Diskussion:Assembler-Programmierung für x86-Prozessoren/ Befehlsreferenz

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Opcodes[Bearbeiten]

Soll es bald auch eine Beschreibung dieser Notation geben? --85.73.4.113 21:52, 25. Aug 2005 (UTC)
Habe ich gerade hinzugefügt. Sie entspricht der von INTEL benutzten Notation. -- Daniel B 18:35, 26. Aug 2005 (UTC)
BPL, SPL, DIL oder SIL gibt es die wirklich oder ist das ein typo? Ich habe gerade mehrere Bücher durchforstet (keins von Intel) und habe keinen einzigen Verweis dazu gefunden. Der Assembler unter Linux meldet auch einen Fehler.
Es fehlen bei r8 und r/m8 auch DL, DH --85.73.9.233 21:50, 26. Aug 2005 (UTC)
Die Register BPL, SPL, DIL und SIL gibt’s laut INTEL im 64 Bit Modus. Habe sie deshalb erst mal wieder entfernt. DL und DH habe ich eingefügt. -- Daniel B 07:09, 27. Aug 2005 (UTC)

Bei den Opcodes, wo die E-Register des i386 Verwendung finden fehlt der Präfix 6616. MfG Appaloosa 21:52, 6. Dez 2005 (UTC)

Wollte nur anmerken dass diese Referenz noch unvollständig ist. Z.B. loop call fehlen noch. MfG ein absoluter Assembler-Neuling

was noch so alles fehlt :)[Bearbeiten]

außer den vom vorschreiber erwähnten loop Befehle:

lea cmp lods(b/w) stos(b/w) scas(b/w) movs(b/w) cmps(b/w) ins(b/w) outs(b/w) call/(callf) ret/(retf) aaa aas daa das push pop pusha popa pushf popf lds les lss lcs idiv jmp/(jmpf) jz/je jnz/jne js jns jp/jpe jnp/jpo jc/jb/jnae jbe/jna ja/jnbe jae/jnb jl/jnge jle/jng jg/jnle jge/jnl in out sal sar rol ror rcl rcr sahf lahf setalc aam aad cbw cwd

Ich glaube XLAT fehlt noch. Trivalik