Diskussion:Babybuch: Stillen

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ich weiß leider nicht, wo ich's hinschreiben soll:[Bearbeiten]

Die Gefühlsseite fehlt ganz und gar - und dabei kann die Milch ja ganz allein durch psychische Einflüsse einschießen oder auch verschwinden. --Tschüß von Karin

Qualiät der Beiträge[Bearbeiten]

Hallo liebe Leute!

Wikipedia ist eine Enzyklopädie und kein Chatroom oder Blog. Information ist etwas anders als Meinung. Kinder, Mütter und Brüste sind individuell sehr unterschiedlich. Rein persönliche Erfahrung ist daher unwichtig. Und bitte: schaut noch mal über die Grammatik, die Syntax und die Wortwahl, bevor ihr etwas abschickt. Mvb 14:19, 20. Mai 2007 (CEST)

Ich glaub, du bist hier auf dem falschen Projekt gelandet. Das ist nicht Wikipedia, sondern Wikibücher. Hier werden keine Lexikonartikel verfasst, sondern Lehrbücher, die leider in der Regel nur von jeweils einem oder sehr wenigen Autoren wesentlich weiterentwickelt werden. Vor diesem Hintergrund ist zum Beispiel dieser Edit von dir mit der Begründung, der Abschnitt sei „nicht enzyklopädisch“, nicht sinnvoll. Der gelöschte Absatz enthält eine hilfreiche Information. Das ist es, was Wikibücher ausmacht. Ich habe deine Änderung aber nicht zurückgenommen, weil Birgit nicht mehr an diesem Buch weiterarbeitet. Ich werde es also auch nicht für sie beschützen.
Ich finde es aber prima, dass du genau so ein Krümelkacker bist wie ich, der sich über stilistische Fragezeichen auch so schön künstlich aufregen kann. Dann fühle ich mich jetzt nicht mehr so alleine hier. ;) новое тождество 14:52, 20. Mai 2007 (CEST)

Auch für ein Lehrbuch ist Objektivität ein sehr wichtiges Kriterium. Die von dir angesprochene Änderung von mir ist nötig, weil dort ein subjektiver Eindruck stand, der außer Vorwurf keine Hilfestellung bot. Wenn eine Mutter einen entzündeten Warzenhof hat, dann braucht sie ärztlichen Rat. Da hilft keine Stillberaterin und schon gar nicht eine Hebamme. Auch als vorbeugende Maßnahme half der Absatz nicht, da man die Zunge des Babys nicht herausholen kann. Mit Angst und Unsicherheit seitens der Mutter ist dem Kind nicht gedient.

Stell dir mal vor, jemand wollte so ein Kapitel wie dieses als Buchform veröffentlichen. Ich finde, solange man sich das nicht vorstellen kann, muss es überarbeitet werden. Es findet sich sicher noch jemand, die die gelöschten Absätze klar, objektiv und inhaltlich haltbar formuliert.

Noch kurz zur Form: es ist nicht kleinlich "Babies" mit "Babys" zu ersetzen, sondern peinlich, es nicht zu tun. Einem der mir mit "Willse kaufen Buch, eh, is billitsch" ein Buch anbieten würde, kaufte ich es ja auch nicht ab (um es mal plakativ und politisch unkorrekt auszudrücken). Mvb 21:51, 20. Mai 2007 (CEST)

Ich habe den Verdacht, dass gelöschte Absätze kaum jemandem auffallen. Sag bloß, du guckst ab und zu mal in der Versionsgeschichte einer Seite nach gelöschten Absätzen, die du vielleicht besser formulieren könntest.
Das besondere an diesem Projekt ist eben, dass Subjektivität und Theorienbildung hier im Gegensatz zur Wikipedia ganz geläufig ist. Es sind eben Lehrbücher. Da fällt es schwer, objektiv zu bleiben. новое тождество 23:08, 20. Mai 2007 (CEST)

Wie soll man denn Qualität in den Text bringen, wenn man keine Absätze löschen darf? Ein Kapitel eines Buchs ist doch kein Sammelsurium von schlecht formulierten und inhaltlich zweifelhaften Texten. In diesem Kapitl sind total unverständliche Absätze und sehr viele Rechtschreibfehler. Ich fange jetzt mit den Änderungen noch mal neu an, und ändere erstmal die Rechtschreibfehler. Danach baue ich einen total wirren Absatz aus, wobei als Erklärung "unverständlich" bedeutet, dass ich auch nach zehn Mal lesen keinen Sinn erkennen kann. Danach baue ich schrittweise die Absätze um oder lösche falsche Abschnitte und gebe ganz einfache Erklärungen dazu. Mvb 18:38, 21. Mai 2007 (CEST)

in Milchdrüse keine Muskulatur vorhanden[Bearbeiten]

In der Milchdrüse befindet sich keine Muskulatur, sondern ein spezielles Bindegewebe, dass Rezeptoren für Oxytocin hat. Nur so kommt der Milchejektionsreflex zustande- mit Muskulatur würde das nicht funktionieren.


Bitte Grammatik ändern:

"6.2 Einnahme von Vitaminen während dem Stillen" in "6.2 Einnahme von Vitaminen während des Stillens" (Der Genitiv ist dem Dativ sein Tod...)

Danke, ist geändert. Du darfst auch selber den Text verbessern. :)) -- Klartext 21:40, 1. Okt. 2008 (CEST)

Abpumpen[Bearbeiten]

Es sollte ergänzt werden (direkt am Anfang) Früh- und Risikogeborene [...] Zudem Sollte MM im Kühlschrank nicht 8 Tage lagern. Im Krankenhaus waren 24-48 Stunden üblich. Auch die Lagerzeiten bei anderen Temperaturen sollten überarbeitet werden.. Ich habe 5 Monate lang abpumpen müssen, bevor das Kind gestillt werden konnte, also rede ich aus persönlicher Erfahrung. Gruß, Jennifer 15:57, 3. Apr. 2010 (CEST)