeschaffenheit wahr.

Geruch[Bearbeiten]

  • Aufgabe: Führt eine Geruchsprobe durch und beschreibt, was ihr wahrnehmt!

Mit der Nase nehmen wir die Art und Intensität eines Geruches auf, wobei man bei Geruchsproben vorsichtig sein sollte, da es Stoffe gibt, welche die Schleimhäute in der Nase reizen können.


Das Nehmen einer Geruchsprobe: Erst wird das jeweilige Gefäß auf festen Untergrund gestellt und vor dem öffnen des Gefäßes das Etikett mit seinen R- und S-Sätzen beachtet. Dann wird das Gefäß auf Nasenhöhe gebracht und mit ca. 30  cm bis 50 cm Abstand vom Körper geöffnet, das Gas wird vorsichtig mit der Hand zugefächelt.

Niemals wird direkt an einem Reagenzglas oder Kolben gerochen!

Geschmack[Bearbeiten]

Mit dem Mund nehmen wir die Art des Geschmackes (süß, salzig, bitter, sauer) und seine Stärke oder Intensität wahr. Im Chemieunterricht gibt es grundsätzlich keine Geschmacksproben, nur unter den ausdrücklichen Anweisungen eines Lehrers dürfen sie genommen werden, da es viele giftige und unbekömmliche Stoffe gibt, die so in unseren Organismus gelangen würden. Giftige Stoffe müssen nicht unbedingt auffällig im Geschmack sein.

Klang[Bearbeiten]

  • Aufgabe: Nehmt einige Stoffe aus verschiedenen Materialien (Glas, Metall, Holz, Porzellan, Pappe, Textil, ...) und versucht sie allein an ihrem Klang zu unterscheiden!

Mit den Ohren nehmen wir den Ton, Klang oder das Geräusch eines Gegenstandes wahr und können an dessen Art feststellen, ob ein Stoff hart oder weich ist. Harte Stoffe klingen heller, lauter und schallender; ein weicher Stoff hingegen dunkel, leise oder dumpf.

Beschaffenheit[Bearbeiten]

  • Aufgabe: Verbindet einem eurer Mitschüler die Augen und gebt ihm einige Gegenstände in die Hand! Lasst ihn raten was in den Händen hält!

Mit unserer Haut und ihrem Tast- und Wärmeempfinden können wir die Oberflächenbeschaffenheit, Form, Größe, Verformbarkeit, den Aggregatzustand bei Zimmertemperatur (fest oder flüssig) feststellen.