Chirurgie: UC - Verletzungen des Schultergürtels

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

< Chirurgie

Schulterblatt[Bearbeiten]

  • Corpus-Fraktur: Therapie: konservativ

  • Hals-Fraktur: Therapie: konservativ, Platte bei Dislokation

  • Pfannen-Fraktur: Therapie: konservativ, Platte bei Dislokation

  • Akromion-Fraktur: Therapie: konservativ oder Schraube/Zuggurtung bei Dislokation

  • Prozessus coracoideus: Therapie: konservativ oder Schraube/Zuggurtung bei Dislokation

Clavicula[Bearbeiten]

  • Fraktur ohne Dislokation: Therapie: Rucksackverband
  • „floating shoulder“: mediales 1/3 gebrochen, zusätzlich ipsilaterale Scapulahalsfraktur
    • Therapie: Plattenosteosynthese
    • Einteilung nach Jäger und Breitner

Acromioclavicular-Gelenk[Bearbeiten]

 Einteilung nach Tossy:
 1. Distorsion 
    --> Therapie: konservativ   
 2. Subluxation + Teilruptur der Bänder 
    --> Therapie: konservativ oder Schraube  
 3. Luxation + alle Bänder rupturiert
    --> Therapie: Schraubenosteosynthese   
 Cave: bei dorsaler Luxation ist eine Kompression der dort verlaufenden Gefäße möglich! 

Sternoclavicular-Gelenk[Bearbeiten]

  • Therapie: Plattenosteosynthese

Rotatorenmanschette[Bearbeiten]

  • Zur Rotatorenmanschette gehören definitionsgemäß:
    • M. subscapularis
    • M. supraspinatus
    • M. infraspinatus
    • M. teres minor
  • Therapie: Desault-Verband
  • Diagnostik:
    • Jobe-Test: M. Supraspinatus
    • Drop-Arm-Test: Mm. Supra- und infraspinatus
    • Belly-Press-Test: M. Subscapularis


Schultergelenks-Luxation[Bearbeiten]

  • 80 – 90% der Schultergelenks-Luxation luxieren nach vorne. Hintere Luxationen werden (vielleicht deshalb) aber gerne übersehen.
  • Im Bereich des Schultergelenks müssen noch zwei besondere Verletzungsmuster erwähnt werden:
    • Bankart-Läsion: Abriss des Labrum glenoidale bei vorderer Luxation
    • Hill-Sachs-Läsion: dorsolaterale Impression am Humeruskopf
  • Diagnostik: Röntgen vor und nach Reposition, DMS! (denke an N. Axillaris-Ast: Sensibilität über M. Deltoideus -Bereich)

  • Therapie: Reposition nach Hippokrates oder Arlt.