Diskussion:C-Programmierung: Sprachbeschreibung: Anweisungen

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wäre eine feinere Unterscheidung zwischen Deklaration und Definition, also z.B. (int a) und (int a = 1) nicht etwas besser im Hinblick auf die Modularisierung von C-Programmen oder den Umgang mit Zeigern ?

Ein deklarierter Zeiger verweist auf eine "willkürliche" Adresse während ein definierter Zeiger (z.B. int *a = NULL bzw. 0) eine mögliche Fehlerquelle ausschließt. Habe das jetzt nicht sofort geändert, da dieses Theme wohl viele Meinungen kennt!

Widerspruch[Bearbeiten]

In C-Programmierung:_Sprachbeschreibung:_Anweisungen#Begriffserklärungen steht: So darf der Ausdruck in Funktionen vom Typ void nicht angegeben werden. Ebenso darf der Ausdruck nur in Funktionen vom Typ void weggelassen werden. Aus dem zweiten Satz folgt, dass in allen Funktionen, die nicht vom Typ void sind, ein Ausdruck Pflicht ist. Oder? -- Klaus 23:11, 2. Aug. 2009 (CEST)[Antworten]