Digital Signage/ Xibo

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Xibo[Bearbeiten]

Xibo ist, wie auch Screenly, eine Open-Source Digital Signage Software, welche seit der Veröffentlichung unter der AGPLv3 Lizenz von der Spring Signage Ltd. unterstützt wird. Diese bietet unter anderem einen fertigen Android Xibo Player an. Ebenfalls ist man dort in der Lage, sein Xiboprojekt in einer Cloud zu hosten.

Xibo besteht aus zwei Teilen. Einerseits aus dem zentralen Teil, im folgendem Xibo-Server genannt und aus dem Xibo-Signage-Player. Somit basiert es, wie auch Screenly, auf dem Client-Server-Prinzip.

Die aktuellen Versionen der Xibo-Signage-Player Software (die Clientsoftware) ist nur für Android und Windows erhältlich. Für die Android Software muss eine Lizenz pro Monitor/Display beschafft werden. Für solch eine Lizenz ist ein Endgeld fällig. Die Windowsversion hingegen ist kostenlos beziehbar. Zusätzlich zu der Software wird noch ein Webserver benötigt, auf welchem PHP und eine MySQL-Datenbank integriert werden muss. Solch einen Webserver kann man entweder selbst aufsetzten, oder aber man verlässt sich auf die von Xibo bzw. Spring Signage angebotene Cloudlösung und lagert diesen Webserver somit aus. Der Webserver wird benötigt um das CMS (Content Management System, dt. Inhalt Verwaltungssystem) aufzusetzen. Über dieses CMS werden später die Inhalte hochgeladen, auf Folien platziert und nach einem Zeitplan abgespielt. Wenn alles konfiguriert und den eigenen Bedürfnissen angepasst wurde, kann man in drei einfachen Schritten anfangen seine digitale Beschilderung mit Inhalten zu füllen.

Layout erstellen oder fertiges Layout benutzen[Bearbeiten]

Xibo bietet die Möglichkeit, den Monitor in Abschnitte zu unterteilen, welche unabhängig voneinander Inhalte abspielen können. So ist es möglich, auf einem Abschnitt das heutige Wetter zu präsentieren, auf einem anderen ein Standbild und auf dem Dritten bspw. ein Video.

Abzuspielende Inhalte in das Layout einfügen[Bearbeiten]

Wurde das Layout den Vorstellungen angepasst, kann es mit Inhalten befüllt werden. Welche Inhalte möglich sind wird später beschrieben.

Zeitplanung[Bearbeiten]

Über den im CMS integrierten Kalender, kann man nun die Abspielzeiten der einzelnen Inhalte festlegen und verwalten. Ist das geschehen, sollten die Inhalte zu der vorkonfigurierten Zeit auf dem Bildschirm erscheinen.

Die wichtigsten Funktionen auf einen Blick[Bearbeiten]

  • Funktionsumfang
  1. zeitgesteuerte Präsentation
  2. unterschiedliche Kampagnen und Layouts erstellen
  3. Unterstützung von Multimediainhalten
  4. mehrere Monitore (Clients) zentral verwalten
  • Medien-Typen Windowsclient
  1. Standbild
  2. Video
  3. Flash
  4. Powerpoint (muss auf dem Client installiert sein)
  5. Data Sets (Tabellen)
  6. Text
  7. Ticker (RSS Feed)
  8. Internetseiten
  9. embedded HTML
  10. Shell Commands
  • Medien-Typen Android-Client
  1. Standbild
  2. Video
  3. Text
  4. Ticker (RSS Feed)
  5. Internetseiten
  6. embedded HTML

Betriebssysteme[Bearbeiten]

Von offizieller Seite unterstützt Xibo Windows XP SP3, Windows Vista und 7 (nur 32-Bit). Installiert wird mit Hilfe von einer MSI-Installationsdatei. Außerdem wird Android unterstützt. Hierfür benötigt man jedoch kostenpflichtige Lizenzen. Es gibt auch die Möglichkeit Xibo unter Linux (Ubuntu 12.04) als Python Client zu betreiben. Dieser Client wird jedoch nur bis zur Version 1.6.x von Xibo unterstützt und erhält somit keine Upgrades mehr.

Auf der inoffiziellen Seite habe eine Handvoll Enthausiasten sich die Mühe gemacht und den Xibo Client so veränder, dass es die Möglichkeit gibt ihn auf einen RaspberryPi zu betreiben.