Cocktails/ Tiefseetaucher

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Cocktail Glass (Martini).svg Übersicht Cocktails Bouteille (for screen).svg Übersicht Zutaten

Tiefseetaucher

Der nicht sehr verbreitete Cocktail wurde 1984 von  Charles Schumann erfunden und gehört, zusammen mit Leichtmatrose und Schwermatrose, zu einer Trilogie von Rum-Punches mit Namen aus dem nautischen Bereich .

Zutaten

Zubereitung

Im Shaker auf gestoßenem Eis kräftig schütteln. In ein Super-Longdrink-Glas gießen, mit gestoßenem Eis auffüllen, ausgepresstes Limettenviertel dazu geben.

Hinweise

Dieses sehr rumlastige Getränk kann schnell ungenießbar werden, wenn kein guter Rum verwendet wird.

Ich möchte davor warnen, diesen Drink als Absacker nach anderen Drinks, vielleicht nach denen der Trilogie, zu konsumieren. Ein unkontrollierter Rauschzustand mit Gefahr der Intoxikation ist gegeben. Es handelt sich um die brisante Mischung von drei Rumsorten, denen zur Verdünnung lediglich 1/3 des Volumens an Saft zugesetzt werden, und in der ein Likör mit 40 Vol% auch noch als Verdünner(!) eingesetzt wird. Nur harte Naturen werden den Drink in angemessener Zeit, also bevor das Eis geschmolzen ist, genießen können.