Diskussion:C-Programmierung: Eigene Header

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Was überhaupt nicht klar wird: wozu brauche ich eine Headerdatei eigentlich? Bei dem angegebenen Beispiel hätte man doch auf eine Headerdatei leicht verzichten können!


ein Beispiel für einen Aufruf? mit/ohne 'extern' etc

Nun das hab ich jez eingefügt. Vielleicht sollte man das lieber in einem eigenen Abschnitt tun nur fehlt mir jez die Zeit. Werdz mir mal notieren. --Mik 20:02, 5. Jul. 2007 (CEST)

wird hier nicht definition und deklaration verwechselt?[Bearbeiten]

im kapitel "C-Programmierung: Variablen und Konstanten" heißt es noch: "Bevor eine Variable benutzt werden kann, müssen dem Compiler der Typ und der Bezeichner mitgeteilt werden. Diesen Vorgang bezeichnet man als Deklaration.

Darüber hinaus muss Speicherplatz für die Variablen reserviert werden. Dies geschieht bei der Definition der Variable. Es werden dabei sowohl die Eigenschaften definiert als auch Speicherplatz reserviert. Während eine Deklaration mehrmals im Code vorkommen kann, darf eine Definition nur einmal im ganzen Programm vorkommen."

ich folgere daraus, dass im header deklariert wird und in der c-datei definiert?!

Resourcenschonung vermeiden??[Bearbeiten]

"Eine Verwendung solcher Variablen sollte jedoch vermieden werden und dient vor allem in der Hardwarenahen-Programmierung der Resourcenschonung." Verstehe ich das richtig? Man soll die Verwendung vermeiden, weil es Resourcen schont? Kann jemand entweder den technischen Hintergrund oder die Grammatik erklären? Oder handelt es sich um einen einfachen Fehler? Meiner Meinung nach müsste es heißen: "Eine Verwendung solcher Variablen sollte vermieden werden, denn das dient vor allem in der hardwarenahen Programmierung der Resourcenschonung."


Bitte um Hilfe! Dies ganze Seite ist so (wissens)löchrig wie ein Schweizer Käse.[Bearbeiten]

Mal von der übertriebenen steifen Schreibart abgesehen, wo garantiert kein Auge offen und niemand wach bleibt, fehlt so einiges an code bei den Beispielen.

Wie etwa die main() Funktion die angeblich in jedem C-Prog vorhanden sein sollte, genau wie #include <stdio.h>. Scheint als ob der Autor sich hier für viel zu fein gehalten hat um sich herabzulassen diese Sachen auch noch mit ein/ab zu tippen oder er/sie hat sich für zu cool befunden um sich an solche Sachen zu binden.

Was auch immer es gewesen sein mag, könnte bitte jemand mit Sachverstand und Ahnung von dieser Materie noch mal über das Kapitel mit den headern drüber schauen und es umschreiben/neuschreiben/ausbessern?


Habe jetzt selbst wieder einmal mit angepackt, da sich wohl niemand von meinen hilferuf angesprochen gefühlt hat. (Trollige/bissige, unnötige und nicht gerechtfertigte Bemerkungen (von 84.131...) die diesem Buch und mir Steine in den Weg legen sollten, mal ausgenommen.)

Die Beispiele funktionieren, auch wenn das "extern" vor den Variablen jetzt nicht mehr unbediengt von nöten wäre. Auch die Erklärungen habe ich weitestgehen angepasst. Ein klein wenig Ergänzung zu Funktionen könnte es aber sicher noch vertragen. ;)

Hier läuft etwas ganz falsch[Bearbeiten]

In der dargestellten Header-Datei werden keine Funktionsprototypen (Deklarationen) angegeben, sondern die Funktionen definiert. Anders herum werden die Variablen per extern lediglich deklariert, aber nirgendwo definiert. Der Text scheint es richtig zu beschreiben, aber die Codebeispiele stimmen IMHO nicht.

Außerdem geht der Sinn der Trennung nicht wirklich aus dem Text hervor. Dafür bräuchte man ein Bespiel, wo verschiedene Quelltexte die gleiche Header-Datei verwenden. Habe leider keine Zeit, das sinnvoll reinzuschreiben. -- Pemu 16:35, 27. Okt. 2009 (CET)

Sehr gut gewählte Überschrift. Etliche Seiten des C-Buchs wurden von einer IP in ähnlichem Stil - ähm ja - zugerichtet. In der History der Seiten finden sich die ursprünglich brauchbaren Versionen. --84.131.152.82 16:49, 27. Okt. 2009 (CET) Schön, es hat sich jemand erbarmt --84.131.148.236 12:11, 10. Jan. 2010 (CET)